Politik
Mitgliederversammlung

VDBD-Vorstand: die Mitglieder haben gewählt

Am 19. September 2020 tagte die diesjährige Mitgliederversammlung des VDBD – zum ersten Mal online – in deren Rahmen auch die Vorstandswahl 2020 abgeschlossen wurde. Dr. Nicola Haller wurde im Amt der Vorstandsvorsitzenden bestätigt. Als neues Vorstandsmitglied begrüßt der VDBD Yvonne Häusler aus Berlin.
Kinder und Jugendliche

Junge Patienten oft schlecht versorgt

Junge Menschen mit Diabetes werden zunehmend schlecht versorgt und in Schule und Alltag stärker benachteiligt. Davor haben Experten der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) im September bei einer Online-Pressekonferenz gewarnt.
News
Prädiabetes

Diabetes-Vorstufe kann auch bei Covid 19 gefährlich sein

Obwohl bereits ein Prädiabetes Schäden verursachen kann, die als Folgeerkrankungen des manifesten Diabetes bekannt sind, wird die Diabetes-Vorstufe zu selten erkannt und kaum behandelt. Sogar bei Covid 19 zeigt sich, dass bereits ein Prädiabetes gefährlich sein kann, teilt die Österreichische Diabetes Gesellschaft (ÖDG) mit.
PRIMAS

Erstschulungsfolder wird um Patientenbroschüre ergänzt

Das erfolgreiche Schulungs- und Behandlungsprogramm PRIMAS für Menschen mit Typ-1-Diabetes ist ab sofort in einer Neuauflage im Shop des Kirchheim-Verlags erhältlich. Das etablierte Schulungsprogramm ist nun in 12 KV-Regionen konkret in den Diabetesvereinbarungen benannt und somit gesichert abrechenbar.
DDG, DGE und DZD

Aus- und Weiterbildung: Experten fordern mehr Kapazitäten

In einem gemeinsamen Positionspapier fordern DDG, DGE und DZD, die Aus- und Weiterbildungskapazitäten im Bereich Diabetologie und Endokrinologie auszubauen, um über Jahrzehnte verloren gegangene personelle Ressourcen wiederaufzubauen und neue innovative Lerninhalte zu schaffen. Dies sei wesentliche Grundlage für eine erfolgreiche Umsetzung der Nationalen Diabetesstrategie.
Mitsprache

Stellungnahmeberechtigt im G-BA: VDBD bringt seine Expertise...

Seit Juni ist der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD) stellungnahmeberechtigte Organisation im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA). Der Verband bekräftigt, Entscheidungsprozesse zu den DMP und anderen relevanten Sachverhalten nun verstärkt mitgestalten zu wollen.
Versorgung

„Fuß-Pass“: Pass in die Schnittstelle

Ein neuer „Fuß-Pass“ der DDG soll Informationslücken in der Versorgung schließen. Mit dieser Awareness-Kampagne richtet sich die Fachgesellschaft zusammen mit weiteren Organisationen gegen unnötige Amputationen beim diabetischen Fußsyndrom.
Nationale Diabetesstrategie

Koalition mit Kompromissstrategie

Anfang Juli beschloss der Deutsche Bundestag auf Antrag der Regierungsfraktionen, eine nationale Diabetesstrategie auf den Weg zu bringen. Kritik gibt es vor allem an den wenig konkreten Aussagen zum Schwerpunkt Ernährung. Viel Zeit zur Umsetzung des Programms bleibt aber nicht.
Nephropathie

Wissen ohne Mehrwert

Das IQWiG sieht in Studienergebnissen zur Proteomanalyse keinen Nutzennachweis bei diabetischer Nephropathie. Die PRIORITY-Studie zur diagnostisch-therapeutischen Strategie mit Proteomanalyse habe keine Daten geliefert, die einen patientenrelevanten Nutzen zeigen.
Politik

Erste Diabetes-Strategie – verhaltenes Hurra...

Fast wäre sie schon Anfang 2020 gescheitert, doch im August wendete sich das Blatt: die erste Nationale Diabetes-Strategie wurde im Bundestag verabschiedet – mitten in Corona-Zeiten und nach jahrelangem Hickhack.
Corona-Krise

Umfrage: Viele für Videoschulung

Eine neue Online-Befragung zeigt: Videoschulungen für Diabetespatienten haben sich bewährt. Dieses Format sollten die Kassen – neben der Präsenzschulung – dauerhaft bezahlen, fordern Diabetesverbände.
VDBD

Gemeinsamer Bundesausschuss: VDBD nimmt Stellung

Lesen Sie im Interview mit VDBD-Geschäftsführerin Dr. Gottlobe Fabisch, was die Aufnahme des Berufsverbandes in die Liste der stellungnahmeberechtigten Organisationen des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) bedeutet.
Kommentar des DDF-Vorsitzenden Dr. Warz

Selbsthilfe – quo vadis?

Können Patientenexperten der Selbsthilfe ein Bindeglied zwischen Behandlern und Betroffenen sein und aktiv in der Diabetes-Prävention mitwirken? Dr. Klaus-D. Warz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Diabetes Föderation (DDF), meint „Ja“.
Verbände fordern:

„Videoschulungen müssen dauerhaft Kassenleistung werden“

Aufgrund der Corona-Pandemie gab es in einigen KV-Bezirken Ausnahmeregelungen, um Videoschulungen statt der üblichen Präsenzgruppenschulungen durchzuführen. WIe eine Umfrage zeigt, hat sich dieses Format bewährt. Verbände fordern daher, Videoschulung als ergänzende Option neben Präsenzschulungen erstattungsfähig zu machen.
Inkretinmimetika

G-BA-Beschluss: doppelter Zusatznutzen für Dulaglutid

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat dem GLP-1-Rezeptor-Agonisten Dulaglutid (Handelsname Trulicity) in einem aktuellen Beschluss einen doppelten Zusatznutzen gegenüber einer zweckmäßigen Vergleichstherapie bei Typ-2-Diabetes zugesprochen.
Corona-Krise

Digitalisierungstrends aktiv nutzen

Digitale und telemedizinische Versorgungskonzepte sind gefragt wie nie. Das hat die COVID-19-Pandemie in den letzten Wochen deutlich gezeigt. In der Diabetologie tut sich hier besonders viel – nicht nur in Corona-Zeiten.
Diabetesschulungen

Videoschulung: erste Lösungen

„Gerade jetzt müssen wir uns dafür einsetzen, dass die Schulung bei den Menschen ankommt“, sagte Prof. Dr. Bernhard Kulzer aus Bad Mergentheim in der Mai-Ausgabe. Inzwischen hat sich viel bewegt – ein Update.
Digitalisierung

Schaut auf diese Stadt!

Fast naturgemäß ist die „Datenkrankheit Diabtes“ dabei, wenn jetzt die „Zukunftsregion Digitale Gesundheit“ in Berlin startet und digitale Gesundheitslösungen zum Selbstmanagement chronischer Erkrankungen in der Praxisanwendung testet.