Management
BVKD

Reisetipps für Menschen mit Diabetes mellitus

Es ist Urlaubszeit und für viele steht nun die schönste Zeit des Jahres vor der Tür. Diabetesberaterin Katrin Ahrens gibt hier Tipps für Ihre Patienten. Denn die haben einiges zu beachten, wenn sie in die Ferne reisen.
Digitalisierung

Diabetologie 4.0: Bye-bye Schwerpunktpraxis?

Die digitale Revolution ist als beherrschendes Thema in aller Munde. Großes wird diskutiert - aber was haben wir von der Umsetzung zu erwarten? Jörg von Hübbenet mit einer Einschätzung.
News
Spezielle Leberfette:

Warnzeichen für Fettlebererkrankung und Insulinresistenz

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass bestimmte biologisch aktive Substanzen das Risiko für eine Insulinresistenz und Leberentzündung anzeigen. Weltweit weisen etwa 50 bis 75 Prozent der Betroffenen mit einem Typ-2-Diabetes eine Fettleber oder andere Lebererkrankungen auf.
Patientenumfrage

Mit hochkonzentriertem Mahlzeiteninsulin flexibel im Alltag

Was erwarten Patienten von ihrem Mahlzeiteninsulin? Und welche Vorteile ergeben sich durch eine Umstellung auf hochkonzentrierte Insulinanaloga? 1.040 Patienten wurden befragt, inwieweit sich eine Insulintherapie auf ihren Alltag auswirkt.
VDBD

Podiumsdiskussion: Diabetesberatung 4.0

Zu seinem 25-jährigen Jubiläum begrüßte der VDBD in Berlin Mitte zahlreiche Gäste aus Politik, Fachgesellschaften, Verbänden, Industrie und Wissenschaft. Durch eine engagierte Podiumsdiskussion am Abend des 19. April 2018 erhielt der Verband Rückenwind für seine berufspolitischen Ziele.
Kompaktkurs

Pflege: Diabetes-Weiterbildung ab sofort möglich

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft bietet den neuen Kompaktkurs „Basisqualifikation Diabetes Pflege DDG“ an. Die Teilnehmer können sich darin Wissen über Therapie, Folgen und Begleiterscheinungen des Diabetes aneignen.
Bauchfett:

Eiweißmolekül be­günstigt Insulin­resistenz und Entzündungen...

Ein Forscherteam hat einen Botenstoff identifiziert, der das Entstehen von Insulinresistenz sowie chronischen Entzündungen begünstigt. Er wird bei starkem Übergewicht aus den Fettzellen des Bauchfetts freigesetzt und ans Blut abgegeben. Die neuen Erkenntnisse könnten neue Therapie-Ansätze.hervorbringen.
Patienten-Motivation

Der sanfte Einstieg in eine Insulintherapie

Wenn bei der Behandlung Insulin ins Spiel kommt, sind die Motivationskünste der Diabetesprofis gefragt. Denn die Patienten können sehr oft nicht nachvollziehen, warum Insulin notwendig ist.
Schwerpunkt „Diabetes und Straßenverkehr“

Von der Leitlinie in den diabetologischen Alltag

Die Diskussionen um die Einführung automatisierten Fahrens ist ein Indiz der Bedeutung von Sicherheit im Straßenverkehr. Schon seit vielen Jahren hat sich die Verkehrssicherheit von Menschen mit Diabetes mellitus deutlich verbessert. Dies hat viele Gründe.
Schwerpunkt „Diabetes und Straßenverkehr“

Risiko Hypoglykämie: Leitlinie gibt Auskunft

Einschränkungen der Fahrtauglichkeit sind vor allem durch Unterzuckerungen bedingt. Wir sagen Ihnen, was zu diesem Thema wissenschaftlich belegt ist und welche Empfehlungen in den Leitlinien stehen.
ATTD-Kongress

iPDM: Bessere Werte, motivierte Patienten

Integriertes Personalisiertes Diabetesmanagement (iPDM) kann bei Typ-2-Diabetikern, die Insulin spritzen, den HbA1c-Wert deutlich senken. Das zeigen die Ergebnisse des iPDM-Pro-Value Studienprogramms.
DZD auf dem Diabetes Kongress 2018

Neue Ansätze zur Prävention von Diabetes

In verschiedenen Symposien und Sessions auf dem Diabetes-Kongress 2018 (9. – 12. Mai, Berlin) stellen Forschende des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD) aktuelle Highlights ihrer Arbeit vor.
Epidemiologie

Ein Fünftel aller Todesfälle in Deutschland ist diabetesbedi...

Anhand von deutschen Kassendaten und Erkenntnissen aus dem dänischen Diabetes-Register errechneten Forscher des DDZ die Exzessmortalität infolge eines Diabetes. Offizielle Statistiken liegen danach mit ihren Zahlen weit daneben, so die Forscher.
Grundlagenforschung

Ein U für ein T vormachen

Ein Forscherteam der Technischen Universität Dresden und der New Yorker Rockefeller University haben neue Einblicke darin geliefert, wie der Insulinrezeptor funktioniert. Sie nutzten dazu die sogenannte Nanodisc-Technologie.
Grundlagenforschung

Botenstoff GABA: Möglicher Ansatzpunkt bei Diabetes?

Zwei aktuelle schwedische Studien in ‚EBioMedicine‘ beleuchten den Zusammenhang zwischen Diabetes und dem Molekül GABA. Interessanterweise, so die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, ergibt sich der sowohl für Typ-1- als auch für Typ-2-Diabetes.
Diätetische Therapie bei Typ-2-Diabetes

Ernährungsmodelle im Fokus: „Low Carb“ oder „Low Fat“?

Ist für Menschen mit Typ-2-Diabetes oder einem Prädiabetes eine Ernährungsweise mit weniger Fett oder mit weniger Kohlenhydraten von Vorteil? Darüber streiten sich bislang die Geister, direkte Vergleichsstudien gab es wenige. Nun soll das DiNA-Studienprogramm neue Ergebnisse liefern.
Diabetes-App in der DSP

Interview: „Wir müssen nützliche Anwendungen einfordern“

Wenn sich Ärzte nicht einmischen, entstehen Gesundheits-Apps, die keiner so richtig gebrauchen kann - finden drei Diabetologen,die im Interview zum Thema Apps Rede und Antwort stehen. Konkret geht es auch um die Nutzung der MyTherapy-App in der Praxis - und natürlich um die Digitalisierung und um den Traum, endlich alle Patientendaten auf einfache Weise zusammenführen zu können.
Antikorruptionsgesetz

Strafrechtliches Kleinkind nervt

Seit fast zwei Jahren gilt das „Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen“, das die Straftatbestände Bestechung und Bestechlichkeit in diesem Bereich einführt. Aber noch immer gibt es Unsicherheit, was erlaubt ist und was nicht.
Versorgung

Hausärztemangel: Den gibt´s gar nicht – oder?

Das Bundesgesundheitsministerium antwortete auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktiongerichtet bezüglich der Versorgung der Bevölkerung mit Hausärzten: Kein Problem, die Hausarztdichte in Deutschland sei vergleichsweise gut. Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) sieht das allerdings ganz anders.
Mitgliederversammlung

VDBD- Mitglieder treffen sich in Frankfurt

Die Arbeit des VDBD gestaltet sich zunehmend berufspolitisch erfolgreich und vertritt die Beraterinnen und Assistentinnen gegenüber der Politik und anderen Stakeholdern stark. Satzungsänderungen sorgen für neue Weichenstellung und mit der Wahl dreier Vorstandsmitglieder konstituierte sich die Spitze des Verbandes neu.