Ernährung
Migration und Gestationsdiabetes

Ernährung in der Schwangerschaft und Stillen

In Deutschland entwickeln etwas fünf bis sechs Prozent aller schwangeren Frauen einen Gestationsdiabetes. Auf der Herbsttagung der DDG in Leipzig wurde das Thema "Ernährung in der Schwangerschaft und Stillen bei Frauen mit Migrationshintergrund und Gestationsdiabetes" in einem Symposium vertieft.
Schwerpunkt „Ernährung“

Essgeschichten – Wahrheit oder Fake-News?

So manche Behauptung im Hinblick auf Lebensmittel und Empfehlungen zum Essen und Trinken halten sich hartnäckig. Das Problem: Viele Menschen sind verunsichert und nehmen solche Ratschläge als bare Münze. Teils ist es in der Beratung nicht so einfach, das falsche Bild wieder zurecht zu rücken.
News
Tag der Organspende am 6. Juni 2020

Diabetes-Früherkennung kann Nierenschäden vermeiden

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) weist darauf hin, dass eine Diabetes-Früherkennung dringend notwendig ist, um die zunehmende Zahl Transplantationsbedürftiger mit Diabetes in Deutschland zu reduzieren. Zudem müsse auch Begleiterkrankungen, die Betroffenen eine Transplantation verwehren können vorgebeugt werden.
Schwerpunkt „Ernährung“

Ernährungsberatung – worauf kommt es an?

Verhaltensänderung geschieht nicht von jetzt auf gleich, sondern ist ein langwieriger, anstrengender und zeitintensiver Prozess, der einer persönlich sinnstiftenden Bedeutungsreaktion bedarf.
Schwerpunkt „Ernährung“

Essen bei Schichtarbeit

Immer häufiger folgen Arbeitsabläufe nicht zwangsläufig dem biologischen Rhythmus des Menschen. Berufsgruppen im Gesundheitsdienst, Gastronomen, Facharbeiter in Fabriken oder der Personenbeförderung sind häufig rund um die Uhr gefragt. Simone Pschiebl erklärt, wie eine gesunde Ernährung auch bei schichtarbeit gelingt.
Schwerpunkt „Ernährung“

Ernährungsberatung bei Gestationsdiabetes

Die Diagnose Gestationsdiabetes gehört weltweit zu den häufigsten Schwangerschaftskomplikationen. Die IDF geht davon aus, dass nach ihren globalen Erhebungen derzeit im Mittel bei einer von sieben Schwangerschaften eine Glukosetoleranzstörung vorliegt. Was bedeutet das für die Beratung in der Praxis?
Schwerpunkt „Prävention“

Weg mit dem Speck – aber wie?

Kilos den Kampf anzusagen ist eine gute Sache. Häufig scheitert das Vorhaben schon nach kurzer Zeit. Was folgt sind Jo-Jo-Effekt sowie eine gehörige Portion Frust und Resignation bei Ihren Patienten. Es gibt Mittel und Wege dem Teufelskreis zu entkommen.
Fortbildung

Innere in a Nutshell

Die Therapie des Typ-2-Diabetes berührt viele Bereiche der Medizin und auch des Lebensstils. Auf der Fortbildungsveranstaltung „Innere Medizin fachübergreifend – Diabetologie grenzenlos“ wurden aktuelle Entwicklungen und Konzepte zu einigen davon diskutiert.
Lebensstil

… und weg bist du!

In einem großen systematischen Review von randomisierten Studien zur Gewichtsabnahme bei Typ-2-Diabetes erwiesen sich eine Schulung plus Mahlzeitenersatz oder Diät jeweils mit geringem Energie- und Kohlenhydratgehalt als vielversprechendster Ansatz.
Ernährung

Abnehmen nach Uhrzeit

Beim Frühstück wird doppelt so viel Energie verbrannt wie beim Abendessen. Das haben Forscher der Sektion für Psychoneurobiologie der Universität zu Lübeck jetzt in einer Laborstudie gefunden – allerdings an Normalgewichtigen. Was das für’s Abnehmen heißt, soll nun untersucht werden.
Ernährung

Schnell handeln gegen Fast Food

Rund sieben Prozent des täglichen Energiebedarfs nehmen Jugendliche nach den aktuellsten Kiggs-Daten über Fast Food zu sich. Das ist weniger als noch vor zehn Jahren, aber immer noch zu viel, so die Autoren des vom RKI publizierten Berichts. Die DDG fordert daher erneut Werbeverbote.
Ernährung

LEKuP: Essen, die beste Medizin

Stationäre und ambulante Patienten werden häufig unzureichend ernährt. Mit dem neuen „Leitfaden Ernährungstherapie in Klinik und Praxis“ (LEKuP) soll sich das ändern.
Kalorienverbrauch

Essen: Morgens wird doppelt so viel Energie verbrannt wie ab...

Ein ausgiebiges Frühstück sollte einem üppigen Abendessen vorgezogen werden, um Übergewicht oder Blutzuckerspitzen bei Diabetes mellitus zu vermeiden. Das geht aus einer Studie der Sektion für Psychoneurobiologie der Universität zu Lübeck hervor.
Ernährung

„Ultraverarbeitet“: Diabetes aus der Dose

Der Verzehr von als „ultraverarbeitet“ bezeichneten Lebensmitteln wie Dosenmahlzeiten, Würsten, Frühstücks„cerealien“ oder auch pulverförmigen Abnehmprodukten zeigte in einer prospektiven Kohortenstudie eine Assoziation mit dem Auftreten von Typ-2-Diabetes.
Ernährung

Zuckerfrei am Arbeitsplatz

Von wegen Verbote bringen nichts: Eine US-Studie fand nach einem erzwungenen Verkaufsstopp von zuckerhaltigen Erfrischungsgetränken an einer Universität in Kalifornien einen Rückgang des Verzehrs solcher Getränke und auch des Bauchumfangs der Probanden.
NHANES-Daten

Mehr gute Vorsätze

Eine Analyse der NHANES-Daten zwischen 1999 und 2016 fand Trends für steigende Werte bei BMI und Körpergewicht – trotz eines ebenfalls steigenden Anteils an Befragten, die versuchten Gewicht abzunehmen, indem sie weniger aßen, mehr Wasser tranken und sich mehr bewegten.
Ernährung

Von der Forschung zur Empfehlung

Wie lässt sich der aktuelle Forschungsstand in Ernährungsempfehlungen für alle zusammenfassen? Einblick in die Arbeitsweise der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) gaben Experten der Fachgesellschaft bei einer Veranstaltung in Hamburg.
Ernährung

Ernährungsintervention verbessert Stoffwechseleinstellung

In einer "Real-Life"-Registerstudie wurde ein niederschwelliger Therapieansatz basierend auf einer Ernährungsintervention mit kohlenhydratarmer, hypokalorischer Formuladiät zur Stoffwechseloptimierung bei Typ-2-Diabetes untersucht.
Nährwertkennzeichnung

Topscorer wartet auf Einführung

Auch als Fußballtabelle hat das Meinungsforschungsinstitut Info das Ergebnis der „offiziellen“ Befragung zu vier Nährwertkennzeichnungssystemen dargestellt: Meister mit neun Punkten aus drei Spielen und 243 zu 57 Prozentpunkten in den direkten Vergleichen ist der Nutri-Score.