CGM
Diabetestechnologie

Einfluss von physikalischen Faktoren auf die Funktion

Medizinprodukte, die bei der Diabetestherapie eingesetzt werden, sind einer Reihe von Umweltfaktoren ausgesetzt, die einen Einfluss auf die Funktionsgüte und -sicherheit der Produkte haben können. In dieser Übersichtsarbeit werden die wesentlichen Faktoren beleuchtet.
Glukosemessung

Warum „Pi mal Daumen” die Gesundheit gefährden kann

Medikamente, Auffälligkeiten im Blutbild wie z. B. abweichende Hämatokritwerte und extreme Temperaturen können die Ergebnisse der Blutzuckermessung verfälschen – und zu therapeutischen Fehlentscheidungen führen. Dr. Oliver Schubert-Olesen erklärt, warum verlässliche Messergebnisse so wichtig sind und wie man Patienten hilft, Messfehler zu vermeiden.
News
Proben aus Fr1da-Studie:

Weiterhin mehr Kinder mit SARS-CoV-2 infiziert als bekannt

In der Studie „Fr1da“ werden Kinder auf ein Typ-1-Diabetes-Frühstadium untersucht. Die Blutproben wurden nun auch auf Coronavirus-Antikörper analysiert. Dabei zeigte sich: In der zweiten Corona-Welle waren 3- bis 4-mal mehr Kinder mit SARS-CoV-2 infiziert, als über PCR-Tests gemeldet. Ein Zusammenhang zwischen Typ-1-Diabetes und COVID-19 bei Kindern wurde nicht festgestellt.
Kontinuierliche Glukosemessung & Closed-Loop-Systeme

Neues aus der Diabetestechnologie

Der Einsatz von Technologie in Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus hat in den vergangen Jahren massiv an Bedeutung gewonnen. Die kontinuierliche subkutane Glukosemessung hat das Selbst-Monitoring der Patienten erheblich erweitert.
CGM-Systeme

Kalibration: So oft wie nötig und so genau wie möglich

Um genaue Glukosewerte zu erhalten, müssen die meisten CGM-Systeme von den Anwendern regelmäßig nach den Vorgaben des Herstellers kalibriert werden – das ist so ähnlich wie mit Instrumenten, die regelmäßig gestimmt werden müssen. Wie genau das „Stimmen“ von CGM-Systemen funktioniert, erklärt Dr. Torben Biester.
rtCGM-System

Einschneidender Wechsel

Ascensia Diabetes Care hat Ende August eine strategische Partnerschaft mit Senseonics bekannt gegeben, in deren Rahmen man zum exklusiven weltweiten Vermarktungspartner zum Beispiel der Eversense-CGM-Systeme wird. Das heißt, dass Roche diese Rolle verlieren wird.
Glukosemessung

Nächste Sensor-Generation angekündigt

Die dritte Version von Abbotts Freestyle Libre steckt in den Startlöchern, sie hat Ende September das CE-Kennzeichen erhalten. Der Sensor liefert jetzt minütlich Daten an die App – und ist noch mal kleiner geworden.
Kardiologie

Weniger Hypos nach Infarkt

Hohe wie niedrige Blutzuckerwerte sind nach einem Myokardinfarkt mit erhöhter Krankenhausmortalität assoziiert. Die auf dem EASD vorgestellte Liberate-Studie untersuchte bei Menschen mit Typ-2-Diabetes nach Infarkt den Effekt von Flash-Glukosemessung auf die Blutzuckerkontrolle.
Real-Time-CGM

Das neue „FreeStyle Libre 3“-System erhält CE-Kennzeichen

Wie Abbott heute meldet, hat die neueste Generation seines „FreeStyle Libre“ die CE-Kennzeichnung erhalten. Das neue rtCGM-System liefert wie gewohnt automatisch Echtzeit-Glukosemesswerte mit optionale Alarmen – mit dem, laut Unternehmensangaben, nun weltweit kleinsten und dünnsten verfügbaren Sensor. Auch das Design ist neu, der Preis bleibt der alte.
Diabetestechnik

