Nervenschädigungen

Spielen für die Diabetesforschung

Wissenschaftler:innen der Universitätsmedizin Magdeburg wollen mit Hilfe eines neuartigen Ansatzes Nervenschädigungen und Wahrnehmungsstörungen bei Betroffenen mit Diabetes frühzeitig erkennen.
Eindämmung der vierten Coronavirus-Welle

Leopoldina: „Klare und konsequente Maßnahmen ‒ sofort!“

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat eine neue Ad-hoc-Stellungnahme veröffentlicht. Das Papier konzentriert sich auf dringend notwendige Maßnahmen mit dem Ziel, die vierte Infektionswelle schnell und effizient einzudämmen.
Blutzuckerkontrolle

Ein Jahr praktische Anwendung: Gute Erfahrungen mit Lyumjev

Seit einem Jahr steht Lyumjev, die Weiterentwicklung des schnellwirksamen Mahlzeiteninsulins Humalog, nun für Erwachsene mit Diabetes mellitus zur Verfügung. Bei einer Presseveranstaltung stellten Experten Daten zu Lyumjev vor und erläuterten den hohen Nutzen.
Neue Studien zu Corona-Impfung

Ja zur Booster-Impfung für Ältere mit Diabetes

Wie reagieren Menschen mit Diabetes auf eine COVID-19-Impfung? Und wie stark ist die Immunantwort? Das haben Forschende aus Bayreuth untersucht. In einer weiteren Studie hat sich die Forschungsgruppe mit der Frage befasst, inwieweit sich eine vollständige COVID-19-Impfung auf das Blutzuckermanagement auswirkt.
Diabetes und Herz

Verborgenes Vorhofflimmern bei Diabetes

Eine große Studie zeigt: Patient:innen mit Diabetes weisen deutlich häufiger asymptomatisches Vorhofflimmern auf. Bei diesen Patienten treten wiederum Herzkreislaufprobleme wie Bluthochdruck, Herzinfarkt und Hirnschlag häufiger auf.
D.U.T-Report

Digitalisierung: die elektronische Patientenakte (ePA)

Wie schätzen diabetologische tätige Ärzte und Diabetesberater/-assistenten die elektronische Patientenakte (ePA) ein? Antworten auf diese Frage gibt eine 2020 für den Digitalisierungs- und Technologiereport Diabetes 2021 durchgeführte Umfrage unter fast 350 diabetologisch tätigen Ärzten und über 570 Diabetesberatern und Diabetesassistenten.
„Weitreichende Folgen“

Stationäre Versorgung: DDG warnt vor weiterem Abbau

Dank des medizinischen Fortschritts lassen sich immer mehr Krankheiten ambulant behandeln. Das dürfe jedoch nicht dazu führen, dass unverzichtbare Kompetenzen im stationären Sektor abgebaut werden, warnt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) angesichts der Diskussionen um einen Umbau der Kliniklandschaft unter der nächsten Bundesregierung. Denn dies habe negative Folgen für Patient.innen und die diabetologische Ausbildung.
Ernährung, Darmstammzellen & Krankheiten

Forschung deckt neuen Zusammenhang auf

Adipositas, Diabetes und Magen-Darm-Krebs stehen oft mit einer ungesunden Ernährung in Verbindung. Welche molekularen Mechanismen dafür verantwortlich sind, ist nicht vollständig geklärt. Forschende haben nun neue Erkenntnisse gewonnen, die helfen, diesen Zusammenhang besser zu verstehen.
Fritz-Wörwag-Forschungspreis

Neue Erkenntnisse aus der Biofaktoren-Forschung

Den Fritz-Wörwag-Forschungspreis erhielt in diesem Jahr Dr. Alexander Strom vom Deutschen Diabetes-Zentrum an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf für seine wegweisende Arbeit über nervenschädigende Auswirkungen von Magnesium-Mangel bei Diabetes mellitus.
Koalitionsvertrag

Ernährungspolitik: DDG kommentiert geleaktes Zwischenergebni...

