Politik
Urteil zum „Nutri-Score“

„Innovative Hersteller werden auch durch Klöckner ausgebrems...

Ein Gericht hat es einem Unternehmen untersagt, die französische Lebensmittelkennzeichnung „Nutri-Score“ in Deutschland zu verwenden – aus wettbewerbsrechtlichen Gründen. Laut Deutscher Allianz Nichtübertragbare Krankheiten steht hier ursächlich die Politik in der Verantwortung, die die Zeichen der Zeit noch nicht erkannt habe.
News
Digitalisierung

Zukunftsboard will Entwicklung voranbringen

Die Digitalisierung wird die Diabetologie radikal verändern - davon sind die Vertreter des Zukunftsboards Digitalisierung (zd) überzeugt. Die Initiative von Experten aus Diabetologie und Gesundheitswesen hat sich und ihre Projekte jetzt im Rahmen einer Online-Pressekonferenz vorgestellt.
Erhöhtes Cholesterin im Blut:

Schaden Eier der Gesundheit?

Erhöhen Eier den Cholesterinspiegel und schaden so dem Herzen? Ab wie vielen Eiern pro Woche wird es bedenklich? Studien zeigen: Nicht ein Ei alleine, sondern das gesamte Ernährungskonzept ist entscheidend.
Als erster GLP-1-RA:

Liraglutid im DMP Diabetes mellitus Typ 2 aufgeführt

Der G-BA hat die DMP-Anforderungen-Richtlinie (DMP-A-RL) Diabetes mellitus Typ 2 aktualisiert: Liraglutid (Handelsname „Victoza“) ist als erster und einziger GLP-1 Rezeptor-Agonist (RA) künftig im Disease Management Programm (DMP) T2D aufgeführt.
SGLT-2 Hemmer

Dapagliflozin wird in Europa für Typ-1-Diabetes zugelassen

Dapagliflozin ist das erste orale Medikament, das in Europa als Zusatztherapie zu Insulin für Erwachsene mit Typ-1-Diabetes zugelassen wird. Es ist damit das erste orale Antidiabetikum, das eine Zulassung als Add-on-Therapie für Patienten mit Typ-1-Diabetes erhalten hat.
„Diabetes 2030“

Nat. Diabetes­strategie zügig und patienten­orientiert umset...

Der Trend ist alarmierend: Ohne entschiedenes Handeln könnte die Zahl der Diabetespatienten in den nächsten 20 Jahren auf bis zu 12 Millionen Menschen in Deutschland steigen. Diese aktuellen Hochrechnungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) waren Ausgangspunkt einer intensiven Diskussion beim Dialogforum „Diabetes 2030“.
G-BA

Eversense XL: Erstattung geklärt

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat für Klarheit gesorgt: die Kosten für das Eversense-XL-CGM-System werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.
Zusammenschluss

Gemeinsam die Ernährungsmedizin stärken und ausbauen

Um gemeinsam die Ernährungsmedizin als Fachgebiet weiterzuentwickeln haben der Bundesverband Deutscher Ernährungsmedizin (BDEM), die Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin.(DAEM) und die Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) per Vertrag eine engere Zusammenarbeit beschlossen.
Ernährung

Saftlose Strategie

Eigentlich gibt der jetzt vorgestellte Ernährungsreport 2019 eine klare Handlungsanweisung: 84 Prozent der Befragten sind dafür, Fertigprodukten weniger Zucker zuzusetzen. Die jüngst verabschiedete Reduktionsstrategie wird das kaum erreichen, monieren Kritiker.
Gesundheitspolitik

Viele Produkte sind zu süß, zu fettig, zu salzig

Weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten: So lautet das Ziel der neuen Reduktions- und Innovationsstrategie, die im Dezember 2018 im Kabinett beschlossen wurde. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und diabetesDE sparen hier nicht mit Kritik.
Deutscher Gesundheitsbericht Diabetes 2019

Digitale Zukunft der Diabetes-Therapie

Wie steht es aktuell um Vorbeugung, Behandlung und Erforschung des Diabetes? Das legt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) zusammen mit diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe im „Deutschen Gesundheitsbericht Dia­betes 2019“ dar.
G-BA bestätigt

„Eversense XL“ erfüllt Anforderungen an rtCGM und ist erstat...

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat festgestellt, dass das „Eversense XL“-CGM-System allen Anforderungen an ein Real-Time-CGM (rtCGM) System gerecht wird. Die subkutane Insertion des Sensors stelle keine neue Untersuchungs- oder Behandlungsmethode dar. Somit erfüllt „Eversense XL“ die Voraussetzungen für eine Erstattung durch die deutschen Krankenkassen.
Nach Spahn-Vorschlag:

BVMed unterstützt Neuordnung der Methodenbewertung

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat nach Ansicht des Bundesverbandes Medizintechnologie, BVMed, mit dem Vorstoß für eine Neuordnung der Methodenbewertung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) eine richtige und wichtige Diskussion angestoßen.
Netzhauterkrankungen

Optische Kohärenztomografie wird Kassenleistung

Der G-BA hat beschlossen, dass die OCT zur Diagnostik und Therapiesteuerung der neovaskulären altersbedingten Makuladegeneration (nAMD) und des Makulaödems bei diabetischer Retinopathie (DMÖ) Leistung der gesetzlichen Krankenkassen wird.
Gestationsdiabetes

DDG fordert Kostenerstattung für Blutzuckermessgeräte

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) weist darauf hin, dass auch bei Schwangerschaftsdiabetes regelmäßige Blutzuckerkontrolle notwendig sind. Der Fachverband forderte daher vom GKV-Spitzenverband, dass die Kosten für Blutzuckermessgeräte zukünftig werdenden Müttern mit Schwangerschaftsdiabetes erstattet werden.
Reduktionsstrategie

Kritik an Lösungs­ansätzen für Softdrinks und Kindermarketin...

Medizinische Fachgesellschaften äußern sich zum Entwurf des Bundesernährungsministeriums für eine Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie für Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten: Sie fordern 50 Prozent weniger Zucker in Softdrinks und keine Kinderwerbung für ungesunde Produkte.
VDBD

UN-Gipfel: Präventionsziele bislang nicht erreicht

"Time to deliver" – Zeit zu handeln" lautete das Motto des 3. UN-Gipfels "Nichtübertragbare Krankheiten" (NCD). Die Deutsche Allianz für Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) war als Beobachterin akkreditiert und durch Barbara Bitzer (DDG) und Dr. Gottlobe Fabisch (VDBD) vertreten.