Praxis/Klinik
Interdisziplinär

Diabetologe trifft Orthopädieschuhmacher

Der Diabetologe Dr. ­Thomas Werner besuchte den Orthopädieschuhmachermeister Kai Strecker – Fachbereichsleiter Technische Orthopädie der Firma O.R.T. – auf seiner Arbeitsstelle und befragte ihn zum Thema ­diabetesadaptierte Fußbettung.
Schwerpunkt: Versorgungsqualität

Qualität der Versorgung: kennen wir sie?

Durch die Corona-Pandemie sind die politisch Verantwortlichen weltweit vor große Herausforderungen gestellt worden. Deutschland ist mit einem blauen Auge davon gekommen – zumindest bislang. Bei der Diabetes-Pandemie sieht das etwas anders aus.
News
Neue BIH-Professorin

Den genetischen Ursachen von Typ-2-Diabetes auf der Spur

Claudia Langenberg ist Expertin für genetische Epidemiologie und Fachärztin für Public Health. Sie untersucht die Grundlagen von Stoffwechselerkrankungen wie Typ-2-Diabetes anhand großer Datenmengen internationaler Patienten- und Bevölkerungsstudien.
Schwerpunkt: Versorgungsqualität

„Spezialisierte Kliniken sollten größere Rolle spielen“

Wie ist die Qualität der Diabetikerversorgung in Deutschland? Wohin und wie soll Qualitätsentwicklung betrieben werden – d.h., wie sehen die nationalen Qualitätsziele aus? Darüber haben wie mit Dr. Christian Graf, Leiter der Abteilung „Versorgungsmanagement und Prävention“ bei BARMER gesprochen.
Schwerpunkt: Versorgungsqualität

Pandemie trifft auf Pandemie

Können wir eigentlich die derzeitige Versorgungsqualität im Diabetesbereich exakt messen? Und wie valide sind die Schlüsse aus den Messergebnissen, um in der Folge die Qualität verbessern zu können? Antworten finden Sie in diesem Schwerpunktthema.
Schwerpunkt: Versorgungsqualität

Versorgungsqualität in Nordrhein-Westfalen

Wie sieht es nun konkret in Deutschland aus mit der Versorgung der Menschen mit Diabetes? Dr. Sabine Groos und Dr. Bernd Hagen vom Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland beantworten die Frage für die Lage in Nordrhein-Westfalen.
Neue D.U.T-Umfrage

Wie wird die diabetologische Praxis der Zukunft aussehen?

Vom 15. August bis 1. Oktober 2020 haben Diabetologen/innen und Diabetesberater-/assistenten-/innen die Möglichkeit, an einer Umfrage zu neuen Technologien und der Praxis der Zukunft teilzunehmen. Neben dem Ist-Stand soll vor allem der Blick in die Zukunft gerichtet werden.
Verbände fordern:

„Videoschulungen müssen dauerhaft Kassenleistung werden“

Aufgrund der Corona-Pandemie gab es in einigen KV-Bezirken Ausnahmeregelungen, um Videoschulungen statt der üblichen Präsenzgruppenschulungen durchzuführen. WIe eine Umfrage zeigt, hat sich dieses Format bewährt. Verbände fordern daher, Videoschulung als ergänzende Option neben Präsenzschulungen erstattungsfähig zu machen.
Kinder und Jugendliche

Verspätete Diabetes-Diagnosen durch Corona-Pandemie

Ein Forscherteam konnte mittels Datenanalyse nachweisen, dass von März bis Mai 2020 unter Kindern und Jugendlichen ein deutlicher Anstieg diabetischer Ketoazidosen zu verzeichnen war. Dies lasse darauf schließen, dass Typ-1-Diabetes-Erkrankungen vielfach erst mit deutlicher Verzögerung diagnostiziert wurden.
Corona-Krise

