Henriksen MM, Andersen HU, Thorsteinsson B, Pedersen-Bjergaard U; Kopenhagen, Dänemark; Diabet Med 2019; 36: 62 – 69

Fragestellung: Die Epidemiologie einer asymptomatischen (stillen) Hypoglykämie ist nicht detailliert beschrieben. In dieser Studie wurden Inzidenz und Risikofaktoren einer asymptomatischen Hypoglykämie bei Typ-1-Diabetes untersucht.

Methodik: Eine Kohorte von 153 Personen mit Typ-1-Diabetes nahm über 6 Tage an verblindetem kontinuerlichen Glukosemonitoring (CGM) teil und erfasste hypoglykämische Symptome. Zu Studienbeginn wurde Hypoglykämiewahrnehmung (über drei verschiedene Methoden) klassifiziert und HbA1c und C-Peptid wurden gemessen. Hypoglykämische Episoden wurden definiert als interstitielle Glukose ≤ 3,9 mmol/l (IG 3,9) oder ≤ 3,0 mmol/l über ≥ 15 min; und wurden als asymptomatisch eingestuft wenn keine hypoglyämischen Symptome berichtet wurden.

Ergebnisse: Bei den Schwellen IG 3,9 und IG 3,0 lagen die Inzidenzraten hypoglykämischer Episoden bei 5,0 (7,9) [Median (IQR)] beziehungsweise 1,3 (3,4) Episoden/Personenwochen. Dreiviertel der Episoden waren asymptomatisch. Insgesamt erfuhren 77 % und 52 % der Teilnehmer eine oder mehrere Episoden einer asymptomatischen Hypoglykämie bei IG 3,9 und IG 3,0 [3,0 (6,2) und 1,0 (2,3) asymptomatische Episoden/Personenwoche]. In multivariater Analyse war Wahrnehmung positiv assoziiert mit asymptomatischer Hypoglykämie, insbesondere nächtliche Ereignisse; und negativ assoziiert mit symptomatischer Hypoglykämie. Hohe Insulindosen waren sowohl mit erhöhtem Risiko für asymptomatische und symptomatische Hypoglykämien assoziiert, während ein niedriger HbA1c und lange Diabetesdauer Risikofaktoren lediglich für symptomatische Hypoglykämie waren.

Schlussfolgerung: Asymptomatische Hypoglykämie stellt die Mehrzahl hypoglykämischer Ereignisse bei Typ-1-Diabetes dar. Verringerte Hypoglykämiewahrnehmung und hohe Insulindosen sind Risikofaktoren für symptomatische Hypoglykämie, jedoch andere konventionelle Risikofaktoren für schwere Hypoglykämie korrelierten nicht mit dem Risiko für asymptomatische Episoden.

Kommentar: Diese Studie betont die Wichtigkeit der Verwendung von GCM für die Erkennung von asymptomatischen hypoglykämischen Episoden, insbesondere bei Personen mit verringerter Hypoglykämiewahrnehmung.



Autor: Prof. Dr. med. Martin O. Weickert
University of Warwick (UK)

Erschienen in: Diabetes-Congress-Report, 2019; 19 (1) Seite 39