Aus der Industrie
Empagliflozin

Bei Blutzucker, -druck, und Gewicht mit Empagliflozin bergab

Die basalunterstützte orale Therapie ist in Kombination mit Empagliflozin eine effektive Therapie für Patienten mit einem hohen mikro- und kardiovaskulären Risiko. So auch im Falle eines im Rahmen der DDG-Herbsttagung vorgestellten Patienten.
Wie fühlt sich eine Hyperglykämie an?

Postprandiale Hyperglykämien werden oft unterschätzt

Wie fühlt sich eine Hyperglykämie für einen Diabetiker an? Und warum ist das HbA1c kein verlässlicher Parameter für eine gute Diabetestherapie und Einstellung? Dies waren die zentralen Fragen während eines Symposiums des Unternehmens Novo Nordisk aus Anlass der Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG).
Amputationen vorbeugen

"Aktiv gegen den Zuckerfuß"

Immer noch gehen jedes Jahr rund 40.000 Amputationen in Deutschland auf das Konto des Diabetischen Fuß-Syndroms. Einen neuerlichen Anlauf, diese erschreckend hohe Zahl zu senken, hat jetzt die Kampagne "Aktiv gegen den Zuckerfuß" gestartet.
Anstatt Therapiedschungel:

Erfolgsmeldungen erlauben individuelle Therapie

Über "Erfolgsmeldungen der oralen Antidiabetika" (OADs), die "heutzutage eine individuelle Therapie der Typ-2-Diabetiker erlauben", berichtete Diabetes-Experte Dr. Stephan Arndt (Praxiszentrum Diabendo, Rostock) auf der Diabetes Herbsttagung 2016 in Nürnberg.
Höherkonzentriertes Insulinanalogon

Bessere Blutzuckerwerte mit weniger Injektionen

Mit dem Körpergewicht steigt bei Diabetikern auch die benötigte Insulindosis. Daher haben Forschung und Industrie auf die Adipositasepidemie reagiert: Die gesamtgesellschaftliche Entwicklung bezüglich des Körpergewichts wird begleitet von der Entwicklung höherer Insulinkonzentrationen.
DGK-Herztage

Kombination senkt kardiovaskuläres Risiko stärker

Patienten mit Hypercholesterinämie sind mit einem sehr hohen kardiovaskulären Risiko belastet und erleiden häufig mehr als ein Ereignis.
Neuropathie

Mehr Aufmerksamkeit für diabetische Neuropathie

Um schwerwiegende Folgen einer diabetischen Polyneuropathie wie Amputationen zu verhindern, wurde die Aufklärungsaktion "Aktiv gegen den Zuckerfuß" ins Leben gerufen.
Kontinuierlich gemessene Glukosewerte scannen

Weniger Hypoglykämien bei unblutigem Glukosemessen

Mit dem FGM-System werden kontinuierlich Werte gemessen, aber nur auf dem Lesegerät angezeigt, wenn der Anwender den Sensor mit dem Lesegerät scannt.
EASD

Ultraschnelles Insulin nimmt postprandiale Spitzen

Postprandiale Blutzuckerspitzen sind von hoher therapeutischer Relevanz bei Diabetes und deshalb im Praxisalltag unbedingt zu berücksichtigen. Zu diesem Schluss kamen Experten auf der EASD-Jahrestagung .
EASD

Etappenziel auf dem Weg zum künstlichen Pankreas

Auf dem angestrebten Weg zur "künstlichen Bauchspeicheldrüse" sind präzise und jederzeit abgreifbare Informationen über die aktuellen Glukosespiegel unabdingbar.
EASD

Effekte von Insulintherapie und Kombinationstherapie

"Heute Abend konzentrieren wir uns aber nur auf die Daten des Kombinationsprodukts Insulin glargin mit dem GLP-1-Rezeptoragonisten Lixisenatid und auf Toujeo®" - Professor Dr. Riccardo Perfetti, Sanofi.
Neues Blutzuckermesssystem

Genau und bunt für eine sichere Diabeteskontrolle

Der Einsatz von Diabetestechnologie im Diabetesbereich kann durchaus hilfreich sein, und sei es nur, um vereinbarte Termine einzuhalten.
Klinische Phase-III-Studie LixiLan-L

Bessere Werte nach dem Essen

Im September gaben Sanofi und Verily Life Sciences LLC den Start von "Onduo" bekannt. Geht aus dieser Kooperation bald ein Closed-Loop-System für Diabetiker hervor, sprich eine "künstliche Bauchspeicheldrüse"?
Vergleichsstudie COMISAIR

Ob Pumpe oder Spritze – CGM bringt immer Vorteile

Die Vorteile der kontinuierlichen Glukosemessung gegenüber einer täglich mehrfachen manuellen Messung bei Patienten mit Typ-1-Diabetes wurden auf einem Symposium im Rahmen der EASD-Jahrestagung erörtert.