Die Diabetesversorgung auf dem Land reicht schon heute nicht aus, Schnittstellen werden nur mangelhaft bedient. Das sind zwei Ergebnisse einer Umfrage unter DDG-Mitgliedern zur Diabetesversorgung, die samt abgeleiteter Konsequenzen auf der Herbsttagung der Fachgesellschaft vorgestellt wurde.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.