Genetik
Typ-2-Diabetes

Neue Stellschraube im Zuckerstoffwechsel entdeckt

Ein deutsches Wissenschaftlerteam hat die Rolle eines Genschalters in der Leber im Zusammenhang mit Diabetes untersucht und dabei eine Entdeckung gemacht, die zu einer neuen Therapie-Option bei Typ-2-Diabetes führen könnte.
Schwerpunkt „Kinder & Jugendliche“

Typ-1: Screening in der Gesamtbevölkerung?

Grundsätzlich lassen sich bereits beim Neugeborenenscreening Kinder mit einem hohen Diabetesrisiko identifizieren. Wie das funktioniert, weiß Prof. Thomas Danne.
News
Big Data in der Biopharmazie

“Panomics” in der Personalisierten Medizin

Immer effizientere und günstigere Hochdurchsatz-Sequenziertechniken führen zu immer größeren biologischen Datenmengen - Daten, die nicht nur generiert werden können, sondern auch genutzt werden wollen.
Insulinwirkung

Insulin verändert im Gehirn die Bewertung von Essensreizen

Erstmals haben Wissenschaftler eine direkt Wirkung von Insulin auf das neuronale Belohnungssystem im menschlichen Gehirn nachgewiesen. Neurowissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) fanden heraus, dass Insulin die Bewertung von Essensreizen verändert. Die Wirkung verändert sich bei übergewichtigen Menschen mit Insulinresistenz.
Schwerpunkt "Kinder & Jugendliche"

Screening: Chancen und Risiken für Familien

Einerseits können durch ein frühes Screening Kinder vor schwerwiegenden Folgen bewahrt werden, andererseits fürchten Eltern die Diagnose. Prof. Karin Lange berichtet.
Schwerpunkt "Kinder & Jugendliche"

Freder1k: Typ-1-Risiko früh erkennen

In Sachsen läuft das Typ-1-Diabetes-Screening seit September 2016. Dr. Angela Hommel, leitendes Mitglied des Freder1k-Studienteams an der TU Dresden, stellt das Projekt vor.
Schwerpunkt "Kinder & Jugendliche"

Halbzeit bei der Fr1da-Studie in Bayern

Mehr als 50.000 Kinder wurden im Rahmen der Fr1da-Studie bislang auf ein Frühstadium von Typ-1-Diabetes untersucht. Peter Achenbach zieht ein Zwischenfazit.
Diagnostik

Epigenetik-Marker weisen den Weg

Im Blut nachweisbare epigenetische Biomarker spiegeln die altersabhängigen Methylierungs-Veränderungen in den Genen menschlicher Inselzellen wider. Das könnte das Diabetesrisiko vorhersagen helfen.
Viedeo-Interview mit Prof. Hrabě de Angelis

„Lebensstil ist vererbbar“

Inwieweit beeinflussen durch den Lebensstil erworbene Eigenschaften (z.B. Übergewicht) die Gesundheit der eigenen Nachkommen? Im Rahmen des Diabetes Kongress 2016 haben wir mit Prof. Dr. Martin Hrabě de Angelis über seine Forschungsarbeiten zum Thema „Lebensstil ist vererbbar“ gesprochen.
Folgeerkrankungen

Genmutationen schützen vor Komplikationen

Finnische Forscher haben zwei Genmutationen entdeckt, deren Träger ein reduziertes Risiko für die Entstehung von Diabeteskomplikationen an Nieren und Augen aufweisen.
Beta-Zellen

Vier Gene beeinflussen Teilungsfähigkeit

Wissenschaftler vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DIfE) haben vier Gene identifiziert, die bei übergewichtigen Mäusen in Abhängigkeit der Kohlenhydratzufuhr die Teilungsfähigkeit der insulinproduzierenden Beta-Zellen beeinflussen.
Diabetesrisiko

Besonderes Aminosäure-Orakel

Ethnische Unterschiede bei der Verbindung zwischen Diabetesrisiko und den Blutspiegeln von Aminosäuren fanden Forscher in einer Studie über 20 Jahre, die jetzt veröffentlicht wurde.
Fataler Falt-Fehler

Genetisch bedingter Diabetes

Einen seltenen Gendefekt, der Diabetes und eine Degeneration des Nervensystems auslöst, haben deutsche Forscher gefunden. Die Mutation hat Ähnlichkeit zum Wolfram Sydrom 1.
Forschung

Gendefekt initiiert Diabetes

Eine seltene Mutation führt zum Zelluntergang in Bauchspeicheldrüse und Gehirn. Sie soll als Modell für künftige Forschung dienen.
Diabetesforschung

Neues aus dem LMZ

Die standardisierte Bestimmung von Biomarkern entwickelt sich als neues Werkzeug der translationalen Diabetesforschung.
Nephropathie

Überblick und Interventionsstrategien

Epidemiologische Studien und Erkenntnisse zur Pathogenese der diabetischen Nephropathie helfen, die Erkrankung besser zu verstehen.
Genetik

Entdeckung einer neuen Welt: miRNA

Seit der ersten Beschreibung der microRNAs wurden auf der ganzen Welt große molekular-biologische Forschungsaktivitäten gestartet.
Video: Diabetes-Kongress 2013

Versorgung: ganzheitliche Ansätze

Experten unterschiedlicher Fachgebiete diskutieren dazu auf dem Diabetes-Kongress 2013 neue Forschungsergebnisse und praktische Umsetzungen.
Diabetische Neuropathie

PPARγ Gene Polymorphisms

In this study, no significant differences in PPARγ gene polymorphism were found between diabetics with and without nephropathy.
Ätiologie

Ist Typ-1 eine Infektionskrankheit?

Forscher sind der Ursache für die Typ-1-Entstehung auf der Spur. Virusinfektionen gelten dabei als Schrittmacher der Erkrankung.