Praxis/Klinik
Schwerpunkt „Ökonomie im Krankenhaus“

Fragen zur Diabetologie in der Klinik

Dr. Uwe Kage ist Dirketor des Krankenhaus Sachsenhausen in Frankfurt am Main. Im Gespräch mit dem Diabetes-Forum stellt er aus der Sicht eines großen Traditionshauses der Diabetologie die Probleme und die Zukunft diabetologischer Einrichtungen dar.
Schwerpunkt „Ökonomie im Krankenhaus“

Krankenhaus-Ökonomie: Aus für die Diabetologie?

Kommerzialisierung im Gesundheitswesen, darüber beschweren sich Ärzte wie Patienten. In unserem Schwerpunkt wollen wir zeigen, wo Grenzen nicht überschritten werden sollten. Im ersten Beitrag erläutert Dr. Herbert Hillenbrand, wieso das DRG-System für den Schwerpunkt Diabetologie zu einer existentiellen Bedrohung führt
News
3D-Bildgebungsverfahren zeigt:

Kein gestörter Leptin-Transport bei ständigem Hunger

Viele übergewichtige Menschen vermissen das Gefühl, satt zu werden. Bisher nahm man an, das läge an einem gestörten Transport des Sättigungshormons Leptin ins Gehirn. Das ist so aber nicht richtig, wie neue Studienergebnisse zeigen. Möglich wurde die Arbeit durch ein neues 3D-Bildgebungsverfahren, was erlaubt, den Weg des Hormons im Gehirn als Video nachzuverfolgen.
Welt-Adipositastag

Für bessere Aufklärung und gegen Stigma­tisierung bei Adipos...

Der BVMed hat sich zum heutigen Welt-Adipositastag gegen die Stigmatisierung und Diskriminierung von Patienten mir krankhafter Adipositas und für eine bessere Aufklärung über die metabolischen Ursachen ausgesprochen. Adipositas müsse als Krankheit betrachtet und die entsprechenden Rahmenbedingungen für eine bedarfsgerechte Versorgung geschaffen werden. Dazu gehöre auch die bariatrische Chirurgie.
Schwerpunkt „Ökonomie im Krankenhaus“

Zwischen Hausarzt und Schwerpunktpraxis

Die ersten Diabetologischen Schwerpunktpraxen (DSPen) gab es bereits 1993. Das ist sehr lange her. Wie das Konzept heute im Gesundheitssystem dasteht und mit welchen Herausforderungen DSPen konfrontiert sind, weiß Dr. Martin Lederle aus Ahaus ganz genau.
BVKD – Die Diabetes-Kliniken

Gefährden Chrematisten die Daseinsvorsorge?

Seitdem Krankenversorgung als originärer Teil der Daseinsvorsorge zunehmend von privaten Betreibern erbracht wird, stellt sich die Frage, ob sich das legitime Gewinnstreben (Chrematistik) privater Konzerne mit dem verfassungsrechtlichen Grundsatz der Daseinsvorsorge verträgt.
TheraKey-Onlineportal

Der Schlüssel zur guten Kommunikation

Das TheraKey-Onlineportal bietet Praxen ein ganzheitliches Kommunikationskonzept. Was leistet der TheraKey und wie kann er im Praxisalltag eingesetzt werden? Wir geben Antworten. Zudem berichtet eine Mitarbeiterin eines Diabetes-Zentrums im Interview welche Vorteile sie im TheraKey-Konzept sieht und welche Verbesserungen sie sinnvoll fände.
Forschung

Happy Birthday, Windiab

Seit inzwischen zehn Jahren haben die niedergelassenen Diabetologen mit Windiab ihr eigenes wissenschaftliches Institut. Mit seiner Tätigkeit in dieser Zeit hat es nicht nur die Daseinsberechtigung der Schwerpunktpraxen nachgewiesen, sondern auch die Diabetologie vorangebracht.
Auszeichnungen

SilverStar ist Gold wert

Die unterschiedlichsten Projekte wurden schon mit dem Förderpreis SilverStar für die Unterstützung älterer Menschen mit Diabetes ausgezeichnet, alle voll Engagement und Ideen. 2018 kamen nun vier Preisträger hinzu. Sie wurden feierlich am Rande des Diabetes Kongresses geehrt.
Geriatrie

