Fußsyndrom
Diabetisches Fußsyndrom

Der geriatrische Patient mit diabetischem Fußsyndrom

Chronische Wunden und speziell das diabetische Fußsyndrom beim älteren Patienten stellen in Praxis und Klinik eine besondere Herausforderung dar.
Folgeerkrankung

Operative Optionen beim Diabetischen Fuß

Das Diabetische Fuß-Syndrom (DFS) ist die komplexeste diabetesassoziierte Folgeerkrankung. Man geht davon aus, dass pro Jahr rund 250.000 Patienten ein DFS entwickeln. Dr. Hartmut Stinus sagt hier, worauf es bei der Behandlung ankommt.
News
Gefäßverlust

Ursache für erhöhtes Infarkt-Risiko bei Diabetes entdeckt

Bei Diabetes lösen sich kleine Blutgefäße um das Herz auf. Dadurch wird der gesamte Herzmuskel in Mitleidenschaft gezogen und das Herzinfarkt-Risiko ist erhöht. Eine mögliche Gegenmaßnahme könnte eine Gen-Therapie sein, die das Gefäßwachstum ankurbelt.
Enzym-Hemmung

Wirkstoff zur Therapie von Adipositas-Folgen entdeckt

Österreichen Forschern ist es gelungen, mit Hilfe eines Hemmstoffes ein Enzym auszuschalten, das für die Entstehung metabolischer Folgeerkrankungen bei starkem Übergewicht verantwortlich ist. So konnten sie im Tiermodell die Entwicklung von Insulinresistenzen und nicht-alkoholischen Fettlebern verhindern.
Diabetisches Fußsyndrom

Der diabetische Fuß – was ist neu?

Das Diabetische Fußsyndrom besteht lebenslang und belastet die Patienten. Das Verständnis der komplexen Phänomene am diabetischen Fuß wird aber immer vollständiger - zu Gunsten der Betroffenen.
Erstattung

Nur kein Druck

Zur Vakuum-Versiegelungstherapie läuft seit über zehn Jahren ein G-BA-Verfahren zur Methodenbewertung. Doch Land ist in Sicht, die in Auftrag gegebene Studie wird ausgewertet, sodass im nächsten Jahr eine Entscheidung möglich wäre.
Diabetischer Fuß

Komplexe Wunden, komplexe Patienten

Patienten mit diabetischem Fußsyndrom sind eine besondere Herausforderung, nicht nur, aber besonders wegen der komplexen Wunden. Um hier eine schnellere Heilung zu erreichen, kann die Unterdrucktherapie angewendet werden.
Poster vom EASD 2015

Beim Fuß am Ball bleiben

Auf der 51. Tagung der EASD in Stockholm präsentierten Wissenschaftler Mitte September 2015 Daten zur Behandlung, Diagnose und Prognose bei diabetischem Fußsyndrom. Eine Übersicht aus der Posterhalle.
Diabetisches Fußsyndrom

Zehenzwischenräume pflegen

Zehenzwischenräume sollten beim Diabetischen Fußsyndrom besonders gepflegt werden. Dass dies auch mit Schaum-Creme-Präparaten indiziert ist, zeigen neue Studienergebnisse.
Diabetisches Fuß-Syndrom

Orthosen – podologischer Schutz

Claudia Jung zeigt in ihrem Artikel die Effektivität (Wirksamkeit und Nebenwirkungen) von individuell angefertigten Orthosen im Zehenbereich bei Menschen mit Diabetes mellitus.
Diabetisches Fußsyndrom

Interdisziplinäre Zusam­menarbeit

Interdisziplinäre Zusammenarbeit spielt besonder bei der Behandlung des Diabetischen Fußsyndroms eine gewichtige Rolle. Am St. Marienkrankenhaus in Ahaus wird sie großgeschrieben.
Schuldzuweisung:

Sackgasse beim DFS

Aus Mißerfolgen lernen: Das ist auch eine hohe Kunst in der Medizin. Wie das gelingen kann, erklären Dr. Dirk Hochlenert und Kollegen.
Diabetisches Fußsyndrom

Arbeit international gewürdigt

Bei der 23. Jahrestagung freut sich die Arbeitsgemeinschaft Diabetischer Fuß über messbare Erfolge ihrer interdisziplinären Therapiekonzepte. Lesen Sie selbst.
DFS-Spezialisierung

Analyse der Liegezeiten in Kliniken

Patienten mit Diabetischem Fußsyndrom (DFS) werden in verschieden ausgestatteten Kliniken stationär behandelt. Wo liegen die Unterschiede? Das zeigt ein Datenvergleich.
Wundversorgung

Wundbehandlung nach aktuellem Wissen

Die Leitlinie zur Therapie chronischer Wunden definiert zentrale Begriffe und gibt Empfehlungen. Prof. Dr. Steve Strupeit und Gonda Bauernfeind stellen sie Ihnen vor.
Wundversorgung

Plasma als "Pflaster" für chronische Wunden

Forscher des INP Greifswald und Mediziner des Klinikums Karlsburg hoffen, bei chronischen Wunden bald ein neues Verfahren einsetzen zu können.
Wundversorgung

Silberhaltige Auflagen

Als potente, antibakteriell wirkende Wundauflage wird zunehmend auch ionisches Silber genutzt. Wie werden silberhaltige Wundauflagen angewendet und für welche Wunden eignen sie sich?
Wundversorgung

DFS: Wunden behandeln und heilen

Mit dem Diabetischen Fußsyndrom sind hohe Amputationsraten sowie peri- und postoperative Mortalität assoziiert. Mit dem richtigen Konzept lassen sich aber viele Wunden gut behandeln.
BVKD

Auf die richtigen Schuhe kommt es an

Wie können Diabetiker mit Diabetischem Fußsyndrom mobil bleiben? Hilfreich sein können Orthopädiehilfsmittel, z.B. in Form von angepasstem Schuhwerk.