Praxis/Klinik
"Right-Coding":

Über die Bedeutung einer korrekten ICD-10-Kodierung

Seit 2009 sind alle Vertragsärzte und Psychotherapeuten gesetzlich verpflichtet ihre Diagnosen nach der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD) zu verschlüsseln. Nur mit einer korrekten ICD-Kodierung lassen sich die Morbiditäten von Patienten in einer Praxis adäquat darstellen.
Schwerpunkt „Digitalisierung“

Rechtliche Aspekte der digitalisierten Therapie

Patienten senden zunehmend Daten von ihrem Smartphone bzw. wünschen mitunter eine allgemein zugängliche Datenspeicherung in der Cloud. Vielen Anwendern ist aber nicht bewusst, dass die neuen Möglichkeiten auch Fallstricke bergen. Insbesondere in juristischer Hinsicht sind einige Aspekte zu beachten.
News
LA-MED API-Studie 2017

„Der Allgemeinarzt“ überzeugt mit Top-Werten

Die Zeitschrift „Der Allgemeinarzt“ konnte auch dieses Mal der repräsentativen bei der Reichweitenstudie der Arbeitsgemeinschaft LA-MED Kommunikationsforschung im Gesundheitswesen e.V. mit ihrer stabilen Reichweite überzeugen.
Psychotherapie bei Diabetes

Neue Weiterbildung: Mehr Experten in Aussicht

Die Bundespsychotherapeutenkammer hat ihre Muster-Weiterbildungsordnung der Psychologischen Psychotherapeuten erweitert und bietet nun eine Weiterbildung „Psychotherapie bei Diabetes“ an. Denn eine psychotherapeutische Begleitung unterstzützt eine erfolgreiche Diabetestherapie.
Schwerpunkt „Digitalisierung“

Nutzen zeigen und Anwender überzeugen

Wie wird sich Digitalisierung im Gesundheitswesen entwickeln? Was gibt es zu tun? Und welche Tools haben das Potential, die Therapie zu verbessern? Katrin Hertrampf wagt eine Prognose.
Schwerpunkt „Digitalisierung“

eHealth: So nützt es den Patienten

Welchen Beitrag kann eHealth zur Verbesserung der Versorgung leisten? Wie profitieren Patienten am besten? Bernd Altpeter vom Deutschen Institut für Telemedizin und Gesundheitsförderung weiß es.
Schwerpunkt „Digitalisierung“

Wunsch und Wirklichkeit

Unter Experten heißt es, dass alles digitalisiert werden wird, was digitalisiert werden kann. Dazu gehört selbstverständlich auch das Gesundheitswesen. Aber woran liegt es, dass ausgerechnet dieser Bereich etwas rückständig daherkommt in Sachen Digitalisierung? Professor Arno Elmer hat Antworten parat.
Schwerpunkt „Digitalisierung“

Interview. Herausforderung bei Telemedizin und Vernetzung

Dr. Dr. Hans-Jürgen Bickmann ist Mitglied im Vorstand der Ärztekammer Westfalen-Lippe. Außerdem ist er Telematikbeauftragter. Katrin Hertrampf hat ihn interviewt und wollte wissen, was die Ärzteschaft bewegt.
Diabetes-Prävention

„Accu-Chek View“ beim Digital-Gipfel vorgestellt

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie die Ministerpräsidenten Malu Dreyer und Winfried Kretschmann ließen sich beim Digital-Gipfel der Bundesregierung u. a. das Diabetesvorsorge- und Gesundheitsmanagement-Programm „Accu-Chek View“ vorführen.
Selbstmanagement-Fähigkeiten

Defizite in struktur­schwachen Gebieten

Die Ergebnisse einer heute in Berlin präsentierten Studie zeigen: Bezüglich der Fähigkeiten fürs Diabetes-Selbstmanagement sind in strukturschwachen Gebieten signifikante Defizite zu erkennen. Die Fähigkeiten konnten aber bereits durch eine kurze Einzelberatung deutlich verbessert werden.
Typ-2-Diabetes

Psychologische Barrieren der Insulintherapie

Die bestehende Literatur lässt vermuten, dass etwa 25 – 50 % aller Typ-2-Patienten ohne Insulintherapie ausgeprägte Widerstände gegen den Beginn der Behandlung aufweisen. Wie damit umgegangen werden soll, lesen Sie hier.
Geriatrische Diabetiker

Neue Online-Fortbildung der VDBD AKADEMIE

Wie sollten geriatrische Patienten mit Diabetes am besten behandelt werden? Antworten auf diese Frage finden sich in der neuen Online-Fortbildung der VDBD AKADEMIE.
Big Data

Digitale Entscheidungshilfen für die Diabetologie

Die Aufbereitung von Gesundheitsdaten und ihre Interpretation wird auch künftig die Aufgabe von Diabetesexperten sein. Doch welche Chancen bieten Big Data und Co. noch? Und wo bleibt der Diabetologe?
Weiterbildungsangebot

Diabetes in der Pflege: Besseres Wissen tut Not

Die Menschen werden immer älter, und es gibt immer mehr Diabetespatienten, insbesondere im hohen Alter. Das ist nichts Neues. Auch nicht, dass es an Pflegekräften mit spezifischem Diabeteskenntnissen mangelt. Eine neue Weiterbildung hat jetzt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) gestartet.
Digitalisierung

Fit für vier-punkt-null?

In den kommenden Jahre haben wir die Möglichkeit, einen radikalen Umbruch des Gesundheitssystems beobachten oder mitgestalten zu können. Vor allem die Entwicklung der Sensorik und der intelligente Einsatz von Big Data ermöglichen Anwendungen, die heute noch Erstaunen auslösen.
BVKD

30. Bad Lauterberger Diabetestag

Das Diabeteszentrum Bad Lauterberg hatte im Mai zum 30. Diabetikertag geladen. Chefarzt Dr. Thomas Werner berichtet von der Veranstaltung.
Nutzenbewertung und G-BA-Beschlüsse:

Einfluss und Konsequenzen

Wie verfolgen Ärzte AMNOG-Prozesse und beurteilen Auswirkungen auf die ambulante Versorgung? Am Beispiel der Gliptine wurden 2.460 niedergelassene Ärzte zu Auswirkungen laufender Nutzenbewertungsverfahren auf ihr Verordnungsverhalten befragt.
E-Health

Schau mal einer an!

KBV und GKV-Spitzenverband haben sich im Bewertungsausschuss auf eine Vergütung für Videosprechstunden geeinigt. Theoretisch können solche Angebote schon seit Quartalsbeginn an den Start gehen. Es braucht aber die nötige technische Ausstattung und einen qualifizierten Videodienstanbieter.
Bundesversicherungsamt

„Diabetes-Buch für Kinder“ nun verwendungsfähig

Das bewährte "Diabetes-Buch für Kinder" ("Jan-Buch") ist Anfang 2017 in einer 5., aktualisierten Ausgabe erschienen - und darf nun auch im Rahmen des Disease-Management-Programms Typ-1-Diabetes verwendet werden. Das hat das Bundesversicherungsamt entschieden.