CGM
Typ-1-Diabetes

HypoDE-Studie setzt klinische und wissenschaftliche Impulse!

Erstmalig wurden die Ergebnisse der HypoDE-Studie einem internationalen Publikum vorgestellt. Die Studie untersuchte, welchen Beitrag CGM zur Behandlung von Hypoglykämieproblemen bei Menschen mit einem Typ-1-Diabetes leisten kann.
Diabetes-Rundumblick:

Epidemiologie, MODY-Diabetes und Interpretation von CGM-/FGM

Auch in diesem Jahr wurden beim alljährlichen "Face 2 Face"-Symposium in Frankfurt aktuelle Themen der Diabetologie durch hochkarätige Referenten in verschiedenen Symposien adressiert.
News
Prof. Dr. Henrik Semb

Semb übernimmt Institut f. Translationale Stammzellforschung

Zum 1. August übernimmt Prof. Dr. Henrik Semb die Leitung des neu gegründeten Instituts für Translationale Stammzellforschung am Helmholtz Zentrum München. Der Schwede arbeitet an einer Zellersatztherapie bei Typ-1-Diabetes mithilfe von Stammzellen.
Neue S2e-Leitlinie

„Kryptogener Schlaganfall und offenes Foramen ovale“

Ein vergleichsweise einfacher Eingriff zum Verschluss des offenen Foramen ovale (PFO) kann das Risiko für einen Schlaganfall deutlich verringern, wenn zuvor eine sorgfältige Diagnostik keine Hinweise auf andere Schlaganfallursachen erbrachte. Das ist die wichtigste Aussage der neuen S2e-Leitlinie „Kryptogener Schlaganfall und offenes Foramen ovale“.
rtCGM-System

CE-Kennzeichnung für das „Dexcom G6“

Das Real-Time-CGM-System „Dexcom G6“ hat nach der Zulassung in den USA im vergangenen Jahr nun auch die CE-Kennzeichnung erhalten – und kann somit in Deutschland und dem restlichen EU-Raum vertrieben werden. Die Markteinführung erfolgt wohl noch in diesem Jahr.
Insulinpumpe oder CGM-System:

Wovon profitieren Patienten am meisten?

Viele assoziieren CGM-Systeme ausschließlich mit Pumpenträgern. Doch seit in Studien auch der Effekt von CGM-Systemen auf die Therapieerfolge unter intensivierter Insulintherapie untersucht wird, gehört diese Wahrnehmung zunehmend der Vergangenheit an.
Closed-Loop-Systeme

Practical Closed Loop Therapy: Education and Implementation

Was Patienten von der Closed-Loop-Therapie wissen und erwarten, warum Schulung zu den Systemen auch bei Behandlern und Pflegepersonal so wichtig ist und mit welchen Hürden bei dieser Therapieform gerechnet werden muss, war Thema eines gut besuchten Symposiums beim ATTD.
Bis zu 6 Monate

„Eversense XL“-CGM-System nun mit doppelter Laufzeit

Der Langzeit-Sensor des neuen „Eversense XL“-CGM-Systems kann nun ab sofort bis zu 6 Monate – anstatt wie bislang bis zu 90 Tage beim Vorgängermodell – unter der Haut getragen werden, wo er alle fünf Minuten die Glukosewerte misst.
Diagnostika

Werte schaffen

In der Provalue-Studie konnte ein integriertes, personalisiertes Diabetesmanagement die Blutzuckereinstellung verbessern, wahrscheinlich, weil das Konzept die Therapieanpassung erleichterte. Gut geschlagen hat sich im Therapiealltag auch Senseonics Eversense-Glukosesensor.
ATTD-Kongress

Messen, Analysieren und Agieren

Neben der eigentlichen Hardware und ihrer Performance geht es in der Diabetestechnik immer mehr auch um Algorithmen und Informationserhebung und -verarbeitung. Das konnte man auch auf den Postern sehen, die auf dem ATTD-Kongress Mitte Februar präsentiert wurden.
Kommentar

Do it yourself: Wer trägt das Risiko?

Dr. Katrin Kraatz anlässlich einer Pro-Contra-Session beim Kongress der International Diabetes Foundation in Dubai zu der Frage „Ist das Selbstbauen bei Medizinprodukten, die normalerweise einen langen und aufwendigen Zulassungsweg durchlaufen, in Ordnung?“.
Closed-Loop-Systeme

Debate: "We are not waiting vs. we are waiting"

Beim Kongress der International Diabetes Foundation ging es in diesem Jahr u.a. um das Thema "do-it-yourself Artificial pancreas". Bei einer Pro-Contra-Session wurde die Frage „Warten bis Closed-Loop-Systeme offiziell zugelassen sind oder selbst aktiv werden“ diskutiert.
Interview

„Klassische Blutzuckermessung ist stark unter Druck“

Glukosemessung Die Revolution in der Glukosemessung durch CGM-Systeme und das Flash Glukose Monitoring (FGM) hat nicht nur positive Folgen für die Diabeteswelt. Die klassische Blutzuckermessung etwa leidet gewaltig unter diesen Innovationen. Am Rande eines Pressegesprächs in Berlin blickte der VDGH-Vorstandschef Matthias Borst in die digitale Zukunft.
Gesundheitspolitik

Bayern und Hessen: MDK häufig gegen CGM

CGM ist für insulinpflichtige Diabetiker Kassenleistung - diese Regelung gilt seit September 2016. Einige Krankenkassen verzichten bei der Kostenübernahme sogar komplett auf die Prüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung. Anders sieht die Situation in Bayern und Hessen aus.
Branchenbarometer

Rückgang beim Absatz klassischer Blutzucker­messsysteme hält...

In Berlin hat der Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) heute sein Branchenbarometer 2018 präsentiert: Demzufolge setzt sich der Negativtrend beim Absatz klassischer Blutzuckermesssysteme, die mehr und mehr von modernen Glukosemesssystemen zurückgedrängt werden, fort.
Standpunkt

CGM und berufliche Tätigkeiten: neue Realitäten!

Während früher Menschen mit Diabetes viele Berufe nicht ausführen durften, weil die Sicherheitsbedenken zu groß waren, hat sich dies erheblich geändert. Bei der Beurteilung gilt es, den individuellen Fall zu sehen und zwischen den verschiedenen Diabetestypen und -therapien zu differenzieren.
"HYPO-TRIAS"

Eine neue Metrik für die Beurteilung von Hypoglykämien

Traditionell wird die Ausprägung einer Hypoglykämieproblematik anhand der Ereignisrate an symptomatischen oder auch asymptomatischen, aber messtechnisch gesicherten Hypoglykämien pro Zeitintervall beschrieben. Durch CGM ergeben sich wesentlich mehr Parameter.
Diabetes-Hilfsmittel

Kassenleistung – aber wann

Bei der Verordnung von Hilfsmitteln gibt es klare Regeln. Die sollten die Diabetesprofis genau kennen. Oliver Ebert sagt Ihnen, worauf Ihre Patienten achten sollten.