In Deutschland entwickeln etwas fünf bis sechs Prozent aller schwangeren Frauen einen Gestationsdiabetes, dabei wird jedoch nicht zwischen Frauen mit und ohne Migrationshintergrund unterschieden. Auf der Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) in Leipzig wurde das Thema "Ernährung in der Schwangerschaft und Stillen bei Frauen mit Migrationshintergrund und Gestationsdiabetes" im Symposium "Diabetes – Schwangerschaft – Migration" vertieft.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.