Praxis/Klinik
Interview

Wie motiviere ich meine Patienten?

Wie motiviere ich als Diabetesberaterin DDG und Diabetesassistentin DDG meine Patienten für die Schulung? Kathrin Boehm im Gespräch mit der Redaktion.
BVKD – Die Diabetes-Kliniken

HDZ NRW: Hormone – Stoffwechsel – Herz – Gefäße

Der BVKD hat ein Ranking für Kliniken mit leicht überprüfbaren Qualitätskriterien etabliert: die BVKD-Transparenzliste/Akutkliniken. Einige Einrichtungen erhielten bereits eine 5-Sterne- Auszeichnung – u.a. das Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen, das wir Ihnen hier vorstellen.
News
Prof. Dr. Henrik Semb

Semb übernimmt Institut f. Translationale Stammzellforschung

Zum 1. August übernimmt Prof. Dr. Henrik Semb die Leitung des neu gegründeten Instituts für Translationale Stammzellforschung am Helmholtz Zentrum München. Der Schwede arbeitet an einer Zellersatztherapie bei Typ-1-Diabetes mithilfe von Stammzellen.
Neue S2e-Leitlinie

„Kryptogener Schlaganfall und offenes Foramen ovale“

Ein vergleichsweise einfacher Eingriff zum Verschluss des offenen Foramen ovale (PFO) kann das Risiko für einen Schlaganfall deutlich verringern, wenn zuvor eine sorgfältige Diagnostik keine Hinweise auf andere Schlaganfallursachen erbrachte. Das ist die wichtigste Aussage der neuen S2e-Leitlinie „Kryptogener Schlaganfall und offenes Foramen ovale“.
Auszeichnung

BVKD-Transparenzliste: Preise für die Besten

Die Diabetes-Kliniken Die Klinik-Transparenzliste des BVKD ist Anfang des Jahres veröffentlicht worden. Beim Dia-betes Kongress in Berlin sind nun die besten Kliniken ausgezeichnet worden. Das Diabetes-Forum war dabei.
Auszeichnung

Kunst für die BVKD-Transparenzliste

SUGAR CUBES heißen die Kunstwerke, die der Wiesbadener Aktions- und Konzeptkünstler Georg Joachim Schmitt erstellt, und in denen eingefärbte Zuckerstücke farbharmonisch miteinander spielen. Mit ihnen werden die Sterne-Häuser der erstmals im Jahr 2018 erschienenen BVKD-Transparenzliste/Akutkliniken ausgezeichnet.
Digitalisierung

App statt Karten-Kater

Anfang Juni haben gesetzliche und private Krankenversicherungen eine gemeinsame digitale Gesundheitsplattform namens „Vivy“ vorgestellt. Dreh- und Angelpunkt ist die gleichnamige App. Sie soll all das ermöglichen, was ehedem auch von der eGK versprochen wurde.
Digitalisierung

Asimov triff Aeskulap

Wer entscheidet, App oder Arzt? Zu dieser provokanten Frage diskutierte eine Runde auf dem Diabetes-Kongress. G-BA-Chef Hecken plädierte mit Verve für den Arzt, letztlich waren sich die Experten aber einig, dass arztersetzende Algorithmen nicht verhindert, sondern reguliert werden müssen.
Telemedizin

Attraktive Fernversorgung

Einen Vertrag zur telemedizinischen Betreuung von Menschen mit Diabetes und Adipositas hat die BVND-Genossenschaft Diamed mit der BKK Deutsche Bank abgeschlossen. Start ist zum 1. Juli. Schwerpunktpraxen können sich auch selbst als telemedizinisches Zentrum zertifizieren lassen.
Fachverbände fordern:

Dem Nachwuchsmangel in der Diabetologie entgegenwirken

Fehlende Lehrstühle für Diabetologie/Endokrinologie und zu wenig Diabeteswissen im Medizinstudium gefährden langfristig die Patientenversorgung auf hohem wissenschaftlichen Niveau, mahnen die Deutsche Diabetes Gesellschaft und die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie.
Urlaubszeit

Reisetipps für Menschen mit Diabetes mellitus

Es ist Urlaubszeit und für viele steht nun die schönste Zeit des Jahres vor der Tür. Diabetesberaterin Katrin Ahrens gibt hier Tipps für Ihre Patienten. Denn die haben einiges zu beachten, wenn sie in die Ferne reisen.
Digitalisierung

Diabetologie 4.0: Bye-bye Schwerpunktpraxis?

Die digitale Revolution ist als beherrschendes Thema in aller Munde. Großes wird diskutiert - aber was haben wir von der Umsetzung zu erwarten? Jörg von Hübbenet mit einer Einschätzung.
VDBD

Podiumsdiskussion: Diabetesberatung 4.0

Zu seinem 25-jährigen Jubiläum begrüßte der VDBD in Berlin Mitte zahlreiche Gäste aus Politik, Fachgesellschaften, Verbänden, Industrie und Wissenschaft. Durch eine engagierte Podiumsdiskussion am Abend des 19. April 2018 erhielt der Verband Rückenwind für seine berufspolitischen Ziele.
Kompaktkurs

Pflege: Diabetes-Weiterbildung ab sofort möglich

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft bietet den neuen Kompaktkurs „Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG“ an. Die Teilnehmer können sich darin Wissen über Therapie, Folgen und Begleiterscheinungen des Diabetes aneignen.
Patienten-Motivation

Der sanfte Einstieg in eine Insulintherapie

Wenn bei der Behandlung Insulin ins Spiel kommt, sind die Motivationskünste der Diabetesprofis gefragt. Denn die Patienten können sehr oft nicht nachvollziehen, warum Insulin notwendig ist.
Schwerpunkt „Diabetes und Straßenverkehr“

Von der Leitlinie in den diabetologischen Alltag

Die Diskussionen um die Einführung automatisierten Fahrens ist ein Indiz der Bedeutung von Sicherheit im Straßenverkehr. Schon seit vielen Jahren hat sich die Verkehrssicherheit von Menschen mit Diabetes mellitus deutlich verbessert. Dies hat viele Gründe.
Schwerpunkt „Diabetes und Straßenverkehr“

Risiko Hypoglykämie: Leitlinie gibt Auskunft

Einschränkungen der Fahrtauglichkeit sind vor allem durch Unterzuckerungen bedingt. Wir sagen Ihnen, was zu diesem Thema wissenschaftlich belegt ist und welche Empfehlungen in den Leitlinien stehen.
ATTD-Kongress

iPDM: Bessere Werte, motivierte Patienten

Integriertes Personalisiertes Diabetesmanagement (iPDM) kann bei Typ-2-Diabetikern, die Insulin spritzen, den HbA1c-Wert deutlich senken. Das zeigen die Ergebnisse des iPDM-Pro-Value Studienprogramms.
Diabetes-App in der DSP

Interview: „Wir müssen nützliche Anwendungen einfordern“

Wenn sich Ärzte nicht einmischen, entstehen Gesundheits-Apps, die keiner so richtig gebrauchen kann - finden drei Diabetologen,die im Interview zum Thema Apps Rede und Antwort stehen. Konkret geht es auch um die Nutzung der MyTherapy-App in der Praxis - und natürlich um die Digitalisierung und um den Traum, endlich alle Patientendaten auf einfache Weise zusammenführen zu können.
Antikorruptionsgesetz

Strafrechtliches Kleinkind nervt

Seit fast zwei Jahren gilt das „Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen“, das die Straftatbestände Bestechung und Bestechlichkeit in diesem Bereich einführt. Aber noch immer gibt es Unsicherheit, was erlaubt ist und was nicht.