CME: Die ATTD-Highlights im Video-Webcast

Das Zukunkftsboard Digitalisierung (zd) stellt die Highlights vom Hotspot für Diabetestechnologie, der 14th International Conference on Advanced Technologies & Treatments for Diabetes (ATTD), zusammen und zieht ein Fazit über die Trends von morgen. Die Veranstaltung steht auch als CME-Fortbildung zur Verfügung.
News und Politik
Corona-Schutzmaßnahmen

So können Menschen weiterhin motiviert werden

Ein deutsches Forschungsteam hat untersucht, welche psychologischen Faktoren das Verhalten von Menschen in der Corona-Pandemie vorhersagen. Entscheidend seien dabei die Wahrnehmung des Verhaltens nahestehender Personen und weniger die eigene Persönlichkeit oder die subjektive Bedrohung. Die Ergebnisse könnten in die weitere Steuerung der Pandemiebekämpfung einbezogen werden, so das Forschungsteam.
Zellkultursystem

Erstes künstliches Gewebemodell, in dem Blutgefäße wachsen

Forscher des Max-Planck-Instituts für molekulare Biomedizin haben ein Zellkultursystem entwickelt, in dem sich erstmals in einem Gerüst aus künstlichen Materialien ein funktionsfähiges Blutgefäßsystem bildet. Das Team untersucht, welche Materialeigenschaften einzelne Parameter der Gefäßbildung fördern – ein Schritt auf dem Weg zur Zukunftsvision implantierbarer künstlicher Gewebe.
Neue Broschüre

Laienverständliche Informationen über Herzoperationen

Die Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) und die Deutsche Herzstiftung haben eine neue kostenfreie Informationsbroschüre zum Thema Herzoperation herausgegeben, mit der Ihre Patientinnen und Patienten umfassend aufgeklärt werden. Zudem soll sie dabei helfen, dass Herzpatienten sich nach einer Operation im Alltag zurechtzufinden.
Empfehlungsmerkblatt

VDBD fordert: Diabetes­berater:innen angemessen bezahlen

Die Schulung und Beratung von Menschen mit Diabetes gehören zu den unverzichtbaren Tätig­keiten von Diabetesberaterinnen und -beratern, daher sollten diese auch angemessen entlohnt werden. Der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD) hat jetzt ein Merkblatt zur Eingruppierung der Gehälter und zu Gehaltsverhandlungen für angestellte Diabetes­beraterinnen - und -berater entwickelt.
Hochwasserhilfe

DDG bietet Infos für betroffene Ärzt:innen und Praxen

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat für Ärztinnen und Ärzte sowie Praxen, die von der Hochwasser-Katastrophe betroffen sind, wichtige Informationen zusammengestellt. Auch die Möglichkeiten für Geld- und Sach-Spenden werden aufgeführt.
Übergewicht und Diabetesrisiko global

Unterschiede zwischen Weltregionen

Ab wann Übergewicht mit einem erhöhten Diabetesrisiko einhergeht, ist nicht überall auf der Welt gleich: Insbesondere Länder des globalen Südens unterscheiden sich hierbei teils deutlich von den bisher als Standard angenommenen Industrienationen. Um das herauszufinden, haben Forscher:innen Gesundheitsdaten von über 680.000 Menschen analysiert.
Forschung

Neue Ursache zur Entstehung des Diabetes entdeckt

Forschende aus Deutschland haben im Tiermodel entdeckt, dass der Stoffwechsel von diabetischen Zebrafischen interessante Erkenntnisse offenbart, die das Verständnis zur Entstehung der Stoffwechselerkrankung erweitern. Dies könnte zu neuen Ansatzpunkten bezüglich der Prävention und Therapie des Diabetes und seiner Folgeerkrankungen führen.
Versorgungsengpässe

DDG und VDBD fordern Stärkung der Sprechenden Medizin

Die stark steigende Zahl betreuungsintensiver, häufig älterer Patientinnen und Patienten macht es notwendig, die Sprechende Medizin zu stärken, fordert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG). Auch der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e. V. (VDBD) sieht einen hohen Bedarf an einer auf den gesamten Menschen ausgerichteten Medizin.
Medikamentöser Wirkstoff

Durchbruch in der Behandlung der Zöliakie

Ein neuartiger medikamentöser Wirkstoff kann Menschen mit Zöliakie - eine Autoimmunerkrankung, die bei Typ-1-Diabetes häufiger vorkommt - mehr Lebensqualität und Sicherheit geben. Was können Betroffene von dem neuen therapeutischen Ansatz erwarten?
Steatohepatitis

