Seit 2009 richtet die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe unter der Schirmherrschaft des Bundesgesundheitsministeriums die Zentrale Patientenveranstaltung zum Weltdiabetestag am 14. November aus. Aufgrund der Corona-Krise findet die Veranstaltung für Betroffene, Angehörige und Interessierte dieses Jahr digital statt.

Die Zentrale Patientenveranstaltung zum Weltdiabetestag am 14. November von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe findet dieses Jahr digital statt. „In den letzten Monaten haben wir ein digitales Konzept für den diesjährigen Weltdiabetestag erarbeitet. Wir freuen uns auf Videos zu vielen Themen rund um den Diabetes sowie auf einen Livestream mit spannenden Vorträgen“, sagt diabetesDE-Geschäftsführerin Nicole Mattig-Fabian. Die Online-Veranstaltung zum Weltdiabetestag 2020 wird vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) gefördert.

Das vorläufige Programm steht bereits im Internet unter www.diabetesde.org/weltdiabetestag online: Als Live-Vorträge sind zur vollen Stunde zwischen 10 Uhr und 17 Uhr unter anderem die Themen „Chancen für alle: Sensortechnik. CGM, FGM“, „Achten Sie auf Ihr Herz!“, „Diabetisches Fußsyndrom vermeiden“ „Zuckerfrei leben – so geht’s“ oder „Diabetes & Fettleber: ich trinke doch gar keinen Alkohol!“ sowie „Hilfe, mein Kind hat Diabetes!“ geplant.

„Weltdiabetes-Erlebnistag“ soll 2021 fortgeführt werden

In voraufgezeichneten Videos wird es zum Beispiel um „Hülsenfrüchte – Food of the future“, „Sexuelle Funktionsstörungen bei Diabetes“ oder „300 ist nicht schlecht, nur hoch! Jugendliche mit Diabetes“ gehen. Das digitale Konzept ermöglicht allen Teilnehmern live Fragen an den Referenten nach seinem Live-Vortrag zu stellen.

Im letzten Jahr war das mit dem Kirchheim-Verlag neu erarbeitete Konzept des „Weltdiabetes-Erlebnistag“, nach dem Motto: „Raus aus dem Konferenzsaal, rein in die Stadt“ mit über 7000 Teilnehmenden im Berliner Sony Center besonders erfolgreich. Für 2021 ist geplant, dieses Konzept fortzusetzen und mit einem neuen partizipativen Ansatz, der den Teilnehmenden ermöglicht, sich noch individueller zu informieren und einzubringen, daran anzuknüpfen.


Quelle: diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe