News und Politik
Neue Studie zu Diabetischem Fußsyndrom:

Amputationen durch richtige Wundauflagen vermeiden

Durch den gezielten Einsatz von spezialisierten Wundauflagen, die bei offenen Beinen eingesetzt werden, können Amputationen vermieden werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie aus der Fachzeitschrift "Wundmanagement".
Mit Diabetes Typ 1 in Kita und Schule:

Möglichkeiten kennen und Hilfe und Unterstützung beantragen

Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1 sind in der Kita und Schule genauso belastbar und leistungsfähig wie Kinder ohne Diabetes, wenn gewisse Regeln beachtet werden. Doch was wenn ein Kind noch Hilfe im Umgang mit dem Diabetes im Alltag braucht?
Prävention von Fehlernährung

Ärzte-Unterschriftenaktion an Bundesregierung

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), die DDG und foodwatch rufen Ärztinnen und Ärzte auf, einen Offenen Brief an die Bundesregierung und die Parteivorsitzenden für eine effektive Prävention nichtübertragbarer chronischer Krankheiten zu unterzeichnen.
Gesünder unter 7 PLUS in Nürnberg

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte

„Das ist ja mal etwas ganz Anderes“, war nur eine der Reaktionen der Besucher von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ im Franken-Center in Nürnberg. Ein Live-Zeichner veranschaulichte das Thema Diabetes bei der von Sanofi initiierten Informationsaktion.
Ausschreibung

Bewerben Sie sich um den SilverStar 2018!

Es gibt viele Ansätze, wie ältere Menschen mit Diabetes in ihrem Alltag unterstützt werden können. Besonders herausragende und innovative Konzepte zeichnet die BERLIN-CHEMIE AG auch 2018 wieder mit dem SilverStar Förderpreis aus. Bewerben Sie sich jetzt.
Therapie

Primäre Endpunkte in zwei Studien mit Ertugliflozin erreicht

In den Phase-3-Studien VERTIS MET und VERTIS SITA mit dem, in der Entwicklung befindlichen, SGLT2-Hemmer Ertugliflozin wurden die primären Studienendpunkte erreicht. Beide liefern positive Ergebnisse für die Therapie des Diabetes mellitus Typ 2.
Big Data in der Biopharmazie

“Panomics” in der Personalisierten Medizin

Immer effizientere und günstigere Hochdurchsatz-Sequenziertechniken führen zu immer größeren biologischen Datenmengen - Daten, die nicht nur generiert werden können, sondern auch genutzt werden wollen.
Insulinwirkung

Insulin verändert im Gehirn die Bewertung von Essensreizen

Erstmals haben Wissenschaftler eine direkt Wirkung von Insulin auf das neuronale Belohnungssystem im menschlichen Gehirn nachgewiesen. Neurowissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) fanden heraus, dass Insulin die Bewertung von Essensreizen verändert. Die Wirkung verändert sich bei übergewichtigen Menschen mit Insulinresistenz.
Risikofaktor Bewegungsmangel:

Mit Radfahren Diabetes Typ 2 vorbeugen und Blutzucker senken

Regelmäßige körperliche Aktivität trägt zur Vorbeugung von Diabetes bei und hilft auch bereits Erkrankten, ihren Blutzuckerspiel zu senken. Fahrradfahren eignet sich gleichermaßen für Einsteiger als auch für bereits begeisterte Sportler.
DDG

Hohe Werte für Ältere sind überholt

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) weist darauf hin, dass die Inkaufnahme hoher Blutzuckerwerte in der Therapie bei älteren Patienten mit Herzkreislauferkrankung überholt sind und verweist dabei auf aktuelle Studien.
Diabetes steigt weltweit stark an

Deutliches Nordost-Südwest Gefälle in Deutschland

Von 2009 bis 2015 ist die Rate der Diabetes-Erkrankten in der Gesamtbevölkerung (Prävalenz) von 8,9 Prozent auf 9,8 Prozent angestiegen. In Deutschland zeigt sich bei den mehr als sieben Millionen offiziell diagnostizierten Patienten ein deutliches Nordost-Südwest-Gefälle.
Neue ISO-Norm für Blutzuckermessung

Accu Chek Blutzuckermesssysteme erfüllen alle Anforderungen

Blutzuckermesswerte sind die Grundlage der Diabetestherapie und müssen daher zuverlässige Testergebnisse liefern. Die neue ISO-Norm für Blutzuckermessgeräte ist seit diesem Monat verbindlich. Gute Nachrichten für Accu Check-Nutzer.
Die Bestandsaufnahme