NAFL: Gründe für dramatische Krankheits­verläufe entdeckt

Forschende haben herausgefunden, wie sich die nichtalkoholische Fettlebererkrankung zu einer lebensbedrohlichen Komplikation entwickeln kann. Ihre Erkenntnisse werden die Suche nach Therapiemöglichkeiten beschleunigen. Die Studie wurde vom Helmholtz Zentrum München in Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum Heidelberg und dem Deutschen Zentrum für Diabetesforschung geleitet.
Gesetzespaket

Strukturprogramm beschlossen

Das GVWG und damit die Einführung eines DMP Adipositas wurde Mitte Juni vom Bundestag beschlossen. Nun will der G-BA Beratungen zur Entwicklung der Anforderungen an ein solches strukturiertes Behandlungsprogramm aufnehmen.
DDG-Kongress

BVND-Symposium: Corona und Honorare

Die Leistungen der niedergelassenen Ärzteschaft in der Coronapandemie, Pseudo-Schutzschirme und Honorarregelungen rund um die Digitalisierung waren Themen beim Symposium des Verbands auf dem DDG-Kongress. Auch die DMP-Regresse bleiben im Blick des BVND.
NVL zum Typ-2-Diabetes

Nationale Versorgungsleitlinie: Endlich fast einig

2004 wurde erstmals eine Nationalen Versorgungsleitlinie (NVL) Typ-2-Diabetes veröffentlicht und 2014 letztmals aktualisiert. Seit 2018 ist nun ihre Gültigkeit abgelaufen und es wurde lange an einer Neufassung gearbeitet, die im März erstmals publiziert wurde – allerdings bislang nur als Teilpublikation der Langfassung. Prof. Aberle gab auf dem Diabetes Kongress einen Einblick in die Entstehung.
Diabetologie-Newsletter

Aktuelles Diabetes-Update

Mit dem kostenfreien Newsletter für Diabetes-Profis erhalten Sie zweimal wöchentlich die wichtigsten Informationen.
Aus unseren Zeitschriften
Interview

Patienten gehen erst ohne weitere Alternative in Klinik

Im Interview: Professor Dr. Wolfgang Motz gehört zu den Gründern der Stiftung DHD. Er ist Klinikdirektor der Kardiologie am Klinikum Karlsburg und Ärztlicher Direktor des Herz- und Diabeteszentrums Mecklenburg-Vorpommern.
iscCGM und Telemedizin

Versorgungsoptimierung bei Diabetes mit iscCGM

Telemedizin stellt ein Behandlungskonzept für Menschen mit Diabetes mellitus dar, das bisher wenig genutzt wurde. Aktuell steigen jedoch Bedarf und Bedeutung und damit auch die Notwendigkeit, effektive und kosteneffiziente Ansätze zu etablieren.
AID

Automatische Insulin-Dosierungs-Systeme Do It Yourself

Prof. Dr. Lutz Heinemann und Prof. Dr. rer. nat. Karin Lange stellen die Diskussion um ihren Übersichtsartikel aus 2020 zum aktuellen Stand der Entwicklung von Systemen für eine automatische Insulin-Dosierung, die von Menschen mit Diabetes selbst gebaut werden, vor.
Serie „100 Jahre Insulin“

Formen der Insulintherapie

In den letzten 100 Jahren hat die Insulintherapie Millionen von Menschen zu einem guten und langen Leben verholfen. Im Jahr 2021 feiern wir die Entdeckung der modernen Insulintherapie.
Novo Nordisk

Forschung: Von Schildkröten und Studien

Anlässlich des 100. Jubiläums der Insulinentdeckung berichtete Novo Nordisk von seinen Plänen für die nahe und fernere Zukunft der Diabetesbehandlung bei den Insulinen und Inkretinen. Bei Letzteren geht die Reise mit Studien bei Adipositas, Nash oder Alzheimer über die Diabetologie hinaus.
Gesundheitsbericht Diabetes 2021

Die Rolle der Ernährung in der Diabetesprävention

Ein Überblick über die aktuelle Studienlage bezüglich neuer Diätformen, der Evidenz von Ernährungsstudien, Grenzen der Gewichtsreduktion und notwendiger gesellschaftlicher Maßnahmen zur Eindämmung der "Diabetes-Pandemie".
Insulin

Neues zur Insulintherapie

Neue Insulintherapieformen können für viele Patienten Vorteile für den Alltag bringen. Die Entwicklung länger wirksamer Basalinsuline lässt eine einmal wöchentliche Basalinsulingabe insbesondere für Patienten mit Typ-2-Diabetes attraktiv erscheinen.
Bewertungen

Invasiv gegen Insulinresistenz

Unter den sieben neuen invasiven Verfahren, für die beim IQWiG jetzt sogenannte §-137h-Bewertungen gelaufen sind, ist auch eines zur endoskopischen Thermoablation der Duodenalschleimhaut bei Typ-2-Diabetes.
Gamification

