Der richtig identifizierte Hypercholesterinämie-Patient muss beim Facharzt, der die richtigen Fragen stellt, den für ihn risikoadaptierten richtigen Zielwert bekommen, um mit der richtigen, leitliniengerechten Therapie versorgt zu werden. Das brachten Dr. Heinrich Prophet, niedergelassener Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie aus Rostock, und PD Dr. Kevin Schulte, Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, auf den Punkt.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.