Therapie/Andere
Nebennierentumore

Kortisolausschüttung beeinflusst Sterblichkeit

Eine erhöhte Kortisolausschüttung von gutartigen Nebennierentumoren geht mit einer gesteigerten Sterblichkeit einher, vor allem bei Frauen unter 65 Jahren. Das belegt eine internationale multizentrische Studie, teilt das Uniklinikum Würzburg in einer Pressemeldung mit.
Digitalisierung in der Diabetologie:

Konstante Zunahme von Diabetes-Technologien

Kontinuierliche Glukosemessung, Flash-Glukosemessung, Insulinpumpen, automatisierte Insulin-Dosierung – immer mehr Menschen mit Diabetes nutzen diese modernen Technologien, die das Diabetes-Management erleichtern und helfen können, bessere Stoffwechselwerte zu erzielen. In welchem Ausmaß hat sich die Nutzung dieser Technologien verbreitet?
News
#entdeckergesucht

Neue KfH-Patientenbroschüre zu Bluthochdruck und Niere

Fast jeder Dritte weiß nichts von seiner Bluthochdruckerkrankung. Das kann schlimme Folgen haben, u.a. für die Nieren. Die neue Patientenbroschüre des KfH gibt Interessierten und Betroffenen Hintergrundwissen und praktische Tipps an die Hand.
NAFL/NASH

Forschende entwickeln Wirkstoff gegen Fettleberhepatitis

Bislang gibt es noch keine etablierte Therapie und kein zugelassenes Medikament gegen die nicht-alkoholische Fettleber-Entzündung. Ein neuartiges Medikament könnte nun einen Durchbruch für die Behandlung dieser Erkrankung bedeuten: die modifizierte Omega-3-Fettsäure Icosabutat.
Blutgerinnungsstörungen

Innovativer Ansatz zur Behandlung arterieller Thrombosen

Arterielle Thrombosen können zu Herzinfarkten oder Schlaganfällen führen. Im Krankheitsprozess spielen Blutplättchen (Thrombozyten) eine zentrale Rolle. Im Tiermodell zeigte sich nun, dass sich der Botenstoff CXCL12 als Zielstruktur zur Therapie von Blutgerinnungsstörungen eignen könnte, heißt es in einer Pressemeldung Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU).
Metformin-Therapie

Vitamin-B12-Mangel hochdosiert oral behandeln

Bei einigen Pharmakotherapien, etwa mit Säureblockern oder mit Metformin, droht auf Dauer ein Vitamin-B12-Mangel. Bis zu 30 Prozent der Patienten mit Diabetes unter Metformin-Therapie sind von einem Vitamin-B12-Mangel betroffen, berichtet ein internationales Experten-Team in einer aktuellen Publikation der American Diabetes Association (ADA), so eine Pressemeldung von Wörwag Pharma.
Diabetisches Makulaödem

Novartis erhält EU-Zulassung für Beovu

Die Europäische Kommission hat die Zulassung für Brolucizumab (Beovu) zur Behandlung von erwachsenen Patientinnen und Patienten mit Visusbeeinträchtigung infolge eines diabetischen Makulaödems (DMÖ) erteilt, so eine Pressemitteilung von Novartis. Die Zulassung für die Indikation DMÖ basiert auf den 1-Jahres-Daten aus den beiden Phase-III-Studien "KITE" und "KESTREL".
Medizingeschichte

Geboren vor 200 Jahren: Professor Adolf Kußmaul

Adolf Kußmaul war einer der bedeutendsten Internisten des 19ten Jahrhunderts mit breiten wissenschaftlichen Interessen. Dr. med. Viktor Jörgens wirft einen Blick auf das Leben und Wirken des Arztes, dem auch viele berühmte Patienten vertrauten.
Toujeo bei Typ-1-Diabetes

Weniger schwere Hypoglykämien und weniger Ketoazidosen

„Zu den Herausforderungen beim Management des Typ-1-Diabetes gehört neben dem Erreichen einer zufriedenstellenden glykämischen Kontrolle, das Vermeiden akuter Komplikationen, wie Hypoglykämien und diabetischer Ketoazidosen“, erklärte Professor Dr. Thomas Danne.
COVID-19

