Insulin
Medikamentenforschung

Insulin-Kapsel zur oralen Einnahme beweist sich in Studie

US-Forscher haben eine Kapsel mit einer winzigen Mikronadel entwickelt, die im Tierversuch Insulin über den Magen zuverlässig in den Blutkreislauf abgeben konnte und – insofern sie sich auch in Humanstudien beweisen sollte – somit eines Tages als Alternative zur Insulininjektion eingesetzt werden könnte.
Innovationen

Insulinforschung: Gibt es noch bessere Insuline?

In den nächsten Jahren ist zu erwarten, dass es zahlreiche Neuentwicklungen in der Insulintherapie geben wird. Inwieweit alternative Applikationswege in Zukunft die subkutane Applikation ersetzen, ist derzeit noch kritisch zu hinterfragen. Professor Thomas Forst berichtet.
News
Forschung

Lebensstil hinterlässt Spuren im Gehirn

Sport ist gesund, Alkohol und Rauchen sind es nicht. Diese Erkenntnis hat sich inzwischen in weiten Teilen der Bevölkerung durchgesetzt. Forscherinnen und Forscher konnten nun zeigen, dass sich eine gesunde bzw. ungesunde Lebensführung auch im Gehirn widerspiegelt - ebenso wie soziale Kontakte.
DDG-Pressekonferenz

Wie der digitale Wandel Menschen mit Diabetes hilft

Die Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen schreitet rasch voran. Laut der Deutschen Diabetes Gesellschaft bieten moderne Technologien und die digitale Datenerfassung gerade für Menschen mit chronischen Erkrankungen eine große Chance.
Aufklärungskampagne

Insulintherapie: Insuline im Vergleich

Menschen mit Typ-2-Diabetes haben häufig nach Beginn einer Insulintherapie Unterzuckerungen und nehmen an Körpergewicht zu, so die gängige Meinung. Warum ist das so? Die Antwort gab Dr. Tobias Wiesner bei einer Pressekonferenz von Sanofi. Außerdem gibt es neue Termine für "Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 plus".
Hypoglykämie-Probleme

Hypo-Ursachen finden, Strategien erarbeiten

Das Schulungsprogramm HyPOS ("Hypoglykämie – Positives Selbstmanagement") richtet sich an insulinbehandelte Diabetiker, die ihre Unterzuckerungen schlecht oder erst spät wahrnehmen, sowie an Patienten, die häufig schwere Hypoglykämien haben.
Kommentar

Insulin degludec kommt zurück

Patienten, die seit September 2015 weiterhin das Basalinsulin Tresiba (Insulin degludec) verwenden wollten, mussten dies bisher aus dem Ausland beziehen. Jetzt bringt Novo Nordisk es zurück auf den deutschen Markt.
Faster aspart

Klinische Daten zur Anwendung bei Diabetes Typ 1 und 2

Seit April 2017 ist Faster aspart, eine weiterentwickelte Formulierung von Insulin aspart mit rascherem Wirkbeginn und kürzerer Wirkdauer, auf dem europäischen Markt erhältlich. Studien belegen eine schnellere anfängliche Resorption und Insulinwirkung und bessere postprandiale Blutzuckerkontrolle.
Zuverlässiger, wiederverwendbarer Schutz

ViViCap - Gegen den Abbau von Insulin bei Extremtemperaturen

Die Klimaschutzkappe ViViCap kann einen positiven Einfluss auf Compliance und Therapieerfolg bei Diabetes haben. Auch bei extremer Hitze hält sie die Insulintemperatur über 12 Stunden auf < 29 °C und gewährleistet so zuverlässigen Schutz gegen den Abbau des Insulins.
Typ-2-Diabetes

2018: mehrere positive Studien-Daten zu Toujeo publiziert

Im vergangenen Jahr wurden mehrere Ergebnisse von randomisierten kontrollierten sowie Real-World-Studien veröffentlicht, die die günstiges Hypoglykämieprofil von Insulin glargin 300 E/ml unterstreichen. Auf einer Pressekonferenz des Herstellerunternehmens Sanofi im Dezember wurden diese nochmals gebündelt vorgestellt.
Therapieansätze

