Schulung
Schulungsprogramm für Insulinpumpentherapie:

INPUT überzeugt in der Evaluationsstudie

Mit INPUT steht ab Sommer 2018 das weltweit erste evaluierte Schulungs- und Behandlungsprogramm für Menschen mit Insulinpumpentherapie zur Verfügung. INPUT schließt damit eine Versorgungslücke.
Patientenschulung

Erneute Schulung erfolgreich!

Erneute Patientenschulung kann bei konventioneller Insulintherapie erfolgreich sein. Bevor man wegen einer unbefriedigenden Stoffwechseleinstellung die Behandlung intensiviert oder zusätzliche Medikamente einsetzt: an erneute Schulung denken!
News
Prof. Dr. Henrik Semb

Semb übernimmt Institut f. Translationale Stammzellforschung

Zum 1. August übernimmt Prof. Dr. Henrik Semb die Leitung des neu gegründeten Instituts für Translationale Stammzellforschung am Helmholtz Zentrum München. Der Schwede arbeitet an einer Zellersatztherapie bei Typ-1-Diabetes mithilfe von Stammzellen.
Neue S2e-Leitlinie

„Kryptogener Schlaganfall und offenes Foramen ovale“

Ein vergleichsweise einfacher Eingriff zum Verschluss des offenen Foramen ovale (PFO) kann das Risiko für einen Schlaganfall deutlich verringern, wenn zuvor eine sorgfältige Diagnostik keine Hinweise auf andere Schlaganfallursachen erbrachte. Das ist die wichtigste Aussage der neuen S2e-Leitlinie „Kryptogener Schlaganfall und offenes Foramen ovale“.
Schulungsprogramm

INPUT: neu, wirksam, evaluiert, begeisternd

1976 wurde die Insulinpumpe erfunden. 2018 gibt es erstmals ein evaluiertes Pumpen-Schulungs­programm: INPUT. Was macht INPUT aus? Was kann es? Antworten gab es während der DDG-Tagung in Berlin.
Interview

„Man muss den Patienten da abholen, wo er im Alltag steht“

Was macht eine gute Schulung aus? Welche Programme fehlen noch? Wie sieht die Zukunft der Schulung aus? Und welches Programm ist derzeit das beste? Professor Bernhard Kulzer (FIDAM, Bad Mergentheim) im Interview.
SGS-Weiterentwicklung

Ältere Patienten schulen: „Das Ziel heißt Lebensqualität“

Neues Design und die Übersetzung in zwei weitere Sprachen: Die Strukturierte Geriatrische Schulung (SGS) hat sich weiterentwickelt. Zeit für ein Interview mit PD Dr. Andrej Zeyfang und Diabetesberaterin Irene Feucht über die Diabetesschulung von älteren Menschen.
Schwerpunkt „Diabetes und Straßenverkehr“

Von der Leitlinie in den diabetologischen Alltag

Die Diskussionen um die Einführung automatisierten Fahrens ist ein Indiz der Bedeutung von Sicherheit im Straßenverkehr. Schon seit vielen Jahren hat sich die Verkehrssicherheit von Menschen mit Diabetes mellitus deutlich verbessert. Dies hat viele Gründe.
Schwerpunkt „Diabetes und Straßenverkehr“

Risiko Hypoglykämie: Leitlinie gibt Auskunft

Einschränkungen der Fahrtauglichkeit sind vor allem durch Unterzuckerungen bedingt. Wir sagen Ihnen, was zu diesem Thema wissenschaftlich belegt ist und welche Empfehlungen in den Leitlinien stehen.
VDBD-Tagung 2018

Spannende Vorträge – zufriedene Teilnehmer

Auch in diesem Jahr zog die VDBD-Tagung – organisiert von der VDBD AKADEMIE – in Frankfurt a. M. mehr als zweihundert Teilnehmer an. Themen waren u.a. der Umgang mit übergewichtigen Diabetespatienten, Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörungen sowie das Schulungsprogramm für Angehörige „DiaLife“.
VDBD-Vorstandswahl

Mehr als nur gute Wünsche

Mit neu formiertem Vorstand geht der VDBD in sein Jubiläumsjahr. Der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe wurde 1993 gegründet – und kämpft noch immer für die bundesweite Anerkennung der Weiterbildung zur Diabetesberaterin als eigenständigen Beruf im Gesundheitswesen.
Schulungsprogramme

Kein alter Hut

In der neuesten Version der Strukturierten Geriatrischen Schulung ist das Layout verbessert worden – die bewährten Inhalte sind gleich geblieben. Es gibt SGS nun auch in Russisch und Hocharabisch; viele Abbildungen wurden kulturell adaptiert.
Patientenschulung

Selbstbestimmte Patienten sind das Ziel

Ein Interview mit Professor Bernhard Kulzer (PRIMAS, HyPOS, INPUT, MEDIAS 2, FLASH) – darüber, wie Schulungsprogramme entstehen, was eine gute Schulung ausmacht, welche Programme fehlen, wie die Zukunft aussieht und welches Programm derzeit für ihn das beste ist.
SGS

Ältere Diabetiker mit Erfolg schulen

Alte Menschen mit Diabetes sind nicht mehr schulbar? Das stimmt nicht, wie die erfolgreiche Strukturierte Geriatrische Schulung (SGS) zeigt. SGS gibt es nun im neuen Layout – und neu auch auf Russisch und Hocharabisch.
Video-Interview

Typ-2-Diabetes mit Insulin: Neue Methode verbessert Therapie

Im Interview verrät Prof. Dr. Bernd Kulzer (Bad Mergentheim), wie "integriertes Personalisiertes Diabetesmanagement" (iPDM) Menschen mit insulinbehandeltem Typ-2-Diabetes dabei unterstützen kann, die Therapie und damit die Blutzuckereinstellung deutlich zu verbessern.
Patientenschulung

Nützt allen: eine gute und effiziente Schulung

Eine gute Schulung hilft Menschen mit Diabetes – das ist klar. Eine gute Schulung hilft aber auch dem Diabetesteam, das mit geschulten Patienten besser zusammenarbeiten kann. Vorgestellt werden vier Programme, deren Effektivität durch Evaluationsstudien belegt wurde.
Diabetes und Alter

Richtige Einstellung hält Senioren fit

Ältere Patienten mit Diabetes Typ 2 wollen möglichst lange selbstständig und ohne größere Einschränkungen leben. Beim Erreichen und Einhalten des HbA1c-Zielkorridors helfen eine spezielle Schulung und individuelle Therapien unter Einschluss von Insulin-Analoga.
Schulungsprogramme

Win-win-Schulungen

Eine gute Schulung hilft Menschen mit Diabetes. Ja – aber eine gute Schulung hilft auch dem Diabetesteam, das mit geschulten Patienten besser arbeiten kann. Dies gelingt – das ­belegen Studien – mit den Programmen Delfin, Hypos, Primas und SGS.
VDBD Camp D 2018

Das Zeltcamp für junge Erwachsene mit Diabetes

Unter dem Motto "Colour your life" veranstaltet Novo Nordisk vom 5.-8. Juli 2018 zum fünften Mal "Camp D", ein Informations- und Trainingscamp für junge Menschen mit Diabetes. Rund 300 junge Menschen mit Diabetes zwischen 16 und 25 Jahren können teilnehmen.