SARS-CoV-2-Pandemie & COVID-19 – alle Beiträge

Wichtige, aktuelle Informationen zur Coronavirus-Pandemie und COVID-19 für all diejenigen, die professionell mit dem Themenbereich Diabetes zu tun haben: Hier finden Sie gebündelt alle Beiträge, die bislang dazu auf diabetologie-online erschienen sind.
News und Politik
Ernährung fürs Herz

Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen – auch im Lockdown

Essen wie in Italien oder ein kulinarischer Ausflug zur New Nordic Diet der Skandinavier: Das kann während der Corona-bedingten Reisebeschränkungen nicht nur mögliches Fernweh lindern, sondern zugleich auch Herz und Gefäße schützen. Daran erinnert die DGEM anlässlich der bundesweiten Herzwochen, die auch in diesem November wieder von der Deutschen Herzstiftung begangen werden.
Cities Changing Diabetes

Berliner Stadtbezirk ist erste deutsche CCD-Partnerstadt

Mit seinem Programm „Cities Changing Diabetes“ (CCD) möchte das Unternehmen „Novo Nordisk“ dazu beitragen, die Lebensbedingungen in Städten so verändern, dass die Menschen dort gesünder leben und so seltener Diabetes entwickeln. Nun ist mit dem Berliner Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf die erste deutsche Stadt dem CCD-Programm beigetreten.
Unnötige Risiken vermeiden

Anleitung für sichere Verfügbarkeit von oGTT-Glukoselösungen

Für eine Diagnose des Gestationsdiabetes, aber auch in der allgemeinen Diabetesdiagnostik, greifen Ärztinnen und Ärzte auf den oralen Glukosetoleranztest zurück. Glukose-Fertiglösungen werden jedoch von Krankenkassen nicht mehr erstattet und sind ab dem kommenden Jahr auch nicht mehr verfügbar.
Diabetesvorsorge

Kontrolltermine in Corona-Zeiten unbedingt einhalten

Während der ersten Corona-Welle im Frühjahr hatten viele Menschen mit Diabetes Vorsorgetermine aus Angst vor einer Ansteckung abgesagt. Dies dürfe sich jetzt beim zweiten Lockdown nicht wiederholen, warnt der Verband der Diabetes Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD).
Über 3600 Teilnehmende

Erste digitale Diabetes Herbsttagung ein voller Erfolg

Über 3600 Teilnehmende diskutierten bei der 14. Diabetes Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft unter dem Motto „Diabetes – besser unkompliziert“ via Bildschirm über Aktuelles zur Entstehung, Vorbeugung und Therapie der Stoffwechselerkrankung.
Neue Methode

Automatisierte Diagnose diabetesbedingter Augenkrankheit

Forschende des Helmholtz Zentrums München haben gemeinsam mit der Augenklinik des Klinikums der Universität München und der Technischen Universität München eine neue Methode entwickelt, die die automatisierte Diagnose von Augenkrankheiten effizienter macht.
EU-Projekt

SOPHIA sagt Übergewicht den Kampf an

Adipositas betrifft rund 150 Millionen Europäerinnen und Europäer. Welche Risikofaktoren Übergewicht und die damit verbundenen Komplikationen begünstigen und auf welche Therapie verschiedene Patientengruppen ansprechen, ergründen Forschende im nun gestarteten EU-Projekt SOPHIA.
Stationäre Diabetesbehandlung

Warum die Diabetesversorgung an Kliniken so wichtig ist

Sofern der Stoffwechsel im Rahmen der ambulanten Therapie nicht adäquat eingestellt werden kann, müssen Ärztinnen und Ärzte in stationären Einrichtungen die Behandlung übernehmen oder bei Notfällen zur Verfügung stehen. Doch häufig wird gerade hier der Rotstift angesetzt.
Herzschwäche und Stoffwechselerkrankungen

Neue DZHK-Nachwuchsgruppe für die Forschung

Schätzungen zufolge leiden weltweit 37,7 Millionen Menschen an Heart Failure with Preserved Ejection Fraction. Eine Nachwuchsgruppe erforscht nun die molekularen Abläufe bei dieser Form der Herzschwäche, um Ansatzpunkte für die dringend benötigten Therapien zu entwickeln.
Kategorie „Online“

DDG-Medienpreis für diabetesDE-Podcast-Reihe „Doc2Go“

Zum siebten Mal hat die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) im Rahmen ihrer Diabetes Herbsttagung Medienpreise für herausragende journalistische Beiträge zum Thema Diabetes mellitus verliehen. In der Kategorie Online wurden Doris Hammerschmidt und Dr. Gaby Allrath für die diabetesDE-Podcastreihe „Doc2Go“ geehrt.
SGLT-2-Hemmer

