Politik
Weiterbildungsangebot

Diabetes in der Pflege: Besseres Wissen tut Not

Die Menschen werden immer älter, und es gibt immer mehr Diabetespatienten, insbesondere im hohen Alter. Das ist nichts Neues. Auch nicht, dass es an Pflegekräften mit spezifischem Diabeteskenntnissen mangelt. Eine neue Weiterbildung hat jetzt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) gestartet.
Führungswechsel bei der DDG

Der neue Präsident setzt auf Digitalisierung

Prof. Dirk Müller-Wieland ist ab sofort neuer Präsident der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Der Diabetologe folgt auf Prof. Baptist Gallwitz, der als Past-Präsident im Vorstand weiterhin aktiv sein wird.
News
Frieren hilft

Stoffwechselweg zum Abbau überschüssigen Cholesterins

Wissenschaftler konnten einen Mechanismus in der Leber identifizieren, über den überschüssiges Cholesterin effizient in Gallensäuren abgebaut und somit unschädlich gemacht werden kann. Davon erhoffen sie sich zukünftig Therapieansätze zur Behandlung chronisch-entzündlicher Lebererkrankungen entwickeln zu können.
„Carpool-Karaoke“

Politikerinterviews im „Diabetes-Taxi“

Die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe hat ein Auto mit Kameras ausgestattet und holt jede Woche einen Politiker oder eine Politikerin zum Interview ab. Im „Diabetes-Taxi“ stellen sich Bundestagsabgeordnete Fragen zum Nationalen Diabetesplan.
"Diabetes 2030"

Hoffentlich unter Berücksichtigung der Patienten!

Medizin ohne Patienten ist in der Regel sinnlos – Gesundheitspolitik aber auch! Dies ergab die strategischen Konzeptveranstaltung mit dem Titel "Diabetes 2030" bei der Vertreter von G-BA, Fachgesellschaften und Berufsverbänden zusammenkamen, um die aktuelle Situation der Versorgungssystematik von Diabetespatienten zu beleuchten.
Aktuell

CGM: Anspruch auch wegen Alarm vor Hypos

Die Kosten für die kontinuierliche Glukosemessung (CGM) sind seit 2016 von den Kassen zu tragen, wenn der Diabetespatient seine Therapieziele nicht mit anderen Mitteln erreicht (wir berichteten). Ein aktuelles Urteil stellt jetzt klar: Diabetiker haben auch Anspruch auf ein CGM, damit es sie vor Unterzuckerungen warnt.
Künftiger DDG-Präsident

Prof. Dr. Dirk Müller-Wieland im Interview

Ende Mai übernimmt Prof. Dirk Müller-Wieland (RWTH Aachen) das Amt des Präsidenten der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) im Rahmen des Diabetes Kongresses 2017, den er zudem als Tagungspräsident leiten wird. Wir haben mit ihm über die Ziele und Erwartungen für seine Amtszeit gesprochen.
Gesundheitsausgaben

Was kostet der Typ 2 die Kassen?

10 Prozent der Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung werden von Menschen mit Typ-2-Diabetes verursacht. Das zeigt eine aktuelle Untersuchung.
Dachverband

DDH-M und DDF in BAG Selbsthilfe aufgenommen

Die beiden Selbsthilfeorganisationen Deutsche Diabetes Föderation (DDF) und Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) wurden in den Dachverband BAG Selbsthilfe aufgenommen.
Aufklärungsinitiative

Diabetes und Schlaganfall: „Ängsten nicht nachgeben!“

Die Aufklärungskampagne „Herzenssache Lebenszeit“ informiert über die Volkskrankheiten Schlaganfall und Diabetes. Heute fiel der Startschuss in Mainz – u.a. mit dem Schirmherr der Initiative, dem emeritierten Bischof von Mainz Karl Kardinal Lehmann.
DGIM:

Das gute Gespräch – zentrale Aufgabe ärztlichen Handelns!

„Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) sieht mit größter Sorge die aktuellen Entwicklungen im Gesundheitswesen“, sagte deren Vorsitzende Prof. Schumm-Draeger heute in Wiesbaden: „Die Fehlentwicklungen der Ökonomisierung sind groß.“
Recht

Fahreignung: heikles Thema

Die ärztliche Schweigepflicht ist ein heikles Thema, insbesondere wenn es um Haftungsfragen geht. RA Oliver Ebert erklärt die Schwierigkeiten anhaand eines konkreten Beispiels.
Editorial (Diabetes-Forum 4/2017)

Gewebeglukose-Messung: Hürden der Verordnung

Das Thema Gewebeglukose-Messung gewinnt in der Kommunikation mit den Patienten immer größere Bedeutung: Fast jeder Patient mit Typ-1-Diabetes will dazu Informationen erhalten.
Schwerpunkt: Schulung

„Patientenschulung 3.0“ – neue Programme?

Worum handelt es sich bei der Schulung eigentlich im Detail? Ist die Patientenschulung primär ein medizinischer oder doch eher ein pädagogischer Prozess? Dr. Herbert Hillenbrand weiß, warum die Einordnung wichtig ist.
Ökonomisierung

Droht der Diabetologie das Aus?

Fällt die gute Versorgung von Menschen mit Diabetes dem Rotstift zum Opfer? Das war die zentrale Frage bei der Jahrespressekonferenz der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) im März in Berlin.
Interview

Neuer Vorstand beim BVKD

Am 9. März 2017 wurde der neue Vorstand des Bundesverbandes Klinischer Diabetes-Einrichtungen gewählt. Das Diabetes-Forum sprach mit dem 1. Vorsitzenden Dr. Thomas Werner.
Round-Table-Gespräch

Gebündelte Kraft der Diabetes-Selbsthilfe in Frankfurt

Auf Einladung des Kirchheim-Verlages haben sich am 1. April die großen Diabetes-Verbände in Frankfurt am Main getroffen. Sie stehen für die Diabetes-Selbsthilfe sowie für die Interessenvertretung der Millionen Diabetiker in Deutschland.
Bei Hypo-Wahrnehmungs­störung

Anspruch auf Messgerät mit Unterzucker-Alarm

Diabetes-Patienten mit Hypoglykämie-Wahrnehmungsstörung profitieren sehr von einem rtCGM-System mit entsprechender Alarmfunktion. Ausgerechnet in solchen Fällen lehnen Krankenkassen aber oft die Kostenübernahme ab. Ein Urteil stellt nun klar: Auch hier muss die Krankenkasse zahlen.
Schwerpunkt: Diabetes in der Politik

Diabetologie 2025: Zehn strategische Handlungsfelder

Diabetologie 2025: Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hat ein Strategiepapier mit 10 Handlungsfeldern formuliert, das momentan in aller Munde ist. Hier können Sie diese sowie die dazugehörigen Forderungen nachlesen.