Toujeo®

Mehr Sicherheit für Menschen mit Typ-1-Diabetes

Bei der Behandlung von Menschen mit Typ-1-Diabetes steht neben der Vermeidung möglicher Langzeitschäden die Verhinderung akuter Komplikationen im Vordergrund. Insulin glargin 300 E/ml (Toujeo) kann zur Verbesserung der Situation beitragen.
Hohe Beteiligung

Weltdiabetestag auch digital ein Erfolg

Aufgrund der Corona-Krise fand der Weltdiabetestag am 14. November für Betroffene, Angehörige und Interessierte dieses Jahr digital statt - und erreichte auch in diesem Format eine hohe Reichweite.
Typ-2-Diabetes

Insulineinstellung: Tresiba und Fiasp punkten bei Umfrage

Die Hypoglykämierate bei Basalinsulinen und eine einfache Anwendung bei Bolusinsulinen sind bei Ärzt:innen wichtige Kriterien bei der Einstellung auf Insulin, wie eine von Novo Nordisk in Auftrag gegebenen Online-Befragung zeigt. Die beiden Insulinanaloga Tresiba und Fiasp erhielten dabei gute Ergebnisse.
Schaufensterkrankheit

Unterversorgung: Jeder pAVK-Patient sollte ein Statin nehmen

Nur etwa die Hälfte der Patienten mit einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) erhält ein preisgünstiges Statin, das Schlaganfall, Herzinfarkt, Amputation und Tod um 30 Prozent reduziert. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin e. V. (DGG) anhand neuer Daten hin.
127. Internistenkongress

„Von der Krise lernen“: DGIM-Tagung 2021 rein digital

Mit dem Schwerpunktthema „Von der Krise lernen“ findet vom 17. bis 20. April 2021 der 127. Internistenkongress erstmals vollständig digital statt. Damit trägt das Kongressteam sowohl thematisch als auch organisatorisch dem derzeit prägendsten Ereignis in Medizin und Gesellschaft – der Corona-Pandemie - Rechnung.
Lilly Deutschland Stiftung

Ausgeschrieben: KONKRET-Preis für innovative Versorgung

Die Lilly Deutschland Stiftung lädt mit der ersten Ausschreibung des KONKRET-Preises für innovative Versorgung alle Akteure des Gesundheitswesens zum Wettbewerb um kreative und pragmatische Ideen ein. Gefragt sind Projekte, die auch mit kleinen Veränderungen und Ansätzen eine flächendeckende, integrierte Versorgung voranbringen, die Genesung von Patientinnen und Patienten fördern und Gesundheit weiterdenken.
Diabeloop

CE-Kennzeichnung für DBL-hu

Das Unternehmen Diabeloop hat die CE-Kennzeichnung für seine innovative modulare technologische Lösung (DBL-hu) erhalten. DBL-hu verbessert die Blutzuckerkontrolle und die Zufriedenheit von Menschen mit einem Typ-1-Diabetes, der sehr komplex zu handhaben ist. Diabeloop hatte Ende 2018 bereits die die CE-Kennzeichnung für DBLG1 erhalten.
Phase-III-Studie FIDELIO-DKD:

Neue Behandlungsstrategie bei CKD und T2DM

Als erster nicht-steroidaler, selektiver Mineralokortikoid-Rezeptor-Antagonist kann Finerenon gezielt Entzündung und Fibrose in den Nieren bremsen. Die Studie FIDELIO-DKD zeigt signifikante klinische Verbesserungen bei nierenspezifischen und kardiovaskulären Endpunkten bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung und Typ-2-Diabetes.
Einfaches Messen

Neues Blutzucker­mess­system: Accu-Chek Instant

Mit dem „Accu-Chek Instant“ bringt das Unternehmen „Roche Diabetes Care“ im Januar 2021 ein neues Blutzuckermesssystem auf den Markt, das einfach zu bedienen und damit gerade für ältere Menschen mit Diabetes geeignet sein soll.
COVID-19-Impfstoff

STIKO: „Wir werden nicht einfach etwas durchwinken“

Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut entwickelt Impfempfehlungen für ganz Deutschland. Wie arbeitet dieses Expertengremium - gerade, wenn es um den Impfstoff gegen COVID-19 geht? Das erklären hier zwei Mitglieder der Kommission und äußern sich auch zur bundesweiten Impfstrategie.
14. DGE-Ernährungsbericht

Immer mehr Schwangere sind zu dick

Übergewicht und Adipositas sind in allen Altersgruppen weitverbreitet. Auch Schwangere sind zunehmend übergewichtig oder adipös und weisen immer häufiger Schwangerschaftsdiabetes auf, zeigen aktuelle Daten aus dem 14. DGE-Ernährungsbericht, der am Dienstag vorgestellt wurde.
Interview

Das Ziel: „Das Leben von Menschen mit Diabetes zu verbessern“

Anfang des Jahres gab Sanofi bekannt, dass sich die strategische Ausrichtung des Pharmaunternehmens verändert wird. In Heft 1/2020 des Diabetes-Congress-Report führten wir ein Interview mit Dr. Fabrizio Guidi und Prof. Dr. W. Dieter Paar. Was hat sich nun seit unserem Gespräch im Unternehmen geändert und welche Rolle spielt die Covid-19-Pandemie bei Sanofi?
Preisverleihung

„glucohead“ 2020 geht an kreative Köpfe in der Diabetologie

Das Bad Oeynhausener Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW) hat am Weltdiabetestag seine mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung „glucohead“ für kreative Köpfe und innovative Konzepte in der Diabetologie an die Gründer von TeLIPro (Telemedizinisches Lebensstil-Interventions-Programm) vergeben.
Ernährung fürs Herz

Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen – auch im Lockdown

Essen wie in Italien oder ein kulinarischer Ausflug zur New Nordic Diet der Skandinavier: Das kann während der Corona-bedingten Reisebeschränkungen nicht nur mögliches Fernweh lindern, sondern zugleich auch Herz und Gefäße schützen. Daran erinnert die DGEM anlässlich der bundesweiten Herzwochen, die auch in diesem November wieder von der Deutschen Herzstiftung begangen werden.
Akute Vesorgung

Studie belegt Stärke des deutschen Schlaganfallnetzwerks

Sollten Betroffene nach einem schweren Schlaganfall zur Behandlung in eine regionale oder eine überregionale Schlaganfallstation? Die Ergebnisse der spanische RACECAT-Studie bescheinigt die Stärke des deutschen Schlaganfallnetzwerks aus regionalen und überregionalen Stroke Units: beide Modelle sind demnach gleichsam erfolgreich.
Cities Changing Diabetes

Berliner Stadtbezirk ist erste deutsche CCD-Partnerstadt

Mit seinem Programm „Cities Changing Diabetes“ (CCD) möchte das Unternehmen „Novo Nordisk“ dazu beitragen, die Lebensbedingungen in Städten so verändern, dass die Menschen dort gesünder leben und so seltener Diabetes entwickeln. Nun ist mit dem Berliner Stadtbezirk Marzahn-Hellersdorf die erste deutsche Stadt dem CCD-Programm beigetreten.
Auszeichnung

Ernst-von-Bergmann-Plakette für Prof. Eberhard Siegel

Große Ehre für Prof. Dr. med. Eberhard Siegel: Für seine vielseitigen Verdienste im Bereich der medizinischen und insbesondere diabetologischen Ausbildung ist der Karlsruher Internist mit der Ernst-von-Bergmann-Plakette der Bundesärztekammer ausgezeichnet worden.
Unnötige Risiken vermeiden

Anleitung für sichere Verfügbarkeit von oGTT-Glukoselösungen

Für eine Diagnose des Gestationsdiabetes, aber auch in der allgemeinen Diabetesdiagnostik, greifen Ärztinnen und Ärzte auf den oralen Glukosetoleranztest zurück. Glukose-Fertiglösungen werden jedoch von Krankenkassen nicht mehr erstattet und sind ab dem kommenden Jahr auch nicht mehr verfügbar.
Diabetesvorsorge

Kontrolltermine in Corona-Zeiten unbedingt einhalten

Während der ersten Corona-Welle im Frühjahr hatten viele Menschen mit Diabetes Vorsorgetermine aus Angst vor einer Ansteckung abgesagt. Dies dürfe sich jetzt beim zweiten Lockdown nicht wiederholen, warnt der Verband der Diabetes Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland (VDBD).
Über 3600 Teilnehmende

Erste digitale Diabetes Herbsttagung ein voller Erfolg

Über 3600 Teilnehmende diskutierten bei der 14. Diabetes Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft unter dem Motto „Diabetes – besser unkompliziert“ via Bildschirm über Aktuelles zur Entstehung, Vorbeugung und Therapie der Stoffwechselerkrankung.
Steigende Diabeteszahlen

Corona-Pandemie fördert Bewegungs­mangel und Übergewicht

Hohe Risikofaktoren für die Diabetesentstehung beim Typ-2-Diabetes sind Bewegungsmangel und Übergewicht. Beide nehmen in der Bevölkerung seit Beginn der Corona-Pandemie zu, wie aktuelle Umfragen zeigen.
Neue Methode

Automatisierte Diagnose diabetesbedingter Augenkrankheit

Forschende des Helmholtz Zentrums München haben gemeinsam mit der Augenklinik des Klinikums der Universität München und der Technischen Universität München eine neue Methode entwickelt, die die automatisierte Diagnose von Augenkrankheiten effizienter macht.
EU-Projekt

SOPHIA sagt Übergewicht den Kampf an

Adipositas betrifft rund 150 Millionen Europäerinnen und Europäer. Welche Risikofaktoren Übergewicht und die damit verbundenen Komplikationen begünstigen und auf welche Therapie verschiedene Patientengruppen ansprechen, ergründen Forschende im nun gestarteten EU-Projekt SOPHIA.