EU-Zulassung für Dapagliflozin zur Herzinsuffizienz-Therapie

Als erster SGLT-2-Inhibitor hat Dapagliflozin in der EU die Zulassung zur Behandlung symptomatischer chronischer Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion bei Erwachsenen mit und ohne Typ-2-Diabetes erhalten. Er zeigte in der Studie DAPA-HF eine signifikante Senkung des Mortalitätsrisikos und der Hospitalisierungsrate sowie eine Verbesserung der Symptome.
Begleiterkrankung

Sexuelle Funktionsstörungen bei Diabetes

Viele Menschen mit Diabetes Typ 1 oder Typ 2 entwickeln im Laufe der Zeit Folge- und Begleiterkrankungen wie eine Neuropathie oder Herz-Kreislauferkrankungen. Doch auch Sexualfunktionsstörungen kommen bei Diabetes mellitus häufig vor und betreffen sowohl Männer als auch Frauen.
Gegen Lähmungen und Sprachstörungen

Ein Helm soll Folgen des Schlaganfalls lindern

Lähmungen, Sprach- und Sehstörungen – ein Schlaganfall kann gravierende Auswirkungen haben. Diese Folgen zu lindern ist das Ziel des Projekts „ConnectToBrain“: In einen Helm integrierte Magnetspulen sollen durch die intakte Schädeldecke hindurch die Aktivität der Großhirnrinde beeinflussen.
Barcamp für Mediziner

Welche Barcamps finden 2020 statt?

Bisher gab es Diabetesbarcamps des Kirchheim-Verlags nur für Menschen mit Diabetes. Nun haben auch Healthcare Professionals die Möglichkeit, vom Barcamp-typischen lebendigen Austausch zu profitieren.
Aus unseren Zeitschriften
Blutzuckermessung

BGSM vs. CGM: eine gemeinsame Zukunft?

Nachdem Patienten mit Diabetes und Ärzte viele Jahre von der Option des kontinuierlichen Glukosemonitorings geträumt haben, gibt es diese nun schon seit zwei Jahrzehnten. Allerdings hat die "Revolution", die jeder erwartet hatte, nicht stattgefunden.
Hautgesundheit

Erfassen von Hautreaktionen im Diabetesmanagement

Hautreaktionen im Zusammenhang mit der Anwendung von Medizinprodukten wie CGM-Systemen oder Insulinpumpen sind ein häufiges Problem bei Typ-1-Diabetes. Ein Befundbogen für ein standardisiertes Erfassen von Hautreaktionen soll die Dokumentation und Meldung an regulatorische Stellen erleichtern.
Digitalisierung

Fortbildung: Neue Formate finden

Corona hat in vielen Bereichen die Umstellung von „analogen“ auf digitale Veranstaltungen erzwungen. Oft geht es nur darum, den Status quo auch unter Pandemiebedingungen aufrechtzuerhalten. Berlin-Chemie will mehr und bei seinen Fortbildungen die Möglichkeiten des Digitalen ausschöpfen.
EASD-Kongress

Corona und Diabetes: Enge Verbindung

Auf dem virtuellen EASD-Kongress Ende September diskutierten die Teilnehmer u.a. über die medizinischen Verbindungen zwischen Covid-19 und Diabetes: Welche Patientengruppen haben ein hohes Risiko für eine Infektion und für schwere Verläufe? Welchen Einfluss haben Medikamente? Und hat die Pandemie sogar neue Chancen für die Diabetesversorgung eröffnet?
Fettsteuer

Ernährung: Heiß und fettig

Hilft eine Steuer auf Fett in Lebensmitteln gegen Übergewicht? Ein internationales Forscherteam hat zu der in Deutschland immer noch heiß diskutierten Frage ein Cochrane Review vorgelegt. Leider ist die zentrale Antwort daraus, dass es zu wenig belastbare Studien gibt – und sich das ändern sollte …
Hypoglykämien

Elektronischer Notfall-Kumpel

Digitale Helfer Eine neue App soll Menschen mit Diabetes und deren Angehörige bei der Bewältigung von schweren Hypoglykämien unterstützen.
Gestationsdiabetes

Einhellig gegen zwei Stufen

Die DDG sieht dringenden Verbesserungsbedarf im Screening-Verfahren für Schwangerschafts­diabetes – immer noch. Wie schon 2018 fordert die Fachgesellschaft die Kostenerstattung von Blutzuckermessgeräten und generell eine Reform der Mutterschaftsrichtlinien.
Nachwuchs

Neue Diabetologen braucht das Land!

Die 2018 von der Bundesärztekammer verabschiedete Muster-Weiterbildungsordnung wird seit 1. Juli 2020 in den Ländern umgesetzt. BVND-Vorstandsmitglied Antje Weichard erklärt, wie sich der Weg zur Zusatzbezeichnung Diabetologie geändert hat, und was getan werden muss, um den Nachwuchs auszubilden.
rtCGM-System

Einschneidender Wechsel

Ascensia Diabetes Care hat Ende August eine strategische Partnerschaft mit Senseonics bekannt gegeben, in deren Rahmen man zum exklusiven weltweiten Vermarktungspartner zum Beispiel der Eversense-CGM-Systeme wird. Das heißt, dass Roche diese Rolle verlieren wird.
Spezial: Lebensstil

Lebensstil ist keine Typfrage

Den Einfluss von verschiedenen Aspekten des Lebensstils auf die Blutzuckerkontrolle bei Menschen nicht nur mit Typ-2-, sondern auch Typ-1-Diabetes untersuchten Poster auf dem virtuellen EASD-Kongress Ende September.
Diabetestechnik

Blutzucker gefangen in der Radarfalle

Blutzuckermessen so einfach wie der Fingerabdruckscanner am Smartphone – einen entsprechenden Prototyp haben kanadische Forscher vorgestellt.
Komplikationen

Ambivalenter Biomarker

Das Risiko für Diabetesfolgeerkrankungen steigt bei erhöhten Werten für NT-proBNP. Das fanden Wissenschaftler unter anderem aus Potsdam und Tübingen anhand von Daten aus der Epic-Potsdam-Studie.
Glukosemessung

Nächste Sensor-Generation angekündigt

Die dritte Version von Abbotts Freestyle Libre steckt in den Startlöchern, sie hat Ende September das CE-Kennzeichen erhalten. Der Sensor liefert jetzt minütlich Daten an die App – und ist noch mal kleiner geworden.
Medizingeschichte

Bantings Insulin-Idee

Dank des Tagebuchs von Frederick Banting kann man auf den Tag genau nachvollziehen, wann der Kanadier seine bahnbrechende Idee zur Isolierung von Insulin hatte: Es war frühmorgens am 31. Oktober 1920, also vor 100 Jahren. Mit dieser Idee begann eine Jahrhundertgeschichte.
SGLT2-Hemmer

Der Trendsetter zieht nach

Empagliflozin hat in der jetzt im New England Journal publizierten Studie Emperor-Reduced den primären zusammengesetzten Herzinsuffizienz-Endpunkt signifikant reduziert. Auch die eGFR-Abnahme war mit dem SGLT2-Hemmer signifikant geringer als mit Placebo.
Nephrologie

Auf Herz und Nieren

In der Phase-3-Studie Dapa-CKD konnte der SGLT2-Hemmer Dapagliflozin den kombinierten Endpunkt aus Verschlechterung der Nierenfunktion oder Tod kardiovaskulärer oder renaler Ursache signifikant um 39 Prozent gegenüber Placebo reduzieren.
Spezial: Lebensstil

Bewegung: Das Rad als Rettung

Radfahren ist laut einer dänischen Studie bei Menschen mit Diabetes mit einer niedrigeren Sterblichkeit assoziiert. Radfahren auf dem Ergometer hatte in einer anderen Studie zusammen mit Rudern im Rahmen eines Hoch-Intensitäts-Intervalltrainings günstige Effekte.
Grundlagenforschung

Auf Biegen und Brechen

Ein internationales Team mit Marburger Beteiligung hat die Struktur verschiedener G-Protein-gekoppelter Rezeptoren untersucht und seine Daten in Science publiziert. Eine Erkenntnis daraus: Eine Bruchstelle im Glukagonrezeptor verlangsamt den Blutzuckerstoffwechsel.
Epidemiologie

Bei Trägheit erwischt

Nach Daten der globalen Capture-Studie hatte 2019 rund ein Drittel der Menschen mit Typ-2-Diabetes eine kardiovaskuläre Erkrankung. Die Endpunktstudien der letzten Jahre haben sich quasi noch gar nicht in der Behandlung dieser Patienten niedergeschlagen.
Typ-2-Diabetes

Definierte Fixkombi-Klientel

Seit zehn Monaten ist in Deutschland nun eine Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Rezeptoragonist verfügbar. Auf einer Online-Veranstaltung berichtete Dr. med. Thorsten Siegmund über erste Erfahrungen mit Glargin 100 E/mL und Lixisenatid in einem einzigen Pen.