Insulin
Typ-2-Diabetes

Insulineinstellung: Tresiba und Fiasp punkten bei Umfrage

Die Hypoglykämierate bei Basalinsulinen und eine einfache Anwendung bei Bolusinsulinen sind bei Ärzt:innen wichtige Kriterien bei der Einstellung auf Insulin, wie eine von Novo Nordisk in Auftrag gegebenen Online-Befragung zeigt. Die beiden Insulinanaloga Tresiba und Fiasp erhielten dabei gute Ergebnisse.
Insulin

Optimale Lagerung von Insulin: eine kritische Neubewertung

Insulinformulierungen sind temperatur­empfindlich. Es ist notwendig, diese gemäß den Herstellerangaben aufzubewahren, um die Wirksamkeit des Insulins zu erhalten. Der Lagerung sollte deshalb mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden - sowohl bei den Diabetesteams wie auch den Patienten.
News
Toujeo®

Mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes

Bei der Behandlung von Menschen mit Typ-1-Diabetes steht neben der Vermeidung möglicher Langzeitschäden die Verhinderung akuter Komplikationen im Vordergrund. Insulin glargin 300 E/ml (Toujeo) kann zur Verbesserung der Situation beitragen.
Hohe Beteiligung

Weltdiabetestag auch digital ein Erfolg

Aufgrund der Corona-Krise fand der Weltdiabetestag am 14. November für Betroffene, Angehörige und Interessierte dieses Jahr digital statt - und erreichte auch in diesem Format eine hohe Reichweite.
Medizingeschichte

Bantings Insulin-Idee

Dank des Tagebuchs von Frederick Banting kann man auf den Tag genau nachvollziehen, wann der Kanadier seine bahnbrechende Idee zur Isolierung von Insulin hatte: Es war frühmorgens am 31. Oktober 1920, also vor 100 Jahren. Mit dieser Idee begann eine Jahrhundertgeschichte.
Typ-2-Diabetes

Definierte Fixkombi-Klientel

Seit zehn Monaten ist in Deutschland nun eine Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Rezeptoragonist verfügbar. Auf einer Online-Veranstaltung berichtete Dr. med. Thorsten Siegmund über erste Erfahrungen mit Glargin 100 E/mL und Lixisenatid in einem einzigen Pen.
100 Jahren Insulin

Vor 100 Jahren: Bantings Insulin-Idee am 31. Oktober 1920

Am 31. Oktober 1920 hatte ein junger Arzt namens F. G. Banting in Kanada die Idee seines Lebens: aus Bauchspeicheldrüsen etwas zu gewinnen, mit dem man Diabetes behandeln könnte. Es gelang ihm, den bekannten Stoffwechselforscher Prof. MacLeod an der Universität Toronto davon zu überzeugen, ihm ein Labor zur Verfügung zu stellen, um seine Ideen zu verwirklichen …
Vorgefüllte Patronen

„Fiasp PumpCart“ soll Einstieg in Pumpentherapie erleichtern

Ab Oktober steht eine neue, mit dem kurzwirksamen Insulinanalogon Fiasp vorgefüllte Patrone für die Insulinpumpentherapie zur Verfügung. Sie sind kompatibel mit den Pumpensystemen „Accu-Chek Insight“ und „myLife YpsoPump“ und sind auch in einer Bündelpackung verfügbar.
Insulinpumpe

Insight ermöglicht noch schnellere Einsichten

Die Insulinpumpe Accu-Chek Insight ist jetzt direkt per Bluetooth auslesbar. Damit können Diabetes­teams noch schneller mit der Datenanalyse beginnen.
Mahlzeiteninsulin

Neue Formel zu mehr Physiologie

Im September soll mit einer noch schnelleren Neuformulierung des Insulin lispro das zweite Mahlzeiteninsulin der zweiten Generation in Deutschland auf den Markt kommen. Es verspricht, noch näher dran zu sein an der physiologischen Insulinsekretion.
Insulin

Wie wär′s mit wöchentlich?