Kommt nun auch bald hierzulande eine wirksame Zuckersteuer für Getränke und ein striktes Werbeverbote für ungesunde Kinderlebensmittel? Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) kommentiert die Gerüchte über das Zwischenergebnis des Koalitionsvertrags bezüglich der Ernährungspolitik, die in einem gestrigen Pressebericht gemeldet wurden.
Typ-2-Diabetes

Automatisierte Insulingabe könnte massiv Kosten einsparen

Anlässlich des Weltdiabetestags am 14. November hat das Fraunhofer-Institut für Internationales Management und Wissensökonomie einen Bericht zu einem EIT-Health-Innovationsprojekt erstellt, das die Behandlung von Typ-2-Diabetes auf ein neues Level heben könnte – bei gleichzeitigem Potenzial von bis zu 7 Milliarden Euro Kosteneinsparung pro Jahr.
„Wissen, was bei Typ-1 zählt“

Fortbildungsangebote für diabetologische Fachkreise

Auf der Internetplattform eAcademy von Sanofi können Healthcare Professionals u.a. aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zur Behandlung des Typ-1-Diabetes praxisnah anhand ausgewählter Kasuistiken im Kollegenkreis diskutieren.
AID-Systeme

Terumo und Diabeloop verstärken strategische Partnerschaft

Die Terumo Corporation und das Unternehmen Diabeloop haben die Unterzeichnung einer Verein­barung über eine umfassende strategische Partner­schaft bekanntgegeben. Neben der laufenden gemeinsamen Entwicklung eines AID-Systems für Japan, sollen auch Lösungen für die auto­matisierte Insulinabgabe (AID) nach Europa gebracht werden.
Nachschlagewerk aktualisiert

Diabetes 2022: neuer Gesundheitsbericht ab sofort verfügbar

Pünktlich zum Weltdiabetestag ist der Deutsche Gesundheitsbericht Diabetes 2022 erschienen. Wie ein roter Faden zieht sich das Thema COVID-19-Pandemie durch das jährlich aktualisierte Nachschlagewerk und ergänzt damit die bewährte Übersicht über die vielen Aspekte des Diabetes.
Diabetisches Fußsyndrom

Gefahr durch Online-Bestellung von Einlagen

In einer Stellungnahme warnt die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) vor möglichen Gefahren für Patienten mit einem diabetischen Fußsyndrom durch die kontaktlose Bestellung von Einlagen im Internet. Schutzschuhe und individuell angefertigte Einlagen müssen professionell gefertigt und individuell angepasst werden, betont die Fachgesellschaft.
„Gesünder unter 7 PLUS“

Antworten auf Fragen rund um Diabetes im virtuellen Format

Menschen mit Diabetes stehen bei der Diagnose vor zahlreichen Herausforderungen undoft kommen viele Fragen auf. Allgemeingültige Antworten, was genau im konkreten Fall zu tun ist, gibt es zwar nicht immer, denn jeder benötigt eine individuelle Behandlung, doch da, wo es möglich ist, liefert „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ seit Jahren konkrete Hilfestellung. So auch beim letzten Event Ende Oktober.
Helmholtz-Forschende im Interview

Die Zukunft der Diabetesforschung

Der 100. Jahrestag der Entdeckung des Insulins ist ein Meilenstein in der Diabetesforschung. Forschende des Helmholtz Zentrums München geben einen Ausblick auf die Zukunft der Diabetesforschung und mögliche Therapien.
Preisverleihung

Abbott gewinnt den Award „Kundenservice des Jahres“

Der Geschäftsbereich „Diabetes Care“ des Unternhemens „Abbott“ wurde für seine CGM-System-Produktfamilie „FreeStyle Libre“ bei der Preisverleihung „Gewählt zum Kundenservice des Jahres 2021/2022“ in der Kategorie „Medizinprodukte“ den Award für den Customer Service erhalten.
Für Ernährungswende

Verbände fordern die zukünftige Regierung zum Handeln auf

Die Politik kann eine gesunde Ernährung mithilfe gesundheitspolitischer Entscheidungen fördern. Deshalb wendet sich die Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin e. V. (DGEM) gemeinsam mit fünf anderen Verbänden und Organisationen aus dem Bereich der Ernährung als Nutrition Coalition mit einem Maßnahmenkatalog an die zukünftige Regierung.
Auszeichnung

Rising Star Award für Dr. Oana-Patricia Zaharia

Für ihre Untersuchung einer neuen Typisierung des Diabetes in Subtypen und deren unterschiedliche Risiken für Begleit- und Folgeerkrankungen sowie ein neues Projekt über die Rolle des Fettgewebes, erhielt Dr. Oana-Patricia Zaharia den EASD Rising Star Award.
Leitlinienwissen

AWMF fordert nationale Strategie zur Digitalisierung

Die Corona-Pandemie hat die Defizite der Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen in besonderer Deutlichkeit offenbart. Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) e.V. fordert daher von der künftigen Gesund­heits­politik Leit­li­nien­wissen verstärkt in digitale Ver­sorgungs­strukturen zu implementieren.
Diabetes und Adipositas

Highlights der Diabetes Herbsttagung

Am 5. und 6. November fand die Diabetes-Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) gemeinsam mit der Deutschen Adipositas Gesellschaft (DAG) vor Ort in Wiesbaden sowie online statt.