Dank eines neuen 3D-Verfahrens konnten Forscher des Helmholtz Zentrums München jetzt zeigen, dass Leptin-Resistenz nicht eine Folge gestörter Transportprozess ist, sondern andere Ursachen haben muss. Im Fokus stehen jetzt die Nervenzellen im Sättigungszentrum des Gehirns.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.