Leitlinie „Diabetes im Alter“: Fokus auf Funktion

In Deutschland sind fast 50 Prozent der Menschen mit Typ-2-Diabetes und mehr als 100.000 mit Typ-1-Diabetes über 70 Jahre alt. Das stellt auch die Diabetologie vor enorme Herausforderungen. Die neue S2k-Leitlinie „Diabetes im Alter“ soll dabei helfen, diese zu bewältigen.
Neue Diabeteseinteilung in fünf Gruppen

Risikoabschätzung für Augen- und Nierenkomplikationen

Am 1. März 2018 publizierten Autoren um Leif Groop eine neue Diabeteseinteilung in fünf Gruppen anstelle der traditionellen zwei Hauptgruppen Typ 1 und Typ 2. Sie untersuchten etwa 15 000 neumanifestierte Diabetespatienten aus Schweden und Finnland über mehrere Jahre.
Interview

Wie motiviere ich meine Patienten?

Wie motiviere ich als Diabetesberaterin DDG und Diabetesassistentin DDG meine Patienten für die Schulung? Kathrin Boehm im Gespräch mit der Redaktion.
BVKD – Die Diabetes-Kliniken

HDZ NRW: Hormone – Stoffwechsel – Herz – Gefäße

Der BVKD hat ein Ranking für Kliniken mit leicht überprüfbaren Qualitätskriterien etabliert: die BVKD-Transparenzliste/Akutkliniken. Einige Einrichtungen erhielten bereits eine 5-Sterne- Auszeichnung – u.a. das Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen, das wir Ihnen hier vorstellen.
Auszeichnung

BVKD-Transparenzliste: Preise für die Besten

Die Diabetes-Kliniken Die Klinik-Transparenzliste des BVKD ist Anfang des Jahres veröffentlicht worden. Beim Dia-betes Kongress in Berlin sind nun die besten Kliniken ausgezeichnet worden. Das Diabetes-Forum war dabei.
Auszeichnung

Kunst für die BVKD-Transparenzliste

SUGAR CUBES heißen die Kunstwerke, die der Wiesbadener Aktions- und Konzeptkünstler Georg Joachim Schmitt erstellt, und in denen eingefärbte Zuckerstücke farbharmonisch miteinander spielen. Mit ihnen werden die Sterne-Häuser der erstmals im Jahr 2018 erschienenen BVKD-Transparenzliste/Akutkliniken ausgezeichnet.
Digitalisierung

Asimov triff Aeskulap

Wer entscheidet, App oder Arzt? Zu dieser provokanten Frage diskutierte eine Runde auf dem Diabetes-Kongress. G-BA-Chef Hecken plädierte mit Verve für den Arzt, letztlich waren sich die Experten aber einig, dass arztersetzende Algorithmen nicht verhindert, sondern reguliert werden müssen.
Telemedizin

Attraktive Fernversorgung

Einen Vertrag zur telemedizinischen Betreuung von Menschen mit Diabetes und Adipositas hat die BVND-Genossenschaft Diamed mit der BKK Deutsche Bank abgeschlossen. Start ist zum 1. Juli. Schwerpunktpraxen können sich auch selbst als telemedizinisches Zentrum zertifizieren lassen.
Digitalisierung

App statt Karten-Kater

Anfang Juni haben gesetzliche und private Krankenversicherungen eine gemeinsame digitale Gesundheitsplattform namens „Vivy“ vorgestellt. Dreh- und Angelpunkt ist die gleichnamige App. Sie soll all das ermöglichen, was ehedem auch von der eGK versprochen wurde.
Fachverbände fordern:

Dem Nachwuchsmangel in der Diabetologie entgegenwirken

Fehlende Lehrstühle für Diabetologie/Endokrinologie und zu wenig Diabeteswissen im Medizinstudium gefährden langfristig die Patientenversorgung auf hohem wissenschaftlichen Niveau, mahnen die Deutsche Diabetes Gesellschaft und die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie.
Urlaubszeit

Reisetipps für Menschen mit Diabetes mellitus

Es ist Urlaubszeit und für viele steht nun die schönste Zeit des Jahres vor der Tür. Diabetesberaterin Katrin Ahrens gibt hier Tipps für Ihre Patienten. Denn die haben einiges zu beachten, wenn sie in die Ferne reisen.