Komorbidität Andere
Study

Glycated Haemoglobin and Obstructive Sleep Apnoea

An evaluation of the association between obstructive sleep apnoea and glucose metabolism in humans without diabetes diagnosis.
Fortbildung

Impfungen – das sollte man wissen

Das Thema Impfen ist gerade jetzt wegen der Covid-19-Pandemie wieder in aller Munde. Gibt es eigentlich besondere Risiken, und sollten Menschen mit Diabetes spezielle Dinge beachten? Antworten von Dr. Gerhard-W. Schmeisl.
News
Patientenversorgung

Bundestag berät über DMP Adipositas

Im Rahmen eines vorgelegten Gesetzentwurfs zur Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung ist die Einführung eines DMP Adipositas geplant. Die DDG begrüßt dies als Teil der Nationalen Diabetesstrategie und bietet Unterstützung an.
VDBD

Geschlechtersensible Versorgung – Frauengesundheit

Allzu häufig finden frauenspezifische Aspekte keinen oder zu wenig Eingang in die Versorgung und Therapie von Patientinnen. Auch in der Diabetes-Therapie erfahren bspw. hormonelle Schwankungen im weiblichen Organismus häufig keine große Beachtung, dabei können sie maßgeblich die Insulinwirkung beeinflussen. Die Lösung: eine geschlechtersensible Versorgung.
CME-Fortbildung

Altershypogonadismus, Typ-2-Diabetes & metabolisches Syndrom

Zwischen Altershypogonadismus, Typ-2-Diabetes und dem metabolisch-vaskulären Syndrom besteht eine multidirektionale Beziehung. In diesem Fortbildungsartikel erhalten Sie alle wichtigen Informationen rund um die Testosterontherapie.
Diabetes, COVID-19, Krankenhaus

Strategiefragen und Krankenhausfälle

Adipositas- und Diabetes-Prävention sind gerade in der Pandemie bedeutend: Die Nationale Diabetes-Strategie muss deshalb endlich an Fahrt aufnehmen, forderten Diabetesexperten beim Diabetes Kongress 2021.
Corona und Diabetes

Potenzierte DKA-Gefahr

In einer aktuellen Studie wurde die mit einer diabetischen Ketoazidose assoziierte Sterblichkeit bei Patienten mit und ohne Covid-19 untersucht. Die Autoren fanden dabei „besorgniserregende Befunde“, die tiefergehend untersucht werden müssten.
Diagnose Diabetes

Kampf der Ketoazidose

Aktuelle Zahlen belegen: Die diabetische Ketoazidose (DKA) ist leider auch bald 100 Jahre nach der ersten Insulinbehandlung eines Menschen mit Typ-1-Diabetes immer noch kein Relikt aus grauer Vorzeit. Mehr Aufklärung und eine bessere Versorgung sollen helfen.
Fortbildung

Korrelation: Covid-19, Blutgerinnung und Thrombose

Gibt es medizinische Zusammenhänge zwischen Covid-19 und der Bildung von Blutgerinnseln im Sinne von Thromboembolien? Dr. Gerhard-W. Schmeisl hat sich das einmal genauer angesehen und berichtet hier darüber.
SARS-CoV-2-Infektion

Kardiologische Rehabilitation nach peripherer Lungenarterien...

Der vorliegende Patientenfall zeigt die langwierige und teils problematische Rekonvaleszenz nach ausgeheilter COVID-19 sowie die Gefahr kardiovaskulärer Komplikationen auch nach Abklingen der Akutphase.
Kardiovaskuläre Erkrankungen

Herzinsuffizienz – Gibt es Licht am Ende des Tunnels?

Die häufige Koexistenz von Diabetes mellitus und Herzinsuffizienz ist inzwischen verstärkt in den Fokus geraten. Auch bei der letzten Frühjahrstagung der Diabetes-Akademie Bad Mergentheim wurde dazu referiert.
Schwerpunkt „Polypharmazie“

Wenn weniger mehr ist

Risikobewusstsein, ­Medikationsanalyse und konsequentes Deprescribing bei Polypharmazie: diese Themen hat Apotheker Manfred Krüger in diesem Titelthema für Sie aufbereitet. Was das alles bedeutet, erfahren Sie im folgenden Beitrag.
Schwerpunkt „Polypharmazie“

Polypharmazie aus hausärztlicher Sicht

Polypharmazie ist und bleibt ein Thema in der Hausarztmedizin. Leitlinien sind hier nicht immer zielführend. Menschen mit mehreren chronischen Erkrankungen müssen häufig eine Unmenge an Medikamenten einnehmen, was aber auch nicht immer verhindert werden kann.
Schwerpunkt „Polypharmazie“

Polypharmazie: Risiken minimieren

Menschen mit Diabetes haben meist auch andere Erkrankungen. So kann es vorkommen, dass Patienten manchmal 20 oder mehr Medikamente zu sich nehmen. Ob dieser Cocktail wirklich einen Sinn ergibt, ist fraglich. Dr. Martin Lederle mit Fakten.
Diabetes und Covid-19

Dem Pandemie-Doppelschlag ausweichen

Diabetes kann durchaus ein Risikofaktor für eine Covid-19-Erkrankung sein, vor allem bei schlecht eingestellter Blutzuckerkontrolle. Warum das so ist, war Thema eines Online-Symposiums im Rahmen der virtuellen Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft.
COVID-19

Höheres Risiko – welche Schutzmaßnahmen sind möglich?

Die häufig kompromittierte Immunbarriere in der Mund­höhle vieler Menschen mit Diabetes erhöht das Risiko für einen schweren Verlauf bei einer SARS-CoV-2-Infektion. Welche Schutz­maßnahmen sind aktuell über die behördlichen Maßnahmen und Regeln hinaus möglich?
Schwerpunkt: Urologie

Erektile Dysfunktion und Diabetes

Ein weit verbreitetes Tabuthema in der heutigen Gesellschaft ist die männliche Impotenz. Obwohl sie bei Diabetespatienten gehäuft auftritt, wird sie selbst bei fachdiabetologischen Anamnesen von den Betroffenen verschwiegen und nur selten von Ärztinnen und Ärzten angesprochen.
Schwerpunkt: Urologie

Risiko: Schlechte glykämische Kontrolle

Professorin Dr. med. Ruth Kirschner-Hermanns leitet die Sektion Neuro-Urologie in der Klinik der Urologie und Kinderurologie im Universitätsklinikum Bonn. Wir wollten von ihr wissen, unter welchen urologischen Problemen besonders Menschen mit Diabetes leiden.
Schwerpunkt: Urologie

Optionen bei erektiler Dysfunktion

Die erektile Dysfunktion (ED) ist eine medizinische Erkrankung mit weitreichender Bedeutung für die betroffenen Männer und ihre Partnerinnen oder Partner. Heutzutage ist eine evidenzbasierte, differenzierte und individuelle Therapie für Patienten möglich. Bei Beachtung der möglichen Kontraindikationen und richtiger Therapieauswahl sind die Erfolgsraten in den meisten Fällen hoch.