News und Politik
Bundesversicherungsamt entscheidet positiv

"Diabetes-Buch für Kinder" nun verwendungsfähig

Das bewährte "Diabetes-Buch für Kinder" ("Jan-Buch") ist Anfang 2017 in einer 5., aktualisierten Ausgabe erschienen - und darf nun auch im Rahmen des Disease-Management-Programms Typ-1-Diabetes verwendet werden. Das hat das Bundesversicherungsamt entschieden.
Koronare Herzkrankheit

Verbesserte Früherkennungs­möglichkeiten durch Biomarker

Bisher wird die Koronare Herzkrankheit mit aufwändigen und invasiven Herzuntersuchungen zuverlässig diagnostiziert. Eine neue Studie zeigt nun eine deutliche Verbesserung der diagnostischen Früherkennungsmöglichkeiten mit dem Biomarker Troponin.
Wundauflagen

Hydrogele für die verbesserte Behandlung chronischer Wunden

Wissenschaftler aus Dresden und Leipzig haben gemeinsam Hydrogel-Wundauflagen entwickelt und getestet, die Glykosaminoglykane enthalten. Sie ermöglichen die Abschwächung entzündlicher Prozesse, was neue Behandlungs­möglichkeiten für chronische Hautwunden eröffnet.
Studie

Pumpenerfahrungen bei älteren Menschen

Welche Erfahrungen, Sorgen und Wünsche haben ältere Typ-1-Diabetiker, die eine Insulinpumpentherapie durchführen? Dieser Frage gehen Wissenschaftler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Rahmen einer Studie nach, zusammen mit der Arbeitsgruppe Diabetes und Technologie (AGDT) der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG).
Insulintherapie

Insulinstart erleichtern durch gute Patientenkommunikation

Bei der Behandlung des Typ-2-Diabetes stellt der Übergang von einer rein oralen Medikation auf eine zusätzliche Therapie mit Insulinen eine Herausforderung dar. Dreh- und Angelpunkt für die Akzeptanz der Insulintherapie ist eine intensive, vertrauensvolle Kommunikation zwischen den Patienten und dem Praxisteam.
Grundlagenforschung

Zellulärer Jetlag bringt Stoffwechsel durcheinander

Die inneren Uhren verschiedener Zellen der Bauchspeicheldrüse laufen nicht synchron: Die Insulin produzierenden Betazellen orientieren sich an einem anderen Takt als die Glukagon produzierenden Alphazellen. Gerät dieses Verhältnis in Unordnung, kann das den Stoffwechsel stören und zu Krankheiten führen.
Kongress der DGIM

Diabetisches Fußsyndrom endet zu oft mit Amputation

Anlässlich des Patiententags am 22. April 2017 ins Wiesbadener Rathaus weist die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. darauf hin, dass das diabetische Fußsyndorm noch immer zu oft mit einer Amputation endet. Der belastende Eingriff lässt sich jedoch in vielen Fällen verhindern.
Rheinland-Pfalz als Vorreiter

Diabetes-Regelfortbildungen für Erzieherinnen und Lehrkräfte

Rheinland-Pfalz bietet als erstes Bundesland Regelfortbildungen für Erzieherinnen und Lehrkräfte an, in denen es um den Umgang mit Diabetes in Kita und Schule geht. Entstanden ist die Regelfortbildung aus einem Pilotprojekt mit dem Diabetes-Kinderhilfeverein und dem Gesundheitsministerium.
Festtage

Vorbild Osterhase: Bei Diabetes mehr bewegen als naschen

Wer Diabetes hat, sollte an den kommenden Feiertagen noch mehr als andere Menschen auf die Ernährung achten - und sich nach Genuss von Osterleckereien auch bewegen. Warum nicht Spaziergänge fest einplanen? diabetesDE bietet hierzu eine Nährwert-Liste mit den beliebtesten Osterspezialitäten an.
GLP-1-Analogon

Liraglutid als möglicher Ausweg aus Diabetesvorstufen

Eine internationale klinische Studie an übergewichtigen Menschen zeigt, dass der Wirkstoff Liraglutid dabei hilft, das Fortschreiten von Diabetesvorstufen zur eigentlichen Erkrankung zu verzögern oder gar zu verhindern.
Round-Table-Gespräch

Gebündelte Kraft der Diabetes-Selbsthilfe in Frankfurt

Auf Einladung des Kirchheim-Verlages haben sich am 1. April die großen Diabetes-Verbände in Frankfurt am Main getroffen. Sie stehen für die Diabetes-Selbsthilfe sowie für die Interessenvertretung der Millionen Diabetiker in Deutschland.
Diabetes Mediendialog

Diabetes 4.0 - vernetzte Daten für eine verbesserte Therapie

Beim diesjährigen Diabetes Mediendialog 2017 von "Roche Diabetes Care" ging es um die neuen Möglichkeiten für die Diabetes-Versorgung, die durch die Digitalisierung geboten werden. Doch auch die Herausfoderungen und potentiellen Probleme, die dadurch entstehen, wurden diskutiert.
Die Bestandsaufnahme

Deutscher Gesundheitsbericht Diabetes 2017

Der aktualisierte Deutsche Gesundheitsbericht Diabetes 2017 ist anlässlich des Weltdiabetestags erschienen und bietet eine umfassende Bestandsaufnahme rund um das Thema Diabetes mellitus in Deutschland.
Aus unseren Zeitschriften
Krebserkrankungen:

Sind Diabetespatienten häufiger betroffen?

