DGN und DSG haben eine neue Leitlinie zur Sekundärprävention von Schlaganfällen herausgegeben. An der Erarbeitung waren rund 20 Fachgesellschaften und Organisationen beteiligt, darunter die DDG. Betroffene können danach selbst viel dazu beitragen, ihr Risiko für Folgeschlaganfälle zu senken.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.