Experten verschiedener internistischer Disziplinen beschrieben auf einer Pressekonferenz Ende April die Versorgung ihrer Patienten unter dem Einfluss der Corona-Epidemie. Bei Nierentransplantationen solle man für 2020 auf Mindestmengen verzichten, so eine Forderung der Praktiker.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.