Infomaterial zum Schutz vor Corona in ukrainischer Sprache

Zur gesundheitlichen Versorgung für nach Deutschland geflüchtete Menschen aus der Ukraine, stellt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) umfassendes Informationsmaterial zum Schutz vor dem Coronavirus in ukrainischer Sprache zur Verfügung.
Schwerpunkt „Psychologie“

Stigmatisierung: Belastungen reduzieren

Der Begriff „Stigma“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet ungefähr soviel wie: Brandmal. Viele Menschen mit Diabetes fühlen sich genau so: gebrandmarkt. Warum das nicht gut ist, und wie sich das ändern lässt, sagt Ihnen Dr. Berthold Maier.
Schwerpunkt „Psychologie“

Psychotherapie von Scham und Schuld

Wenn in der Psychotherapie die Emotionen Scham und Schuld aufkommen, stellt dies häufig einen wichtigen und gleichzeitig schwierigen Punkt in der Behandlung dar: auf Seiten der Patient_innen, die es oft gewohnt sind, diese Gefühle möglichst zu unterdrücken und auf Seiten der Psychotherapeut_innen, für die es daher umso mühsamer ist, Scham bzw. Schuld bei ihren Patient_innen zu aktivieren, um an und mit den Emotionen arbeiten zu können.
Studie

Wechselwirkung: Faszien im Schulterbereich und Depression

Zwei neue Studien mit insgesamt 149 Probanden legen nahe, dass es Wechselwirkungen zwischen depressiven Störungen und dem muskulären Bindegewebe, den Faszien, im Nacken-Schulter-Bereich gibt. Ein Team um Prof. Dr. Johannes Michalak von der Universität Witten/Herdecke (UW/H) hat dies nun in einem wissenschaftlichen Artikel veröffentlicht.
Schwerpunkt „Psychologie“

#LanguageMatters: für Sprache sensibilisieren

In vielen anderen Ländern gibt es bereits eine Diskussion, wie man mit und über Menschen mit Diabetes sprechen kann, ohne sie herabzusetzen und zu stigmatisieren. Warum tun wir uns in Deutschland damit so schwer?
PCSK9-Inhibitor

Mit Alirocumab die LDL-C-Zielwerte erreichen

Seit der Wiedereinführung von Alirocumab (Praluent®) im April 2021 steht in Deutschland wieder mehr als ein PCSK9-Inhibitor zur Senkung erhöhter LDL-Cholesterin-Werte zur Verfügung. Die Verordnung von Alirocumab ist unter Einhaltung bestimmter Kriterien wirtschaftlich, verordnungs- und erstattungsfähig.
„Inklusion und Teilhabe“

DDG schreibt Medienpreise 2022 aus

Das Thema für die Medienpreisausschreibung 2022 der Deutschen Diabetes Gesellschaft lautet „Inklusion und Teilhabe: Welche Wege bei Menschen mit Diabetes aus der möglichen Isolation führen“. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2022.
Buchrezension

Diabetologie hochaktuell und umfassend

Zehn Jahre sind vergangen, seit die 6. Auflage des Standardwerks "Diabetologie in Klinik und Praxis" erschienen ist. Nun liegt die 7. Auflage vor – mit 80 Seiten mehr Umfang. Auch die Zahl der Herausgeber hat sich vergrößert, wie auch die der Autoren.
Buchrezension

Therapieversuche, Irrwege und Erfolge in der Diabetologie

Dr. Viktor Jörgens und Massimo Porta haben sich gemeinsam mit einem internationalen Autorenteam umfassend mit der Geschichte der Diabetologie beschäftigt. Das Ergebnis ist ein Buch mit spannenden Informationen.
„Avandia-Skandal“

Mediator: Nicht mal Mittelmaß

Manchmal mahlen juristische Mühlen langsam. Ob sie im Fall des jetzt in Paris vor Gericht abgeschlossenen Skandals um das „Diabetesmedikament“ Mediator immerhin gründlich gemahlen haben, ist Ansichtssache. Die dreistündige Urteilsverkündung benannte zumindest klar die Schuldigen.
Adjunktive Therapie

Adjunktive Pharmakotherapie bei Diabetes mellitus Typ 1

Die derzeit bestehenden Limitationen der subkutanen Insulintherapie schaffen den Bedarf zur Entwicklung effektiver und sicherer adjunktiver pharmakologischer Therapieansätze für Patienten mit Typ-1-Diabetes.