DZD-Jahresbericht erschienen

Aktuelle Zahlen, Fakten und Forschungshighlights

Das Deutsche Zentrum für Diabetesforschung hat seinen Jahresbericht 2021 veröffentlicht. Der Bericht liefert auf 64 Seiten aktuelle Zahlen, Daten und Fakten rund um das DZD, Neues aus den sieben Forschungsschwerpunkten sowie Highlights aus der Diabetesforschung.
Integrierte Versorgung

Diabetes und Parodontitis

Forschende des Universitätsklinikums Heidelberg erproben eine digital unterstützte und integrierte Versorgung von Diabetes Typ-2 und Parodontitis. Das Projekt „DigIn2Perio“ wird mit 5,4 Millionen Euro aus dem Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschuss gefördert.
Typ-2-Diabetes mit Insulintherapie

Rückgang diabetesbedingter Hospitalisierungen

Die RELIEF-Studie zeigte einen nachhaltigen Rückgang der Hospitalisierungen über einen Zeitraum von 2 Jahren bei Menschen mit Typ-2-Diabetes, die einmal täglich Insulin spritzen und das FreeStyle Libre-System zur Überwachung ihres Glukosespiegels einsetzen.[1]
Kinder mit Typ-1-Diabetes

Gesundheitsfachkräfte in der Schule: finde den Fehler!

Der Einsatz von Schulgesundheitsfachkräften könnte Lehrende im Schulbetrieb entlasten, Eltern chronisch kranker Kinder mehr Sicherheit geben und vor allem die Inklusion von Kindern, die beispielsweise mit einer Diabetes Typ 1-Erkrankung leben, wesentlich vorantreiben. Was fehlt sind bundesweit einheitliche Regelungen.
„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“

Der #DiabetesDialog gibt Antworten auf viele Fragen

Jeder Mensch mit Diabetes ist einzigartig, jedes Leben anders. So ist auch die Diabetesbehandlung ganz individuell. Beim #DiabetesDialog „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ am 8. September standen die Therapieziele im Fokus: Welche gibt es und wie können die Ziele erreicht werden?
GKV-Finanzstabilisierungsgesetz

AWMF fürchtet eingeschränkte Verfügbarkeit wirksamer neuer Arzneimittel

Der Referentenentwurf für das GKV-Finanzstabilisierungsgesetz zur Eindämmung der finanziellen Defizite in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sieht auch Änderungen an der frühen Nutzenbewertung neuer Arzneimittel vor. Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V. (AWMF) fordert, stattdessen auf langfristige Konzepte zu setzen.
Mehr Gehör für Patienten-Expertise

DEEP-Netzwerk für Menschen mit Diabetes und Adipositas

DEEP steht für Disease Experience Expert People. Um die Bedürfnisse und Wünsche der Patientinnen und Patienten mit Adipositas oder Diabetes in Deutschland geht es in einem neuen, von Novo Nordisk unterstützten Netzwerk. Am 9. und 10. September trafen sich rund 20 deutsche DEEP-Mitglieder auf Einladung von Novo Nordisk zum 1. DEEP Summit in Frankfurt am Main.
Aktionsbündnis Patientensicherheit

Welttag der Patientensicherheit 2022: „Sichere Medikation“

Am 17. September findet der von der WHO ausgerufene Welttag der Patientensicherheit statt. Das diesjährige Motto lautet: „Mach Dich stark für Patientensicherheit: Sichere Medikation“. Darauf wies das Aktionsbündnis Patientensicherheit e. V. (APS) heute in einer Pressekonferenz hin.
Insulinabgabe via Smartphone

Bolus übers Smartphone? Mit YpsoPump und mylife Dose

Seit Ende August ist die Bolusabgabe mit dem Smartphone für die mylife Ypsopump möglich. Über die mylife App können Anwenderinnen und Anwender den Bolus bequem und diskret einstellen.
Rückschritte in der Diabetesversorgung?

DDG und DGE warnen vor erschwertem Zugang zu CGM-Systemen

Immer mehr Menschen mit Diabetes greifen auf so genannte kontinuierliche Glukosemessgeräte (CGM) zurück. Nun stellt die Barmer Krankenkasse den Zusatznutzen dafür in Frage und fordert in ihrem aktuellen Hilfsmittelreport 2022 künftig einen Nutzencheck für solche Apparaturen.
Gesundheitspolitische Podiumsdiskussion

3. Halbzeit offenbart viele ungelöste Probleme

Nach der sechsten Begegnung zwischen den Fußballmannschaften des FC Diabetologie und des FC Bundestag ging es in die „3. Halbzeit“. diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe hatte zu einer gesundheitspolitischen Podiumsdiskussion geladen.
Vagusnerv

