Praxis/Klinik
Diabetes-App in der DSP

Interview: „Wir müssen nützliche Anwendungen einfordern“

Wenn sich Ärzte nicht einmischen, entstehen Gesundheits-Apps, die keiner so richtig gebrauchen kann - finden drei Diabetologen,die im Interview zum Thema Apps Rede und Antwort stehen. Konkret geht es auch um die Nutzung der MyTherapie-App in der Praxis - und natürlich um die Digitalisierung und um den Traum, endlich alle Patientendaten auf einfache Weise zusammenführen zu können.
Antikorruptionsgesetz

Strafrechtliches Kleinkind nervt

Seit fast zwei Jahren gilt das „Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen“, das die Straftatbestände Bestechung und Bestechlichkeit in diesem Bereich einführt. Aber noch immer gibt es Unsicherheit, was erlaubt ist und was nicht.
News
VDBD AKADEMIE

Prof. Müller-Wieland übernimmt Kuratoriumsvorsitz

Im Rahmen einer konstituierenden Sitzung kam das Kuratorium der VDBD AKADEMIE zusammen, um über die zukünftige Ausrichtung des Fort- und Weiterbildungsangebotes zu diskutieren und den neuen Kuratoriumsvorsitzenden zu wählen. Den Vorsitz für die kommenden drei Jahre übernimmt Prof. Dirk Müller-Wieland.
Studienergebnisse

CGM verbessert Lebensqualität und spart langfristig Geld

Neuen Studienergebnissen zufolge, vebessert die kontinuierliche Glukosemessung (CGM) die Diabeteseinstellung sowie Lebensqualität von Menschen mit Typ-1-Diabetes im Vergleich zur konventionellen Blutzuckermessung erheblich und sorgt somit auf Lange Sicht dafür, dass die Kosten für die Diabetestherapie sinken.
Video-Interview

Gesundheits-App MyTherapy: Was sagen Diabetologen?

Die Gesundheits-App MyTherapy will sowohl dem Arzt als auch dem Patienten nützen. Integriert ist sie in das Informationsportal TheraKey Diabetes, für das der Arzt die Zugangsdaten direkt an den Patienten weitergibt. MyTherapy erinnert z. B. an Medikamente, dokumentiert Werte und motiviert zu gesundheitsbewusstem Verhalten. Was halten Diabetologen von der App?
BVKD – die Diabetes-Kliniken

Krankenhauswesen im Wandel

Wohin geht die Reise für deutsche Krankenhäuser? Antworten auf diese Frage haben Ralf Nüßle und Martin Loydl. Sie arbieten im kaufmännischen Bereich des Klinikverbundes Südwest in Sindelfingen.
Diabetes im digitialen Gesundheitsmarkt

Chancen und Risiken

Code of Conduct Die Digitalisierung wirkt sich auf das Verhältnis zwischen Arzt und Patient stark aus. Mit ihrem Rahmenpapier für einen "Code of Conduct Digital Health" vom September 2017 hat die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) eine Basis im Umgang mit dem digitalen Wandel geschaffen.
Diabetes im digitalen Gesundheitsmarkt

Digitalisierung: Fluch oder Segen?

Closed Loop. Die einen können nicht genug von ihr bekommen, die anderen wollen mit ihr möglichst nichts zu tun haben: Digitalisierung. Doch ob man sie mag oder nicht: Der digitale Wandel hat die neuen Therapieoptionen im Diabetes-Management wie CGM-Systeme oder das Flash Glukose Monitoring erst möglich gemacht.
Patientenschulung

Nützt allen: eine gute und effiziente Schulung

Eine gute Schulung hilft Menschen mit Diabetes – das ist klar. Eine gute Schulung hilft aber auch dem Diabetesteam, das mit geschulten Patienten besser zusammenarbeiten kann. Vorgestellt werden vier Programme, deren Effektivität durch Evaluationsstudien belegt wurde.
Datenschutz

Lästige Notwendigkeit

Vor allem im Zusammenhang mit der Digitalisierung wird viel über den Datenschutz diskutiert. Das ist nur ein Aspekt dieses vielschichtigen Themas, wie bei einem „Praxisrundgang“ mit dem Fuldaer Diabetologen Dr. med. Jörg Simon im Rahmen der DDG-Herbsttagung klar wurde.
Ranking

BVKD-Transparenzliste – Akutkliniken

Was kann eine Klinik? Auf was haben sich die Mitgliedskliniken im Bundesverband Klinischer Diabetes-Einrichtungen (BVKD) spezialisiert? Die BVKD-Transparenzliste gibt darüber Auskunft.
Screening-App

Neuropathie-Diagnose via Smartphone-Vibration

Eine neue App könnte zukünftig Ärztinnen und Ärzte mit Hilfe der Vibrationsfunktion des Smartphones bei der Diagnose von Sensibilitätsstörungen unterstützen. In einer Studie zeigte sich die mobile Anwendung herkömmlichen Screening-Methoden sogar überlegen.
Neu für medizinisches Fachpersonal

Sterile Einmal-Sicherheitslanzetten „Single-Let“

Das Unternehmen „Ascensia Diabetes Care“ hat eine neue Sicherheitslanzette zur einmaligen Nutzung für medizinisches Fachpersonal in Gesundheitseinrichtungen auf den Markt gebracht, die einfach und sicher in der Anwendung sein soll.
Happy New TheraKey!

Therapieunterstützung nun auch bei Typ-2-Diabetes mit Insuli...

Neues Jahr – neues „TheraKey“-Onlineportal: Ab jetzt profitieren auch Typ-2-Diabetespatienten, die eine Insulintherapie erhalten, von „TheraKey“. Damit bietet die „Berlin-Chemie AG“ nun eigens für diese Patientengruppe abgestimmte, produktneutrale und gesicherte Informationen rund um die Erkrankung sowie zu den verschiedenen Insulintherapien.
AWMF-Leitlinien

Mehr digitales Wissens­management für Fach­leute und Patient...

Im Rahmen der 28. Leitlinienkonferenz der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften wurde auch darüber diskutiert, wie das Angebot an Leitlinienwissen für Patienten und Behandelnde mit Hilfe digitaler Formate verbessert werden kann.
„Diabetes Sketchnotes“

Komplexe Diabetestherapie einfach erklärt

Die Berlin-Chemie AG bietet mit den „Diabetes Sketchnotes“ neue Info-Materialien an, die Praxisteams gemeinsam mit neu diagnositizierten Patienten einsetzen und individuell ergänzen können. Dabei handelt es sich um bildliche Darstellungen wichtiger Therapieschritte, um ein schnelles Verstehen komplexer Behandlungsthemen zu ermöglichen.
BVKD

Risikomanagement mit Hygiene-Audits

Qualitäts-und Hygienemanagement sind Seelenverwandte mit vielen Schnittmengen. Beide setzen auf die Prävention und sind unverzichtbarer Bestandteil eines Managementsystems! Prof. Maria Eberlein-Gonska und Katja Schiemann beschreiben exemplarisch das Vorgehen im UKD.
DHD

"Telemedizin" – alles ist möglich!

Wer dieser Tage durch die Angebotspalette "telemedizinischer" Dienstleister streift, stellt fest, dass sich beliebig viele klinisch-physiologische Parameter messen und überwachen lassen.