Prävention
Mikrobiom

Gut geschütztes Darm-Futter

Kieler Forscher fanden eine positive Korrelation von Niacinaufnahme und -serumkonzentration mit der a-Diversität und dem Vorkommen von Bacteroidetes, was auf einen günstigen Effekt auf das Mikrobiom schließen lässt. Sie entwickelten Mikrokapseln für die gezielte Supplementierung im Darm.
Prävention

Kuhmilch kann nichts dazu

Nach über 15 Jahren Forschung hat die Trigr-Studie ergeben, dass der Verzicht auf Kuhmilch-Proteine das Risiko für Typ-1-Diabetes nicht mindern konnte.
News
VDBD AKADEMIE

Prof. Müller-Wieland übernimmt Kuratoriumsvorsitz

Im Rahmen einer konstituierenden Sitzung kam das Kuratorium der VDBD AKADEMIE zusammen, um über die zukünftige Ausrichtung des Fort- und Weiterbildungsangebotes zu diskutieren und den neuen Kuratoriumsvorsitzenden zu wählen. Den Vorsitz für die kommenden drei Jahre übernimmt Prof. Dirk Müller-Wieland.
Diabetes-App in der DSP

Interview: „Wir müssen nützliche Anwendungen einfordern“

Wenn sich Ärzte nicht einmischen, entstehen Gesundheits-Apps, die keiner so richtig gebrauchen kann - finden drei Diabetologen,die im Interview zum Thema Apps Rede und Antwort stehen. Konkret geht es auch um die Nutzung der MyTherapie-App in der Praxis - und natürlich um die Digitalisierung und um den Traum, endlich alle Patientendaten auf einfache Weise zusammenführen zu können.
Prävention

Zweigeteilte Zuckersteuer

Zum 1. Januar 2017 hat die US-Ostküstenmetropole Philadelphia eine Steuer auf zuckergesüßte Getränke eingeführt. Eine Erhebung untersuchte jetzt, wie diese kommunale Steuer von den Einzelhandelsgeschäften und Restaurants umgesetzt wurde.
Umweltfaktoren

Gehen gefährdet Ihre Gesundheit

Öfter mal eine Station vor dem eigentlichen Ziel aus der Straßenbahn steigen? Was Diabetologen ihren Patienten gerne empfehlen, sehen Pneumologen im Licht einer aktuellen Lancet-Studie kritischer, wenn die Luft verschmutzt ist.
Editoral (Diabetes-Forum 4/2018)

Prävention des Diabetes mellitus Typ 2

Chefredakteur Dr. Martin Lederle wirft einen Blick auf den Status quo der Maßnahmen und -programme zur Prävention des Typ-2-Diabetes: Wo stehen wir? Und wo müssen wir hin.
Studienergebnisse

Optimierung kardio­vaskulärer Prävention in Hausarzt-Praxen

Hausärzte sind in der Lage und dazu bereit, verbesserte Konzepte zur kardiovaskulären Prävention in ihren Praxisalltag zu integrieren, stellt ein Forscher des Instituts für Hausarztmedizin am Universitätsklinikums Bonn im Rahmen seiner Habilitation fest.
Telemedizin

Beratergremium für Telemedizin-Start-up

Das DITG, Lebensstilprogramm-Entwickler um den medizinischen Leiter Prof. Dr. med. Stephan Martin, hat einen neuen beratenden Beirat benannt.
Lebensstil

Für die Leber: La Dolce Vita absetzen

Pünktlich zum neuen Jahr mit all seinen Vorsätzen hat die Deutsche Leberstiftung den Verzicht auf XXL-Größen bei Snacks sowie Getränken empfohlen; denn viele Erwachsene und auch Kinder haben durch sie bereits eine Fettleber.
Verhältnisprävention

Virchowsche Verhältnisse

Praktikern ist klar, dass die Mär von der Wohlstandskrankheit Diabetes nur die halbe Wahrheit ist. Sobald eine Lebensführung mit wenig Bewegung und viel energiereicher Nahrung möglich ist, trifft es eher die Armen. Dem Thema widmete sich jetzt auch die AG Soziales der DDG.
Kennzeichnung

Wann ist ein Rot ein Rot?

So richtig tot war die Ampel nie, jetzt ist wieder Schwung in die Diskussion über informativere Lebensmittelkennzeichnung gekommen. Auslöser war ausgerechnet eine Industrieinitiative – die wird allerdings als Verwässerung des Konzepts von Verbraucherverbänden abgelehnt.
Diabetesprävalenz

Unveränderte Dringlichkeit

In ihrem neuen Diabetes-Atlas schaut die IDF jetzt auch detaillierter auf die Altersgruppe über 65 Jahren; ebenfalls neu ist ein Kapitel zu Diabeteskomplikationen. Vor allem bietet das Werk aber wieder die aktuellsten Prävalenzzahlen zu Diabetes weltweit.
Task Force 2025

2025 kommt jährlich näher

Der Check-up 35 soll unter anderem den HbA1c umfassen, die Musterweiterbildungsordnung für die Zusatzbezeichnung Diabetologie auf hohem Niveau vereinheitlicht werden. Dies und mehr waren Fortschritte aus der Task Force Diabetologie 2025, die in Mannheim vorgestellt wurden.
Mehnerts Seiten

Diabetes & seine Komplikationen: Stufenschema der Prävention

Bislang war es üblich, eine Primär-, Sekundär- und Tertiärprävention zu unterscheiden, was aber der Situation nicht ganz gerecht wird. Professor Dr. Hellmut Mehnert stellt ein Schema mit fünf Stufen vor um die therapeutischen Bemühungen zu optimieren.
„Michel“ in Blau

Weltdiabetestag: Auswege aus der Diabetes-Falle

diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe hat zum Weltdiabetestag am 14. November ein Zeichen der Aufklärung gesetzt und sich in Hamburg bei der internationalen „Blue Monument Challenge“ beteiligt: Von 18.30 Uhr bis Mitternacht erstrahlte der „Michel“ (Hauptkirche St. Michaelis) – das Wahrzeichen der Hansestadt – in auffälligem Diabetes-Blau.
EASD-Poster-Session

Ein Strauß Stilfragen

Der Lebensstil besteht aus vielen verschiedenen Faktoren; ebenso vielfältig ist der Einfluss auf das Diabetesrisiko und den Verlauf einer Diabeteserkrankung. Poster auf der Session „Lifestyle, obesity and diabetes“ auf dem EASD-Kongress in Lissabon beschäftigten sich mit einigen von ihnen.
Aufklärungsaktion

Raus aus der Dunkelziffer

Bereits im 13. Jahr tourt „Gesünder unter 7“ durch Deutschland und bringt das Thema Diabetes in die Einkaufszentren. Mitte Juli in Nürnberg ging es wieder um Risikoentdeckung – und den Umgang mit der „Diagnose“ Prädiabetes.
Prävention

Auf den Rauchverbots-Lorbeeren ausgeruht

Deutschland sei laut einem aktuellen WHO-Report fast schon die Raucherecke Europas, darauf weist die DGP hin und drängt unter anderem auf ein Werbeverbot.
VDBD

„Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten“

Die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) setzt sich für eine bessere und effektivere Präventionspolitik ein. Seit deren Gründung im Jahre 2010 ist der VDBD mit an Bord, zunächst eher als "stiller Teilhaber", mittlerweile als aktiver Partner, der an Arbeitssitzungen in Berlin teilnimmt und sich in Projekte einbringt.