Deutscher Gesundheitsbericht Diabetes 2017

Der aktualisierte Deutsche Gesundheitsbericht Diabetes 2017 ist anlässlich des Weltdiabetestags erschienen und bietet eine umfassende Bestandsaufnahme rund um das Thema Diabetes mellitus in Deutschland.
Aus unseren Zeitschriften
Bewegung bei Diabetes

Bewegung kann viel bewirken

Weckruf für Bewegungsmuffel: Körperliche Aktivität zeigt positive Effekte auf pathophysiologischer Ebene und bringt gesundheitlichen Nutzen bei vielen Erkrankungen mit sich. Deshalb sind viele Erkenntnisse aus den Trainingswissenschaften praxisrelevant.
Update

Nahrungsergänzungsmittel bei Diabetes

Die Auswahl an Nahrungsergänzungsmitteln ist immens und auch die damit verbundenen Versprechungen lassen kaum Wünsche offen. Doch ist die Einnahme für Menschen mit Diabetes sinnvoll? Und wie ist der wissenschaftliche Stand bezüglich ihres Einsatzes zur Diabetesprävention?
Geriatrische Diabetespatienten

Der geriatrische Patient mit Diabetischem Fußsyndrom

Besonders für geriatrische Patienten, deren Mobilität eingeschränkt ist und die weitere gesundheitliche Einschränkungen haben, stellt das Diabetische Fußsyndrom ein Problem dar. Aber nicht nur die Prävalenz ist erhöht - es gilt noch mehr zu beachten.
"Fortschritt für unsere Patienten"

Diabetologie von Jung bis Alt

Fortschritte für Patienten mit Diabetes gibt es an vielen Stellen – allerdings gibt es auch immer mehr Diabetiker. Eine gute Versorgung brauchen alle Patienten. Dr. Katrin Kraatz berichtet von der 52. Jahrestagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft.
Herzinsuffizienz bei Diabetes

Was lernen wir von den neuen Therapien?

Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 haben ein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko. Deshalb ist die kardiovaskuläre Sicherheit bei neuen Diabetesmedikamenten vorrangig.
Adipositastherapie

Optimale Adipositastherapie aus der Ayurveda-Heilkunst?

In Tierversuchen hat sich der Inhaltsstoff Withaferin A aus den Wurzeln einer asiatischen Heilpflanze als überraschend wirksam bei der Behandlung von Fettleibigkeit und Diabetes gezeigt.
Glukozentrische Therapie

Jenseits glukozentrischer Therapie

Der Diabetes mellitus Typ 2 ist ein äußerst komplexes Krankheitsbild, welches weit über metabolische Störungen hinausgeht. Neben kardiovaskulären Ereignissen sind auch hämodynamische Probleme in das klinische Interesse gerückt.
rtCGM-System

Der Glukose–Sensor, der unter die Haut geht

In seiner diabetologischen Schwerpunktpraxis in Ahaus hat Dr. Martin Lederle an einem Pilotprojekt teilgenommen: Ab November 2016 hatte er die Möglichkeit, das neue rtCGM-System „Eversense“ erproben zu können. Auf den folgenden Seiten berichtet er von seinen Erfahrungen.
Technologie

Closed-Loop-Systeme: qualifiziert schulen

Die Entwicklung von Closed-Loop-Systemen hat rasante Fortschritte gemacht. Dr. Eric Risch berichtet von der Pressekonferenz des „Diabetes Kongresses“ in Hamburg.
1993-2017

Die Oppenheimer Erklärung der AG Fuß

Auf ihrer 25. Jahrestagung im März 2017 in Stuttgart hat die AG Fuß ein überarbeitetes Grundsatzstatement (Oppenheimer Erklärung II) zum Diabetischen Fuß in Deutschland verabschiedet. Lesen Sie hier die alte und die neue Erklärung.
Patienten mit koronarer Herzkrankheit

Evaluation von Prädiktoren für eine Anschlussheilbehandlung

Für einen langfristigen Behandlungserfolg akuter und chronischer Herzkrankheiten sind Rehabilitationsmaßnahmen ein wesentlicher Bestandteil der Tertiärprävention. Leider nehmen in Deutschland nur ca. 50 % der berechtigten Patienten an einer Rehabilitationsmaßnahme teil.