Arbeitsgemeinschaft Diabetischer Fuß

Jahrestagung der AG Fuß wurde in Online-Format umgewandelt

Am 26. und 27. Februar 2021 wird die 29. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Fuß der DDG stattfinden - unter den fortgesetzten Einschränkungen der Corona-Pandemie wurde die Tagung in ein Online-Format umgewandelt. Die Tagungsleitung haben Dr. med. Eva und Dr. med. Gregor Hess.
Wiedereinführung Praluent®

Mit Alirocumab das kardiovaskuläre Risiko reduzieren

In der ODYSSEY OUTCOMES-Studie konnte gezeigt werden, dass mit Alirocumab bei kardiovaskulären Hochrisikopatienten eine nominal signifikante Reduktion der Gesamtmortalität um 15 Prozent erreicht werden konnte.
Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes

Insulinpumpe: Frühzeitiger Einsatz verbessert Ergebnisse

Wird bei Kindern und Jugendlichen ein Typ-1-Diabetes diagnostiziert, stellt sich die Frage nach der Therapieform: Eine Multicenter-Studie belegt nun, dass der frühzeitige Start einer Insulinpumpentherapie vorteilhaft ist.
AGPD-Stellungnahme

Spätere Impfung: kein Nachteil für Kinder mit Diabetes

Kinder und Jugendliche mit einem Typ-1-Diabetes, auch wenn sie einen HbA1c-Wert von ≥ 7.5% haben, tragen laut Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Diabetologie (AGPD) der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) kein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf von COVID-19. Deshalb befürwortet die AGPD diese Patienten nicht zu priorisieren, da sie keinen Nachteil für junge Patientinnen und Patienten sieht, wenn sie wie ihre Altersgenossen später geimpft werden.
Neue Studie

Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern verhindern

Die neue „Sint1a“-Studie untersucht, ob die Einnahme des Probiotikums Bifidobacterium Infantis die Entstehung von Typ-1-Diabetes bei Kindern mit erhöhtem genetischen Risiko verhindern kann. Sint1a ist ein internationales Forschungsprojekt unter der Leitung des Helmholtz Zentrum München und Teil der GPPAD-Initiative.
Videoschulungen und -beratungen

VDBD fordert dauerhafte Erstattungsfähigkeit

Laut der aktuellsten D.U.T.-Umfrage gewinnen digitale Schulungsformate immer mehr an Bedeutung - besonders durch die anhaltende Corona-Pandemie. Der VDBD fordert, dass videobasierte Schulungen und -beratungen für Patienten dauerhaft als ergänzende Option neben Präsenzschulungen erstattungsfähig bleiben.
Adipositas & Typ-2-Diabetes

Neuer Ansatzpunkt für medikamentöse Behandlung

Der im zentralen Nervensystem sitzende Rezeptor für das Hormon GIP spielt offenbar eine entscheidende Rolle bei der Regulierung des Körpergewichts und der Nahrungsaufnahme. Diese Erkenntnis liefert neue Ansatzpunkte für die Entwicklung einer medikamentösen Behandlung von Adipositas und Typ-2-Diabetes.
D.U.T-Report 2021

„Kleine Bibel“ für die Digitalisierung in der Diabetologie v...

Digitale Tools und neue Technologien werden immer wichtiger. Aber haben sich aus dem Megatrend Digitalisierung bereits Therapiestandards etabliert? Antworten gibt's im Digitalisierungs- und Technologiereport Diabetes. Die spannendsten Inhalte wurden während des DiaTec 2021 vorgestellt.
Subtypen des Prädiabetes

Neue Erkenntnisse ebnen Weg für individuelle Prävention

Menschen mit Prädiabetes bilden keine homogene Gruppe. Im Rahmen einer Langzeitstudie konnten Mediziner sechs Subtypen des Prädiabetes identifizieren, die sich in Bezug auf Risikofaktoren, Krankheitsentstehung und Prognose deutlich unterscheiden.
InnoHealth USA Kampagne

Digitale Diabetes-Therapie soll neue US-Märkte gewinnen

Die Forschungskooperation der TU Dresden und des Leipziger Start-ups diafyt MedTech ist eins der neun Gewinnerprojekte der InnoHealth USA Kampagne. Mithilfe künstlicher Intelligenz wollen die Forscher Lebensqualität und Therapieerfolg von Diabetespatienten steigern.
rtCGM-System

Ascensia Diabetes Care vertreibt Eversense XL in Deutschland

Ascensia Diabetes Care hat ab 1. Februar 2021 mit dem Handel und Vertrieb des Eversense XL in Deutschland begonnen, einem unter der Haut eingesetzten Langzeit-Sensor für die kon­tin­uier­liche Glu­ko­se­mes­sung (CGM). Das Medizin­technik­unter­neh­men Senseonics Inc. hat Ascensia Diabetes Care die Rechte zum Allein­ver­trieb der Eversense-Produkte in Deutsch­land eingeräumt.
Typ-1-Diabetes

Mehr Zeit im Zielbereich und weniger schwere Hypoglykämien

Eine Metaanalyse aller EDITION-Studien zeigte ein niedrigeres Risiko für schwere Hypoglykämien unter Insulin glargin 300 E/ml als unter Insulin glargin 100 E/ml. Die Demonstration dieser und weiterer Studienergebnisse war Inhalt der Online-Fachpressekonferenz „Sanofi Diabetes – Highlights 2020“ im Dezember 2020.
Nachfolge