Digitalisierungstrends aktiv nutzen

Digitale und telemedizinische Versorgungskonzepte sind gefragt wie nie. Das hat die COVID-19-Pandemie in den letzten Wochen deutlich gezeigt. In der Diabetologie tut sich hier besonders viel – nicht nur in Corona-Zeiten.
Telemedizin

Große Schritte auf Spar-Strümpfen

Die Corona-Pandemie ist auch für Diabetespatienten eine besondere Herausforderung. Ausbleibende Sprechstundenbesuche bergen ernste gesundheitliche Gefahren. Wie die Telemedizin der Retter in der Not und darüber hinaus sein kann, diskutierte die DDG auf einer Online-Pressekonferenz.
BVKD

Helios Weißeritztal-Kliniken: Herz – Gefäße – Diabetes – Adi...

Prof. Matthias Weck stellt die Diabetologie in den Helios Weißeritztal-Kliniken Freital und Dippoldiswalde vor und legt dabei den Fokus auf ein Modellprojekt zur integrierten Versorgung des DFS sowie dem Adipositasprogramm mit konservativen und bariatrischen Behandlungsansätzen.
Schwerpunkt „Geriatrie“

Über- versus Unterversorgung im Alter

Die Behandlung geriatrischer Patienten ist für Diabetologen und Hausärzte eine große Herausforderung. Zum Beispiel wird die medikamentöse Therapie der Patienten durch sich verändernde Pharmakokinetik und -dynamik beeinflusst. Anker Richter-Scheer berichtet.
Schwerpunkt „Geriatrie“

Polypharmazie bei Patienten mit Diabetes

Ältere Patienten mit Typ-2-Diabetes haben häufig eine Arzneimitteltherapie der Grunderkrankung und weiterer Begleit- und Folgeerkrankungen. Auch psychische Erkrankungen wie Depressionen oder Angststörungen treten häufiger auf. Die daraus resultierende Polypharmazie erzeugt große Anforderungen an die gesamttherapeutische Strategie.
Schwerpunkt „Geriatrie“

Sport im Alter

„Altwerden ist nichts für Feiglinge“ so äußern sich einige Schauspieler in Deutschland, davon sprach vor einiger Zeit auch Joachim Fuchsberger. Zwei Satiriker, Swift aus Dublin und Nestroy aus Wien, beschrieben fast wortgleich die ewige Crux: „Jeder möchte lange leben, aber keiner will alt werden“.
Schwerpunkt „Geriatrie“

SARS-CoV-2: Ältere Diabetiker mit Herzinsuffizienz sind Höch...

Ältere Menschen mit Diabetes und SARS-CoV-2: Was ist bei dieser Kombination in Ihrer täglichen Praxis zu beachten? Wir wollten das von Professor Diethelm Tschöpe aus Bad Oeynhausen wissen. Katrin Hertrampf hat das Interview geführt.
Schwerpunkt „Geriatrie“

Rechtliche Vorsorge im Alter

Selbst nahe Angehörige dürfen nicht automatisch über Geld­ oder Bankangelegenheiten entscheiden. Und auch die Entscheidung über Art und Durchführung von Operationen und ärztlicher Behandlung oder die Auswahl eines Pflegeheims will vorsorglich in gute Hände gegeben sein.
Schwerpunkt „Geriatrie“

Technologie: Geräte an Bedürfnisse anpassen

Betagte Diabetespatienten profitieren durchaus von der neuen Technik, etwa von der Alarmfunktion bei der kontinuierlichen Glukosemessung. Wesentlich ist aber ein auf den betagten Patienten und seine Bedürfnisse zugeschnittenes Gerät, das eine leichte Handhabung zulässt. Hilfreich sind auch Diabetes-Apps.
Fort- und Weiterbildung

Ist die Diabetesschwerpunktpraxis für die Zukunft up to date...

Das Thema Fort- und Weiterbildung ist ein fester Bestandteil der Diabetologie in Deutschland. Aus einer Befragung von mehr als 500 Diabetesfachkräfte konnten insgesamt 13 Erkenntnisse für die praxisrelevante Fortbildung abgeleitet werden.