Therapie
Prävention

Gesunder Lebensstil mit Typ 2 = längeres Leben

Eine neue Studie zeigt, wie sehr sich Lifestyle-Veränderungen und gute Werte positiv auf die Lebenserwartung von Menschen mit Typ-2-Diabetes auswirken. Die Politik solle nun endlich die Diabetes-Prävention und einen gesunden Lebensstil gezielt fördern, fordert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG).
Parlamentarisches Kochen

Auch Politiker sollten besser gesund essen

Ein gesunder Lebensstil hilft nicht nur, eine gute Figur zu machen, sondern auch viel für die eigene Gesundheit zu tun. Das gilt für Menschen mit oder ohne Diabetes – und natürlich auch für Politiker. Vier von ihnen kamen beim von diabetesDE organisierten „Parlamentarischen Kochen“ zusammen. Neben kulinarischen Aspekten spielte dabei die Gesundheitspolitik eine große Rolle.
News
3D-Bildgebungsverfahren zeigt:

Kein gestörter Leptin-Transport bei ständigem Hunger

Viele übergewichtige Menschen vermissen das Gefühl, satt zu werden. Bisher nahm man an, das läge an einem gestörten Transport des Sättigungshormons Leptin ins Gehirn. Das ist so aber nicht richtig, wie neue Studienergebnisse zeigen. Möglich wurde die Arbeit durch ein neues 3D-Bildgebungsverfahren, was erlaubt, den Weg des Hormons im Gehirn als Video nachzuverfolgen.
Welt-Adipositastag

Für bessere Aufklärung und gegen Stigma­tisierung bei Adipos...

Der BVMed hat sich zum heutigen Welt-Adipositastag gegen die Stigmatisierung und Diskriminierung von Patienten mir krankhafter Adipositas und für eine bessere Aufklärung über die metabolischen Ursachen ausgesprochen. Adipositas müsse als Krankheit betrachtet und die entsprechenden Rahmenbedingungen für eine bedarfsgerechte Versorgung geschaffen werden. Dazu gehöre auch die bariatrische Chirurgie.
„TAKE CONTROL“-Studie

Selbsttitration von Insulin bietet Vorteile für Patienten

Menschen mit Diabetes, die ihre Insulindosen selbst titrieren, weisen eine besseren HbA1c-Wert auf und erreichen häufiger ihren Nüchternblutzucker-Zielwert, ohne, dass es dabei zu Hypoglykämien kommt als dies bei Patienten der Fall ist, bei denen der Arzt die Titration vornimmt. Dies zeigen die Ergbnisse der „TAKE CONTROL“-Studie.
Insulinstart bei Typ 2

Hypoglykämien: Studien zeigen gute Ergebnisse unter Toujeo

In der BRIGHT-Studie erreicht Toujeo den primären Endpunkt und zeigt eine mit Insulin degludec vergleichbare Blutzuckerkontrolle sowie eine reduzierte Inzidenz und verminderte Raten an Hypoglykämien in den ersten zwölf Wochen der Behandlung. Auch die LIGHTNING PM-Studie weist bei der Rate an prognostizierten hypoglykämischen Ereignissen auf einen Trend zugunsten von Toujeo hin.
Typ-2-Diabetes

Fiasp: Blutzuckerspitzen nach Mahlzeiten verhindern

Bei der Therapie des Typ-2-Diabetes können Postprandiale Hyperglykämien (PPH) eine gute Blutzuckereinstellung erschweren – zumal diese speziell in dieser Patientengruppe oftmals unerkannt bleiben. Eine intensive Betreuung durch den behandelnden Arzt und moderne schnellwirksame Mahlzeiteninsuline wie Fiasp können diesen Blutzuckerspitzen nach dem Essen jedoch effektiv entgegenwirken.
Basalinsulin

Tresiba kehrt auf den deutschen Markt zurück!