Julia Szendrödi neue Ärztliche Direktorin in Heidelberg

Die Diabetes-Expertin hat zum 1. Februar 2021 die Nachfolge von Prof. Dr. Peter Nawroth als Ärztliche Direktorin der Klinik für Endokrinologie, Stoffwechsel und Klinische Chemie Heidelberg angetreten. Sie will klinische Schwerpunkte setzen bei der Behandlung chronischer Wunden und Mangelernährung, die Gender-bezogene Forschung stärken und sieht die Vereinbarkeit von Klinik und Forschung als Voraussetzung für innovative Therapie- und Versorgungskonzepte.
Telemedizin

MVZ Sachsenhausen bietet digitale Unterstützung per App

Das MVZ Sachsenhausen hat sich zum Telemedizinischen Zentrum für Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 zertifizieren lassen. Über die Gesundheitsplattform „TeLiPro“ können sich ab sofort eingeschriebene Patienten digital mit dem MVZ verbinden, Dokumente hochladen und sich mit den Diabetes-Coaches oder Diabetologen per Chat und Videokonferenz austauschen.
Mundgesundheit

Parodontitis - Risikofaktor für schweren COVID-19-Verlauf

Ergebnisse einer aktuellen Studie zeigen einen Zusammenhang zwischen dem Vorliegen einer Parodontitis und einem schweren COVID-19-Verlauf. Demnach haben COVID-19-Patienten mit Parodontitis ein höheres Risiko für die Aufnahme auf Intensivstation, die Notwendigkeit einer unterstützten Beatmung und sogar einen tödlichen Ausgang der Erkrankung, als parodontal gesunde COVID-19-Patienten.
Preisverleihung

bytes4diabetes-Award: innovative Digital-Projekte prämiert

Fünf wegweisende Digital-Projekte sind mit dem bytes4diabetes-Award ausgezeichnet worden. Die vorgestellten Digital-Projekte waren allesamt beeindruckend, die zugeschalteten Projektentwickler:innen und Laudator:innen gut gelaunt und kompetent. Wer sind nun aber die Gewinnerinnen und Gewinner?
Erst Corona, dann zuckerkrank?

SARS-CoV-2 infiziert auch die Bauchspeicheldrüse

SARS-CoV-2 befällt viele Organe. Forschende der Ulmer Universitätsmedizin konnten nun in einer Studie nachweisen, dass SARS-CoV-2 bei gravierenden Krankheitsverläufen die insulinproduzierenden Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse infiziert.
Corona-Impfung

DDG und diabetesDE begrüßen Änderung der Impfverordnung

Viele Menschen mit Diabetes erhalten nun früher als geplant eine Impfung gegen COVID-19. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und diabetesDE begrüßen diese Änderung, da Menschen mit der chronischen Stoffwechselerkrankung bei einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 häufiger als Stoffwechselgesunde einen schwereren Verlauf der Erkrankung COVID-19 erleiden.
Diabetes-Charity-Gala

Bewerben Sie sich bis 31. März mit Ihrem Spendenprojekt!

Seit vielen Jahren unterstützt diabetesDE Projekte, die über die Diabetes-Risiken aufklären, einer Erkrankung vorbeugen oder die Versorgung verbessern. Jedes Jahr werden zwei Projekte aus­gewählt, die bei der Diabetes-Charity-Gala vor­gestellt und für die Spenden eingeworben werden. Die gemeinnützige Organisation ruft nun zum Einreichen innovativer Projektvorschlägen auf.
Studie

Gesundheitskompetenz in Deutschland

Wie kompetent ist die deutsche Bevölkerung, wenn es um den Umgang mit Informationen zur Gesundheit geht? Für das Pandemiejahr 2020 belegt eine repräsentative Studie: Große Teile der Bevölkerung sind nicht ausreichend vorbereitet, um Gesundheitsrisiken richtig einzuschätzen, zu beurteilen und im Alltag umzusetzen.
Onkologische Kardiologie

Krebstherapien können Herz und Gefäße schädigen

Die Therapie von Krebserkrankungen hat große Fortschritte gemacht. Doch viele Krebstherapien können Herz und Kreislauf schädigen. Es gilt sicherzustellen, dass Krebspatienten nicht von einer neu auftretenden oder sich verschlimmernden Herz-Kreislauf-Erkrankung beeinträchtigt werden.
Stress in jeder Zelle:

Erste detaillierte Kartierung der Stressachse

Wissenschaftler nutzten eine neue Technologie, um die sogenannte Stressachse zu untersuchen, die vom Gehirn bis zu den Nebennieren verläuft und die Stressantwort eines Organismus bildet. Noch nie wurde die gesamte Stressachse bis hin zur Funktion einzelner Gene auf Zellebene kartiert.
Insulinsignalweg

Neue Entdeckung könnte die Diabetes-Behandlung verändern

Forschende haben einen Rezeptor entdeckt, der neue Möglichkeiten zur medikamentösen Behandlung von Diabetes schaffen könnte: der Insulin-inhibitorische Rezeptor „Inceptor“. Blockiert man die Funktionen von Inceptor, wird der Insulinsignalweg der insulinproduzierenden Betazellen in der Bauchspeicheldrüse sensibilisiert, also empfindlicher.