Bei der Therapie des Diabetes mellitus Typ 2 (T2DM) ist es für eine gute Prognose wichtig, frühzeitig Risikofaktoren zu erkennen und diesen entgegenzuwirken, betonten Experten im Rahmen einer Presseveranstaltung von Novo Nordisk. Neue Studiendaten zum GLP-1 Rezeptoragonisten (RA) Semaglutid s.c (Ozempic® 1x pro Woche), die auf dem diesjährigen Kongress der European Association for the Study of Diabetes (EASD) vorgestellt worden waren, belegen die Rolle einer frühen, kardioprotektiven Therapie beim T2DM.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.