Abstracts
Typ-1-Diabetes

Insulitis beim Diabetes des Menschen

Ziel dieser Studie war es, die Frequenz einer Insulitis nach den für Typ-1-Diabetes entwickelten Konsensuskriterien bei Personen mit Typ-2-Diabetes auszumachen und mit nicht-diabetischen Personen und Personen mit Typ-1-Diabetes zu vergleichen.
Statin-Therapie

Statin-Therapie bei fortgeschrittener Nierenerkrankung wenig...

Die Statin-Therapie ist für die Prävention von koronarer Herzkrankheit und Schlaganfall bei Patienten mit milder bis moderater chronischer Nierenerkrankung effektiv, ihre Effekte sind aber bei Personen mit fortgeschrittener Nierenkrankheit, insbesondere bei Personen an der Dialyse, unsicher.
Insulinresistenz und zerebrovaskuläre Erkrankung

Pioglitazon verhindert die Diabetes-Manifestation

Die „Insulin Resistance Intervention after Stroke“ (IRIS)-Studie fand kürzlich heraus, dass Pioglitazon das Risiko für Schlaganfall und Myokardinfarkt bei Menschen mit Insulinresistenz, aber ohne Diabetes reduziert, die unlängst einen ischämischen Insult oder eine TIA erlitten hatten.
Miikroangiopatische Komplikationen

QT-Intervall, HbA1c und autonome Funktion bei Diabetes

Eine Untersuchung des für die Herzfrequenz korrigierten QT-Intervalls bei Heranwachsenden mit Typ-1-Diabetes, verglichen mit Kontrollpersonen und die Bestimmung der Assoziationen zwischen metabolischer Kontrolle und autonomer Funktion.
Typ-2-Diabetes

Lebensrettung über Jahre nach multifaktorieller Intervention

Wie wirkt sich der Langzeiteffekt einer 7,8-Jahre dauernden intensivierten, multifaktoriellen Intervention bei Patienten mit Typ-2-Diabetes und Mikroalbuminurie auf die Lebensverlängerung und die Anzahl der Jahre auf neu aufgetretene Ereignisse durch kardiovaskuläre Erkrankung aus?
Epidemiologie und Genetik

Gestörte Glukosetoleranz assoziiert mit erhöhter Mortalität

Menschen mit gestörter Glukosetoleranz (IGT) zeigen ein erhöhtes Mortalitätsrisiko und ein hohes Risiko für eine Progression zum Diabetes, aber in wieweit die Exzessmortalität zur IGT selbst assoziiert ist oder das Resultat des konsekutiven Diabetes ist, ist unklar.
Epidemiologie und Genetik

Änderungen der Prävalenz

National repräsentative Daten über zeitabhängige Änderungen der Prävalenz eines diagnostizierten Diabetes sowie von undiagnostiziertem Diabetes und Prädiabetes fehlten in Deutschland. Diese Studie sollte diese Lücke füllen.
Typ-1-Diabetes

Insulindosisfindung für Fett und Protein

Ziel ist die Bestimmung der Insulin-Dosis­Anpassung, welche für die Abdeckung von fett- und proteinreichen Mahlzeiten (HFHP) bei Typ-1-Diabetes notwendig ist.
Schwangerschaft/Gestationsdiabetes

Anwendung des künstlichen Pankreas bei Schwangeren

Bei Typ-1-Diabetikern, die nicht schwanger sind, konnte gezeigt werden, dass win Closed-Loop-System mit automatisierter Insulinabgabe eine bessere glykämische Kontrolle ermöglicht als die sensorunterstützte Pumpentherapie.
Schwangerschaft/Gestationsdiabetes

Diskrepanz zwischen HbA1c- und oGTT- Werten bei Raucherinnen

Die Beziehungen zwischen oGTT/HbA1c und Raucherstatus in der Schwangerschaft sind bisher nicht untersucht. Hier wurde bei Frauen mit Gestationsdiabetes eine Analyse glykämischer Messwerte mit Bezug zum Raucherstatus durchgeführt.
Diabetische Nephropathie

Empagliflozin und Progression einer Nierenerkrankung

Die Autoren der EMPA-REG-OUTCOME-Studie wollen die Langzeiteffekte auf die Niere untersuchen, diese Analysen waren vorspezifizierter Bestandteil der sekundären mikrovaskulären Endpunktanalysen dieser Studie.
Hypoglykämie

Können Hunde Hypoglykämie fühlen?

Ziel war die Zusammenfassung aktueller Erkenntnisse über das Phänomen, dass sowohl trainierte als auch untrainierte Hunde Hypoglykämie fühlen und deren Besitzer warnen können.
Verschiedenes

Hoher Verbauch von Olivenöl hilft bei der Gewichtsabnahme

Wegen der hohen Dichte von Fett gelten Hoch-Fett-Diäten als Grund für Körpergewichts-Erhöhung. Dienstleister im Gesundheitssystem sind deshalb zurückhaltend , diese Diäten übergewichtigen oder adipösen Personen zu empfehlen.
Verschiedenes

Prandiale GLP-1-Analoga sind schnell-wirksamen Insulinen übe...

Um einen wissenschaftlichen Nachweis zu erbringen, in wie weit eine Basalinsulintherapie intensiviert werden kann, wurden „head-to-head“ prandiale Interventionen bei übergewichtigen Patienten mit Typ-2-Diabetes untersucht, die unter der Kombination von Insulin glargin und 1 bis 3 OADsunzureichend eingestellt waren.