Praxis/Klinik
Stiftung DHD

Neues Patienten-Angebot: Bei Unklarheit die Experten fragen

Patienten mit Diabetes, die am Herzen und/oder an den Gefäßen erkrankt sind, suchen häufig Orientierung und Unterstützung. Die Stiftung DHD hat deshalb aktuell den Expertenrat ins Leben gerufen, mit dem Ziel, eine Anlaufstelle für Betroffene zu sein.
BVKD – Die Diabetes-Kliniken

Kompetenzzentrum im regionalen Netzwerk

Dr. Wolf-Rüdiger Klare ist Chefarzt des Diabeteszentrums am Hegau-Bodensee-Klinikum Radolfzell. Seine Klinik ist selbstverständlich ebenfalls Mitglied im BVKD. Auf den folgenden Seiten stellt er sein Kompetenzzentrum vor.
News
Proben aus Fr1da-Studie:

Weiterhin mehr Kinder mit SARS-CoV-2 infiziert als bekannt

In der Studie „Fr1da“ werden Kinder auf ein Typ-1-Diabetes-Frühstadium untersucht. Die Blutproben wurden nun auch auf Coronavirus-Antikörper analysiert. Dabei zeigte sich: In der zweiten Corona-Welle waren 3- bis 4-mal mehr Kinder mit SARS-CoV-2 infiziert, als über PCR-Tests gemeldet. Ein Zusammenhang zwischen Typ-1-Diabetes und COVID-19 bei Kindern wurde nicht festgestellt.
VDBD

D.U.T-Report 2021: digitale Kompetenzen bescheinigt

Technologische Innovationen verbessern kontinuierlich die Behandlungsmöglichkeiten von Menschen mit Diabetes. Dabei spielt die Digitalisierung eine entscheidende Rolle. Im digitalen Transformationsprozess haben Diabetesberater/innen und Diabetesassistenten/innen eine wichtige Funktion. Dies bescheinigte einmal mehr der aktuelle Digitalisierungs- und Technologiereport Diabetes (D.U.T-Report 2021).
Klinikbesuche

Virus-Angst: Schwere Entgleisungen häufiger

Viele Menschen mit Diabetes macht die Angst vor COVID-19 so zu schaffen, dass sie wichtige, selbst stationär geplante Behandlungen absagen.  „Kein Diabetespatient sollte eine Krankenhausbehandlung verschieben“, warnt Prof. Dr. Thomas Haak aus Bad Mergentheim (Interview S. 6). Seine Kollegen aus Tübingen und Bad Lauterberg äußern sich ebenfalls besorgt.
Prof. Haak im Interview

„Kein Patient sollte eine stationäre Behandlung verschieben“

Eine schlechte Diabetes-Einstellung erhöht das Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf. Doch viele Diabetespatienten bleiben einer ärztlichen Behandlung derzeit fern – aus Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus. Wir sprachen mit Prof. Dr. Thomas Haak von der Diabetesklinik Bad Mergentheim über dieses Phänomen, das auch lebensbedrohlich werden kann.
Schwerpunkt „Polypharmazie“

Wenn weniger mehr ist

Risikobewusstsein, ­Medikationsanalyse und konsequentes Deprescribing bei Polypharmazie: diese Themen hat Apotheker Manfred Krüger in diesem Titelthema für Sie aufbereitet. Was das alles bedeutet, erfahren Sie im folgenden Beitrag.
Schwerpunkt „Polypharmazie“

Polypharmazie aus hausärztlicher Sicht

Polypharmazie ist und bleibt ein Thema in der Hausarztmedizin. Leitlinien sind hier nicht immer zielführend. Menschen mit mehreren chronischen Erkrankungen müssen häufig eine Unmenge an Medikamenten einnehmen, was aber auch nicht immer verhindert werden kann.
Schwerpunkt „Polypharmazie“

Polypharmazie: Risiken minimieren

Menschen mit Diabetes haben meist auch andere Erkrankungen. So kann es vorkommen, dass Patienten manchmal 20 oder mehr Medikamente zu sich nehmen. Ob dieser Cocktail wirklich einen Sinn ergibt, ist fraglich. Dr. Martin Lederle mit Fakten.
BVKD

