Therapie
Diabetes und Patnerschaft:

Offene Kommunikation erfordert Übung

Eine chronische Erkrankung wie Diabetes belastet nicht nur den Patienten selbst, sondern auch seine Angehörigen und Lebenspartner. Wenn es um den Diabetes geht, verfallen Paare allzu schnell in ungünstige Kommunikationsmuster.
JDRF-Symposium

Exercise: part of diabetes treatment or only for the fittest

Aus der Sicht einer Ernährungsberaterin, eines erfahrenen Diabetologen mit Typ-1-Diabetes sowie eines jungen Patienten, wurde das Thema Sport bei Diabetes aus den unterschiedlichen Perspektiven auf dem ISPAD-Kongress beleuchtet.
News
Gefäßverlust

Ursache für erhöhtes Infarkt-Risiko bei Diabetes entdeckt

Bei Diabetes lösen sich kleine Blutgefäße um das Herz auf. Dadurch wird der gesamte Herzmuskel in Mitleidenschaft gezogen und das Herzinfarkt-Risiko ist erhöht. Eine mögliche Gegenmaßnahme könnte eine Gen-Therapie sein, die das Gefäßwachstum ankurbelt.
Enzym-Hemmung

Wirkstoff zur Therapie von Adipositas-Folgen entdeckt

Österreichen Forschern ist es gelungen, mit Hilfe eines Hemmstoffes ein Enzym auszuschalten, das für die Entstehung metabolischer Folgeerkrankungen bei starkem Übergewicht verantwortlich ist. So konnten sie im Tiermodell die Entwicklung von Insulinresistenzen und nicht-alkoholischen Fettlebern verhindern.
Schwerpunkt: 'Gesund essen'

Braucht (k)ein Mensch - Superfoods

Plötzlich waren sie da: Goji-Beeren, Aronia oder Chia-Samen erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Nicht alle sind nötig und manche sogar eher kritisch zu bewerten. Kirsten Metternich hat die vermeintlichen Superlebensmittel genauer unter die Lupe genommen.
Schwerpunkt: 'Gesund essen'

Wieviel Eiweiß darf und soll es sein?

Proteine nehmen in der Ernährung einen herausragenden Platz ein. Davon gingen bereits Forscher in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts aus. Schon zu dieser Zeit hatten sie eine Sonderstellung in der Ordnung energieliefernder Nährstoffe. Stefan Koffinke, Diplom-Ökotrophologe aus Hamburg, beleuchtet die Facetten der Proteine.
Gesundheitspolitik

Gesunde Ernährung ohne Lobbyismus

Die Ernährungsstudie 2017 der Techniker Krankenkasse (TK), die im Januar in Berlin gemeinsam mit foodwatch vorgelegt wurde, hat gezeigt: Die Hälfte der Deutschen setzt auf gesunde Ernährung. Fast 50 Prozent finden sich allerdings zu dick.
Schneller Verfügbar

Forscher arbeiten an neuem Insulin-Analogon

Tauscht man bei Insulin ein Wasserstoffatom gegen ein Iodatom aus, behält das Hormon seine Wirkung, ist aber schneller für den Organismus verfügbar. Diesen Effekt konnten Forscher der Universität Basel basierend auf Computersimulationen voraussagen und dann in Experimenten bestätigen.
GLP-1 im Tierreich

Schnabeltiere als Wirkstofflieferanten?

Für ihr Giftsekret produzieren Schnabeltiere eine besonders langlebige Form des Verdauungshormons GLP-1, wie australische Forscher herausgefunden haben. Dies könnte für die Optimierung von Medikamenten wie GLP-1-Analoga interessant sein.
FDA-Entscheidung

US-Behörde erweitert Indikation für Empagliflozin

Der SGLT-2-Hemmer Empagliflozin kann in den USA zukünftig nicht nur wie bisher zur Senkung des Blutzuckers von Typ-2-Diabetikern eingesetzt werden, sondern auch, um deren Risiko für einen kardiovaskulär bedingten Tod zu reduzieren.
BVKD

Adipöse Typ-2-Diabetiker: nachhaltig behandeln

Kommen Patienten mit Typ-2-Diabetes ins Krankenhaus, liegen die Behandlungsziele klar auf der Hand: Die Insulinresistenz sollte durchbrochen werden, außerdem sollten die Patienten nicht mehr an Gewicht zunehmen.
Insulin-Biosimilar

Nun kommen die nächsten!

Im Jahr eins nach der Zulassung des ersten Insulin-Biosimilar in Europa und den USA, ist Abasaglar schon in einigen EU-Ländern auf dem Markt, hat aber bisher wohl zu keinen massiven Veränderungen auf dem Insulinmarkt geführt.
Schulungsprogramm für Typ-1-Diabetiker

Bereits mehr als 3.000 Schulungskräfte für PRIMAS

Das strukturierte und interaktive Gruppenschulungs- und Behandlungsprogramm PRIMAS unterstützt Menschen mit Typ-1-Diabetes. Bis zum Oktober 2016 haben bereits 3.190 Diabetologen und DiabetesberaterInnen Seminare absolviert, um mit PRIMAS schulen zu können.
BVKD

Metabolisches Syndrom: neue Therapieoptionen

Das metabolische Syndrom ist ein erhöhtes Risiko für die Entstehung von Typ-2-Diabetes. Dr. Ronald Biemann erläutert das Problem mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Behandlung des Übergewichtes.
Therapie-Umstellung

Der Start ist einfach: Keine Angst vor Insulin

Wenn mit oralen Antidiabetika nicht mehr der gewünschte Therapieerfolg erreicht wird, ist die Umstellung auf Insulin angesagt. Von Dr. Gerhard-W. Schmeisl erfahren Sie, warum Ihre Patienten das nicht fürchten müssen.
Anzeige

Das Leben ist kein Wunschkonzert?

Ob groß, ob klein, alt oder jung, normalgewichtig oder adipös… Menschen mit Diabetes lassen sich nicht in eine Schublade stecken. Sie alle haben ganz eigene Bedürfnisse und Wünsche. Behandlungsmöglichkeiten gibt es heute viele – insbesondere für Menschen mit Typ-2-Diabetes. Wie lassen sich Therapieoptionen und Patientenbedürfnisse vereinbaren?
VDBD

FEND 2016 in München

Diabetesberaterinnen aus ganz Europa haben sich in München zum Kongress der Foundation of European Nurses in Diabetes (FEND) getroffen. Claudia Leippert, stellvertrende Vorsitzende des VDBD, berichtet von der Tagung.
Schwerpunkt: Diabetes und pAVK

Möglichkeiten der Gefäßchirurgie

Therapiestrategien bei Patienten mit pAVK und DFS haben sich in den letzten 10 Jahren grundlegend verändert. Oberstes Ziel ist es, eine Majoramputation zu verhindern.
Video-Beitrag

Maßgeschneiderte Therapien: