Dyslipidämie
Praluent

LDL-C-Senkung zeigt reduziertes kardiovaskuläres Risiko

Mit Alirocumab (Praluent) steht ab sofort eine weitere Therapieoption zur Senkung des LDL-Cholesterins (LDL-C) zur Verfügung. Kardiovaskuläre Hochrisikopatienten können von einer Therapie mit dem PCSK9-Inhibitor profitieren.
Hypercholesterinämie

Rückkehr des Odyssey-Helden

Ein nicht alltäglicher Patentstreit um die PCSK9-Hemmer ist beendet, auch in Deutschland soll Alirocumab wieder auf den Markt kommen. Die Substanz hat in der kardiovaskulären Endpunktstudie Odyssey Outcomes signifikante Vorteile gezeigt.
News
Langerhans-Medaille

Wichtigster DDG-Preis für Arbeiten zur Genetik des Diabetes

Zum 50. Mal hat die DDG heute ihre höchste Auszeichnung verliehen: Preisträger der Paul-Langerhans-Medaille 2021 ist Professor Dr. Dr. h.c. mult. Martin Hrabě de Angelis (München). Gewürdigt wird damit seine Forschungsarbeiten zu den genetischen Einflussfaktoren des Diabetes mellitus sowie seine Verdienste um die Gründung und Förderung des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD).
Kinder und Jugendliche

Individuelle Therapien dank moderner digitaler Technologien

Wie moderne Diabetestechnologien die Behandlungsergebnisse bei Kindern und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes verbessern sowie neue telemedizinische Möglichkeiten die Therapie weiter präzisieren können, ist eines der Themenbereiche, die Teilnehmende des digital stattfindenden Diabetes Kongress 2021 mit dem Motto „Präzisionsmedizin – eine Reise in die Zukunft der Diabetologie“, in dieser Woche erörtern.
Hypercholesterinämie

Interferenz gegen das Risiko

Kardiovaskuläre Todesursachen sind immer noch der Killer Nr. 1. Folgerichtig werden weitere Therapieansätze entwickelt. Mit dem gegen PCSK9 gerichteten siRNA Inclisirlan steht seit Februar ein neuer Lipidsenker zur Verfügung, der nur zweimal im Jahr injiziert werden muss.
Lipidsenkung

Alirocumab: Odyssey-Held zurück in Deutschland

Alirocumab (Praluent) ist wieder auf dem deutschen Markt verfügbar. Das Europäische Patentamt hat die 2019 erzwungene Vertriebseinstellung zurückgenommen. Was das für die Optionen bei der Behandlung von Menschen mit Diabetes in Deutschland bedeutet, erklärt Marcus Sefrin.
LDL-C-Senkung

Alirocumab ab sofort in Deutschland wieder verfügbar

Ab sofort ist der vollständig humane, monoklonale Antikörper Alirocumab (Handelsname: „Praluent“) in Deutschland wieder verfügbar. Damit steht eine weitere Therapieoption zur Senkung des LDL-Cholesterins (LDL-C) zur Verfügung. Neu ist auch die monatliche Dosierung in einem Fertigpen.
Mikrobiom

Darm-Bakterien: Da fehlt der Rhythmus

Anzahl und Zusammensetzung mancher im Darm aktiver Bakterien verändern sich bei Gesunden im Tagesverlauf. Bei Menschen mit Typ-2-Diabetes jedoch gehen diese tageszeitlichen Schwankungen verloren, haben jetzt Wissenschaftler unter Federführung der TU München gefunden.
Lipiddiagnostik

Erweiterte Lipiddiagnostik mittels NMR-Spektroskopie

Die Aufschlüsselung der Lipoproteinklassen beim XINON® lipoFIT®-Verfahren ermöglicht eine genauere Abschätzung des Risikos für kardiovaskuläre Erkrankungen im Vergleich zu den Standardlipidparametern.
Berufung

