Management
Diabetestherapie

Wenn Migranten Diabetes haben …

In Deutschland leben viele Migranten, die einen Diabetes haben. Unterschiedliches Krankheitsverständnis, kulturelle Besonderheiten und andere Lebensstile spielen für die Betreuung dieser Patienten eine Rolle.
Interview

Claudia Leippert: „Beruflicher Weitblick ist wichtig“

Seit vielen Jahren ist Claudia Leippert für den VDBD aktiv. Regelmäßig nimmt sie an den internationalen FEND-Kongressen teil und berichtet über ihre Eindrücke. Wir haben mit ihr über den FEND Recognition Award gesprochen, der ihr kürzlich verliehen wurde, und über ihre Erfahrungen auf internationaler Ebene.
News
PCSK9-Inhibitors

Sanofi plant Wiedereinführung von Praluent® in Deutschland

Sanofi plant, die Produktion, den Vertrieb und die Vermarktung des PCSK9-Inhibitors Praluent® (Alirocumab) in Deutschland wieder aufzunehmen. Möglich macht das die Entscheidung des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 5. November 2020, mit der das Urteil des Landgerichts Düsseldorf vom 11. Juli 2019 aufgehoben wirde. Dieses hatte Sanofi die Produktion, den Vertrieb und die Vermarktung von Praluent® in Deutschland sowie jegliche Kommunikation mit Ärzten untersagt.
Verbände

Handlungsrahmen für nicht-ärztliche Assistenzberufe definier...

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) veröffentlicht gemeinsam mit beteiligten Fachverbänden eine „Empfehlung zu ärztlichen delegierbaren Leistungen in der Diabetologie“. Sie definieren damit erstmals einen Handlungsrahmen für Aufgaben von nichtärztlichen Assistenzberufen in ihrem Fachbereich.
Diabetesfachkräfte

VDBD engagiert sich national und international

In dem von der WHO ausgerufenen internationalen Jahr der Pflegenden und Hebammen 2020 ist der VDBD auch am Jahresende als Stimme der deutschen Diabetesberatung auf verschiedenen Fachveranstaltungen vertreten und lenkt den Blick auf die Rolle von Diabetesfachkräften in Deutschland.
VDBD

Fortbildungspflicht in Zeiten der Pandemie

Als die Behörden in der ersten Welle der COVID-19-Pandemie Kontaktsperren verhängten, fielen im März und April 2020 nahezu alle Fortbildungen für Diabetesberater/innen und Diabetesassistenten/innen aus. Daher haben VDBD und VDBD AKADEMIE in Abstimmung mit der DDG Erleichterungen beschlossen.
BVKD – die Diabetes-Kliniken

Rehabilitation bei Menschen mit Diabetes

 Die Kombination von zeitnaher Leistungserbringung aus unterschiedlichen therapeutischen Bereichen mit dem Faktor Behandlungszeit eröffnet in der diabetologischen medizinischen Rehabilitation optimale Möglichkeiten. Warum das so ist und bei wem eine Rehabilitation besonders erfolgversprechend ist, berichten Dr. Hans-Peter Filz und Birgit Friedrich.
Datenschutz

Regresse: „Brandbriefe“ von Krankenkassen

Was gilt bei der Versorgung mit Blutzuckermesssystemen, Insulinpumpen und rtCGM – wir haben Krankenkassen befragt. Was passiert beispielsweise, wenn Patienten ihre persönlichen Daten nicht an die Hersteller weitergeben wollen. Rechtsanwalt Oliver Ebert klärt auf.
Digitalisierung und Diabetestechnologie

Telemedizinisch unterstützte Gesundheitsberatungsdienstleist...

