Der US-amerikanische Arzt George Minot erhielt 1934 den Medizinnobelpreis für die erfolgreiche Behandlung der perniziösen Anämie. Das wäre ihm nicht gelungen ohne eine andere mit dem Nobelpreis ausgezeichnete Entdeckung: Minot hatte 1921 Typ-1-Diabetes bekommen.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.