Rund sieben Prozent des täglichen Energiebedarfs nehmen Jugendliche nach den aktuellsten Kiggs-Daten über Fast Food zu sich. Das ist weniger als noch vor zehn Jahren, aber immer noch zu viel, so die Autoren des vom RKI publizierten Berichts. Die DDG fordert daher erneut Werbeverbote.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.