News und Politik
REWIND

Dulaglutid zeigt Überlegenheit

Im November wurde das Top-Line Ergebnis der REWIND-Studie berichtet. Dulaglutid (Trulicity) führte in dieser, für die kardiovaskuläre Beurteilung von Dulaglutid relevanten Studie, zu einer signifikanten Reduktion schwerer CV Ereignisse.
Leichter durch den Diabetes-Alltag

Forschungsprojekt "GlycoRec" abgeschlossen

Mit Fördermitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entwickelten fünf Projektpartner das interaktive Bio-Life-Logging-System "GlycoRec", das Diabetes-Patienten mit individuellen Handlungsempfehlungen hilft.
Diabetes-Charity-Gala

Unterstützung der Prävention und Therapie des Diabetes

Bei einem wissenschaftlichen Symposium des Unternehmens Almased im Rahmen der diesjährigen Diabetes-Charity-Gala wurde die Bedeutung von Alternativen zu herkömmlichen Präventions- und Therapie-Strategien für Typ-2-Diabetes untermauert.
Fiasp

Wirksame Blutzuckerkontrolle bei Kindern und Jugendlichen

In der Phase-3-Studie onset 7 zeigt das Mahl­zeiteninsulin Fiasp bei Kindern und Jugendlichen mit Typ-1-Diabetes eine wirksame Blutzucker­kontrolle gegenüber der Anwendung mit konventionellem Insulin aspart (NovoRapid). Basierend auf diesen Daten strebt der Hersteller eine rasche Zulassung für diese Patientengruppe an.
„AOK-Facharztvertrag Diabetologie“

Bereits drei Viertel der Ärzte nehmen teil

Seit April 2017 läuft der jüngste Facharztvertrag, der von AOK Baden-Württemberg und MEDI Baden-Württemberg sowie Diabetologen Baden-Württemberg eG abgeschlossen wurde. Mittlerweile haben sich 111 von insgesamt 150 teilnahmeberechtigten Ärzten sowie fünf Hochschul- und Kinderspezialambulanzen angeschlossen.
Ernährung

Regelmäßiges Frühstücken verringert Diabetesrisiko

Eine wissenschaftliche Auswertung am Deutschen Diabetes-Zentrum hat gezeigt, dass Männer und Frauen, die im Erwachsenenalter auf das Frühstück verzichten, ein 33% höheres Risiko aufweisen an Typ-2-Diabetes zu erkranken.
Adhärenz bei Adipositas-Therapie

Neues Patienten-Unterstützungs-Programm

Trotz effektiver Therapiemöglichkeiten ist die individuelle Behandlungssituation bei Adipositas oft nicht zufriedenstellend. Das neue Patienten-Unterstützungs-Programm „Meine Gewichtsreise“ von Novo Nordisk soll die Beratung durch das medizinische Fachpersonal ergänzen.
Diabetespolitik

Strategie keinen Schritt vorwärts

Die Nationale Diabetesstrategie kommt nach Meinung der DDG nicht voran. Die Große Koalition dürfe nicht bei den guten Absichten des Koalitionsvertrags stehen bleiben, kritisiert die Fachgesellschaft und fordert mehr politischen Willen beim Bundesgesundheitsministerium.
St.-Vincent II

Guter Aktionismus

Die europäischen Nationen wollen gemeinsam gegen Diabetes kämpfen. In einem „Call to Action“, der auf dem EASD-Kongress Anfang Oktober veröffentlicht wurde, appellieren sie, die Gesundheitssysteme fit für die Diabetespandemie zu machen und Forschung in politische Schritte umzusetzen.
Glukosemessung

„FreeStyle Libre 2“: große Krankenkassen übernehmen Kosten

Noch vor der Markteinführung, die laut Hersteller in den nächsten Wochen erfolgen soll, haben die vier größten gesetzlichen Krankenversicherungen in Deutschland bereits zugesichert, die Kosten für die nächste Generation des FreeStyle Libre-Messsystems zu übernehmen.
Epigenetik

Neuer Marker gibt Einblicke in Entstehung des Typ-2-Diabetes

Kleine – wahrscheinlich lebensstilbedingte – chemische Änderungen der DNA-Bausteine können die Menge des Bindungsproteins IGFBP2 vermindern. Studienergebnisse zeigen, dass diese epigenetischen Veränderungen das Typ-2-Diabetes-Risiko erhöhen und Menschen mit hohen IGFBP2-Spiegeln seltener erkranken. Die Veränderungen sind bereits Jahre vor Krankheitsbeginn nachweisbar.
Teilnehmer gesucht

INNODIA: europaweite Beobachtungsstudie zu Typ-1-Diabetes

Neue Erkenntnisse zu Entstehung und Verlauf des Typ-1-Diabetes zu gewinnen – dies ist das Ziel der europaweiten INNODIA- Studie. Sie erfasst die Daten von Kindern und Erwachsenen zwischen einem und 45 Jahren mit neu diagnostiziertem Typ-1-Diabetes, und auch von Verwandten von Betroffenen.
Diabetologie-Newsletter

