Therapie
Typ-1-Diabetes

Neue wissenschaftliche Trends bei der Prävention

Typ-1-Diabetes ist die häufigste Stoffwechselerkrankung im Kindes- und Jugendalter. Die Inzidenz in Europa steigt. Effektive Ansätze zur präventiven Behandlung von Typ-1-Diabetes sind deshalb dringend erforderlich.
Orale Tripletherapie:

Effektive Diabetesbehandlung oder unerwünschte Polypharmazie

Bisher gibt es keine einheitlichen Empfehlungen zur Therapie des Typ-2-Diabetes mit einer Dreifachkombination oraler Antidiabetika. In einer Pro-und Kontra-Diskussion wurden auf der Jahrestagung der DDG in Berlin die aktuellen Vor- und Nachteile angesprochen.
News
Prof. Dr. Henrik Semb

Semb übernimmt Institut f. Translationale Stammzellforschung

Zum 1. August übernimmt Prof. Dr. Henrik Semb die Leitung des neu gegründeten Instituts für Translationale Stammzellforschung am Helmholtz Zentrum München. Der Schwede arbeitet an einer Zellersatztherapie bei Typ-1-Diabetes mithilfe von Stammzellen.
Neue S2e-Leitlinie

„Kryptogener Schlaganfall und offenes Foramen ovale“

Ein vergleichsweise einfacher Eingriff zum Verschluss des offenen Foramen ovale (PFO) kann das Risiko für einen Schlaganfall deutlich verringern, wenn zuvor eine sorgfältige Diagnostik keine Hinweise auf andere Schlaganfallursachen erbrachte. Das ist die wichtigste Aussage der neuen S2e-Leitlinie „Kryptogener Schlaganfall und offenes Foramen ovale“.
Schwerpunkt „Herz und Gefäße“

Kardiovaskuläre Sicherheit der Antidiabetika

Antidiabetische Therapie Patienten mit Diabetes mellitus (DM) werden oft in der kardiologischen Behandlung entdeckt, ebenso sind kardiovaskuläre Erkrankungen bei genauer Untersuchung des Diabetespatienten häufig. Im Umfeld der sich selbst verstärkenden Symptomatik Diabetes und Herz ist die Therapieentscheidung von großer Bedeutung.
„MiniMed 670G“

Erstes Hybrid-Closed-Loop-System erhält CE-Kennzeichnung

Nachdem die FDA als zuständige Behörde bereits Anfang letzten Jahres die Zulassung für den US-amerikanischen Markt erteilt hat, kann das weltweit erste Hybrid-Closed-Loop-System, das „MiniMed 670G“ von „Medtronic“, nun dank erfolgter CE-Kennzeichnung auch bald in der EU auf den Markt gebracht werden.
Schwerpunkt „Ernährung“

Vom schwierigen Umgang mit Zucker

Der Mensch liebt es süß, und das von klein an. Nur leider haben viele über die Jahre das Augenmaß dafür verloren, wieviel Zucker sie über den Tag verteilt essen – bewusst als auch unbewusst. Doch die Schuld allein beim Konsumenten zu suchen ist verkehrt. Politik, Industrie und jeder einzelne ist hier gefragt.
Schwerpunkt „Ernährung“

Abnehmen nach dem 20:80-Prinzip

Laut einer Umfrage von Krankenkassen ist für 45 Prozent der Befragten gesundes Essen einer der zentralen Punkte. Gleichzeitig ist die Hälfte der Deutschen übergewichtig, jeder sechste sogar adipös. Wie passt das zusammen? Dazu haben wir den bekannten Diabetologen und Ernährungsmediziner Dr. Matthias Riedl befragt.
Schwerpunkt „Ernährung“

Vegan & vegetarisch bei Diabetes – passt das?

Essen ohne tierische Erzeugnisse, Wurst oder Steak ist aktuell in aller Munde. Nahezu jeder hat bereits über die möglichen gesundheitlichen Vor- aber auch Nachteile gehört. Nur welche Möglichkeiten und Grenzen bieten die Kostformen ohne Fleisch und Co? Corinna Lorenz weiß, worauf man achten sollte.
Typ-2-Diabetes

Erstlinientherapie: SGLT-2-Hemmer besser als Metformin?

