Datenmanagement
Digitale Transformation

Erste Tagung „Barcamp Diabetologie Digital“ für Ärztinnen un...

„Viele neue Techniken sind sinnvoll und haben Potential, Prozesse im Praxisalltag zu erleichtern; sie stecken aber noch zu sehr in den Kinderschuhen. – In diesem Zwiespalt zwischen Zuversicht und Ärger bewegte sich das Pionier-Barcamp Diabetologie Digital. Es ging um Kosten, Rechtssicherheit und Datenaustausch und darum, wie Diabetologinnen und Diabetologen den Alltag in ihren Praxen erleben.
Diabeloop

CE-Kennzeichnung für DBL-hu

Das Unternehmen Diabeloop hat die CE-Kennzeichnung für seine innovative modulare technologische Lösung DBL-hu erhalten. DBL-hu verbessert die Blutzuckerkontrolle und die Zufriedenheit von Menschen mit einem Typ-1-Diabetes, der sehr komplex zu handhaben ist. Diabeloop hatte Ende 2018 bereits die die CE-Kennzeichnung für DBLG1 erhalten.
News
DANK:

„Ernährungspolitischer Bericht beschönigt Situation“

Bundesernährungsministerin Julia Klöckner hat heute den Ernährungspolitischen Bericht vorgestellten. Dieser beschönige jedoch die aktuelle Lage, kommentiert die Sprecherin der Deutschen Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) Barbara Bitzer.
Nach Exportstopp

Tierisches Insulin wieder in Deutschland verfügbar

Das Jahr 2021 beginnt für Menschen mit Diabetes, die auf tierisches Insulin statt Humaninsulin angewiesen sind, mit einer frohen Botschaft: Per sofort sind diese Insuline wieder in Deutschland verfügbar, nachdem es wochenlang einen Exportstopp aus Großbritannien gegeben hat.
Digitalisierung

Fortbildung: Neue Formate finden

Corona hat in vielen Bereichen die Umstellung von „analogen“ auf digitale Veranstaltungen erzwungen. Oft geht es nur darum, den Status quo auch unter Pandemiebedingungen aufrechtzuerhalten. Berlin-Chemie will mehr und bei seinen Fortbildungen die Möglichkeiten des Digitalen ausschöpfen.
Hypoglykämien

Elektronischer Notfall-Kumpel

Digitale Helfer Eine neue App soll Menschen mit Diabetes und deren Angehörige bei der Bewältigung von schweren Hypoglykämien unterstützen.
D.U.T- Report 2021

Umfrage: Wie sieht die diabetologische Praxis der Zukunft au...

Endspurt: Noch 7 Tage lang – bis zum 1. Oktober 2020 – können in der Diabetologie tätige Ärzt:innen sowie Diabetesberater:innen und Diabetesassistent:innen an der Umfrage zu ihrer Einstellung und zum Stand neuer Technologien und der Digitalisierung in Deutschland mitmachen!
Kontakte

Erstes Barcamp für Diabetesberater:innen

Über die Grenzen der eigenen Praxis hinausblicken – Menschen treffen, die täglich vor ähnlichen Herausforderung stehen – gemeinsam Lösungen finden: Das sind die Vorteile des Barcamps Diabetesberatung 4.0. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket!
D.U.T-Report

Akzeptanz für Selbstbau

Welchen Stellenwert haben Closed-Loop-Systeme jetzt und in Zukunft? Und was halten Ärzte eigentlich davon, wenn Patienten sich ihren eigenen Closed Loop konstruieren? Das waren Fragen in einer Umfrage bei mehr als 300 diabetologisch tätigen Ärzten zu Technologie und Digitalisierung.
Telemedizin

Große Schritte auf Spar-Strümpfen

Die Corona-Pandemie ist auch für Diabetespatienten eine besondere Herausforderung. Ausbleibende Sprechstundenbesuche bergen ernste gesundheitliche Gefahren. Wie die Telemedizin der Retter in der Not und darüber hinaus sein kann, diskutierte die DDG auf einer Online-Pressekonferenz.
Digitalisierung

Schaut auf diese Stadt!

Fast naturgemäß ist die „Datenkrankheit Diabtes“ dabei, wenn jetzt die „Zukunftsregion Digitale Gesundheit“ in Berlin startet und digitale Gesundheitslösungen zum Selbstmanagement chronischer Erkrankungen in der Praxisanwendung testet.
Befragung

Bereit für die Online-Schulung?

Wie denken Deutschlands Diabetes-Experten über die Videoschulung? Eine aktuelle Online-Umfrage will dies für Schwerpunktpraxen und Kliniken klären.
Insulintitration

„Es ist ein offenes System“

Mehr Unterstützung für den diffizilen Übergang von der reinen Tablettentherapie zum zusätzlich einmal täglich gespritzten Langzeitinsulin soll der neue Service „Roche Diabetes Insulinstart“ bieten. Am Rande des ATTD-Kongresses sprachen wir mit Matthias Koehler über diese neue Starthilfe.
Telemedizin

Möglichst auf Bewährtes setzen

Zu Telemedizin im Spannungsfeld zwischen Interessen der Industrie und einer bewährten ­Patientenbetreuung bezieht der Vorspann des Bundesverbands Niedergelassener Diabetologen (BVND) in diesem Artikel Stellung – und mahnt zur kritischen Prüfung in Krisenbetreuungssituationen.
Labordiagnostik in der Diabetologie der DDG und DGKL

Vereinheitlichung der HbA1c-Einheiten in Deutschland

Auch in Deutschland gibt es bei einem für die Diabetologie wichtigen Parameter keine einheitlichen Maßeinheiten: Die Angabe des HbA1c-Messwerts erfolgt häufig noch in Prozent und nur teilweise in mmol/mol Hb.
Telemedizinlösung

Covid-19: DIABASS noch bis 30. Juli kostenfrei nutzen

Um zu ermöglichen, dass Praxisbesuche von Diabetes-Patienten, die durch Covid-19 potentiell besonders gefährdeten sind, auf ein Minimum zu reduzieren, stellt die mediaspects GmbH seine Diabetes-Auswertungssoftware DIABASS bis zum 30. Juli 2020 komplett kostenfrei zur Verfügung.
BVKD – Die Diabetes-Kliniken

Rechtliche Folgen bei Datenschutz-Verstößen

Personenbezogene Daten müssen von Gesetzes wegen geschützt werden. Das gilt besonders im Gesundheitswesen. Rechtsanwältin Johanna Clausen zeigt, worauf Sie besonders achten sollten.
Neuer Service

„Offenes System – alle Geräte und Insuline werden unterstütz...

Menschen mit Typ-2-Diabetes, die mit einer Insulintherapie beginnen müssen, tun sich damit oft schwer. Mehr Unterstützung für diesen diffizilen Übergang von der reinen Tabletteneinnahme hin zum zusätzlich, einmal täglich gespritzten Langzeitinsulin, soll der neue Service „RocheDiabetes InsulinStart“ bieten. Wir haben darüber mit Matthias Koehler von Roche gesprochen.
Diabetes-Technologie

Umfrageergebnisse: Einblick in die Moderne

Wie Diabetologen gegenüber Neuerungen aus Digitalisierung und Technologie eingestellt sind, zeigt eine Umfrage unter über 300 diabetologisch tätigen Ärzten. Eine der wichtigsten Fragen: Wie weit verbreitet sind neue Technologien in den Einrichtungen, in denen die Ärzte arbeiten?