Aktuelles Diabetes-Update

Mit dem neuen kostenfreien Newsletter für Diabetes-Profis erhalten Sie zweimal wöchentlich die wichtigsten Informationen.
Aus unseren Zeitschriften
Endpunktstudien

Evidenz im Vakuum

In zwei Endpunktstudien wurde die kardiovaskuläre Sicherheit des GLP-1-Rezeptoragonisten Albiglutid (HARMONY Outcomes) bzw. des DPP-4-Hemmers Linagliptin (CARMELINA) unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse wurden auf dem diesjährigen EASD-Kongress in Berlin vorgestellt.
Diabetes im Alter

Eine Million Spezialfälle

Viel zu beachten gibt es bei der Diabetestherapie älterer Patienten. Dabei sind aber einige Tipps und Ratschläge gar nicht so altersspezifisch, sondern Bestandteil jeder guten Diabetestherapie: Individualisieren, Ziele hinterfragen, Ressourcen kennen.
Selbsthilfe

Erfolgreiche Nicht-Konferenz

"Du bist das Barcamp!" So einfach lässt sich das Prinzip eines Barcamps zusammenfassen. Im September fand zum zweiten Mal in Deutschland eine solche Veranstaltung zu Diabetes statt. Eine der vieldiskutierten Fragen: Warum sind Diabetes-Onlinecommunity und Selbsthilfe zwei Welten?
EASD-Kongress

Berlin antwortet auf Stilfragen

Nahrungsaufnahme und Bewegung machen, zumindest was den Diabetes angeht, einen Großteil des Lebensstils aus. Poster auf dem EASD-Kongress Anfang Oktober in Berlin gingen auf Details wie die Wirkung von Bewegung auf die Insulinsensitivität ein.
Dyslipidämie

Weniger ist mehr

Die Studien Improve-It, Fourier und kürzlich Odyssey Outcomes haben gezeigt, dass die Lehre aus den Statin-Studien auch für andere Medikamentenklassen gilt: Weniger LDL-Cholesterin ist besser. Für die Alirocumab-Studie gibt es jetzt auch eine präspezifizierte Diabetes-Analyse.
Online-Information

Schlüssel zu mehr Zeit und Qualität

Die Therakey-Online-Portale, die Patienten gesicherte Informationen zu verschiedenen Indikationen bieten, sollen auch den Diabetologen und sein Team entlasten. Wie der Therakey im Praxisalltag gewinnbringend für alle eingesetzt werden kann, erklärt Dr. Günther Limberg im Interview.
Diabetesprävention

Warnung vor dem Wachstum

Eine auf dem EASD-Kongress vorgestellte Studie analysiert für alle Weltregionen, wie sich die Diabetesprävalenz bis 2045 entwickeln würde, wenn der ansteigende Trend bei der Adipositasprävalenz ungebrochen anhält. Auch ein Zielszenario mit 25 Prozent weniger Anstieg rechneten sie.
Typ-2-Diabetes

Paradigmenwechsel im Konsens

Was als Positionspapier von ADA und EASD begann, ist längst eine Art weltweite Leitlinie für die Behandlung des Typ-2-Diabetes geworden. Die auf dem EASD-Kongress vorgestellte Überarbeitung setzt wieder aufsehenerregende Akzente, zum Beispiel GLP-1-Rezeptoragonisten vor Insulin.
GLP-1-Rezeptoragonisten

Über alle Hürden

Die namensgebende Pioniertat des Pioneer-Studienprogramms ist die orale Applikation des GLP-1-Rezeptoragonisten Semaglutid, also eines Peptids. Dessen HbA1c- und Gewichtsreduktion zeigt in den Studien Vorteile in einem breiten therapeutischen Spektrum.
Basalinsuline

Detailblick auf Bright-Ergebnissen

Die Bright Studie lieferte den ersten Vergleich von Insulin glargin 300 E/ml und Insulin degludec. Auf der diesjährigen Tagung der European Association for the Study of Diabetes in Berlin wurden jetzt Detailanalysen vorgestellt.
Hypoglykämien

Gegen die Ohnmacht, über schwere Unterzuckerungen zu reden

Über Unterzuckerungen wird nicht gern gesprochen, obwohl sie doch die Therapie, die Lebensqualität und im Extremfall sogar das Überleben der Menschen mit Diabetes beeinflussen. Ein Symposium auf dem EASD änderte das und sprach nur darüber.
SGLT2-Hemmer

Clever kombinieren

Ein Plädoyer für eine frühe Kombinationstherapie hielten Diabetesexperten auf einem Symposium im Rahmen des EASD-Kongresses. Vorgestellt wurde auch ein Algorithmus zur Intensivierung einer Metformintherapie mit DPP-4-Hemmern und SGLT2-Inhibitoren.