Menschen mit Diabetes, die ihre Insulindosen selbst titrieren, weisen eine besseren HbA1c-Wert auf und erreichen häufiger ihren Nüchternblutzucker-Zielwert, ohne, dass es dabei zu Hypoglykämien kommt als dies bei Patienten der Fall ist, bei denen der Arzt die Titration vornimmt. Dies zeigen die Ergbnisse der „TAKE CONTROL“-Studie.

Neue Daten, die auf dem diesjährigen Jahreskongress der European Association for the Study of Diabetes (EASD) präsentiert wurden [1], unterstreichen die Relevanz von TAKE CONTROL, einer Patient-Reported-Outcomes-Studie. TAKE CONTROL zeigt den Nutzen des Dosis-Titrationsalgorithmus für Toujeo (Insulin glargin 300 Einheiten pro Milliliter; E/ml), mit dem eine effektivere Blutzuckerkontrolle erreicht wird bei Patienten, die ihre Dosis selbst titrieren, als bei Patienten mit arztgestützter Titration.

Die Studie zeigt, dass mehr Patienten, die ihre Dosis selbst titrieren, einen durchschnittlichen Blutzuckerwert (HbA1c) unter dem empfohlenen Zielwert von sieben Prozent erreichten, als jene, die arztgeführt titrieren. Ebenso erreichten mehr selbsttitrierende Patienten ihren Nüchternblutzucker-Zielwert ohne bestätigte (<54 mg/dl [3 mmol/l]) oder schwere Hypoglykämien, die medizinische Hilfe erforderlich machten (65% vs. 58%), als Patienten mit einer arztgestützten Titration. In beiden Gruppen nahm die emotionale Belastung während der Studiendauer vergleichbar ab, wobei nach 24 Wochen weniger selbsttitrierende Teilnehmer von einer hohen emotionalen Belastung berichteten als in der arztgestützten Gruppe (8,5 % vs. 12,1 %).

„Moderne Basalinsuline eignen sich bestens für eine effektive Selbsttitration“

„Menschen mit Diabetes erfahren Hypoglykämien als eine der wichtigsten Barrieren für Therapietreue. Die TAKE CONTROL-Studie zeigt, dass sich moderne Basalinsuline bestens für eine effektive Selbsttitration der Patienten eignen, um eine gute Diabeteskontrolle zu erreichen,“ sagte Professor David Russell-Jones, Facharzt am Royal Surrey County Hospital und Professor für Diabetes und Endokrinologie an der Universität von Surrey, Vereinigtes Königreich.

Die TAKE CONTROL-Studie [1] verglich über 24 Wochen die Wirksamkeit und Verträglichkeit des Titrationsalgorithmus von Insulin glargin 300 E/ml bei 631 Erwachsenen, die das Basalinsulin zur Behandlung eines nicht ausreichend kontrollierten Typ-2-Diabetes verwendeten und entweder selbst titrierten oder vom Arzt bei der Titration geführt wurden.


Referenzen
[1] Delgado E et al. Efficacy, safety and patient-reported outcomes (PROs) of patient vs physician-led titration of gla-300 in uncontrolled type 2 diabetes: the pan-European TAKE CONTROL study. Presentation 82, European Association for the Study of Diabetes (EASD), 54. Jahrestagung in Berlin, 3. Oktober 2018.

Quelle: Presseinformation von Sanofi