Prävention
Prävention

Gesunder Lebensstil mit Typ 2 = längeres Leben

Eine neue Studie zeigt, wie sehr sich Lifestyle-Veränderungen und gute Werte positiv auf die Lebenserwartung von Menschen mit Typ-2-Diabetes auswirken. Die Politik solle nun endlich die Diabetes-Prävention und einen gesunden Lebensstil gezielt fördern, fordert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG).
Adipositasprävention

Werbung wirkt (leider)

Werbung kann die Kalorienaufnahme bei Kindern steigern. Das hat jetzt eine australische Studie gezeigt. Die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten sieht darin ein Argument, gegen an Kinder gerichtete Werbung für energiereiche Lebensmittel vorzugehen.
News
3D-Bildgebungsverfahren zeigt:

Kein gestörter Leptin-Transport bei ständigem Hunger

Viele übergewichtige Menschen vermissen das Gefühl, satt zu werden. Bisher nahm man an, das läge an einem gestörten Transport des Sättigungshormons Leptin ins Gehirn. Das ist so aber nicht richtig, wie neue Studienergebnisse zeigen. Möglich wurde die Arbeit durch ein neues 3D-Bildgebungsverfahren, was erlaubt, den Weg des Hormons im Gehirn als Video nachzuverfolgen.
Welt-Adipositastag

Für bessere Aufklärung und gegen Stigma­tisierung bei Adipos...

Der BVMed hat sich zum heutigen Welt-Adipositastag gegen die Stigmatisierung und Diskriminierung von Patienten mir krankhafter Adipositas und für eine bessere Aufklärung über die metabolischen Ursachen ausgesprochen. Adipositas müsse als Krankheit betrachtet und die entsprechenden Rahmenbedingungen für eine bedarfsgerechte Versorgung geschaffen werden. Dazu gehöre auch die bariatrische Chirurgie.
Diabetesprävention

Parteipolitik und Prävention

Entschiedene Maßnahmen zur Diabetesprävention fordert die Taskforce „Diabetologie 2025“ in ihrem Zehn-Punkte-Papier. Die Zwischenbilanz nach zwei Jahren ist eher ernüchternd. Aus der Politik kommen zwar hoffnungsweckende, aber leider auch windelweiche Ansätze.
PERSEAS Study:

Elafonisos Island: Diet, Lifestyle, Cardiovascular Morbidity

The dietary habits, the level of physical activity and smoking play a key role in changing cardiovascular risk factors and the observation of their changes over time can reveal patterns that may help in the primary prevention.
Typ-1-Diabetes

Neue wissenschaftliche Trends bei der Prävention

Typ-1-Diabetes ist die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindes- und Jugendalter. Die Inzidenz in Europa steigt. Effektive Ansätze zur präventiven Behandlung von Typ-1-Diabetes sind deshalb dringend erforderlich.
Prävention

Hohes Diabetesrisiko: intensive Lebensstil-Umstellung hilft

Menschen sprechen unterschiedlich gut auf Präventionsmaßnahmen an. Typ-2-Diabetes lässt sich nicht in jedem Fall durch gesunde Ernährung und Bewegung abwenden. Bei Prädiabetes mit Risikofaktoren wie Fettleber und verminderter Insulinsekretion ist eine intensivierte Lebensstilumstellung jedoch wirksam, wie eine Präventionsstudie zeigt.
KiGGS

Dicke Kinder: mehr Gewicht auf Prävention

Jedes siebte Kind in Deutschland ist zu dick. Das zeigt die neue Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS), die das Robert Koch-Institut im März in Berlin vorgestellt hat. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) fordert hier die Politik weiter zum Handeln auf.
Prävention

Sozialstatus? Gesundes Essen für alle Kids!

Erhebungen wie die KiGGS-Studie zeigen es immer wieder: Die Prävention des Typ-2-Diabetes muss schon im Kindes- und Jugendalter losgehen. Die DDG fordert hier konkrete Maßnahmen.
Prävention

Kneipe auf Rezept

In der Maastricht-Studie fand sich, dass sozial isolierte Menschen häufiger mit Typ-2-Diabetes diagnostiziert werden als Personen mit größeren sozialen Netzwerken. Also könnte die Förderung von sozialer Integration ein vielversprechendes Ziel von Präventionsstrategien sein, so die Autoren.
Lebensstil

Eine Antwort aus 42

Kanadische und irische Forscher untersuchten 54 klinische Studien, in denen Menschen mit Typ-2-Diabetes ihre Ernährungsweise ändern sollten. 42 verschiedene Interventionsansätze fanden sie – und suchten nach den erfolgsversprechenderen. Ihr Fazit: Mehr Unterstützung ist nötig.
Mikrobiom

Gut geschütztes Darm-Futter

Kieler Forscher fanden eine positive Korrelation von Niacinaufnahme und -serumkonzentration mit der a-Diversität und dem Vorkommen von Bacteroidetes, was auf einen günstigen Effekt auf das Mikrobiom schließen lässt. Sie entwickelten Mikrokapseln für die gezielte Supplementierung im Darm.
Prävention

Kuhmilch kann nichts dazu

Nach über 15 Jahren Forschung hat die Trigr-Studie ergeben, dass der Verzicht auf Kuhmilch-Proteine das Risiko für Typ-1-Diabetes nicht mindern konnte.
Prävention

Zweigeteilte Zuckersteuer

Zum 1. Januar 2017 hat die US-Ostküstenmetropole Philadelphia eine Steuer auf zuckergesüßte Getränke eingeführt. Eine Erhebung untersuchte jetzt, wie diese kommunale Steuer von den Einzelhandelsgeschäften und Restaurants umgesetzt wurde.
Umweltfaktoren

Gehen gefährdet Ihre Gesundheit

Öfter mal eine Station vor dem eigentlichen Ziel aus der Straßenbahn steigen? Was Diabetologen ihren Patienten gerne empfehlen, sehen Pneumologen im Licht einer aktuellen Lancet-Studie kritischer, wenn die Luft verschmutzt ist.
Editoral (Diabetes-Forum 4/2018)

Prävention des Diabetes mellitus Typ 2

Chefredakteur Dr. Martin Lederle wirft einen Blick auf den Status quo der Maßnahmen und -programme zur Prävention des Typ-2-Diabetes: Wo stehen wir? Und wo müssen wir hin.
Studienergebnisse

Optimierung kardio­vaskulärer Prävention in Hausarzt-Praxen

Hausärzte sind in der Lage und dazu bereit, verbesserte Konzepte zur kardiovaskulären Prävention in ihren Praxisalltag zu integrieren, stellt ein Forscher des Instituts für Hausarztmedizin am Universitätsklinikums Bonn im Rahmen seiner Habilitation fest.
Telemedizin

Beratergremium für Telemedizin-Start-up

Das DITG, Lebensstilprogramm-Entwickler um den medizinischen Leiter Prof. Dr. med. Stephan Martin, hat einen neuen beratenden Beirat benannt.