Interoperable Tandemfahrt

Seit Mitte Juli ist die Kombination aus Dexcoms G6 Glukosesensor und der Insulinpumpe t:slim X2 des Herstellers Tandem auch in Deutschland auf dem Markt. Besonderheit der Pumpe: Der Algorithmus kann neu aufgespielt und so um Funktionen eines Hybrid-Closed-Loop erweitert werden.
Irritationen und Allergien

Unerwünschte Hautreaktionen auf CGM-Systeme

Moderne Systeme zur Glukosemessung (CGM) erleichtern mittlerweile vielen Menschen mit Diabetes das Leben. Doch es kann auch zu Problemen kommen: Immer wieder berichten Patienten über Hautreaktionen durch die Sensoren – von Irritationen bis hin zu allergischen Kontaktekzemen. Der Diabetologe Dr. Tewes weiß, was zu tun ist.
D.U.T-Report

Akzeptanz für Selbstbau

Welchen Stellenwert haben Closed-Loop-Systeme jetzt und in Zukunft? Und was halten Ärzte eigentlich davon, wenn Patienten sich ihren eigenen Closed Loop konstruieren? Das waren Fragen in einer Umfrage bei mehr als 300 diabetologisch tätigen Ärzten zu Technologie und Digitalisierung.
Schwerpunkt „Geriatrie“

Technologie: Geräte an Bedürfnisse anpassen

Betagte Diabetespatienten profitieren durchaus von der neuen Technik, etwa von der Alarmfunktion bei der kontinuierlichen Glukosemessung. Wesentlich ist aber ein auf den betagten Patienten und seine Bedürfnisse zugeschnittenes Gerät, das eine leichte Handhabung zulässt. Hilfreich sind auch Diabetes-Apps.
Schwerpunkt: „CGM und Ernährung“

Bald neue Ernährungsleitlinien

Wann ist mit neuen Leitlinien zur Empfehlung Ernährung und Diabetes zu rechnen? Welche Inhalte werden sie haben. Dr. Astrid Tombek und Dr. Nicola Haller berichten hier.
Schwerpunkt: „CGM und Ernährung“

Besonderheiten bei CGM- Schulung

Schulung in der Diabetologie wird als "Anleitung zum Selbstmanagement" bezeichnet. So funktioniert das beim Thema CGM und Ernährung.
Schwerpunkt: „CGM und Ernährung“

AGP und Bewertung von Ernährungsverhalten

Analyse Bei Menschen mit Diabetes spielt die Art und Weise, sich zu ernähren, eine besondere Rolle. Welchen Stellenwert hat die kontinuierliche Glukosemessung dabei? Dr. Jens Kröger weiß es.
ATTD-Konferenz

Lebendige Technik

Vier Tage Diabetestechnologie: Das war die ATTD-Konferenz Ende Februar in Madrid. Eines der Hauptthemen war Closed Loop, aber natürlich nicht nur, denn Technologie lässt sich in diesem Bereich vielseitig einsetzen. Wir haben Informationen und Meinungen zusammengetragen.
Ulrike Thurm im Interview

SPECTRUM shorts - Videos zur CGM-Nutzung

Wenn Gruppenschulungen nicht stattfinden können, müssen Diabetes-Experten kreativ werden. Ulrike Thurm hat gemeinsam mit ihren Co-Autoren des Schulungsprogramms SPECTRUM und dem T1Day-Team eine Serie von Videos zur CGM-Nutzung für Menschen mit Diabetes erstellt. Lena Schmidt hat sie interviewt.
AGDT

Alltag mit CGM bietet einiges an Überraschungen!

Beim letzten Treffen des Round Table CGM wurde eine Reihe von Aspekten bei der alltäglichen Nutzung von CGM-Systemen diskutiert. Dabei gibt es für viele Aussagen keine evidenzbasierten Daten, sie reflektieren aber die Kenntnisse und Wahrnehmungen der RTC-Mitglieder.