Ist die noch relativ junge Wirkstoffgruppe der SGLT-2-Inhibitoren schon als Erstlinientherapie für Patienten mit Typ-2-Diabetes geeignet und Metformin überlegen? Prof. Dr. Hans Uwe Janka berichtet über die Pro- und Kontra-Argumente.
Insulinpumpe oder CGM-System:

Wovon profitieren Patienten am meisten?

Viele assoziieren CGM-Systeme ausschließlich mit Pumpenträgern. Doch seit in Studien auch der Effekt von CGM-Systemen auf die Therapieerfolge unter intensivierter Insulintherapie untersucht wird, gehört diese Wahrnehmung zunehmend der Vergangenheit an.
Adipositas

Alltagsdaten zur Adipositastherapie

Daten von gut 300 Patienten aus kanadischen Adipositaskliniken zeigen einen klinisch bedeutsamen Gewichtsverlust mit Liraglutid 3 mg auch unter realen Alltagsbedingungen. Auch kardiometabolischer Risikofaktoren verbesserten sich.
Inkretine

Es muss nicht immer Insulin sein

GLP-1-Rezeptoragonisten können bei notwendiger Intensivierung der Diabetestherapie eine sinnvolle Alternative oder Ergänzung zum reflexartigen Verordnen von Insulin sein, wenn auch nicht immer. Voraussetzung: Die Betazelle funktioniert noch ausreichend.
Insulinpumpe

Hilfe auch für alte Hasen

Mit INPUT steht erstmals eine evaluierte strukturierte Schulung für Patienten mit Insulinpumpentherapie zur Verfügung. Sie zeigte Wirkung auf drei Ebenen, medizinisch mit einer HbA1c-Verbesserung, aber auch psychosozial und in Bezug auf das Verhalten der Technik gegenüber.
Insulinpumpen

Kinderleichte Pumpe

Ypsomeds Mylife Ypsopump hat jetzt keine Altersbeschränkung mehr. Dafür sorgt eine App für einfaches Auslesen der Pumpendaten und die Bolusberechnung.
Basalinsuline

Basal-Prinzip bewährt sich

Zum dritten Jahrestag der Einführung von Glargin 300 E/ml in Deutschland blickten Experten in Berlin auf die Zulassungs- und auch die Real-World-Studien zu dem langwirksamen Basalinsulin der zweiten Generation. Beruhigend: Der Alltag scheint die RCT-Daten zu bestätigen.
Schulungsprogramm

INPUT: neu, wirksam, evaluiert, begeisternd

1976 wurde die Insulinpumpe erfunden. 2018 gibt es erstmals ein evaluiertes Pumpen-Schulungs­programm: INPUT. Was macht INPUT aus? Was kann es? Antworten gab es während der DDG-Tagung in Berlin.
Interview

„Man muss den Patienten da abholen, wo er im Alltag steht“

Was macht eine gute Schulung aus? Welche Programme fehlen noch? Wie sieht die Zukunft der Schulung aus? Und welches Programm ist derzeit das beste? Professor Bernhard Kulzer (FIDAM, Bad Mergentheim) im Interview.
Insulintherapie

Typ-1-Diabetes: neue Insulin-Optionen

Bei Typ-1-Diabetes wird das Insulin wegen des absoluten Insulinmangels lebenslang substituiert. Welche neuen und effektiven Möglichkeiten es gibt, weiß Dr. Gerhard-W. Schmeisl.
KiGGS

Dicke Kinder: mehr Gewicht auf Prävention

Jedes siebte Kind in Deutschland ist zu dick. Das zeigt die neue Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS), die das Robert Koch-Institut im März in Berlin vorgestellt hat. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) fordert hier die Politik weiter zum Handeln auf.
Video-Beitrag

Maßgeschneiderte Therapien: