Gastkommentare
doctors|today

Der Name ist Programm

Ab Dezember 2020 gibt es eine neue Zeitschrift für Hausärzt:innen: Der Name doctors|today signalisiert eine neue Ära, die der Gegenwart Rechnung trägt.
Klimawandel

Was Hausärzte tun müssen

Alle reden nur noch von Corona. Völlig aus dem Blick geraten ist dabei ein Thema, das bis zum Frühjahr die Gazetten beherrscht hat: der Klimawandel.
Ärzte und Partnerschaft

Mehr Zeit für Zweisamkeit

Der mit Abstand größte Stolperstein für Arztehen oder -beziehungen ist chronischer Zeitmangel. Hinzu kommen Erschöpfung und Müdigkeit.
Corona-Pandemie

Als Allgemeinarzt Leuchtturm werden

In der Pandemie einer Infektionserkrankung ist es sinnvoll, die Kräfte zu bündeln, um sich der Erkrankung damit konsequent entgegenzustellen.
Berufsbild und Politik
Medizinische Studien

Den kriminalistischen Ehrgeiz wecken

Wissenschaftliche Studien können nützliche Informationen enthalten. Ein hausärztlicher Experte gibt Tipps zum richtigen Lesen von Studien.
Primärversorgung von Kindern

Da ließe sich einiges verbessern

Kinder und Jugendliche werden sowohl von Kinderärzten als auch von Allgemeinärzten primärärztlich betreut. Dabei kommt es zu massiven Informationsverlusten.
Vom chronisch kranken Jugendlichen ...

... zum Erwachsenen

Transition ist der strukturierte Übergang des jugendlichen Patienten aus der Behandlung des Kinder- und Jugendarztes in die des Erwachsenenmediziners.
Transition

Unbedingt ein Fall für Hausärzte

Wenn chronisch kranke Heranwachsende erwachsen werden, ist oft ein Arztwechsel von der Kinder- und Jugendmedizin in die Erwachsenenmedizin erforderlich.
41. Deutscher Hausärztetag

„Aufgeben ist nicht unsere Sache!“

Beim 41. Deutschen Hausärztetag wurden nicht nur die Auswirkungen der Pandemie auf die Praxen diskutiert, sondern auch das leidige Thema Digitalisierung.
Telemedizin

Auch der Hausbesuch wird digitaler

in Hessen gibt es jetzt ein neues Versorgungsmodell, das auch den digitalen Hausbesuch ermöglicht – zumindest im Rahmen der Hausarztzentrierten Versorgung.
Gesundheitsuntersuchungen

J1-Beratungen bei Hausärzten passé?

Die Anzahl der J1-Untersuchungen ist zwischen dem Jahr 2010 und 2017 bei den Hausärzten stärker gesunken als bei den Kinder- und Jugendärzten
Aus den Verbänden
Bürokratieaufwand

1.000.000 Stunden weniger

Hat sich der bürokratische Aufwand in Ihrer Praxis im letzten Jahr verringert? Eigentlich sollte das so sein, wenn man den Zahlen der KBV glaubt.
Ausblick auf 2020

Hausärzte wollen Steuermann sein

Dass die Hausärzte das Steuer in der ambulanten Versorgung selbstbewusst in der Hand behalten wollen, wurde beim Neujahrsempfang ihres Verbands deutlich.
Digitaler Wandel

Nicht nur dulden, sondern mitgestalten!

Die Digitalisierung ist eines der brisantesten Themen unserer Zeit – auch und besonders für Ärzte. Wie viel Vertrauen haben sie in die digitale Medizin?
40 Jahre Professionalisierung des Allgemeinarztes

FDA als Wegbereiter

Am 14. Juli 1979 trafen sich neun weitergebildete Ärzte für Allgemeinmedizin. Dieser Tag sollte der Anfang einer neuen berufspolitischen Zeitrechnung werden.
Berufspolitisches Oktoberfest

Kontroverse Debatte um Primärarztsystem

DEGAM-Präsident Scherer wirbt für ein verbindlicheres Primärarztsystem, als es derzeit die freiwillige Hausarztzentrierte Versorgung (HzV) vorsieht.
Deutscher Hausärztetag

Klare Absage an eine Mogelpackung

Der Erfolg mit der HzV könnte für den DHÄV noch zum Bumerang werden. Hatte die KBV doch nun selbst ein wohlwollendes Auge auf die alternative Regelversorgung geworfen.