Abstracts
Typ-1-Diabetes

Canagliflozin als additive Therapieoption

Diese Studie untersucht bei Erwachsenen mit Typ-1-Diabetes die Effektivität und die Sicherheit von Canagliflozin, einem Natrium-Glucose Cotransporter-2 Inhibitor, als additive Therapie zu Insulin.
Jugendliche mit Typ-1-Diabetes

Stabile Stoffwechselwerte: Bedeutung exekutiver Funktionen

Das erfolgreiche Selbstmanagement des Typ-1-Diabetes erfordert kognitive Kompetenzen, die heute durch den Begriff exekutive Funktionen zusammengefasst werden. Im Übergang zur Adoleszenz übernehmen junge Leute die Verantwortung für ihr Diabetesmanagement.
Hypoglykämie

Asymptomatische Hypoglykämie bei Typ-1-Diabetes

In dieser Studie wurden Inzidenz und Risikofaktoren einer asymptomatischen (stillen) Hypoglykämie bei Typ-1-Diabetes untersucht. Bisher wurde die Epidemiologie nicht detailliert beschrieben.
Kardiovaskuläre Erkrankung

Alirocumab nach akutem Koronarsyndrom

Patienten mit stattgehabtem akuten Koronarsyndrom haben ein hohes Risiko für ein erneutes ischämisches Ereignis. Kann Alirocumab das kardiovaskuläre „Outcome“ unter intensiver Statinbehandlung verbessern?
Makroangiopatische Komplikationen

Geschlechtsunterschiede bei koronaren Plaques

In dieser Studie ging es um die Bestimmung von Unterschieden in der Zusammensetzung koronarer Plaques sowie inflammatorischer Biomarker bei Männern und Frauen mit neu dioagnostiziertem Typ-2-Diabetes.
Pädiatrischer Typ-1-Diabetes

Trends und zyklische Variationen der Inzidenz

Vor dem Hintergrund eines nahezu universellen Anstiegs der Inzidenz eines Typ-1-Diabetes im Kindesalter, lassen Berichte aus einigen Ländern vermuten, dass sich die Stärke des Anstiegs vermindert. Einzelne Berichte beschreiben eine zyklische Variation der Inzidenz.
Verschiedenes

HbA1c und nicht-diagnostizierter Diabetes

In dieser retrospektiven, populationsbasierten Querschnittsstudie wurden 67-jährige Personen in Dänemark eingeladen an einem Screening-Programm teilzunehmen, welches auf kardiovaskuläre Erkrankungen und Diabetes fokussiert ist.
Folgeerkrankungen

Frakturanalyse bei Typ 2 und Vergleich mit Glimepirid

Es sollte der Effekt von Empagliflozin auf Knochenbrüche und die Knochendichte bei Patienten mit Typ-2-Diabetes anhand von gepoolten Placebo-kontrollierten Studiendaten erfasst und mit Glimepirid verglichen werden.
Technik

Insulingabe mittels Closed-Loop auf der ­Allgemeinstation

Erfahrungen zeigen, dass das Closed-Loop-System die Blutglukosekontrolle bei Patienten mit Typ-1-Diabetes verbessert. Es sollte untersucht werden, ob das Closed-Loop-System auch die Blutglukosekontrolle bei Typ-2-Diabetes auf der Allgemeinstation verbessert.
Patienten mit Typ-2-Diabetes

Kosteneffektivität einer Selbstmanagement-Website

Es sollte die Kosteneffektivität eines webbasierten Selbstmanagementprogramms für Menschen mit Typ-2-Diabetes (HeLP-Diabetes) im Vergleich zur üblichen Versorgung untersucht werden.
Eine randomisierte kontrollierte Studie (E-LIFT Studie)

Typ 2 und NAFLD: Effekte von Empagliflozin auf das Leberfett

Die Studie untersucht den Effekt von Empagliflozin auf das Leberfett von Patienten mit Typ-2-Diabetes und nichtalkoholischer Fettleber-Erkrankung mittels MRT-erfasster Protonen-Dichte-Fett-Fraktion (MRI-PDFF).
Typ-1-Diabetes

Anhaltende Reduktion schwerer Hypoglykämien bei Erwachsenen

Die schwere Hypoglykämie ist eine gefürchtete Komplikation bei Typ-1-Diabetes; dennoch wurde nur in wenigen Studien untersucht, ob eine Prävention durch ein optimiertes Selbstmanagement (Schulung, therapeutische und technologische Unterstützung) wirksam ist.
Kinder mit neu diagnostiziertem Typ-1-Diabetes

Autoritärer Erziehungsstil und Stoffwechseleinstellung

Die Autoren untersuchten sowohl im Quer- als auch im Längsschnitt die Assoziationen zwischen elterlichen Erziehungsstilen und dem HbA1c ihrer Kinder in einer Kohorte von Familien mit Kindern, bei denen ein Typ-1-Diabetes festgestellt worden war.
Psychologie

rtCGM bei Erwachsenen mit Typ-1-Diabetes

Die Autoren untersuchten, ob die Inzidenz und Schwere von Hypoglykämien durch die Nutzung von rtCGM-Systemen bei Personen mit Typ-1-Diabetes, die sich mit mehreren Insulininjektionen täglich (MDI) behandeln, reduziert werden kann.
Körperliche Aktivität

Pankreasfett und Betazellfunktion

Die Studie belegt, dass besonders ektopes Fett (in Pankreas, Leber und am Herzen) ungünstige Stoffwechseleffekte und kardiovaskuläre Risiken verursacht.
Klinische Prädiktoren

Depression und Typ-2-Diabetes

Risikofaktoren für eine Depression können früh nach der Diagnose eines Typ-2-Diabetes identifiziert werden und scheinen unabhängig zu sein von möglichen Begleiterkrankungen.
Hyperkaliämie

Hyperkaliämie und Diabetes

Ziel war die Untersuchung von Inzidenz, Risikofaktoren und klinischen Endpunkten einer Hyperkaliämie im Alltag bei Personen mit Diabetes. Dafür wurde das dänische Gesundheitsregister im Zeitraum 2000 - 2012 herangezogen.
Makroangiopathische Komplikationen

Rivaroxaban bei Vorhofflimmern und Typ-2-Diabetes

Ziel war die Erfassung der Wirksamkeit und Sicherheit von Rivaroxaban vs. Warfarin in der täglichen klinischen Praxis, bei Personen mit nicht-herzklappenabhängigem Vorhofflimmern und Diabetes.