Innere Medizin
Akute Appendizitis

Hat die Not-Op. ausgedient?

Für die akute Appendizitis erweist sich die großzügige Indikation zur Notoperation, um Perforationen zu vermeiden, häufig als falsch.
Reizdarmsyndrom

Wenn der Darm bei Kindern rebelliert

Fast 50 % der 10- bis 18-jährigen Schüler zeigen Symptome des Reizdarmsyndroms. Hauptursache für die Beschwerden sind Stress und psychische Belastungen.
Helicobacter-pylori-Eradikation

Vorsicht mit der Standard-Tripeltherapie!

Bei der Behandlung einer Infektion mit Helicobacter pylori sollte man auch die Risikofaktoren für eine Clarithromycinresistenz berücksichtigen.
Benignes prostatasyndrom

Abwarten oder behandeln?

Mehr als ein Drittel aller Männer über 60 leidet an mehr oder weniger starken Harnabflussstörungen. Das BPS lässt sich heute medikamentös oder auch operativ behandeln.
Patientin mit Tetraparese

Wie lange Thromboseprophylaxe und PPI?

Wie lange sollte man bei einer Patientin mit Locked-in-Syndrom, Tetraparese und PEG die Thromboseprophylaxe beibehalten und wie lange einen PPI geben?
Gebrechliche Patienten

Screening auf Frailty

Auch für Hausärzte ist es nicht immer gleich offensichtlich, ob ein Patient von Frailty betroffen ist. Wie kann man diese Patienten frühzeitig erkennen?
Erektile Dysfunktion bei Diabetespatienten

Remission möglich

Nahezu jeder zweite männliche Diabetespatient leidet unter einer erektilen Dysfunktion. Mit frühzeitiger Kontrolle des Blutzuckers und des Blutdrucks ist eine Remission möglich.
Zöliakie ...

... und assoziierte Hauterkrankungen

Die Zöliakie ist eine autoimmunologisch bedingte Enteropathie, bei der.extraintestinale Manifestatione fast alle Organe betreffen können, auch die Haut.
C3-Glomerulopathie

Komplementvermittelt und sehr selten

Die C3-Glomerulopathie ist eine äußerst seltene Erkrankung der Niere, die zu chronischen glomerulären Schädigungen sowie zum Funktionsverlust der Niere führt.
Verdacht auf Pneumonie

Lungenultraschall hilft schnell weiter

Husten und Dyspnoe gehören zu den häufigen Beratungsanlässen in der Hausarztpraxis. Eine sinnvolle Ergänzung der Basisdiagnostik stellt der Lungenultraschall dar.
Speiseröhre im Fokus

Reflux – Barrett – Karzinom

Ein gastroösophagealer Reflux, der die Ösophagusschleimhaut schädigt, kann letztlich in einen Speiseröhrenkrebs münden. Die Diagnose und Therapie früher Stadien ist entscheidend.
Notfall: Magen-Darm-Blutung

Ursachen und Therapiemethoden

Schnelles Handeln beim Aufdecken und Stillen einer gastrointestinalen Blutung ist immer gefragt. Blutungen im oberen GI sind besonders gefährlich.
Achalasie

Wenn die Speiseröhre dicht macht

Achalasie bezeichnet eine beim Schluckakt unzureichende Erschlaffung des Speiseröhrenschließmuskels.Da die Erkrankung selten ist, wird sie oft nicht erkannt.
Geriatrischer COPD-Patient

Auch im Alter die Lungenfunktion testen

Betagte Patienten sind meist vielseitig gesundheitlich eingeschränkt. Bei Atemnot sollte eine aussagekräftige Analyse der Lungenfunktion immer erfolgen.
Dyspnoe erkennen

Atemnot: Nicht immer ist es die Lunge

Hinter dem Symptom "Dyspnoe" können sich viele unterschiedliche Störungen verbergen. Für eine erfolgversprechende Therapie ist eine exakte Einordnung des Problems notwendig.
Asthma, COPD, Schlafapnoe

Tipps zu häufigen Atemwegserkrankungen

Asthma, COPD und obstruktives Schlafapnoesyndrom (OSAS) gehören zu den häufigen pneumologischen Erkrankungen. Welche Therapiemöglichkeiten stehen zur Verfügung?