Therapie
ANZEIGE

Umfrage: Was sind Ihre Praxis-Erfahrungen mit GLP-1-RA?

Folge- und Begleiterkrankungen rücken immer stärker in den Fokus der Therapie des Typ-2-Diabetes. Einige GLP-1-Rezeptor-Agonisten wirken sich positiv auf das CV-Risiko aus, was sich auch in den Leitlinien widerspiegelt. Bei welchen Patienten setzen Sie selbst GLP-1-RA ein? Beantworten Sie kurz einige Fragen und teilen Sie so Ihre Erfahrungen mit Ihren Kollegen.
BVKD – Die Diabetes-Kliniken

Diabetestechnologie aus Sicht der Beraterin

Passend zum aktuellen Diabetes-Forum-Titelthema „Immer mehr Technik“ beschreibt Meike Custonja, Diabetesberaterin am Diabeteszentrum Bad Lauterberg, hier ihre Erfahrungen.
News
Nervenschäden bei Diabetes

Bei Polyneuropathie frühzeitig handeln!

Von Nervenschäden in den Füßen ist jeder dritte Mensch mit Diabetes betroffen. Ob mit oder ohne Symptome - frühzeitiges Handeln ist äußerst wichtig. Die motivierende Nachricht: Betroffene können aktiv zum positiven Verlauf ihrer Erkrankung beitragen.
Fettleber

Forderung nach besserer Früherkennung und Versorgung

Am 10. Juni findet der weltweite NASH-Tag statt. Die Fachgesellschaften fordern die nicht-alkoholische Fettleber (NAFL) und die nicht-alkoholische Steatohepatitis (NASH) in die DMP-Programme für Diabetes und Adipositas aufzunehmen.
Serie „100 Jahre Insulin“

Die Entwicklung der Diabetestechnologie

Mit dem Einsatz von Insulin bei Patienten mit Diabetes vor 100 Jahren begann auch die Entwicklung der Diabetestechnologie. Dr. Andreas Thomas berichtet über den Weg von der Glasspritze über die Insulinpumpe bis zur automatischen Insulinabgabe.
Start der Tagung

ATTD 2021: Neueste Entwicklungen in der Diabetes-Technologie

Heute beginnt die 14. „International Conference on Advanced Technologies & Treatments for Diabetes“ und bringt wieder weltweit führende Experten für Diabetes-Technologie zusammen. Vormerken: Am 9. Juni ab 18 Uhr präsentieren wir Ihnen in Kooperation mit der Berlin-Chemie AG und dem Zukunftsboard Digitalisierung (zd) die Highlights vom ATTD-Kongress in einem zweistündigen Live-Webcast.
Event am 24. Juli

„100 Jahre Insulin“ mit Gesundheitsminister Jens Spahn

Die Entdeckung des Insulins, das für 2,4 Millionen Menschen mit insulinbehandeltem Diabetes in Deutschland ein lebenswichtiges Medikament ist, jährt sich dieses Jahr zum 100. Mal. Die Organsiation diabetesDE feiert dies am 24. Juli im Rahmen eines hybriden Events, bestehend aus einer digitalen Patientenveranstaltung und einem analogen Festakt in Berlin.
AID-System

Omnipod 5: Klein, aber oho!

In zwei Studien hat das automatisierte Insulinabgabesystem Omnipod 5 die klinischen Ergebnisse bei Patienten mit Typ-1-Diabetes verbessern können. Entsprechende Daten wurden Mitte März auf dem virtuellen Kongress der US-amerikanischen Endokrinologen-Gesellschaft präsentiert.
Mahlzeiteninsulin

Passt für die Pumpe

Das neue Mahlzeiteninsulin Ultrarapid Lispro ist auch in der Pumpentherapie dem bewährten Lispro bei der Reduktion des HbA1c-Wertes nicht unterlegen und ermöglicht signifikant bessere Glukosewerte nach einer Mahlzeit, so eine aktuelle Phase-3-Studie.
100 Jahre Insulin – Teil 4