Daten zum einmal wöchentlichen Insulin icodec, zur schnelleren Aspart-Formulierung Fiasp und zur oralen Formulierung von Semaglutid wurden auf einer Pressekonferenz von Novo Nordisk vorgestellt.
Diabetestechnik

Interoperable Tandemfahrt

Seit Mitte Juli ist die Kombination aus Dexcoms G6 Glukosesensor und der Insulinpumpe t:slim X2 des Herstellers Tandem auch in Deutschland auf dem Markt. Besonderheit der Pumpe: Der Algorithmus kann neu aufgespielt und so um Funktionen eines Hybrid-Closed-Loop erweitert werden.
AGDT

Ein System zur automatisierten Insulindosierung (AID)?

Seit Langem gibt es Bemühungen, künstlich die biologischen Prozesse nachzuahmen, die für die Glukosehomöostase notwendig sind. Wird dieser Traum vieler Patienten nun langsam und schrittweise wahr? Ein Überblick über AID-Systeme.
Mikropumpensystem

Entwicklung einer neuen Patch-Pumpe für die Insulintherapie

Das Mikropumpensystem Accu-Chek® Solo wurde entwickelt, um eine kleine, unauffällige Patch-Pumpe zur Insulinabgabe zur Verfügung zu stellen, die verschiedene Bedürfnisse von Patienten mit Typ-1-Diabetes erfüllt.
Typ-1-Diabetes & Sport

Erstmals internationale Therapieempfehlungen publiziert

Zum ersten Mal haben Forschende internationale Empfehlungen bezüglich Typ-1-Diabetes und Sport als Therapieergänzung veröffentlicht. Diese sollen Menschen mit Typ-1-Diabetes sicheres Sporttreiben ermöglichen – basieren auf den Möglichkeiten des modernen Blutzuckermanagements.
Bluetooth-Funktion

Insulinpumpe „Accu-Chek Insight“ jetzt direkt auslesbar

Die Insulinpumpe „Accu-Chek Insight“ lässt sich ab sofort auch direkt auslesen: Behandler können die Insulinpumpe einfach über Bluetooth mit dem „Accu-Chek Smart Pix 2“-Auslesegerät verbinden. Auch für die Patientenversion der Smart-Pix-Software kann diese Funktion hinzugefügt werden.
Insulin

URLi: Wie schnell hätten Sie es denn gerne?

Beim ATTD stellte Tim Heise vom Profil-Institut in Neuss zusammenfassend den Stand der Entwicklung bei dem neuen ultraschnell wirkenden Insulin von Eli Lilly vor. Dieses prandiale Insulin stellt eine neue Formulierung von Insulin lispro dar.
Typ-2-Diabetes

Umfrage: Insulinstart häufig einfacher als anfangs vermutet

Muss bei Menschen mit Typ-2-Diabetes die Therapie auf Insulingaben umgestellt werden, ist bei nicht wenigen Patienten die Skepsis zunächst groß; viele befürchten dadurch Einschränkungen bei der Lebensqualität. Die Ergebnisse einer Umfrage belegen nun, dass diese Vorbehalte bei der Mehrheit der Befragten unbegründet waren – auch dank modernen Insuline.
Basalinsulin-Analoga

CONCLUDE-Studie: Drei unterschiedliche Schlussfolgerungen

In der CONCLUDE-Studie sollte bei hypoglykämiegefährdeten Patienten beantwortet werden ob Insulin degludec (Tresiba) Insulin glargin 300 E/ml (Toujeo) hinsichtlich der Rate an Unterzuckerungen überlegen ist. Die Ergebnisse lassen drei divergierende Schlussfolgerungen zu.
Diagnostik

Nicht nur subkutan spritzen

Ein neues, von Bremer Forschern entwickeltes Testverfahren will eine Untersuchung des Fettgewebes und eine KI-gestützte Analyse von Messwerten nutzen, um bei Typ-2-Diabetes präzise individualisierte Therapievorschläge zu machen.