Management
Datenmanagement

Alle relevanten Daten zusammenführen

Diabetes wird auch als Datenmanagement-Erkrankung bezeichnet: Bei kaum einer anderen Krankheit fallen so viele Daten an, die Patienten und Behandler gemeinsam interpretieren müssen. Die Datenflut kann sogar dazu führen, dass die Therapie ins Stocken gerät. Neue Ansätze und Tools sollen hier Abhilfe schaffen.
Schulung

PRIMAS: Typ-1-Diabetes-Schulung ohne Lücken

Ein Versorgungsdefizit in der Schulung von Patienten mit Typ-1-Diabetes hat zur Entwicklung von PRIMAS geführt. Heute bietet das Programm Diabetesteams ein Erstschulungsset, die Basisschulung und Zusatzmodule.
News
Unterstützer gesucht

Neu: Förderer bei „diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe“ wer...

Die Zahl der Menschen mit Diabetes nimmt stetig und schier ungebremst zu. Die gemeinnützige Organisation diabetesDE sucht daher nach Unterstützern für ihre Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit über die Stoffwechselerkrankung. Willkommen sind sowohl Einzelpersonen als auch Firmen.
Schlaganfallrisiko

Neue Herz-EKG-basierte Vorhersagemethode

Ein neues Verfahren zur Ermittlung des Schlaganfallrisikos basiert auf der Erkenntnis, dass besonders Patienten mit krankhaft vernarbtem Vorhof von einer Blutgerinnsel-Bildung und einem daraus entstehenden Schlaganfall betroffen sind.
Aus der Praxis: „Unglaubliche“ Erlebnisse

Spritzstellen – Patienten und ihre „Lieblings-Quadratzentime...

Das gibt’s doch gar nicht! Doch, und das Diabetes-Forum berichtet darüber. In dieser Rubrik wollen wir über „unglaubliche“ Ereignisse berichten, die in der Betreuung von Patienten mit Diabetes mellitus aufgetreten sind. Diesmal geht es um Spritzstellen und Patienten mit „tauben Ohren“.
Patientenklassifikation

Auswirkungen auf die konkrete Patientenversorgung?

Am 1. März 2018 hat eine schwedische Arbeitsgruppe einen Vorschlag zur Neueinteilung der sehr heterogenen Gruppe von Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 publiziert. Dr. Martin Lederle zu dieser neuen Patientenklassifikation.
Medikamentenforschung

Smartes Insulin: keine Unterzuckerungen mehr?

Ein US-amerikanisches Forscherteam arbeitet an der Entwicklung eines smarten Insulins, das so konzipiert wurde, dass es nicht mehr zu Unterzuckerungen (Hypoglykämien) kommen soll. Im Tiermodell hat sich die Substanz bereits bewährt, nun könnten bald klinische Studien mit menschlichen Probanden folgen.
Digitalisierung im Praxisalltag

Neue Perspektiven für optimierte Therapieprozesse

Auf einer Pressekonferenz von Roche Diabetes Care im Rahmen des Diabetes Kongresses 2019 wurde nicht nur diskutiert, wie das Potenzial digitaler Lösungen in der Praxis Anwendung finden kann, sondern auch, wo diesbezüglich noch Handlungsbedarf besteht.
Typ-2-Diabetestherapie

Erfolgreiche Diabetestherapie durch interdisziplinäre Team-A...