Geretteter Lebensretter

Der US-amerikanische Arzt George Minot erhielt 1934 den Medizinnobelpreis für die erfolgreiche Behandlung der perniziösen Anämie. Das wäre ihm nicht gelungen ohne eine andere mit dem Nobelpreis ausgezeichnete Entdeckung: Minot hatte 1921 Typ-1-Diabetes bekommen.
Insulintherapie

Von Banting bis Star Trek

Anlässlich des 100. Jubiläums der Entdeckung von Insulin hat Sanofi ein internationales Symposium veranstaltet, auf dem all die bedeutenden Fortschritte der Diabetestherapie im letzten Jahrhundert diskutiert wurden – und offene Herausforderungen für die Zukunft.
Ernährungsmedizin

Schluss mit der Lehrstuhl-Nulldiät!

Fehlende Lehrstühle für Ernährungsmedizin gefährden langfristig die Patientenversorgung, mahnen BDEM, DGEM und DAEM in einem gemeinsamen Memorandum. Sie fordern die Verankerung der Ernährungsmedizin als Querschnittsfach.
Biomarker für Typ-2-Diabetes

Viel zahlreichere Zucker

Zucker und Zuckerverbindungen haben Forscher vom Max Rubner-Institut und der TU München in den Fokus der Suche nach neuen Biomarkern für Typ-2-Diabetes gestellt. Klingt logisch, ist aber wegen der komplexeren Analytik ein bisher noch relativ neuer Ansatz.
Schwerpunkt „CGM und AID“

AID: So wird die Insulinabgabe berechnet

AID-Systeme (automated insulin delivery systems) sind im Kommen. Für einige Systeme wird derzeit der Markteintritt vorbereitet. Dr. Andreas Thomas weiß darüber genau Bescheid und gibt sein Wissen in unserem Titelthema weiter.
Reduktionsstrategie

Nur ein Zuckerwürfel weniger hilft wenig

Sie soll den Zucker-, Fett- und Salzgehalt in Fertigprodukten deutlich reduzieren: die Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie (NRI) des Bundesernährungsministeriums. Der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) sind deren Schritte zu klein und gehen auch nicht weit genug.
MONITOR

Mit Insulin degludec Barrieren überwinden

Der progrediente Verlauf von Typ-2-Diabetes macht mit der Zeit eine medikamentöse Anpassung notwendig. Insulin degludec kann hier möglicherweise helfen, Barrieren zu überwinden.
100 Jahre Insulin

Online-Event: „Leben mit Diabetes – (k)eine Frage der Zeit“

Anlässlich des 100-jährigen Insulinjubiläums in diesem Jahr, hatte das Unternehmen „Novo Nordisk“ am 13. April zu einer Veranstaltung per Online-Livestream geladen. Mit dabei waren Gäste aus der Ärzteschaft, Patienten sowie Vertreter von Selbsthilfe-Organisationen und Krankenkassen.
Ernährung bei Diabetes Typ 2

Runder Tisch beim BMEL endet ohne Ergebnisse

Der Runde Tisch des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft zur „Ernährung bei Diabetes Typ 2“ endete laut DDG und DZD leider ohne Ergebnisse. Eingeladen hatte Bundes­ministerin Julia Klöckner Wissenschaftler des DZD sowie Vertreter der DDG und anderer Verbände.
Werbung für Kinder

Prävention: ungenutzte Kompetenz

An Kinder gerichtete Werbung gibt es im TV, im Internet und sogar an Schulen. Wie kann man sie regulieren? Auch mit bundesrechtlichen Vorgaben, betont Foodwatch.
Verhältnisprävention

Ungesunder Einfluss

Die Lebensmittelindustrie verweist auf einen Wust an Vorschriften und Selbstverpflichtungen, nach denen Werbung an und für Kinder eigentlich gar nicht möglich sein sollte. Dass die Realität anders ist, zeigen zwei aktuelle Veröffentlichungen.