Erstmalig in der Geschichte der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) wurde der Jahreskongress von einer "Doppelspitze" aus einem pädiatrischen Endokrinologen (Prof. Dr. med. Stefan A. Wudy, Gießen) und einem internistischen Endokrinologen (Prof. Dr. med. Andreas Schäffler, Gießen) gemeinsam geleitet. Es lag daher nahe, den Kongress unter das Leitmotiv "Endocrinology of the Life Span" (Endokrinologie der gesamten Lebensspanne) zu stellen. Themenschwerpunkte waren folglich die Transition (Übergang chronisch kranker pädiatrischer Patienten in die Erwachsenenmedizin) sowie Steroide und Metaflammation, welche die wissenschaftlichen Schwerpunkte der beiden Tagungspräsidenten widerspiegeln. Als weitere Tagungsschwerpunkte hervorzuheben sind die Volkskrankheiten Adipositas und Diabetes mellitus sowie Schilddrüsenstörungen.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.