Grundlage der modernen Diabetologie ist die Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen sowie die Teamarbeit von Diabetologe, Praxisteam und Patient. Bei der 5. TEAM TYP 2-Fortbildung konnten sich Ärzte auf interdisziplinärer Ebene mit Kollegen austauschen.
Vier Jahre Toujeo

Die Evidenz für das moderne Basalinsulin nimmt weiter zu

„Vier Jahre Diabetestherapie mit Insulin glargin 300 E/ml – Rückschau und Ausblick“ – so lautete der Titel einer Presseveranstaltung von Sanofi im April in Eppstein-Bremthal. Dabei wurden Ergebnisse aus verschiedenen Studien präsentiert, die die Wirksamkeit und Sicherheit von Toujeo weiter belegen.
Interview

TheraKey-Online-Portale: Wichtig ist die Produktneutralität

Allgemeinmediziner Dr. Florian Balkau und sein Team nutzen das TheraKey-Konzept des Unternehmens Berlin-Chemie AG intensiv. Am TheraKey schätzt er u.a., dass die Informationen in den Portalen produktneutral und verlässlich sind, wie er im Interview berichtet.
VDBD-Tagung

Diabetesberatung 4.0 – Chance oder Risiko?

Bereits zum 6. Mal fand die verbandseigene Tagung des VDBD statt und bot auch in diesem Jahr den teilnehmenden Diabetesfachkräften durch die Diskussion von aktuellen Themen der Diabetesberatung eine wichtige Gelegenheit zur beruflichen Fortbildung.
Diabeteskliniken

BVKD: Mitgliederversammlung in Fulda

In Fulda hat sich der Bundesverband Klinischer Diabeteseinrichtungen e. V. (BVKD) zu seiner Mitgliederversammlung getroffen. Dr. Thomas Werner berichtet über die Inhalte.
Aus der Praxis für die Praxis

Ketoazidose-Schema, einfach für alle

Die Teilnehmer des Aufbaukurses DB 192 an der Katholischen Akademie in Regensburg haben ein übersichtliches, einheitliches Ketoazidose-Schema erstellt, das so einfach wie möglich und für alle anwendbar sein soll.
Kongress für Gesundheitsnetzwerker

„Digitalisierung ist Realität und Alltag!“

Die Berlin-Chemie AG hatte Anfang April Fachpersonal aus dem Gesundheitswesen zum 14. Kongress für Gesundheitsnetzwerker zum Thema „Versorgung digital: total normal!“ eingeladen. Über 500 Interessierte nahmen teil. Ein Höhepunkt: die Verleihung des Preises für Gesundheitsnetzwerker.
Telemedizin in der Diabetologie

Telemedizin in Deutschland – Zukunft mit einigen Hürden?

Für das 9. DiaTec-Meeting hatten die Organisatoren das Thema Telemedizin gewählt. In Berlin kamen etwa 550 Diabetes-Experten zusammen, um an verschiedenen Workshops und Symposien teilzunehmen.
Überblick

Update 2018 – Neue Studien, neue Medikamente

Auch im Jahr 2018 wurden auf den großen Kongressen der amerikanischen und der europäischen Diabetesgesellschaften wieder interessante und weiterführende Studiendaten vorgestellt: SGLT-2-Inhibitoren, GLP-1-Analoga, Blutzuckermessung und ein Klimaschutzsystem.
Die PIONEER-Studien

Großer Forschungserfolg: Oral verfügbares GLP-1-Analogon

Der Nachteil der subkutanen Applikation von GLP-1-Rezeptoragonisten (GLP-1-RAs) wird künftig entfallen, da ein sensationell praktikabler Weg zur oralen Therapie mit dem GLP-1-RA Semaglutid gefunden wurde.
Digitalisierung

Zukunftsboard will Entwicklung voranbringen

Die Digitalisierung wird die Diabetologie radikal verändern - davon sind die Vertreter des Zukunftsboards Digitalisierung (zd) überzeugt. Die Initiative von Experten aus Diabetologie und Gesundheitswesen hat sich und ihre Projekte jetzt im Rahmen einer Online-Pressekonferenz vorgestellt.
Expertenaustausch

Digitalisierung: gut, aber zu schnell?

Eine Gruppe von Diabetologen bildet die „diaXperts“, die sich z. B. in Projekte der Berlin-Chemie AG einbringen und sich zu Workshops treffen. Zuletzt wurde in Berlin über Digitalisierung gesprochen; ein weiteres Thema war die Optimierung der Insulintherapie.