Lebensstil: Im Spiel zum Ziel

Mehr Bewegung und eine Reduktion des Körpergewichts sind der Königsweg der Diabetes­prävention und auch der Therapie der Erkrankung insbesondere im Frühstadium. Doch wie vermittelt man diese Lebensstilintervention erfolgreich? Eine Studie untersuchte jetzt einen spielerischen Ansatz.
Versorgung

Hoffnungsschimmer Vernetzung

Über die drei schon viel diskutierten Begriffe „digital“, „integrativ“ und „präventiv“ und Diabetes sprachen in einer virtuellen Gesprächsrunde Vertreter aller für die Versorgung relevanten Gruppen, von Ärzteschaft über Kassen und Industrie bis zu den Patienten. Es fehlte nur die Politik.
Ernährung

NutriAct: Gemeinsam isst besser

Bei der gesunden Ernährung kämpft oft die Gesundheitswissenschaft gegen die Lebensmittelwirtschaft. Dass es auch anders geht, zeigt das Berlin-Brandenburger Verbundprojekt Nutriact: Seit 2015 werden dort gesunde Lebensmittel zusammen mit Unternehmen entwickelt und getestet.
D.U.T-Report

Digitalisierung: Der Kreis schließt sich

Noch nicht sehr viele Menschen mit Diabetes nutzen Closed-Loop-Systeme – aber es werden mehr, und die neue Technologie beschäftigt auch diabetologisch tätige Ärzte und Beratungsteams stark. Das zeigen Daten des Digitalisierungs- und Technologiereports Diabetes 2021.
Spezial: Diabetes bei Kindern und Schwangeren

Schulungen: Daten zum Empowerment

Zwei Arbeiten zu Schulungen im pädiatrischen Bereich wurden auf dem virtuellen Diabeteskongress 2021 der DDG vorgestellt. Eine widmete sich dem Wechsel in eine weiterführende Schule, die andere der Nutzung kontinuierlicher Glukosemesssysteme.
Spezial: Diabetes bei Kindern und Schwangeren

Gestationsdiabetes: Süß, aber ungewollt

Der Gestationsdiabetes stand im Fokus verschiedener Posterpräsentationen auf dem virtuellen Frühjahrskongress der Deutschen Diabetes Gesellschaft. Eine Arbeitsgruppe der Hochschule Fulda widmete sich zum Beispiel verschiedenen „digitalen“ Aspekten der Komplikation.
Kinderdiabetologie

Alte Bekannte bei jungen Patienten

In einer Metaanalyse von 60 Beobachtungsstudien haben kanadische Forscher bei pädiatrischen Patienten mit Typ-2-Diabetes eine Hypertonie-Prävalenz von 25 Prozent und eine Albuminurie-Prävalenz von 22 Prozent gefunden. Das verdeutlicht für die Autoren, wie wichtig es bei diesen Patienten ist, die Niere im Blick zu behalten.
100 Jahre Insulin – Teil 5

Medizingeschichte: Reise ins Unermessliche

Rosalyn Sussman Yalow begann mit ihrem Kollegen Solomon Berson eine Revolution in der Endokrinologie, als sie in den 50ern die Methode des Radioimmunassays entwickelte und so die Bestimmung von Insulin und anderen Hormonen erstmals ermöglichte.
Diabetestechnik

Insulinpen: Tempo bei der Digitalisierung

Was Insulinpumpen schon lange können, versprechen smarte Insulinpens nun auch für den großen Anteil an insulinbehandelten Diabetespatienten, die sich ihr Insulin spritzen: digitale und damit leicht verfügbare und analysierbare Informationen über Insulindosis und Applikationszeitpunkt.
Blutzuckereinstellung

Coronapandemie: Optimieren gegen das Virus

Eine gute Blutzuckereinstellung kann bei Diabetes vor einem schwerem Verlauf von Covid-19 schützen. Mehr noch als sonst ist es trotz erschwerter Bedingungen auf Arzt- und Patientenseite daher wichtig, den Stoffwechsel gut einzustellen und Patienten dabei zu begleiten.
Diabetestechnik

Insulinpumpe: Hybrid und kommunikativ

Die neue Insulinpumpe Minimed 770G ist auf dem Diabeteskongress Mitte Mai vorgestellt worden. Sie will mit Smartphone-Apps und Smartguard Technologie das Diabetesmanagement für Menschen mit Typ-1-Diabetes erleichtern.
Fixkombination

Typ-2-Diabetes: Fixe Optimierungsmöglichkeit

Zwei auf dem DDG-Kongress gezeigte Poster analysierten die Zulassungsstudie der Fixkombination aus Insulin glargin 100 E/mL und Lixisenatid weiter. Eine Arbeit schaute auf Subgruppen nach Diabetesdauer, eine andere verglich per Propensity Score Matching mit einer Basal-Bolus-Therapie.