Große Ehre für Prof. Dr. med. Eberhard Siegel: Für seine vielseitigen Verdienste im Bereich der medizinischen und insbesondere diabetologischen Ausbildung ist der Karlsruher Internist mit der Ernst-von-Bergmann-Plakette der Bundesärztekammer ausgezeichnet worden.

Der Internist Prof. Dr. med. Eberhard Siegel aus Karlsruhe ist mit der Ernst-von-Bergmann-Plakette geehrt worden. Die von der Bundesärztekammer gestiftete Auszeichnung wird seit 1962 in unregelmäßigen Abständen für Verdienste um die ärztliche Fortbildung verliehen. Im Diabetesbereich erhielt sie zuletzt Prof. Dr. med. Hellmut Mehnert im Jahr 2004.

Ein Leben für die medizinische Fortbildung

Seit 1999 ist Prof. Siegel Fortbildungsbeauftragter der Karlsruher Ärzteschaft, von 2007 bis 2018 war er zudem dort Vorstandsmitglied. Im Diabetesbereich hat er insgesamt 33 zweitägige Fortbildungskurse veranstaltet sowie zwei 80-Stunden-Kurse zur Weiterbildung Diabetologe DDG. Der Karlsruher Internist war von 2001 bis 2005 im Vorstand der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG), ist Mitbegründer der Arbeitsgemeinschaft Diabetologie in Baden-Württemberg und war viele Jahre deren 2. Vorsitzender. In den gut 25 Jahren seiner Chefarzt-Tätigkeit sind unter seiner Leitung 25 Endokrinologen, 10 Gastroenterologen, 40 Diabetologen DDG und 8 Chefärzte ausgebildet worden.

Darüber hinaus war er Mitinitiator der Treffen der DDG-Regionalgesellschaften und von 2000 bis 2010 deren Sprecher. Prof. Siegel hat über 30 Schilddrüsen-Kurse veranstaltet und regelmäßige gastroenterologische und allgemein-internistische Fortbildungen. Hinzu kamen Seminare über das ärztliche Handeln am Lebensende. Außerdem war Prof. Siegel lange Zeit Beauftragter der Vincentius-Kliniken für angehende Mediziner im Praktischen Jahr, deren Weiterbildung ihm eigenen Angaben zufolge sehr am Herzen lag und schreibt seit vielen Jahren als Autor für den Deutschen Gesundheitsbericht Diabetes. Aktuell bildet er Internisten am SRH Gesundheitszentrum Dobel aus.

Leidenschaft auch für Musik und Sport

Seine Leidenschaft gilt aber nicht allein der medizinischen Arbeit und Fortbildung, auch für Sport und Musik kann sich der frischgebackene Träger der Ernst-von-Bergmann-Plakette begeistern: Seit 5 Jahren spielt er mit dem FC Diabetologie unter Trainer Christoph Daum für die Diabetes-Aufklärung und trat bereits fünfmal gegen den FC Bundestag an. Seit über 50 Jahren ist er zudem begeisterter Blechbläser und Gründer eines Bläserkreises, den er auch sieben Jahre als Dirigent leitete und mit dem er u.a. Benefizkonzerte für Hospiz-Einrichtungen durchführte.

Mehr zur Ernst-von-Bergmann-Plakette
Die Auszeichnung ist nach dem deutschen Chirurgen und Wissenschaftler Ernst von Bergmann benannt, der die Asepsis bei Operationen und der Behandlung von Wunden einführte. Auf der Vorderseite der Plakette ist ein Reliefbild des Namensstifters und der Schriftzug „Für Verdienste um die ärztliche Fortbildung“ abgebildet, auf der Rückseite der Name und das Emblem der Bundesärztekammer.

von Redaktion
diabetologie-online.de, Verlag Kirchheim & Co GmbH
Wilhelm-Theodor-Römheld-Str. 14, 55130 Mainz
Tel.: (0 61 31) 9 60 70 0, Fax: (0 61 31) 9 60 70 90
E-Mail: redaktion@diabetologie-online.de