Im Vergleich zu Stoffwechselgesunden rechnet man bei Diabetikern mit doppelt so vielen Krebserkrankungen. Die Ursachen müssen jedoch noch geklärt werden.
Stiftung der Herzkranke Diabetiker

Kein Grund für neue Zielwerte in der Bluthochdruckbehandlung

Die Empfehlung der Zielwerte ist ein altes, wenn nicht nahezu ewiges Problem in der klinischen Bluthochdrucktherapie. Erkenntnisse aus der SPRINT-Studie.
Mehnerts Seiten

Zwei Übel der Glykämie: zu hoch oder zu niedrig

Die Beherrschung der diabetischen Stoffwechsellage mit einer Einstellung des Blutzuckers, die weder zu hoch noch zu niedrig sein darf, ist sicherlich das alles überschattende Problem der Folgeschäden und ist noch nicht gelöst.
Übersicht

Stellenwert der Neuropathie beim Diabetischen Fußsyndrom

Eine wesentliche Rolle bei der Prophylaxe des DFS spielt die Identifikation von Risikofaktoren wie der Neuropathie. Durch geeignete Behandlungsstrategien sowie interdisziplinäre und sektorenübergreifende Strukturen ist es möglich, die Amputationsraten zu senken.
BVKD - Die Diabetes-Kliniken

Staphylococcus aureus bei Diabetes

Bei Menschen mit Diabetes ist die Wundheilung wegen des geschwächten Immunsystems oft gestört. Fuß-Ulzerationen können sich deshalb schnell infizieren. Wie man vorbeugen kann, erfahren Sie hier.
Gestationsdiabetes:

Früh vorbeugen kann Unheil verhindern

Ein Gestationsdiabetes birgt Risiken für Mutter und Kind. Daher sollten Präventionsmaßnahmen möglichst früh einsetzen. Dazu zählen Allgemeinmaßnahmen hinsichtlich der Ernährung und der Bewegung und bei bereits eingetretenem Diabetes eine Insulintherapie.
Implantierbare CGM-Systeme

Eine neue Welt kommt!

Zu Beginn des diesjährigen Diabetes Technology Meetings wurde eine beachtliche Bandbreite an faszinierenden Entwicklungen bei implantierbaren CGM-Systemen präsentiert. Viele Systeme sind noch in frühen Entwicklungsstadien, eines ist aber nun in Deutschland auf dem Markt.
Spectrum:

Wie sind die Erfahrungen mit der CGM-Schulung in der Praxis?

Laut G-BA-Beschluss zur Kostenerstattung von CGM, ist eine CGM-Schulung eine Voraussetzung für einen positiven Bescheid zur Kostenerstattung. Eines der aktuellen Schulungsprogramme ist „Spectrum“: firmenunabhängig und herstellerneutral aufgearbeitet.
JDRF-Symposium

Exercise: part of diabetes treatment or only for the fittest

Aus der Sicht einer Ernährungsberaterin, eines erfahrenen Diabetologen mit Typ-1-Diabetes sowie eines jungen Patienten, wurde das Thema Sport bei Diabetes aus den unterschiedlichen Perspektiven auf dem ISPAD-Kongress beleuchtet.
Diabetes und Patnerschaft:

Offene Kommunikation erfordert Übung

Eine chronische Erkrankung wie Diabetes belastet nicht nur den Patienten selbst, sondern auch seine Angehörigen und Lebenspartner. Wenn es um den Diabetes geht, verfallen Paare allzu schnell in ungünstige Kommunikationsmuster.
Hautverträglichkeit

Hautreaktionen auf Pflasterklebstoffe

Hautreaktionen auf Pflasterklebstoffe bei Insulininfusionssets und kontinuierlichen Glukose-Monitoring-Systemen sind ein vernachlässigtes Problem.
Inflammation und kardiovaskuläre autonome Dysfunktion:

Update von der Jahrestagung der FID 2016 in Bern

Professor Dr. Peter Diem berichtete bereits über das überaus erfolgreiche 31. Internationale Donausymposium über Diabetes mellitus in Bern. Ein Update zu einem Beitrag, der als Beispiel für die wissenschaftlichen Inhalte der FID-Tagung stehen soll.