Komorbidität
Koronare Herzkrankheit

Verbesserte Früherkennungs­möglichkeiten durch Biomarker

Bisher wird die Koronare Herzkrankheit mit aufwändigen und invasiven Herzuntersuchungen zuverlässig diagnostiziert. Eine neue Studie zeigt nun eine deutliche Verbesserung der diagnostischen Früherkennungsmöglichkeiten mit dem Biomarker Troponin.
Wundauflagen

Hydrogele für die verbesserte Behandlung chronischer Wunden

Wissenschaftler aus Dresden und Leipzig haben gemeinsam Hydrogel-Wundauflagen entwickelt und getestet, die Glykosaminoglykane enthalten. Sie ermöglichen die Abschwächung entzündlicher Prozesse, was neue Behandlungs­möglichkeiten für chronische Hautwunden eröffnet.
News
Bundesversicherungsamt entscheidet positiv

"Diabetes-Buch für Kinder" nun verwendungsfähig

Das bewährte "Diabetes-Buch für Kinder" ("Jan-Buch") ist Anfang 2017 in einer 5., aktualisierten Ausgabe erschienen - und darf nun auch im Rahmen des Disease-Management-Programms Typ-1-Diabetes verwendet werden. Das hat das Bundesversicherungsamt entschieden.
Typ-2-Diabetes

Forscher entdecken neue Wirkstoffklasse

Ein US-amerikanisches Wissenschaftlerteam berichten in einer Forschungsarbeit über eine neue Substanz, die sich für die Behandlung des Typ-2-Diabetes eignen könnte. Sie unterbindet die Bildung von Zucker in der Leber, verbessert den Stoffwechsel und die Insulinwirkung – bisher allerdings nur im Tiermodell.
Übersicht

Stellenwert der Neuropathie beim Diabetischen Fußsyndrom

Eine wesentliche Rolle bei der Prophylaxe des DFS spielt die Identifikation von Risikofaktoren wie der Neuropathie. Durch geeignete Behandlungsstrategien sowie interdisziplinäre und sektorenübergreifende Strukturen ist es möglich, die Amputationsraten zu senken.
BVKD - Die Diabetes-Kliniken

Staphylococcus aureus bei Diabetes

Bei Menschen mit Diabetes ist die Wundheilung wegen des geschwächten Immunsystems oft gestört. Fuß-Ulzerationen können sich deshalb schnell infizieren. Wie man vorbeugen kann, erfahren Sie hier.
Präulzeröse Risikosituation:

Vorschlag eines einfachen Scores zur Ulkusprävention

Präulzeröse Risikosituationen werden vielfach in der hausärztlichen Versorgung von Patienten mit Diabetes nicht rechtzeitig diagnostiziert. Es fehlt ein effizientes Screeninginstrument.
Mehnerts Seiten

Die Schäden der Hyperglykämie

Der Schädling Glukose sitzt wie gleichsam die Spinne im Netz der Diabeteskomplikationen. Die Grundlagenforschung hat gezeigt, dass erhöhte Glukosewerte in der Lage sind, Proteine zu schädigen, indem sie ausgedehnte Glykierungsprozesse einleiten.
"Der herzkranke Diabetiker"

Evidenzbasierte Medizin - na und?!

Von Zeit zu Zeit kommt immer wieder die Schlagzeile auf: "Unterversorgung von Diabetikern mit gesicherten prognoseverbessernden Verfahren".
Herzunterstützungssysteme

Aufgaben und Möglichkeiten der Rehabilitation und Nachsorge

Bei einer terminalen Herzinsuffizienz sind die medikamentöse Therapie häufig ausgeschöpft und die Prognose schlecht (1). Oft besteht nur noch die Möglichkeit einer Herztransplantation.
Diabetische Neuropathie

Neue Erkenntnisse zur diabetischen Neuropathie

Beginnt die Nervenschädigung im Rahmen der DSPN in der Peripherie und "arbeitet" sich dann zentripetal durch? Dies scheint nicht der Fall zu sein, der neuronale Schaden im Rahmen der DSPN findet nicht nur in der Peripherie statt.
Diabetisches Fußsyndrom

Der geriatrische Patient mit diabetischem Fußsyndrom

Chronische Wunden und speziell das diabetische Fußsyndrom beim älteren Patienten stellen in Praxis und Klinik eine besondere Herausforderung dar.
Im Tiermodell erfolgreich

Neuer Wirkstoff lindert neuropathischen Schmerz

Ein Forschungsteam am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) hat nun einen Weg gefunden, wie sich der Schmerz bei Mäusen durch Injizieren eines chemischen Wirkstoffs in die Haut unterdrücken lässt. Die Methode könnte auch beim Menschen funktionieren.
VDBD

Bei Diabetes auf die Augen achten

Der Besuch beim Augenarzt wird von den Patienten oft verdrängt; aus Angst vor dem Ergebnis. Das kann dramatische Folgen haben, die unbedingt verhindert werden sollten.
Adipositas-Therapie

Perspektiven für die Adipositas-Therapie von morgen

Auch beim diesjährigen Diabetes-Kongress waren, wie auch die letzten Jahre schon, die aktuellen Ergebnisse der Forschung zur Therapie der Adipositas ein wichtiges Thema.
BVKD

Metabolisches Syndrom: neue Therapieoptionen

Das metabolische Syndrom ist ein erhöhtes Risiko für die Entstehung von Typ-2-Diabetes. Dr. Ronald Biemann erläutert das Problem mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Behandlung des Übergewichtes.
Schwerpunkt: Diabetes und pAVK

Möglichkeiten der Gefäßchirurgie

Therapiestrategien bei Patienten mit pAVK und DFS haben sich in den letzten 10 Jahren grundlegend verändert. Oberstes Ziel ist es, eine Majoramputation zu verhindern.
Video-Beitrag

Neue Wege der Prävention: