„Digital unterstützte Medizin ist keine Zukunft mehr“, stellte Michael Kulling von Roche Diabetes Care fest, „sie hat bereits begonnen und wir stehen mittendrin.“ Werkzeuge dafür müssen gemeinsam entwickelt werden: „In den letzten 40 Jahren, in denen wir von Roche in der Diabetologie unterwegs sind, haben wir gelernt, dass wir diese Werkzeuge konstant mit den Nutzern weiterentwickeln müssen.“

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.