Online-Fortbildungen sind in Zeiten der Covid 19-Pandemie gefragt. Das Angebot erstreckt sich von individuellen digitalen Fortbildungen über Live-Gruppenseminare bis hin zu Großveranstaltungen. Die VDBD AKADEMIE reagierte umgehend auf den neuen Bedarf und hat Kriterien entwickelt, die diese digitalen Formate bei der Zertifizierung berücksichtigen.

Damit Diabetesberaterinnen und Diabetesassistentinnen durch den Besuch von Fortbildungen unkompliziert Fortbildungspunkte sammeln können, zertifiziert die VDBD AKADEMIE eine Vielzahl an Veranstaltungen. Diese werden vom Anbieter eingereicht und erhalten nach der Prüfung durch die VDBD AKADEMIE eine eigene Zertifizierungsnummer und eine nach transparenten Regeln vergebene Anzahl an Fortbildungspunkten.

Diabetesfachkräfte können im Anschluss an die Fortbildung ihre Teilnahmebescheinigung einfach unter Angabe der Nummer in ihrem persönlichen Nutzerkonto auf www.vdbd-akademie.de hochladen. Damit sind die Fortbildungspunkte im System hinterlegt und werden übersichtlich in einer Liste aufgeführt.

Fortbildungen für Diabetesteams

Wird eine Veranstaltung vorab zur Zertifizierung eingereicht, bringt das aber nicht nur für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Vorteile mit sich: ist bereits bei der Einladung die Anzahl an Fortbildungspunkten ausgewiesen, die durch die Teilnahme erlangt werden können, wertet dies die Veranstaltung auf und macht sie für Diabetesfachkräfte attraktiver.

Daher sollten auch Veranstalter von Fortbildungen, die sich an das gesamte Diabetesteam richten, ihre Veranstaltung nicht nur bei der zuständigen Landesärztekammer, sondern auch bei der VDBD AKADEMIE zertifizieren lassen, damit Diabetesfachkräfte als teilnehmende Berufsgruppe berücksichtigt werden. Dies ist wichtig, weil die Landesärztekammern und die VDBD AKADEMIE unterschiedliche, auf die jeweiligen Zielgruppen abgestimmte Zertifizierungssysteme entwickelt haben.

Digitale Formate im Aufwind

Insbesondere in den letzten Monaten verzeichnete die VDBD AKADEMIE ein stark erhöhtes Aufkommen an digitalen Veranstaltungsformaten, für die Punkte beantragt wurden. „Mittlerweile beziehen sich mehr als die Hälfte der eingereichten Zertifizierungsanträge auf Webinare, Online-Fortbildungen oder Online-Kongresse oder Webcasts“, erläutert Marthe Westermann, die in der VDBD AKADEMIE für die Veranstaltungszertifizierung verantwortlich ist.

Zuvor haben Präsenzveranstaltungen den Großteil ausgemacht. Umso wichtiger war es der Leitung der VDBD AKADEMIE – bestehend aus Elisabeth Schnellbächer als Pädagogischer Leiterin, Lars Hecht als Wissenschaftlichem Leiter und Dr. Gottlobe Fabisch, die gleichzeitig Geschäftsführerin der VDBD AKADEMIE und des VDBD e.V. ist – schnell auf die aktuelle Entwicklung einzugehen. In kürzester Zeit wurden transparente und verständliche Kriterien für die Vergabe von Fortbildungspunkten für Online-Veranstaltungen festgelegt und sind auf der Website der VDBD AKADEMIE einsehbar.

