Hypertonie
Begleiterkrankungen

Diabetes und Hypertonie

Das Risiko für einen Herzinfarkt steigt bei einer Hypertonie im Vergleich zu Personen mit normalem Blutdruck um das 2- bis 4-Fache. Dr. Schmeisl berichtet.
News
Gefäßverlust

Ursache für erhöhtes Infarkt-Risiko bei Diabetes entdeckt

Bei Diabetes lösen sich kleine Blutgefäße um das Herz auf. Dadurch wird der gesamte Herzmuskel in Mitleidenschaft gezogen und das Herzinfarkt-Risiko ist erhöht. Eine mögliche Gegenmaßnahme könnte eine Gen-Therapie sein, die das Gefäßwachstum ankurbelt.
Enzym-Hemmung

Wirkstoff zur Therapie von Adipositas-Folgen entdeckt

Österreichen Forschern ist es gelungen, mit Hilfe eines Hemmstoffes ein Enzym auszuschalten, das für die Entstehung metabolischer Folgeerkrankungen bei starkem Übergewicht verantwortlich ist. So konnten sie im Tiermodell die Entwicklung von Insulinresistenzen und nicht-alkoholischen Fettlebern verhindern.
Hypertonie

Blutdrucksenkung hilft langfristig

Aktuelle Studien zeigen, dass der Anteil der Menschen, die sich wegen ihres Bluthochdrucks behandeln lassen müssen, stetig zunimmt. Grund genug für diese Fortbildung.
Hypertonie

Management bei Typ-2-Diabetes

Hypertoniker leiden häufig zusätzlich an einem Typ-2-Diabetes und die Mehrzahl der Patienten mit einem Typ-2-Diabetes entwickelt im Verlauf der Erkrankung eine Hypertonie.
Ernährung

Freispruch für Eier & Co

Nach 35 Jahren der Ungnade ergeht im Frühjahr 2015 mit den neuen US-amerikanischen Ernährungsempfehlungen der Freispruch für die unschuldig verurteilten Eier.
Deutsche Hochdruckliga

Stress – Sympathikusaktivierung

Hans Selye prägte den Begriff "Stress" mit seiner Erstbeschreibung im Jahr 1936. "Ich habe allen Sprachen ein neues Wort geschenkt", sagte Selye am Ende seines Lebens.
Blutdruckzielwerte

Eine unendliche Geschichte

Hat man ein Ziel vor Augen und die Motivation, dieses Ziel erreichen zu wollen, kann dies häufig auch gelingen. Doch dieser Weg ist lang und erfordert viel Disziplin
Kommentar

Kardiologen - die besseren Diabetesärzte?

Highlight des ESC-Kongresses waren die Diabetes-Leitlinien. Es erstaunt, dass Herzspezialisten Empfehlungen zu einer Stoffwechselkrankheiten abgeben.
SGLT-2-Hemmer

Gliflozine mit Zusatznutzen

SGLT-2-hemmer senken neben Blutzucker und Gewicht auch den Blutdruck - interessanter Zusatznutzen für übergewichtige, hypertone Diabetiker
Blutdruck

Gelegenheitsblutdruck selbst messen?

Aktuell wird diskutiert, ob auch die Gelegenheitsblutdruck-messung (GBDM) von den Patienten selbst durchgeführt werden soll.
Bluthochdruck

Die Bedeutung der Herzfrequenz

Mehrere Studien haben gezeigt, dass eine Reduktion der Herzfrequenz einen wichtigen therapeutischen Ansatzpunkt bei Hypertonie darstellt.
Blutdrucksenkung im Alter

Auch mit 80-plus ist nicht Schluss

Bei der Behandlung von älteren Hypertoniepatienten hat sich der Einsatz von AT1-Rezeptorblockern bei der Blutdrucksenkung bewährt.
Diabetischen Nephropathie

Aktuelle Behandlungsstrategien

Die diabetische Nephropathie ist in Insudtrieländern häufigste Ursache für Niereninsuffizienz sowie ein bedeutsamer kardiovaskulärer Risikofaktor.
Schwerpunkt: Herz und Hirn

Sekundärprävention vs Revidenzinfarkt

Die Überwachung von Patienten mit Schlaganfall und TIA auf einer Stroke Unit senkt das Risiko eines erneuten Infarkts um 80 Prozent.
Hypertonie

Prüfprotokolle Blutdruckmessgeräte

Bei hohem Produktions-standard und werkseigener Eichung empfehlen Fachgesellschaften validierte Blutdruckmessgeräte.
Arterielle Hypertonie

Neue Therapieoption senkt Blutdruck

Bei therapieresistenter Hypertonie kann eine Nierenarteriendenervation den Blutdruck signifikant auf Dauer senken.
Hypertonie

Renin: Hemmung oder Blockade?

Auch 50 Jahre nach der Entdeckung des Renin-Angiotensin-Systems werden noch immer neue Komponenten ausgemacht.
Aldosteron-Antagonist

Eplerenon verringert neues Vorhofflimmern

Der Aldosteron-Antagonist kann das Neuauftreten von Vorhofflimmern signifikant senken, wie eine Subgruppen-Analayse der EMPHASIS-HF-Studie zeigt.