Komorbidität
BVKD - Die Diabetes-Kliniken

Niereninsuffizienz bei Diabetes und Anämie

Das multiple Myelom kommt statistisch zwar nicht häufig vor, ist aber eine interdisziplinäre Herausforderung wegen der hohen Morbidität. Onkologe Dr. Peter Fix schildert einen typischen Fall aus seinem Alltag.
VDBD

VDBD-Symposium auf der DDG-Herbsttagung

In Mannheim standen insbesondere zwei Themen im Fokus: Diabetes und Mundgesundheit sowie Diabetes und Herz. Zwei Bereiche, die großen Einfluss auf Blutzuckerwerte und Gesundheit von Menschen mit Diabetes haben können.
News
Gesünder unter 7 PLUS

Die Termine für 2018 stehen fest

Die im Jahr 2005 von Sanofi initiierte Diabetes-Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ startet ins 14. Jahr. Die ausgewerteten Daten des letzten Jahres unterstreichen, wie wichtig es ist, weiter zu informieren.
Diabetisches Fußsyndrom

G-BA-Beschlüsse zu HBO in Kraft getreten

Am 11. Januar sind die aktuellsten Beschlüsse (September 2017) des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Hyperbaren Sauerstofftherapie bei diabetischem Fußsyndrom in der Krankenhausbehandlung und der vertragsärztlichen Versorgung in Kraft getreten.
Selbstmanagement

Diabetes-Technologie: Wie ist der Einfluss auf die Psyche?

Die Jahrestagung der AG Diabetes und Psychologie 2017 hatte die "Innovationen in der Diabetestechnologie und -behandlung" aus psychologischer Perspektive zum Thema. Im Vordergrund standen damit verbundene Chancen, aber auch die Herausforderungen für Patienten und deren Diabetesteams.
Impfschutz bei Diabetes

Influenza und Pneumokokken: Umsetzung der Impfempfehlungen

Impfungen gegen Influenza- und Pneumokokkeninfektionen werden für Kinder, Menschen > 60 Jahre und Diabetiker vielfach empfohlen, jedoch bei manchen dieser Gruppen nicht ausreichend umgesetzt.
Schwerpunkt „Gefäßerkrankungen“

Aortenaneurysma

Aortendissektion, intramurales Hämatom sowie penetrierendes Aortenulkus: das alles versteht man unter einem akuten Aortensyndrom. Wie lässt es sich am besten diagnostizieren und therapieren?
Schwerpunkt „Gefäßerkrankungen“

Akutes Aortensyndrom und pAVK

Diagnostik und Therapie von Gefäßerkrankungen sind insbesondere bei Menschen mit Diabetes eine vordringliche Aufgabe. Dabei sollte auch der Früherkennung großes Augenmerk geschenkt werden.
Kardiovaskuläre Endpunkte zu Insulinen:

Die DEVOTE-Studie

Seit Jahren wird diskutiert ob eine Insulintherapie bei Typ-2-Diabetes nachteilige Effekte auf Herz-Kreislauf-Komplikationen (und Krebs) hat. Die kardiovaskuläre Sicherheit des neuen Basalinsulins degludec sollte in der DEVOTE-Studie nachgewiesen werden.
DDG-Herbsttagung

Praxiswissen unterm Wasserturm

Zur 11. Herbsttagung der DDG geht die Reise dieses Jahr nach Mannheim. Ein Novum ist, dass der Kongress gleichzeitig die 41. Jahrestagung der Deutschen Hochdruckliga ist. DiabetesNews stellt einige Highlights aus dem zweitägigen Kongressprogramm vor.
Metabolisches Syndrom bei Kindern

IDEFICS hilft bei Obelix-Risiko

Ein neues Referenzsystem zur frühzeitigen Diagnose des Metabolischen Syndroms bei Kindern ermöglicht diese jetzt auch bis hinunter zum Alter von drei Jahren. Grundlage des jetzt auch als Online-Tool nutzbaren Systems ist die europäische IDEFICS-Studie.
pAVK

Beine, Herz und Hirn

4,5 Millionen Deutsche leiden unter einer pAVK. Besonders gefährlich ist diese unterschätzte Erkrankung, weil mit ihr ein hohes Risiko für Herzerkrankungen, Schlaganfälle und damit eine hohe Sterblichkeit verbunden ist. Bei den DGK-Herztagen wurden die neuen ESC-Behandlungsleitlinien vorgestellt.
Kardiologische Rehabilitation

Überblick über die Bewegungstherapie nach Sternotomie

Die Sport- und Bewegungstherapie hat in der kardiologischen Rehabilitation einen besonderen Stellenwert. Allerdings bestehen zum jetzigen Zeitpunkt keine Leitlinien hinsichtlich des körperlichen Trainings nach einer Sternotomie-Operation.
Perspectives in Diabetic Neuropathy:

Update on Diagnostic Criteria and Treatment Options

Treatment options for Diabetic sensorimotor polyneuropathy, a common complication in patients with diabetes, are various: An update on current diagnostic and therapeutic approaches.
Diabetisches Fußsyndrom

G-BA: Hyperbare Sauerstofftherapie künftig auch ambulant

Patienten mit schwerem diabetischen Fußsyndrom können künftig auch ambulant mit der hyperbaren Sauerstofftherapie (HBO) behandelt werden. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Donnerstag diese Leistungsausweitung zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung beschlossen.
CANVAS und DEVOTE

Sicheres Herz und weniger Hypoglykämien

Während des Kongresses der Amercian Diabetes Association (ADA) in San Diego, Kalifornien, wurden die großen kardiovaskulären Sicherheitsstudien DEVOTE und CANVAS vorgestellt. Ergebnisse und Beobachtungen.
Schwerpunkt „Diabetisches Fußsyndrom“

Schritt für Schritt zu mehr Mobilität

Nach Amputationen spielt die Rehabilitation eine besonders wichtige Rolle. Allgemein dauert der Rehabilitationsprozess mehrere Monate. Worauf es schwerpunktmäßig ankommt und wie eine optimale Versorgung im Idealfall verläuft, lesen Sie hier.
Neue Empfehlungen der Hochdruckliga:

Blutdruckzielwerte stärker individualisieren

Bisher galt ein Zielblutdruck von unter 140/90 mmHg – gemäß dem Motto „one fits all“. Auf Basis neuer Studienergebnisse hat nun die Deutsche Hochdruckliga e.V. (DHL) diese Empfehlung überarbeitet und für Herz-Kreislauf-Risikopatienten einen neuen Zielbereich festgelegt.
Schwerpunkt „Diabetisches Fußsyndrom“

di_CAP – innovative Therapieoption

Die Versorgung chronischer Wunden ist in den letzten Jahren immer relevanter geworden und wird in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Kaltes medizinisches Plasma ist eine Behandlungs­option bei komplexen Wunden. Lesen Sie, wie das Verfahren erfolgversprechend angewendet werden kann.
Sonderveröffentlichung

Mit Benfotiamin gegen den Vitamin B1-Mangel

Die diabetische Neuropathie ist weit verbreitet. Deren Progression wird gefördert durch den bei Patienten mit Diabetes weit verbreiteten Mangel an Vitamin B1 (Thiamin).
Video-Beitrag

Neue Wege der Prävention: