Therapie
Diabetestherapie

Die Therapie der Wahl: Kombinationen

Es hat sich gezeigt, dass im Laufe der Jahre und Jahrzehnte zunehmend Kombinationen als Therapie der Wahl anzusehen sind. Prof. Dr. Hellmut Mehnert zu den Hintergründen.
Insulin

Optimale Lagerung von Insulin: eine kritische Neubewertung

Insulinformulierungen sind temperatur­empfindlich. Es ist notwendig, diese gemäß den Herstellerangaben aufzubewahren, um die Wirksamkeit des Insulins zu erhalten. Der Lagerung sollte deshalb mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden - sowohl bei den Diabetesteams wie auch den Patienten.
News
Schaufensterkrankheit

Unterversorgung: Jeder pAVK-Patient sollte ein Statin nehmen

Nur etwa die Hälfte der Patienten mit einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) erhält ein preisgünstiges Statin, das Schlaganfall, Herzinfarkt, Amputation und Tod um 30 Prozent reduziert. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin e. V. (DGG) anhand neuer Daten hin.
127. Internistenkongress

„Von der Krise lernen“: DGIM-Tagung 2021 rein digital

Mit dem Schwerpunktthema „Von der Krise lernen“ findet vom 17. bis 20. April 2021 der 127. Internistenkongress erstmals vollständig digital statt. Damit trägt das Kongressteam sowohl thematisch als auch organisatorisch dem derzeit prägendsten Ereignis in Medizin und Gesellschaft – der Corona-Pandemie - Rechnung.
Typ-2-Diabetes

Definierte Fixkombi-Klientel

Seit zehn Monaten ist in Deutschland nun eine Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Rezeptoragonist verfügbar. Auf einer Online-Veranstaltung berichtete Dr. med. Thorsten Siegmund über erste Erfahrungen mit Glargin 100 E/mL und Lixisenatid in einem einzigen Pen.
SGLT-2-Hemmer

EU-Zulassung für Dapagliflozin zur Herzinsuffizienz-Therapie

Als erster SGLT-2-Inhibitor hat Dapagliflozin in der EU die Zulassung zur Behandlung symptomatischer chronischer Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion bei Erwachsenen mit und ohne Typ-2-Diabetes erhalten. Er zeigte in der Studie DAPA-HF eine signifikante Senkung des Mortalitätsrisikos und der Hospitalisierungsrate sowie eine Verbesserung der Symptome.
Schwerpunkt „Kinder und Jugendliche“

Projekte zur Früherkennung und Prävention

Diabeteserkrankungen rechtzeitig erkennen, darum geht es in den Programmen Fr1da, Fr1dolin und Freder1k. Dr. Thekla von dem Berge vom Kinder- und Jugendkrankenhaus „Auf der Bult“ in Hannover hat alle Neuigkeiten für sie zusammengefasst.
100 Jahren Insulin

Vor 100 Jahren: Bantings Insulin-Idee am 31. Oktober 1920

Am 31. Oktober 1920 hatte ein junger Arzt namens F. G. Banting in Kanada die Idee seines Lebens: aus Bauchspeicheldrüsen etwas zu gewinnen, mit dem man Diabetes behandeln könnte. Es gelang ihm, den bekannten Stoffwechselforscher Prof. MacLeod an der Universität Toronto davon zu überzeugen, ihm ein Labor zur Verfügung zu stellen, um seine Ideen zu verwirklichen …
Vorgefüllte Patronen

„Fiasp PumpCart“ soll Einstieg in Pumpentherapie erleichtern

Ab Oktober steht eine neue, mit dem kurzwirksamen Insulinanalogon Fiasp vorgefüllte Patrone für die Insulinpumpentherapie zur Verfügung. Sie sind kompatibel mit den Pumpensystemen „Accu-Chek Insight“ und „myLife YpsoPump“ und sind auch in einer Bündelpackung verfügbar.
Gefäßschutz

Schlaganfallprävention: DSG-Experten raten zur Grippeimpfung

Ob COVID-19 oder Influenzagrippe – viele Infektionskrankheiten erhöhen das Risiko für schwerwiegende Erkrankungen des Gefäßsystems wie für einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt. Die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft empfiehlt daher Risikopatienten, sich jährlich gegen die Influenzagrippe impfen zu lassen.
DPP-4-Hemmer

Fixkombi als Hintertür

Die Empagliflozin/Linagliptin Fixkombination bringt dem DPP-4-Hemmer nach dem Amnog-bedingten Aus ein Comeback in Deutschland. Das neue Doppelpräparat illustriert auch den Trend zur lange verpönten oralen Dreifachtherapie bei Typ-2-Diabetes.
GLP-1-Rezeptoragonisten

Zurückspulen und neu denken

Die REWIND-Studie zu Dulaglutid war nur die letzte einer Reihe von kardiovaskulären Endpunktstudien, die in der Behandlung des Typ-2-Diabetes zu einem Paradigmenwechsel geführt hat. Dieser ist in der Praxis allerdings noch nicht überall angekommen.
Insulin

Wie wär′s mit wöchentlich?

Daten zum einmal wöchentlichen Insulin icodec, zur schnelleren Aspart-Formulierung Fiasp und zur oralen Formulierung von Semaglutid wurden auf einer Pressekonferenz von Novo Nordisk vorgestellt.
SGLT2-Hemmer

Prävention über die Niere

Da die Herzinsuffizienz-Studie DAPA-HF zu ungefähr gleichen Teilen Patienten mit und ohne Typ-2-Diabetes einschloss, konnte man mit ihr auch die Wirkung von Dapagliflozin auf die Manifestation eines neuen Diabetes untersuchen – mit Erfolg.
Insulinpumpe

Insight ermöglicht noch schnellere Einsichten

Die Insulinpumpe Accu-Chek Insight ist jetzt direkt per Bluetooth auslesbar. Damit können Diabetes­teams noch schneller mit der Datenanalyse beginnen.
Mahlzeiteninsulin

Neue Formel zu mehr Physiologie

Im September soll mit einer noch schnelleren Neuformulierung des Insulin lispro das zweite Mahlzeiteninsulin der zweiten Generation in Deutschland auf den Markt kommen. Es verspricht, noch näher dran zu sein an der physiologischen Insulinsekretion.
Diabetestechnik

Interoperable Tandemfahrt

Seit Mitte Juli ist die Kombination aus Dexcoms G6 Glukosesensor und der Insulinpumpe t:slim X2 des Herstellers Tandem auch in Deutschland auf dem Markt. Besonderheit der Pumpe: Der Algorithmus kann neu aufgespielt und so um Funktionen eines Hybrid-Closed-Loop erweitert werden.
AGDT

Ein System zur automatisierten Insulindosierung (AID)?

Seit Langem gibt es Bemühungen, künstlich die biologischen Prozesse nachzuahmen, die für die Glukosehomöostase notwendig sind. Wird dieser Traum vieler Patienten nun langsam und schrittweise wahr? Ein Überblick über AID-Systeme.
Mikropumpensystem

Entwicklung einer neuen Patch-Pumpe für die Insulintherapie

Das Mikropumpensystem Accu-Chek® Solo wurde entwickelt, um eine kleine, unauffällige Patch-Pumpe zur Insulinabgabe zur Verfügung zu stellen, die verschiedene Bedürfnisse von Patienten mit Typ-1-Diabetes erfüllt.
Bluetooth-Funktion

Insulinpumpe „Accu-Chek Insight“ jetzt direkt auslesbar

Die Insulinpumpe „Accu-Chek Insight“ lässt sich ab sofort auch direkt auslesen: Behandler können die Insulinpumpe einfach über Bluetooth mit dem „Accu-Chek Smart Pix 2“-Auslesegerät verbinden. Auch für die Patientenversion der Smart-Pix-Software kann diese Funktion hinzugefügt werden.