Diabetes in der Klinik – ein Diskussionsbeitrag

In verschiedenen Regionen Deutschlands haben sich spezielle dia­betologische Bereiche in Kliniken etabliert, entweder integriert in größere Bereiche wie Gastroenterologie, in einer größeren Allgemeinen Inneren Medizin oder auch mal selbstständig. Die Eindrücke über die Arbeit in den anderen Einrichtungen ist interessant, motivierend und auch wertschätzend. Doch lesen Sie selbst.
D.U.T-Report 2021

„Kleine Bibel“ für die Digitalisierung in der Diabetologie v...

Digitale Tools und neue Technologien werden immer wichtiger. Aber haben sich aus dem Megatrend Digitalisierung bereits Therapiestandards etabliert? Antworten gibt's im Digitalisierungs- und Technologiereport Diabetes. Die spannendsten Inhalte wurden während des DiaTec 2021 vorgestellt.
VDBD

Fortbildung direkt und kompakt präsentiert

Bedürfnisorientierte Therapie beziehungsweise Betreuung von Menschen mit Diabetes sind wichtige Aufgaben in der Diabetesberatung. Welche Werkzeuge dafür zur Verfügung stehen, das kann man in der Fortbildungswelt der novoakademie erfahren.
Diabetestherapie

Wenn Migranten Diabetes haben …

In Deutschland leben viele Migranten, die einen Diabetes haben. Unterschiedliches Krankheitsverständnis, kulturelle Besonderheiten und andere Lebensstile spielen für die Betreuung dieser Patienten eine Rolle.
Interview

Claudia Leippert: „Beruflicher Weitblick ist wichtig“

Seit vielen Jahren ist Claudia Leippert für den VDBD aktiv. Regelmäßig nimmt sie an den internationalen FEND-Kongressen teil und berichtet über ihre Eindrücke. Wir haben mit ihr über den FEND Recognition Award gesprochen, der ihr kürzlich verliehen wurde, und über ihre Erfahrungen auf internationaler Ebene.
Diabetesfachkräfte

VDBD engagiert sich national und international

In dem von der WHO ausgerufenen internationalen Jahr der Pflegenden und Hebammen 2020 ist der VDBD auch am Jahresende als Stimme der deutschen Diabetesberatung auf verschiedenen Fachveranstaltungen vertreten und lenkt den Blick auf die Rolle von Diabetesfachkräften in Deutschland.
VDBD

Fortbildungspflicht in Zeiten der Pandemie

Als die Behörden in der ersten Welle der COVID-19-Pandemie Kontaktsperren verhängten, fielen im März und April 2020 nahezu alle Fortbildungen für Diabetesberater/innen und Diabetesassistenten/innen aus. Daher haben VDBD und VDBD AKADEMIE in Abstimmung mit der DDG Erleichterungen beschlossen.
BVKD – die Diabetes-Kliniken

Rehabilitation bei Menschen mit Diabetes

 Die Kombination von zeitnaher Leistungserbringung aus unterschiedlichen therapeutischen Bereichen mit dem Faktor Behandlungszeit eröffnet in der diabetologischen medizinischen Rehabilitation optimale Möglichkeiten. Warum das so ist und bei wem eine Rehabilitation besonders erfolgversprechend ist, berichten Dr. Hans-Peter Filz und Birgit Friedrich.
Datenschutz

Regresse: „Brandbriefe“ von Krankenkassen

Was gilt bei der Versorgung mit Blutzuckermesssystemen, Insulinpumpen und rtCGM – wir haben Krankenkassen befragt. Was passiert beispielsweise, wenn Patienten ihre persönlichen Daten nicht an die Hersteller weitergeben wollen. Rechtsanwalt Oliver Ebert klärt auf.
Digitalisierung und Diabetestechnologie

Telemedizinisch unterstützte Gesundheitsberatungsdienstleist...

Digitalisierung und Diabetestechnologie sind zu entscheidenden Faktoren in der modernen Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus geworden. Insbesondere betrifft das auch die Entwicklung und Anwendung von Decision Support Systems wie KADIS®.