Fortbildungspunkte für digitale Formate

„Online-Fortbildung ist nicht gleich Online-Fortbildung“, sagt VDBD AKADEMIE-Geschäftsführerin Dr. Gottlobe Fabisch und ergänzt: „uns war es wichtig, insbesondere Charakter und Umfang der verschiedenen Möglichkeiten, wie eine Fortbildung digital umgesetzt werden kann, zu berücksichtigen.“

Bei der Vergabe von Fortbildungspunkten für Online-Veranstaltungen unterscheidet die VDBD AKADEMIE folgende Veranstaltungstypen:
  • Online-Fortbildungen, die mit einer Abschlussprüfung enden: Zur Vorbereitung kann ein Text oder On-Demand-Webcast dienen. Die Teilnehmerzahl ist unbegrenzt. Diabetesfachkräfte bereiten sich also bspw. mittels eines Lerntextes zu einem bestimmten Thema vor und beantworten anschließend 10-15 Fragen. Werden alle Fragen in der Abschlussprüfung richtig beantwortet, erhält man maximal 1,5 Punkte. Zusätzlich wird pauschal ein Punkt für die Vorbereitung vergeben.
  • Webinare (Live-Webcasts): Diese Fortbildungen finden an einem festen Termin live mit unbegrenzter Teilnehmerzahl statt und werden von einem qualifizierten Referenten geleitet und moderiert. Um zertifiziert werden zu können, muss das Webinar inhaltlich evidenzbasiertes Wissen zu einem diabetesrelevanten Thema vermitteln und produktneutral sein. Pro Unterrichtseinheit (45 Minuten) gibt es einen Fortbildungspunkt.
  • Telefonkonferenzen: Dieses Format dient als Ersatz für Stammtische und findet zu einem festen Termin statt, hat jedoch eine begrenzte Teilnehmerzahl. Ziel ist, sich zu einem vorher festgelegten Thema auf kollegialer Ebene auszutauschen. Bei Telefonkonferenzen zu Medizin/Forschung bis zu einer Stunde werden zwei Punkte vergeben, dauert sie länger als eine Stunde, gibt es pauschal drei Punkte.
  • Virtuelle Seminare: Online-Seminare sind hinsichtlich Zeitvolumen und Didaktik vergleichbar mit Präsenzseminaren. D.h. sie finden in einer Gruppe mit einer begrenzten Teilnehmerzahl an einem festgelegten Termin statt und geben Möglichkeiten zur Interaktion zwischen Teilnehmern und Referent. Pro Unterrichtseinheit (45 min) wird ein Punkt vergeben, maximal acht Fortbildungspunkte pro Tag. Für Fallbeispiele und Lernerfolgskontrollen kann je ein Zusatzpunkt vergeben werden.
  • Digitale Großveranstaltungen: Für Online-Tagungen und -Kongresse erfolgt die Zertifizierung wie bei einer Präsenzveranstaltung: drei Punkte für einen halben Fortbildungstag, sechs Punkte für einen vollen Tag (mind. sechs Zeitstunden). Symposien werden nach Unterrichtseinheiten bewertet. Unterteilt der Veranstalter den Kongress in Zeiteinheiten mit anschließender Lernkontrolle wird die Regel für Online-Fortbildungen angewendet. Hybridveranstaltungen: Kombinationen aus Präsenzveranstaltungen und digitalen Angeboten werden nach den jeweiligen Regeln für Präsenzveranstaltungen und digitale Formate zertifiziert.

Wichtig zu beachten ist: Bei allen digitalen Formaten gilt die grundsätzliche Zertifizierungsregel der VDBD AKADEMIE, dass Veranstaltungen der Industrie mit der Hälfte der Punktzahl bewertet werden.
Ein Antrag auf Zertifizierung einer Veranstaltung kann nach wie vor online auf der Website der VDBD AKADEMIE gestellt werden. Als Veranstaltungsort geben Antragsteller „online“ ein und tragen bei Seminaren zusätzlich den Hinweis „virtuell“ im Titel ein.

Im Falle einer Telefonkonferenz ist die Kategorie Qualitätszirkel auszuwählen und als Titel „Telefonkonferenz“ zu vergeben. Bei Rückfragen ist Marthe Westermann unter zertifizierung@vdbd-akademie.de bzw. 030/ 847 122 490 zu erreichen.


Autorin: Asja Harder
VDBD sowie VDBD AKADEMIE
Assistenz der Geschäftsführung, Redaktion Digitale Medien
Tel.: 030 847 122-495


Erschienen in: Diabetes-Forum, 2020; 32 (7/8) Seite 42-43

0