PCSK9-Patentstreit geht weiter

Der Patentstreit zwischen Amgen und Sanofi ist im Juli eskaliert: Aufgrund eines Landgericht-Urteils verkündete Amgen einen Marktaustritt des PCSK9-Hemmers von Sanofi, das Oberlandesgericht stoppte die Vollstreckung, aber nur kurz. Nun läuft die Berufung.
Fettstoffwechselstörung

Neue europäische Leitlinie: noch niedrigere LDL-Zielwerte

Eine erbliche Fettstoffwechselstörung kann bei Betroffenen schon in jungen Jahren zu kardiovaskulären Ereignissen führen. Eine neue europäische Lipid-Leitlinie empfiehlt diesen und anderen Patientengruppen nun noch niedrigere Zielwerte beim LDL-Cholesterin als bisher.
Fortbildung

Begleiterkrankungen des Diabetes mellitus

Nicht nur die Diabeteserkrankung an sich steht im Mittelpunkt der Behandler. Begleiterkrankungen sind eine zusätzliche Herausforderung. Woran Sie hierbei denken sollten, sagt Ihnen Dr. Gerhard-W. Schmeisl.
LDL-Cholesterin-Senkung

Kann die Lipidtherapie den Katheter ersetzen?

Patienten mit einem Diabetes mellitus gehören per se zu den Gruppen mit hohem bis sehr hohem Risiko für eine Atherosklerose. Die kumulative arterielle LDL-Cholesterin-Last ist dabei nicht nur ein Biomarker sondern ein kausaler Faktor in der Pathophysiologie der Atherosklerose.
„Impulsgeber in der Medizin“

NEJM würdigt ODYSSEY-OUTCOMES-Publikation

Die Ergebnisse von ODYSSEY OUTCOMES zeigen, dass Alirocumab das Auftreten schwerwiegender kardiovaskulärer Ereignisse verringert. Vom New England Journal of Medicine wurde die dazugehörige Publikation nun unter die zwölf bedeutsamsten Beiträge des Magazins im vergangenen Jahr gewählt.
PCSK9-Hemmung mit Alirocumab

Patienten mit hohem Risiko profitieren besonders stark

Eine Veranstaltung im Rahmen des ESC-Kongresses fasste die Ergebnisse von Odyssey Outcome zusammen und gab Hinweise darauf, welche Patienten besonders von der PCSK9-Hemmung profitieren könnten.
Dyslipidämie

Weniger ist mehr

Die Studien Improve-It, Fourier und kürzlich Odyssey Outcomes haben gezeigt, dass die Lehre aus den Statin-Studien auch für andere Medikamentenklassen gilt: Weniger LDL-Cholesterin ist besser. Für die Alirocumab-Studie gibt es jetzt auch eine präspezifizierte Diabetes-Analyse.
Dyslipidämie

Fett- und zuckerreduziert

Ein Lipidsenker, der gleichzeitig gut für den Blutzuckerspiegel ist – angesichts der häufig zusammen auftretenden Krankheiten Dyslipidämie und Diabetes eine vielversprechende Aussicht. Genau das haben US-Forscher in einer kleinen Studie jetzt gefunden.
Diabetische Dyslipidämie

Welche Relevanz haben Fibrate in der Behandlung?

Eine Behandlungsmöglichkeit der für Typ-2-Diabetes typisch erhöhten Triglyceride und des erniedrigten HDL-Cholesterins durch Fibrate wird, aufgrund geringerer Outcome-Evidenz in RCTs, in Leitlinien nachrangig oder als Gegenstand noch wissenschaftlicher Diskussion behandelt.
Fettleber

Der Metabolit im Heuhaufen

Die nicht-alkoholische Fettlebererkrankung ist eine der häufigsten Lebererkrankungen, doch sie bleibt meist lange unbemerkt. Im Interview erklärt die Menarini-Preisträgerin 2018 Dr. med. Sabine Kahl, wie der von ihr geplante Score bei der Bestimmung des Krankheitsstatus helfen könnte.