DAPA-HF-Studie

Wirksamkeit eines SGLT-2 Hemmers bei Herzinsuffizienz

DECLARE-TIMI 58 belegte für Dapagliflozin eine Verringerung kardiovaskulärer und renaler Endpunkte bei Patienten mit Typ-2-Diabetes. Nun belegt die Endpunkt-Studie DAPA-HF auch die Wirksamkeit bei Patienten mit Herzinsuffizienz.
Nichtalkoholische Fettlebererkrankung

Neue potenziell therapeutische Targets entdeckt

Eine Forschergruppe am Institut für Diabetes und Krebs am Helmholtz Zentrum München hat ein neues potenziell therapeutisches Target für die Behandlung von NAFLD entdeckt: Rab24.
Typ-1-Diabetes

„Fr1da-plus“: Früh­erkennungs­studie wird erweitert

Die „Fr1da“-Studie geht nun in die Verlängerung: Unter dem Namen „Fr1da-plus“ kann nun auch eine weitere Altersgruppe teilnehmen: Neben Kindern im Alter von zwei bis fünf Jahren können nun auch Neun- bis Zehnjährige bei der Studie mitmachen.
Ernährungsmedizin

Erste LÄK verabschiedet erweiterte Weiter­bildungs­ordnung

In ihrer 2018 aktualisierten Weiterbildungsordnung hat die Bundesärztekammer die Zusatzweiterbildung „Ernährungsmedizin“ neu aufgenommen. In Bremen hat nun die erste Landesärztekammer diese Zusatzweiterbildung in ihre Weiterbildungsordnung, die zum 1. Juli 2020 in Kraft tritt, übernommen.
Bundesweite Woche der seelischen Gesundheit

Mehr Austausch, Aufklärung und Entstigmatisierung

Einsamkeit ist ein wachsendes gesellschaftliches Phänomen. Soziale Isolation kann dabei die Entstehung von Herzkreislauf-Erkrankungen und Depressionen begünstigen. Diese Erkrankungen erhöhen wiederum das Risiko für die Entwicklung eines Typ-2-Diabetes - ein Teufelskreis entsteht.
Nutzen überwiegt Schaden

Kontrastmittelgabe nicht per se ausschließen

Wie aktuelle Studien und Metaanalysen nahelegen, ist das Risiko einer Nierenschädigung durch Kontrastmittel lange Zeit stark überschätzt worden. Experten der DGIM raten, den Nutzen einer aussagekräftigen Röntgen-Untersuchung immer gegen das – relativ geringe – Risiko einer akuten Nierenschädigung abzuwägen.
Angehörigen-Schulung

Protokoll der Wirksamkeitsstudie zu „DiaLife“ veröffentlicht

Das vom VDBD entwickelte Angehörigen-Programm „DiaLife“ soll künftig zum festen Bestandteil einer strukturierten Versorgung der Menschen mit Diabetes werden. Dazu wird es derzeit wissenschaftlich evaluiert – das jetzt erschienene Protokoll gibt Einblicke in die Methode der Evaluationsstudie.
Durchblutungsstörungen

Gefäßmediziner: „Zahl der Amputationen skandalös“

Noch immer kommen moderne Therapien bei Durchblutungsstörungen zu wenig zur Anwendung, was gerade bei Diabetespatienten oft zu unnötige Amputationen führe, kritisiert die Deutsche Gesellschaft für Angiologie. Betroffene sollten sich daher umfassend in darauf spezialisierten Kliniken beraten und behandeln lassen.
Adipositasgen

TMEM18 kann Entwicklung des Fettgewebes beeinflussen

Bei Menschen mit Adipositas ist eines der sog. Adipositasgene schon im Kindesalter gestört. Für diese Entdeckung erhielt die Leipziger Biolgoin Dr. Kathrin Landgraf den Young Investigator Award der Fachzeitschrift „Molecular Metabolism“.
Diabetes kommt selten allein

Umfrage unter mehr als 1500 Menschen mit Typ-2-Diabetes

Eine von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe initiierte Umfrage gibt Einblicke in Versorgungsrealitäten und Bedürfnisse von Menschen mit Typ 2 und ihre Sicht auf politische Verantwortlichkeiten. 54 Fragen liefern Antworten aus den verschiedensten Bereichen.
#KidsKon2.0

Kinder- und Jugendkongress: „Der Austausch ist Gold wert!“

Beim Diabetes Kinder- und Jugendkongress #KidsKon stehen junge Menschen mit Diabetes und ihre Familien im Zentrum. Fast 2.000 Menschen kamen am 28. September nach Frankfurt und nutzten den #KidsKon als Gelegenheit, sich zu informieren und auszutauschen.
Typ-2-Diabetiker auf dem Jakobsweg

Wir sind dann mal weg – mit Diabetes im Gepäck

Die AG Diabetes, Sport und Bewegung der DDG wird im Mai 2020 eine 9-tägige Erlebniswanderung für Menschen mit Typ-2-Diabetes in Nord-Spanien durchführen. Die Kombination aus Schulung, individueller Beratung, praktischer Sportausübung und sozialem Austausch steht dabei im Vordergrund.
DGE-Ernährungsbericht

Kliniken und Pflege­heime: Mangelernährung an der Tagesordnu...

Neue Daten aus einer Vorabveröffentlichung des 14. DGE-Ernährungsberichts zeigen eine bedenkliche Ernährungssituation in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen: Rund ein Drittel der Patienten und ein Viertel der Bewohner zeigen Zeichen einer Mangelernährung.
Entzündungsprozesse

Typ-2-Diabetes: Warum adipöse Menschen häufiger erkranken

Stark übergewichtige Menschen, insbesondere bei einem BMI >30 kg/m², haben ein sehr hohes Typ-2-Diabetes-Risiko. Die Ursache hierfür könnten Entzündungen im Fettgewebe und im Appetitzentrum des Gehirns sein, für die die genetische Veranlagung und die Zusammensetzung der Darmbakterien verantwortlich sind.
Winterzeit ist Grippezeit:

Nephrologen rufen Nierenpatienten zur Grippeimpfung auf

Chronisch nierenkranke Menschen sind besonders gefährdet, sich mit Influenza zu infizieren. Außerdem kann die Grippe bei ihnen einen schwerwiegenderen Verlauf nehmen. Die Deutsche Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) rät Patienten daher, sich im Herbst beim Haus- oder Facharzt gegen Grippe impfen zu lassen.
Lückenlose Versorgung

Transitionsprogramme sichern Kontinuität der Behandlung

Für Jugendliche mit chronischen Krankheiten ist der Übergang vom Kind zum Erwachsenen unter Umständen mit großen Herausforderungen verbunden. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hebt daher die Wichtigkeit spezieller Programme hervor, die eine lückenlose Transition unterstützen.
Datenauswertung

Studie belegt Wirksam­keit von TeLiPro in der Routineversorg...

Die Analyse von GKV- und PKV-Daten zeigt, dass die telemedizinische Plattform TeliPro bei Patienten mit Typ-2-Diabetes für verbesserte Werte sorgt. Bei rund einem Fünftel der untersuchten Versicherten konnte sogar eine Diabetesremission erreicht werden.
Jede Minute zählt

Schlaganfall: Aufklärung der Bevölkerung ist Schlüsselelement

Anlässlich des Weltschlaganfalltags am 29. Oktober erinnert die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) daran, dass es meist medizinische Laien sind, die Zeugen eines Schlaganfalls werden – und gibt Hinweise, wie diese sich dann verhalten sollten.
Insulinpumpen und CGM

DDG fordert raschere Genehmigungs­verfahren

Neue Technologien wie Insulinpumpen und Systeme zur kontinuierlichen Glukosemessung (CGM) haben dazu beigetragen, die Therapie zu verbessern und Komplikationen zu reduzieren. Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) fordert raschere Bewilligungsverfahren der Kostenträger für Insulinpumpen und CGM-Systeme.
ACE-Hemmer

Blutdrucksenker reduzieren Risiko für Typ-2-Diabetes

ACE-Hemmer könnten bei Menschen mit Bluthochdruck neben ihrem blutdrucksenkenden Effekt auch einen positiven Einfluss auf das Diabetesrisiko haben. Darauf deutet jetzt eine große Studie hin, die beim Jahrestreffen der diabetologischen Fachgesellschaft EASD in Barcelona vorgestellt wurde.
Diabetisches Fußsyndrom

Neuer Schnelltest identifiziert Erreger binnen einer Stunde

Bisher dauert es zwei Tage, um bei schlecht heilenden Wunden die Erreger samt ihrer Resistenzen zu identifizieren und somit ein wirksames Antibiotikum zu finden. Fraunhofer-Forscher haben einen neuartigen Schnelltest entwickelt, mit dem dies künftig in einer Stunde funktioniert.
„Contour Next Link 2.4“

Ascensia-Messystem als exklusive „MiniMed 670G“-Komponente

Im Rahmen der weltweiten Kooperation zwischen Ascensia Diabetes Care und Medtronic ist das „Contour Next Link 2.4“-Blutzuckermesssystem nun exklusiver Partner für das neue „MiniMed 670G“-System, der weltweit ersten Insulinpumpe mit adaptiver basaler Insulinabgabe.
Nährwertkennzeichnung

Ministerin Klöckner will nun doch Nutri-Score einführen

Nun also doch: Nach langem Zögern und vorherigem Bevorzugen eines anderen Modells hat Bundesernährungsministerin Julia Klöckner bekanntgegeben, den Nutri-Score als erweiterte Nährwertkennzeichnung einführen zu wollen. Medizinische Fachverbände begrüßen diese Entscheidung.