Abstracts
Dysglykämie und koronare Herzkrankheit

Glukosestoffwechsel­störung und Risikofaktor-Management

Diese europäische Studie untersuchte ein Screening auf Dysglykämie und das Risikomanagement von Patienten mit koronarer Herzkrankheit in Bezug auf Standards der Europäischen Leitlinien für kardiovaskulär kranke Menschen.
Typ-2-Diabetes

Die SCALE Insulin randomisierte kontrollierte Studie

Das primäre Ziel dieser Studie war es, den Effekt von 3 mg Liraglutid versus Placebo auf das Gewicht von Menschen mit Übergewicht oder Adipositas und Insulin-behandeltem Typ-2-Diabetes zu untersuchen.
Hypoglykämie

Grenzwerte für die Therapie neonataler Hypoglykämien

Neugeborene werden auf Hypoglykämie untersucht mit dem Ziel, Hirnschäden zu vermeiden. Es gibt jedoch keinen Konsens, was den Grenzwert betrifft, ab dem eine Hypoglyämie behandelt werden soll, und die nicht in einer Übertherapie resultiert.
Ernährung / Adipositas

Alter, Adipositas und Diabetesrisiko

Ziel war die Untersuchung der Assoziation zwischen sarkopenischer Adipositas und einem Abfall der geschätzten GFR bei Personen mit Typ-2-Diabetes.
Kardiologie

Niedrigdosiertes Colchicin nach Myokardinfarkt

Bei Patienten mit kürzlich aufgetretenem Myokardinfarkt führt Colchicin in einer Dosis von 0,5 mg täglich zu einem signifikant niedrigeren Risiko für ein ischämisches kardiovaskuläres Ereignis als Placebo.
Typ-2-Diabetes

Wirbelkörperfrakturen bei Typ-2-Diabetes

Es sollte untersucht werden, ob Individuen mit Typ-2-Diabetes ein erhöhtes Risiko für Wirbelkörperfrakturen aufweisen, sowie das Risiko für nicht vertebrale Frakturen und Mortalität bei Individuen mit beiden Diagnosen geschätzt werden
Orale Antidiabetika

PIONEER-1: randomisierte klinische Studie

Die Studie verglich die Wirkung und Sicherheit des ersten oralen glucacon-like-peptide 1 Rezeptoragonisten, orales Semaglutid, in der Monotherapie mit Placebo an Patienten mit Typ-2-Diabetes, die allein mit Diät und körperlicher Aktivität geführt wurden.
Diabetes-Phänotypen

Unterschiedliche Folgekrankheiten bei ­Diabetes-Untergruppen

Clusteranalysen haben verschiedene Diabetes-Phänotypen herausgearbeitet. Es wurde getestet, ob eine umfangreiche Phänotypisierung diese Cluster bei Diagnose validiert und besser charakterisiert und ob sich relevante diabetesbezogene Komplikationen zwischen den Clustern unterscheiden.
Selbstmanagement

Selbstmanagement von Diabetes in der KORA-Studie

Die für Selbstmangement und assoziierte Faktoren benötigte Zeit wurde unter Verwendung von Querschnittsdaten bei Personen mit diagnostiziertem Diabetes aus einer populationsbasierten Studie analysiert.
Kardiovaskuläre Erkrankungen

Die ARTEMIS-Studie

Es sollte die kardiale Mortalität bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit (KHK) und Prädiabetes mit der bei Patienten mit KHK und normalem Kohlenhydratstoffwechsel und der bei Patienten mit Typ-2-Diabetes verglichen werden.
Typ-2-Diabetes

Orales Semaglutid und kardiovaskuläre Ereignisse

Sicherheitsdaten für die subkutan zu verwendende Form des Glucagon-like-Peptide-1-Rezeptoragonisten Semaglutid sind vorhanden, standen aber für oral zu applizierendes Semaglutid noch aus.