Anlässlich der Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) widmeten sich gleich zwei von der AG Fuß der DDG ausgerichtete Symposien aktuellen Fragestellungen zum Diabetischen Fußsyndrom (DFS). Themen waren die Bedeutung transsektoraler und AG-Fuß-akkreditierter Versorgungsstrukturen, die antiinfektive Therapie beim infizierten DFS, Übersichten und Handlungsleitlinien zur Heil-, Hilfs- und Verbandmittelversorgung sowie die wichtige und einem Paradigmenwechsel gleichkommende Frage, wie wir Menschen mit akutem und chronischem DFS zum Laufen bringen – und welche Rolle dabei Interventionen zur Revaskularisation sowie Maßnahmen zur inneren und äußeren Entlastung spielen.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.