Digitalisierung und Diabetestechnologie sind zu entscheidenden Faktoren in der modernen Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus geworden. Insbesondere betrifft das auch die Entwicklung und Anwendung von Decision Support Systems wie KADIS®.
CEDA diabetes

Diabetes Management during the COVID-19 Pandemic

Due to the COVID-19 pandemic and the lockdown, heavily restricted access to hospitals and doctors’ offices made traditional patient visits difficult, leading to a need for new strategies in diabetes care.
Akute Vesorgung

Studie belegt Stärke des deutschen Schlaganfallnetzwerks

Sollten Betroffene nach einem schweren Schlaganfall zur Behandlung in eine regionale oder eine überregionale Schlaganfallstation? Die Ergebnisse der spanische RACECAT-Studie bescheinigt die Stärke des deutschen Schlaganfallnetzwerks aus regionalen und überregionalen Stroke Units: beide Modelle sind demnach gleichsam erfolgreich.
Nachwuchs

Neue Diabetologen braucht das Land!

Die 2018 von der Bundesärztekammer verabschiedete Muster-Weiterbildungsordnung wird seit 1. Juli 2020 in den Ländern umgesetzt. BVND-Vorstandsmitglied Antje Weichard erklärt, wie sich der Weg zur Zusatzbezeichnung Diabetologie geändert hat, und was getan werden muss, um den Nachwuchs auszubilden.
Leserbrief

Beratung: Grenzen von Online-Schulung

Seit der Corona-Pandemie hat sich die Online-Schulung im Arbeitsalltag der Diabetesberatung etabliert. Schwierigkeiten gibt es allemal, Diabetesberaterin DDG Petra Pflug hat sich dazu in einem Leserbrief geäußert.
Tagung

56. EASD-Annual­Meeting mit über 20.000 Teilnehmern

Premiere bei der EASD: Das jährliche Meeting ist erstmals in der Geschichte der Europäischen Diabetes-Gesellschaft komplett virtuell im Internet abgelaufen. Und zwar sehr erfolgreich, wie Dr. Monika Grüßer und Dr. Viktor Jörgens hier im Diabetes-Forum zu berichten wissen.
BVKD

„Aktion Saubere Hände“: Beitrag für mehr Patientensicherheit

Janine Walter zeichnet verantwortlich für das Projektmanagement der „Aktion Saubere Hände“ an der Charité-Universitätsmedizin in Berlin. Lesen Sie hier, was für die Sicherheit Ihrer Patienten in Pandemie-Zeiten zu beachten ist.
Schwerpunkt „Kinder und Jugendliche“

Projekte zur Früherkennung und Prävention

Diabeteserkrankungen rechtzeitig erkennen, darum geht es in den Programmen Fr1da, Fr1dolin und Freder1k. Dr. Thekla von dem Berge vom Kinder- und Jugendkrankenhaus „Auf der Bult“ in Hannover hat alle Neuigkeiten für sie zusammengefasst.
Schwerpunkt „Kinder und Jugendliche“

Typ-1-Diabetes: COVID-19 als Auslöser?

In der jüngsten Vergangenheit sind einige Fälle bekannt geworden, aus denen sich möglicherweise schließen lässt, dass COVID-19 einen Typ-1-Diabetes bei Kinden und Jugendlichen auslösen kann. Professor Thomas Danne hat die Fakten zusammengetragen.
Schwerpunkt „Kinder und Jugendliche“

COVID-19 fordert die Kinderdiabetologie

COVID-19 hat uns alle fest im Griff. Und das wird auch noch länger so sein. Professor Thomas Danne vom Kinder- und Jugendkrankenhaus „Auf der Bult“ in Hannover hat sich mit seinem Team Gedanken darüber gemacht, welche Auswirkungen das auf die Kinderdiabetologie hat.
Behandlungsbarrieren

Wenn Migranten ­Diabetes haben…

Je nach Herkunft kann sich das Krankheitsverständnis von Migranten gegenüber dem vieler Deutscher unterscheiden. Aber auch kulturelle Besonderheiten und andere Lebensstile spielen für die Betreuung dieser Patienten eine Rolle. Dazu können Sprach- und Bildungsprobleme kommen, die die Therapie erschweren.
Fortbildung

Diabetesbehandlung im Krankenhaus

Wenn Menschen mit Typ-1- oder Typ-2-Diabetes stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen, ist einiges zu berücksichtigen. Was genau, das weiß Dr. Gerhard-W. Schmeisl aus Bad Kissingen.