Mehr Kommunikation zwischen Magen und Gehirn

Ein Forschungsteam um Prof. Dr. Nils Kroemer der Universitätsklinika Tübingen und Bonn konnte zeigen, dass eine nicht-invasive Stimulation des Vagusnervs am Ohr die Kommunikation zwischen Magen und Gehirn innerhalb von Minuten verstärken kann. Diese Erkenntnis könnte künftig neue Therapieoptionen bei Depressionen, Adipositas und Esstörungen ermöglichen.
Diabetische Polyneuropathie

Schmerzen können auch muskulär bedingt sein

Eine schmerzhafte diabetische Polyneuropathie wird nicht nur durch geschädigte Nerven verursacht, sondern kann auch muskulär bedingt sein kann, teilt die Universitätsmedizin Mainz in einer Pressemeldung mit. Ein routinemäßiges Screening auf muskuläre Mechanismen könnte künftig zu einer gezielteren Therapie bei vielen Betroffenen führen.
Neue App ermöglicht Sport mit Typ-1-Diabetes

Europäischer Diabetes-Forschungspreis vergeben

Der Bayreuther Physiologe Prof. Dr. Othmar Moser ist von der Europäischen Gesellschaft für Diabetesforschung (EASD) für ein Forschungsprojekt ausgezeichnet worden, das Menschen mit Typ-1-Diabetes neue Möglichkeiten für risikofreie sportliche Aktivitäten eröffnen wird.
#DiabetesDialog am 08.09.2022

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“

Die Scheinwerfer werden angehen und dann heißt es: 3, 2, 1 und Action. Am 8. September geht „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ mit dem nächsten #DiabetesDialog live. Dann sind die Menschen mit Diabetes gefragt: Welche Themen rund um Diabetes brennen Ihnen auf den Nägeln?
Diabetisches Fußsyndrom

Kaltplasma wirkt via Wachstumsfaktoren

Eine Forschungsarbeit am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Universitätsklinikum Ruhr-Universität Bochum, untersuchte die Wirkmechnismen von kaltem atmosphärischem Plasma bei diabetischen Fußulzera.
Diabetisches Makulaödem

Klinische Studie: Vorteile für spezielles Laserverfahren

Eine neue klinische Studie zur Erforschung der Behandlung von Patienten mit Sehkraftverlust infolge von Diabetes hat gezeigt, dass eine Art von Laserbehandlung sowohl kosteneffizient als auch nicht-invasiv ist und somit eine Option für Patienten und Gesundheitsdienstleister darstellt.
Vorstellung

Kuratorium der VDBD AKADEMIE

Wir setzen die Reihe zu den Kuratoriumsmitgliedern der VDBD AKADEMIE fort mit Birgit Schareck. Sie ist Diplom-Oecotrophologin mit Weiterbildung zur Diabetesberaterin DDG, akkreditierte Fettstoffwechseltherapeutin AdiF und Ernährungsfachkraft Allergologie DAAB. Wir haben nachgefragt …
Ausblick

VDBD-Tagung 2022

Nachdem Corona die Menschen in den letzten zwei Jahren dazu gezwungen hat, fast ausschließlich auf digitale Veranstaltungsformate auszuweichen, blicken wir jetzt voller Vorfreude auf die 9. VDBD-Tagung am 10. September 2022 in Frankfurt am Main.
Veranstaltungshinweis

15. Düsseldorfer Nieren- und Hochdrucktage

Am 11. und 12. November 2022 findet die Fachveranstaltung für Hypertensiologen, Nephrologen und Experten auf dem Gebiet der Nierentransplantation in Düsseldorf statt.
Junge Erwachsene mit Diabetes Typ 1

Wo es in Deutschlands Versorgung knirscht

Aktuell bedeutet in Deutschland der Abschied vom Kinderdiabetologen immer noch häufig den Abbruch der ärztlichen Betreuung. Einer der Gründe dafür seien fehlende qualifizierte Versorgungsangebote im Umgang mit modernen AID-Technologien, berichten Experten der Deutschen Diabetes Gesellschaft.
Auszeichnung

Fünf Sterne für das Diabeteszentrum in Bad Oeynhausen

Der Bundesverband Klinischer Diabetes-Einrichtungen (BVKD) hat das Diabeteszentrum am HDZ NRW (Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen) unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. h.c. Diethelm Tschöpe jetzt bereits zum dritten Mal als eine der führenden Behandlungseinrichtungen in Deutschland ausgezeichnet.
Digitalisierung in der Diabetologie

Diabetes-Technologien können das Leben erleichtern

Kontinuierliche Glukosemessung, Insulinpumpen, automatisierte Insulin-Dosierung – immer mehr Menschen mit Diabetes nutzen diese Technologien. Darüber informiert der Digitalisierungs- und Technologiereport Diabetes 2022.