Politik
Zusammenschluss

Gemeinsam die Ernährungsmedizin stärken und ausbauen

Um gemeinsam die Ernährungsmedizin als Fachgebiet weiterzuentwickeln haben der Bundesverband Deutscher Ernährungsmedizin (BDEM), die Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin.(DAEM) und die Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) per Vertrag eine engere Zusammenarbeit beschlossen.
News
Forschung

Lebensstil hinterlässt Spuren im Gehirn

Sport ist gesund, Alkohol und Rauchen sind es nicht. Diese Erkenntnis hat sich inzwischen in weiten Teilen der Bevölkerung durchgesetzt. Forscherinnen und Forscher konnten nun zeigen, dass sich eine gesunde bzw. ungesunde Lebensführung auch im Gehirn widerspiegelt - ebenso wie soziale Kontakte.
DDG-Pressekonferenz

Wie der digitale Wandel Menschen mit Diabetes hilft

Die Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen schreitet rasch voran. Laut der Deutschen Diabetes Gesellschaft bieten moderne Technologien und die digitale Datenerfassung gerade für Menschen mit chronischen Erkrankungen eine große Chance.
Gesundheitspolitik

Viele Produkte sind zu süß, zu fettig, zu salzig

Weniger Zucker, Fett und Salz in Fertigprodukten: So lautet das Ziel der neuen Reduktions- und Innovationsstrategie, die im Dezember 2018 im Kabinett beschlossen wurde. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und diabetesDE sparen hier nicht mit Kritik.
Deutscher Gesundheitsbericht Diabetes 2019

Digitale Zukunft der Diabetes-Therapie

Wie steht es aktuell um Vorbeugung, Behandlung und Erforschung des Diabetes? Das legt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) zusammen mit diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe im „Deutschen Gesundheitsbericht Dia­betes 2019“ dar.
G-BA bestätigt

„Eversense XL“ erfüllt Anforderungen an rtCGM und ist erstat...

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat festgestellt, dass das „Eversense XL“-CGM-System allen Anforderungen an ein Real-Time-CGM (rtCGM) System gerecht wird. Die subkutane Insertion des Sensors stelle keine neue Untersuchungs- oder Behandlungsmethode dar. Somit erfüllt „Eversense XL“ die Voraussetzungen für eine Erstattung durch die deutschen Krankenkassen.
Nach Spahn-Vorschlag:

BVMed unterstützt Neuordnung der Methodenbewertung

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat nach Ansicht des Bundesverbandes Medizintechnologie, BVMed, mit dem Vorstoß für eine Neuordnung der Methodenbewertung des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) eine richtige und wichtige Diskussion angestoßen.
Netzhauterkrankungen

Optische Kohärenztomografie wird Kassenleistung

Der G-BA hat beschlossen, dass die OCT zur Diagnostik und Therapiesteuerung der neovaskulären altersbedingten Makuladegeneration (nAMD) und des Makulaödems bei diabetischer Retinopathie (DMÖ) Leistung der gesetzlichen Krankenkassen wird.
Gestationsdiabetes

DDG fordert Kostenerstattung für Blutzuckermessgeräte

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) weist darauf hin, dass auch bei Schwangerschaftsdiabetes regelmäßige Blutzuckerkontrolle notwendig sind. Der Fachverband forderte daher vom GKV-Spitzenverband, dass die Kosten für Blutzuckermessgeräte zukünftig werdenden Müttern mit Schwangerschaftsdiabetes erstattet werden.
Reduktionsstrategie

Kritik an Lösungs­ansätzen für Softdrinks und Kindermarketin...

Medizinische Fachgesellschaften äußern sich zum Entwurf des Bundesernährungsministeriums für eine Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie für Zucker, Fette und Salz in Fertigprodukten: Sie fordern 50 Prozent weniger Zucker in Softdrinks und keine Kinderwerbung für ungesunde Produkte.
VDBD

UN-Gipfel: Präventionsziele bislang nicht erreicht

"Time to deliver" – Zeit zu handeln" lautete das Motto des 3. UN-Gipfels "Nichtübertragbare Krankheiten" (NCD). Die Deutsche Allianz für Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) war als Beobachterin akkreditiert und durch Barbara Bitzer (DDG) und Dr. Gottlobe Fabisch (VDBD) vertreten.
Im Gespräch

Jens Spahn: „Wir haben einen Mangel an Pflegekräften“

Im Gespräch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn steht vor etlichen Herausforderungen: Digitalisierung, Pflege und Hausarztquote beispielsweise. Dr. Martin Lederle hat Jens Spahn getroffen.
FGM

Kassenregelung macht dem FGM Probleme

Die Kostenübernahme des Flash Glukose Monitorings (FGM) ist nach wie vor nicht vom G-BA festgelegt und deshalb nur über entsprechende Satzungsregelungen der Kassen möglich. Die KKH hat da derzeit ihre Probleme.
Langzeitinsulin

Comeback von Tresiba: Insulin kehrt zurück

Mehr als drei Jahre ist es mittlerweile her: Im Sommer 2015 hatte Novo Nordisk bekannt gegeben, dass es das Basalinsulin Tresiba (Insulin degludec) vom deutschen Markt nimmt. Jetzt kehrt es zurück!
Diabetespolitik

Strategie keinen Schritt vorwärts

Die Nationale Diabetesstrategie kommt nach Meinung der DDG nicht voran. Die Große Koalition dürfe nicht bei den guten Absichten des Koalitionsvertrags stehen bleiben, kritisiert die Fachgesellschaft und fordert mehr politischen Willen beim Bundesgesundheitsministerium.
St.-Vincent II

Guter Aktionismus

Die europäischen Nationen wollen gemeinsam gegen Diabetes kämpfen. In einem „Call to Action“, der auf dem EASD-Kongress Anfang Oktober veröffentlicht wurde, appellieren sie, die Gesundheitssysteme fit für die Diabetespandemie zu machen und Forschung in politische Schritte umzusetzen.
Reduktionsstrategie

Fachgesellschaften kritisieren „Schonfrist für Industrie“

Die „Schonfrist für die Industrie bedeutet Zehntausende vermeidbarer Fälle von Übergewicht und Folgeerkrankungen“ – die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten hat die Vereinbarung zur Reduktion von Zucker, Fett und Salz in verarbeiteten Lebensmittelprodukten zwischen dem zuständigen Bundesministerium und den Verbänden der Lebensmittelwirtschaft scharf kritisiert.
Reduktionsstrategie

DDG: „Nur verpflichtende Maß­nahmen sind effektiv“

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) begrüßt zwar die die Initiative von Bundesministerin Julia Klöckner, kritisiert jedoch die bisherige Unverbindlichkeit der Grundsatzvereinbarung mit der Industrie: „Freiwillige Maßnahmen greifen zu kurz. Die Nationale Reduktionsstrategie muss für die Industrie verpflichtend sein“, so DDG-Präsident Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland.
Bessere Ernährung politisch unterstützen:

„Aktion Weniger Zucker“ gegründet

Gemeinsam mit vier weiteren Organisationen hat die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) die „Aktion Weniger Zucker“ ins Leben gerufen. In deren Rahmen wollen die Initiatoren sich dafür einsetzen, dass wirksame Maßnahmen gegen zu hohen Zuckerkonsum und die Förderung einer gesunden Ernährung auch in Deutschland umgesetzt werden.