Management
Neu für medizinisches Fachpersonal

Sterile Einmal-Sicherheitslanzetten „Single-Let“

Das Unternehmen „Ascensia Diabetes Care“ hat eine neue Sicherheitslanzette zur einmaligen Nutzung für medizinisches Fachpersonal in Gesundheitseinrichtungen auf den Markt gebracht, die einfach und sicher in der Anwendung sein soll.
Happy New TheraKey!

Therapieunterstützung nun auch bei Typ-2-Diabetes mit Insuli...

Neues Jahr – neues „TheraKey“-Onlineportal: Ab jetzt profitieren auch Typ-2-Diabetespatienten, die eine Insulintherapie erhalten, von „TheraKey“. Damit bietet die „Berlin-Chemie AG“ nun eigens für diese Patientengruppe abgestimmte, produktneutrale und gesicherte Informationen rund um die Erkrankung sowie zu den verschiedenen Insulintherapien.
News
Gesünder unter 7 PLUS

Die Termine für 2018 stehen fest

Die im Jahr 2005 von Sanofi initiierte Diabetes-Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ startet ins 14. Jahr. Die ausgewerteten Daten des letzten Jahres unterstreichen, wie wichtig es ist, weiter zu informieren.
Diabetisches Fußsyndrom

G-BA-Beschlüsse zu HBO in Kraft getreten

Am 11. Januar sind die aktuellsten Beschlüsse (September 2017) des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Hyperbaren Sauerstofftherapie bei diabetischem Fußsyndrom in der Krankenhausbehandlung und der vertragsärztlichen Versorgung in Kraft getreten.
AWMF-Leitlinien

Mehr digitales Wissens­management für Fach­leute und Patient...

Im Rahmen der 28. Leitlinienkonferenz der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften wurde auch darüber diskutiert, wie das Angebot an Leitlinienwissen für Patienten und Behandelnde mit Hilfe digitaler Formate verbessert werden kann.
„Diabetes Sketchnotes“

Komplexe Diabetestherapie einfach erklärt

Die Berlin-Chemie AG bietet mit den „Diabetes Sketchnotes“ neue Info-Materialien an, die Praxisteams gemeinsam mit neu diagnositizierten Patienten einsetzen und individuell ergänzen können. Dabei handelt es sich um bildliche Darstellungen wichtiger Therapieschritte, um ein schnelles Verstehen komplexer Behandlungsthemen zu ermöglichen.
Metabolisches Syndrom bei Kindern

IDEFICS hilft bei Obelix-Risiko

Ein neues Referenzsystem zur frühzeitigen Diagnose des Metabolischen Syndroms bei Kindern ermöglicht diese jetzt auch bis hinunter zum Alter von drei Jahren. Grundlage des jetzt auch als Online-Tool nutzbaren Systems ist die europäische IDEFICS-Studie.
Multifaktorielle Therapie

Ersehnte Steno-Bestätigung

Eine intensivierte Therapie von Blutzucker, Blutdruck und Lipiden konnte in der Studie J-DOIT3 den primären Endpunkt zwar nur numerisch senken, doch angesichts der sehr gut eingestellten Kontrollgruppe zeigten die Kommentatoren auf dem EASD sich trotzdem beeindruckt.
DHD

"Telemedizin" – alles ist möglich!

Wer dieser Tage durch die Angebotspalette "telemedizinischer" Dienstleister streift, stellt fest, dass sich beliebig viele klinisch-physiologische Parameter messen und überwachen lassen.
Treffpunkt

Forschung – Das Ziel ist die Praxis

Sehr gut aufgestellt präsentierte sich das Deutsche Zentrum für Diabetesforschung bei der Jahrestagung der DDG in Hamburg. Dank interdisziplinärer Arbeitsweise konnten inzwischen beeindruckende Ergebnisse erzielt werden.
BVKD

Qualitätsindikatoren: Beispiele aus der Praxis

Qualitätsindikatoren tragen dazu bei, die Behandlungsqualität von Patienten mit Diabetes mellitus in Krankenhäusern zu verbessern. Wie man sie potentiell in der Praxis umsetzen kann, erklärt Dr. Johannes Huber.
VDBD

Zertifizierung digitalisiert

Seit Jahrzehnten ist der VDBD eine gute Adresse für Fortbildungen rund um das Thema Diabetesberatung, aber auch für die Zertifizierung von Fortbildungsveranstaltungen Dritter. Für die Beantragung von Fortbildungspunkten hat die VDBD AKADEMIE ein neues Online-Tool entwickelt.
DHD

Zum Selbstverständnis ärztlichen Handelns

Das Selbstverständnis ärztlichen Handelns wird differenziert gesehen. Katrin Hertrampf berichtet über das Spannungsfeld von Medizin und Ökonomie im deutschen Gesundheitssystem.
Geriatrie

„Für Ältere besonders gefährlich“

Im Interview erklärt Priv.-Doz. Dr. med. Dr. Univ. Rom Andrej Zeyfang, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin, Diabetologie und Altersmedizin im Sana Bethesda Krankenhaus in Stuttgart, was die Forta-Liste für die Therapie des Typ-2-Diabetes bedeutet.
Interview

Chief Medical Officer von Novo Nordsik: „Wir können den Sieg...

„DiabetesNews“ sprach auf dem ADA in San Diego mit Novo Nordisks Chief Medical Officer Mads Krogsgaard Thomsen über die oralen Insulin- und Semaglutid-Formulierungen, die das Unternehmen entwickelt. Während für Semaglutid das Phase-3-Programm läuft, ist orales Insulin zu teuer – noch.
Metformin bei Typ-1-Diabetes

In weiter Ferne

Typ-1-Diabetiker haben ein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko. Die Removal-Studie wollte dies mit Metformin senken, konnte aber nur uneinheitliche Ergebnisse beim Surrogat Intima Media Dicke erreichen. Bei HbA1c und Insulinbedarf enttäuschte der Typ-2-Goldstandard.
Stiftung der herzkranke Diabetiker

Zum Selbstverständnis ärztlichen Handelns

Im Oktober 2016 erlangte die "Leopoldina − Nationale Akademie der Wissenschaften" in den Medien Aufmerksamkeit durch Veröffentlichung eines Diskussionspapiers zum Spannungsfeld von Medizin und Ökonomie im deutschen Gesundheitssystem.
D&CVD

Acstracts 2017

Lesen Sie hier die Abstracts der Jahrestagung der Diabetes and Cardiovascular Disease (D&CVD) EASD Study Group in Italien.
FID

Abstracts 2017

Eine Zusammenstellung der Abstracts vom 32. Kongress der International Danube Symposia on Diabetes Mellitus (FID) und dem 12. Kongress der Central European Diabetes Association in Prag.
"Right-Coding":

Über die Bedeutung einer korrekten ICD-10-Kodierung

Seit 2009 sind alle Vertragsärzte und Psychotherapeuten gesetzlich verpflichtet ihre Diagnosen nach der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD) zu verschlüsseln. Nur mit einer korrekten ICD-Kodierung lassen sich die Morbiditäten von Patienten in einer Praxis adäquat darstellen.