Aus epidemiologischen Daten werden in der Medizin gerne neue Fragen abgeleitet, vor der blinden Zuordnung von Kausalitäten wird gewarnt, so plausibel sie auch erscheinen mögen. Das Symposium zur Versorgungs-Epidemiologie am Samstagmorgen im Rahmen des Diabetes Kongresses 2017 in Hamburg lieferte in gleicher Weise Beschreibungen des Ist-Zustands, bezogen auf verschiedene Aspekte der Diabetesversorgung in Deutschland. Und auch hier bleibt es die Herausforderung für all diejenigen, die an dieser Versorgungssituation etwas ändern wollen, die richtigen Stellschrauben dafür im System zu finden.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.