Neue Therapiestrategien beim Diabetes mellitus Typ 2

Die Diabetestherapie des Typ-2-Diabetes mit neuen Therapiestrategien nahm einen großen Raum beim diesjährigen ADA ein. In einem Symposium wurde insbesondere über Duale und Triple Agonisten des Inkretinsystems und neue modifizierte Insuline gesprochen.
Fiasp

Wirksame Blutzuckerkontrolle bei Kindern und Jugendlichen

In der Phase-3-Studie onset 7 zeigt das Mahl­zeiteninsulin Fiasp bei Kindern und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes eine wirksame Blutzucker­kontrolle gegenüber der Anwendung mit konventionellem Insulin aspart (NovoRapid). Basierend auf diesen Daten strebt der Hersteller eine rasche Zulassung für diese Patientengruppe an.
Langzeitinsulin

Comeback von Tresiba: Insulin kehrt zurück

Mehr als drei Jahre ist es mittlerweile her: Im Sommer 2015 hatte Novo Nordisk bekannt gegeben, dass es das Basalinsulin Tresiba (Insulin degludec) vom deutschen Markt nimmt. Jetzt kehrt es zurück!
Typ-2-Diabetes

Paradigmenwechsel im Konsens

Was als Positionspapier von ADA und EASD begann, ist längst eine Art weltweite Leitlinie für die Behandlung des Typ-2-Diabetes geworden. Die auf dem EASD-Kongress vorgestellte Überarbeitung setzt wieder aufsehenerregende Akzente, zum Beispiel GLP-1-Rezeptoragonisten vor Insulin.
Basalinsuline

Detailblick auf Bright-Ergebnissen

Die Bright Studie lieferte den ersten Vergleich von Insulin glargin 300 E/ml und Insulin degludec. Auf der diesjährigen Tagung der European Association for the Study of Diabetes in Berlin wurden jetzt Detailanalysen vorgestellt.
Hypoglykämien

Gegen die Ohnmacht, über schwere Unterzuckerungen zu reden

Über Unterzuckerungen wird nicht gern gesprochen, obwohl sie doch die Therapie, die Lebensqualität und im Extremfall sogar das Überleben der Menschen mit Diabetes beeinflussen. Ein Symposium auf dem EASD änderte das und sprach nur darüber.
Tresiba

Neuere Studiendaten vorgestellt – Wiederein­führung am 1.12.

Reduziertes Risiko für Hypoglykämien bei bestimmten Patientengruppen: Auf einer Pressekonferenz des Herstellerunternehmens Novo Nordisk zur Wiedereinführung von Insulin degludec (Handelsname: „Tresiba“) in Deutschland wurden neuere Studiendaten zum Wirkprofil des Basalinsulins präsentiert.
Insulinmarkt

Biosimilar-Insuline: Stand der Dinge

Mit der Einführung von Biosimilar-Insulinen ist die Hoffnung verknüpft, eine größere Auswahl von Insulinen zu günstigeren Preisen für die Behandlung insulinpflichtiger Diabetes-Patienten zur Verfügung zu haben. Es bleibt abzuwarten, welche Rolle BioIns in den nächsten Jahren spielen werden.
Falldiskussion

Pump-Tuning – oder SmartGuard als Glukosesitter in der Nacht

Stabile Glukoseverläufe ohne große Schwankungen, besonders in der Nacht, sind der Wunsch eines jeden Patienten mit Typ-1-Diabetes. Bei vorhandenem Verständnis stellt das Pump-Tuning eine sehr gute Option dar, auch wenn es so nicht vorgesehen ist.
„TAKE CONTROL“-Studie

Selbsttitration von Insulin bietet Vorteile für Patienten

Menschen mit Diabetes, die ihre Insulindosen selbst titrieren, weisen eine besseren HbA1c-Wert auf und erreichen häufiger ihren Nüchternblutzucker-Zielwert, ohne, dass es dabei zu Hypoglykämien kommt als dies bei Patienten der Fall ist, bei denen der Arzt die Titration vornimmt. Dies zeigen die Ergbnisse der „TAKE CONTROL“-Studie.