Noch in diesem Jahr wird das Unternehmen „Novo Nordisk“ den Vertrieb des Basalinsulins „Tresiba“ (Insulin degludec) in Deutschland wieder aufnehmen. Grund dafür seien die anhaltende Nachfrage seitens Patienten und Behandlern sowie der Aufruf für eine erneute Nutzenbewertung des Medikaments, basierend auf neuen Studiendaten.
Schwerpunkt „Kinder und Jugendliche“

Künstliches Pankreas in der Pädiatrie

Auf das künstliche Pankreas warten die allermeisten Patienten mit Typ-1-Diabetes. Die Entwicklungen werden allerdings noch einige Zeit dauern, bis Marktreife erreicht ist. Autor: Prof. Dr. med.Thomas Danne sagt Ihnen, was zu erwarten ist.
Schwerpunkt „Kinder und Jugendliche“

Hautprodukte für Pumpen und Sensoren

Ein großes Problem bei den Sensoren ist das Abfallen von der Haut. Dagegen können Patienten aber etwas unternehmen. Was, weiß Dr. Isabel Sharina Roschatt.
Schwerpunkt „Kinder und Jugendliche“

Wie finde ich das passende Sensorsystem?

Grundlage Welches Sensorsystem passt zu wem? Warum ist die Schulung als Grundlage der Therapie so wichtig? All diese Fragen beantworten Prof. Dr. med.Thomas Danne Danne und Diabetesberaterin Kerstin Remus im folgenden Beitrag.
Schwerpunkt „Kinder und Jugendliche“

Insulinpumpentherapie – Anpassung der Basalrate

Die Einstellung, Anpassung und Überprüfung der Basalrate wird beim Diabetologen sichergestellt. Worauf dabei geachtet werden muss, erfahren Sie von Dr. med. Nicolin Datz.
Schwerpunkt „Kinder und Jugendliche“

Pumpen und Sensoren in der Pädiatrie

Behandlung In der pädiatrischen Diabetologie hat sich die Pumpenbehandlung in den vergangenen Jahren immer mehr durchgesetzt. In unserem ersten Schwerpunktbeitrag erfahren Sie von Prof. Dr. med.Thomas Danne, warum.
Diabetesprävention

Parteipolitik und Prävention

Entschiedene Maßnahmen zur Diabetesprävention fordert die Taskforce „Diabetologie 2025“ in ihrem Zehn-Punkte-Papier. Die Zwischenbilanz nach zwei Jahren ist eher ernüchternd. Aus der Politik kommen zwar hoffnungsweckende, aber leider auch windelweiche Ansätze.
GLP-1-Rezeptoragonisten

Niere nicht vernachlässigen

Das kardiorenale Syndrom kann man auch anhand der Daten der Leader-Studie zu Liraglutid untersuchen. Rund ein Viertel der Teilnehmer der Endpunktstudie hatte eine Mikroalbuminurie, fast genauso viele eine eingeschränkte glomeruläre Filtrationsrate.
Pädiatrie

Unaufhaltsamer Verlust

In der auf dem ADA in Orlando präsentierten Rise-Studie konnte Metformin alleine oder in Kombination mit Insulin die β-Zell-Funktion bei Jugendlichen mit gestörter Glukosetoleranz oder neu dia­gnostiziertem Typ-2-Diabetes weder verbessern noch erhalten.
Kardiodiabetes

Ein Plus für Herz und Nieren

Fast die Hälfte aller Patienten mit Typ-2-Diabetes leidet gleichzeitig an einer Gefäßerkrankung. Das ist eine zusätzliche Herausforderung für die Behandler, denn oft reichen dann auch orale Antidiabetika nicht mehr aus.
SGLT2-Hemmer

Amputationsrisiko im Alltag

US-amerikanische Alltagsdaten fanden keinen Beleg dafür, dass Canagliflozin das Risiko einer Amputation unterhalb des Knies bei Menschen mit Typ-2-Diabetes erhöht. Die in Studien gefundene Verringerung der Hospitalisierung wegen Herzinsuffizienz konnte dagegen bestätigt werden.
Diabetestechnik

Willkommen im Hotel Horizon

Das hybride Closed-Loop-System Horizon mit der Omnipod Patchpumpe konnte in einer im Hotel-Setting durchgeführten Studie die Blutzuckerkontrolle von Erwachsenen mit Typ-1-Diabetes signifikant verbessern. Entsprechende Daten wurden auf dem ADA-Kongress präsentiert.
ADA-Kongress 2018

Helle Freude dank BRIGHT

Die BRIGHT-Studie ist eine Premiere: Erstmals wurden die beiden Basalinsulinanaloga der zweiten Generation randomisiert-kontrolliert miteinander verglichen. Sanofi hatte aber auch noch weitere Neuigkeiten auf dem ADA, unter anderem Ein-Jahres-Daten zu Sotagliflozin.
Video-Beitrag

Maßgeschneiderte Therapien: