News und Politik
Therapie

Primäre Endpunkte in zwei Studien mit Ertugliflozin erreicht

In den Phase-3-Studien VERTIS MET und VERTIS SITA mit dem, in der Entwicklung befindlichen, SGLT2-Hemmer Ertugliflozin wurden die primären Studienendpunkte erreicht. Beide liefern positive Ergebnisse für die Therapie des Diabetes mellitus Typ 2.
Big Data in der Biopharmazie

“Panomics” in der Personalisierten Medizin

Immer effizientere und günstigere Hochdurchsatz-Sequenziertechniken führen zu immer größeren biologischen Datenmengen - Daten, die nicht nur generiert werden können, sondern auch genutzt werden wollen.
Insulinwirkung

Insulin verändert im Gehirn die Bewertung von Essensreizen

Erstmals haben Wissenschaftler eine direkt Wirkung von Insulin auf das neuronale Belohnungssystem im menschlichen Gehirn nachgewiesen. Neurowissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) fanden heraus, dass Insulin die Bewertung von Essensreizen verändert. Die Wirkung verändert sich bei übergewichtigen Menschen mit Insulinresistenz.
Risikofaktor Bewegungsmangel:

Mit Radfahren Diabetes Typ 2 vorbeugen und Blutzucker senken

Regelmäßige körperliche Aktivität trägt zur Vorbeugung von Diabetes bei und hilft auch bereits Erkrankten, ihren Blutzuckerspiel zu senken. Fahrradfahren eignet sich gleichermaßen für Einsteiger als auch für bereits begeisterte Sportler.
DDG

Hohe Werte für Ältere sind überholt

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) weist darauf hin, dass die Inkaufnahme hoher Blutzuckerwerte in der Therapie bei älteren Patienten mit Herzkreislauferkrankung überholt sind und verweist dabei auf aktuelle Studien.
Diabetes steigt weltweit stark an

Deutliches Nordost-Südwest Gefälle in Deutschland

Von 2009 bis 2015 ist die Rate der Diabetes-Erkrankten in der Gesamtbevölkerung (Prävalenz) von 8,9 Prozent auf 9,8 Prozent angestiegen. In Deutschland zeigt sich bei den mehr als sieben Millionen offiziell diagnostizierten Patienten ein deutliches Nordost-Südwest-Gefälle.
Neue ISO-Norm für Blutzuckermessung

Accu Chek Blutzuckermesssysteme erfüllen alle Anforderungen

Blutzuckermesswerte sind die Grundlage der Diabetestherapie und müssen daher zuverlässige Testergebnisse liefern. Die neue ISO-Norm für Blutzuckermessgeräte ist seit diesem Monat verbindlich. Gute Nachrichten für Accu Check-Nutzer.
LEADER-Studie

Kardiovaskuläre Sicherheit und Hypoglykämie

Daten der LEADER-Studie, die auf dem diesjährigen Kongress in San Diego, vorgestellt wurden, zeigten ein verringertes Risiko für schwere kardiovaskuläre Ereignisse bei Typ-2-Diabetikern mit hohem kardiovaskulärem Risiko unter Anwendung von Liraglutid.
Personalisierte Medizin

Ein Schlüsselbegriff mit neuer Zukunftsperspektive

Eine patientenindividuelle Therapie stellt den Schlüssel für einen maximalen Behandlungserfolg mit geringen Nebenwirkungen dar. Nun gibt es neue Ansätze auf Basis maßgeschneiderter 3D-Trägermaterialien sie auch in Bereichen wie Orthopädie und Kardiologie umzusetzen.
Übergewicht und Adipositas bei Frauen

Bewegung senkt Risiko für Schwangerschaftdiabetes

Immer mehr Frauen im reproduktiven Alter sind von Übergewicht und Adipositas betroffen, welche als Risikofaktoren für Schwangerschaftsdiabetes gelten. Regelmäßige Bewegung kann das Risiko senken.
VDBD-Pilotstudie

Diabetiker auf dem Land schlechter versorgt

Eine neue Studie des VDBD, die im Juni in Berlin vorgestellt wurde, zeigt: Beim Diabetes-Selbstmanagement sind in strukturschwachen Gebieten signifikante Defizite zu erkennen.
Die Bestandsaufnahme

Deutscher Gesundheitsbericht Diabetes 2017

Der aktualisierte Deutsche Gesundheitsbericht Diabetes 2017 ist anlässlich des Weltdiabetestags erschienen und bietet eine umfassende Bestandsaufnahme rund um das Thema Diabetes mellitus in Deutschland.
Aus unseren Zeitschriften
1993-2017

Die Oppenheimer Erklärung der AG Fuß

Auf ihrer 25. Jahrestagung im März 2017 in Stuttgart hat die AG Fuß ein überarbeitetes Grundsatzstatement (Oppenheimer Erklärung II) zum Diabetischen Fuß in Deutschland verabschiedet. Lesen Sie hier die alte und die neue Erklärung.
Patienten mit koronarer Herzkrankheit

Evaluation von Prädiktoren für eine Anschlussheilbehandlung

Für einen langfristigen Behandlungserfolg akuter und chronischer Herzkrankheiten sind Rehabilitationsmaßnahmen ein wesentlicher Bestandteil der Tertiärprävention. Leider nehmen in Deutschland nur ca. 50 % der berechtigten Patienten an einer Rehabilitationsmaßnahme teil.
Vom Diabetologen und Kardiologen kommentiert

Interview mit zwei Experten

Professor Dr. Dr. Diethelm Tschöpe und Professor Dr. Wolfgang Motz von der Stiftung „Der herzkranke Diabetiker“ zur Bedeutung eines erfolgreichen Managements kardiovaskulärer Endpunkte, dem Einsatz neuer Medikamente und der Transkatheter-Aortenklappen-Implantation (TAVI).
Mehnerts Seiten

Ernährungs- und Bewegungs­therapie: Daten und Forderungen

Obwohl die Ergebnisse der Look-AHEAD (Look Action for Health in Diabetes)-Studie etwas anderes suggerieren könnten, gibt es keinen Zweifel am Wert der basistherapeutischen Maßnahmen Ernährung und Bewegung.
Ergebnisse der PARADIGM-HF-Studie:

Ein neues Therapieprinzip auch für Diabetiker

Diabetes verschlechtert die Prognose für einer chronischen Herzinsuffizienz deutlich. Die PARADIGM-HF-Studie zeigte eine neue Möglichkeit zur Therapie von Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz und reduzierter Ejektionsfraktion.
Geriatrische Diabetiker

Neue Online-Fortbildung der VDBD AKADEMIE

Wie sollten geriatrische Patienten mit Diabetes am besten behandelt werden? Antworten auf diese Frage finden sich in der neuen Online-Fortbildung der VDBD AKADEMIE.
VDBD

„Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten“

Die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) setzt sich für eine bessere und effektivere Präventionspolitik ein. Seit deren Gründung im Jahre 2010 ist der VDBD mit an Bord, zunächst eher als "stiller Teilhaber", mittlerweile als aktiver Partner, der an Arbeitssitzungen in Berlin teilnimmt und sich in Projekte einbringt.
Digitalisierung

Fit für vier-punkt-null?

In den kommenden Jahre haben wir die Möglichkeit, einen radikalen Umbruch des Gesundheitssystems beobachten oder mitgestalten zu können. Vor allem die Entwicklung der Sensorik und der intelligente Einsatz von Big Data ermöglichen Anwendungen, die heute noch Erstaunen auslösen.
BVKD

Therapieoption: die bariatrische Chirurgie

Eine Möglichkeit, Adipositas bei Typ-2-Diabetes wirksam zu behandeln, ist die bariatrische Chirurgie. Unser Autorenteam erklärt hier, was ein solcher Eingriff bringt und welche Risiken existieren.
Neurodegenerative Diabeteskomplikationen:

Neue Bildgebungsverfahren am Auge

Mit der optischen Kohärenztomographie und der kornealen konfokalen Mikroskopie stehen heute Untersuchungstechniken am Auge zur Verfügung, die eine reproduzierbare Erfassung neurodegenerativer Veränderungen bei Diabetespatienten erlauben.
BVKD

30. Bad Lauterberger Diabetestag

Das Diabeteszentrum Bad Lauterberg hatte im Mai zum 30. Diabetikertag geladen. Chefarzt Dr. Thomas Werner berichtet von der Veranstaltung.
Nutzenbewertung und G-BA-Beschlüsse:

Einfluss und Konsequenzen

Wie verfolgen Ärzte AMNOG-Prozesse und beurteilen Auswirkungen auf die ambulante Versorgung? Am Beispiel der Gliptine wurden 2.460 niedergelassene Ärzte zu Auswirkungen laufender Nutzenbewertungsverfahren auf ihr Verordnungsverhalten befragt.