News und Politik
Übergewicht in der Kindheit

Gesundes Frühstück und genug Schlaf beugen vor

In Deutschland ist jedes fünfte Kind zu dick. Übergewicht in der Kindheit bleibt oft auch im Erwachsenenalter erhalten und ist mit gesundheitlichen Risiken verbunden. Eine britische Studie hat nun Faktoren identifiziert, die mit der Entwicklung von Übergewicht bei Kindern in Verbindung stehen.
Moderates und regelmäßiges Training

Sport als Blutdrucksenker

Wer von früher Jugend an regelmäßig Sport treibt, entwickelt im späteren Leben seltener einen zu hohen Blutdruck. Sport kann jedoch auch älteren Menschen helfen, den Blutdruck zu normalisieren und dabei häufig auf Medikamente zu verzichten.
Steroide nach Nierentransplantation

Verkürzte Gabe senkt Diabetesrisiko

Die ersten Ergebnisse einer klinischen Studie zur verkürzten Gabe von Steroiden nach einer Nierentransplantation zeigen: Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Unterdrückung von Abstoßungsreaktionen des implantierten Organs. Das Diabetesrisiko wird fast auf die Hälfte gesenkt.
Postprandiale Hyperglykämien

Negative Auswirkungen auf die Lebensqualität

Eine schlechte postprandiale Blutzuckereinstellung kann einen signifikanten Einfluss auf die Lebensqualität von Menschen mit Diabetes haben. Dies zeigten neue Daten der ersten Studie, in der die gesundheitsbezogene Lebensqualität (HRQL) im Zusammenhang mit postprandialer Blutzuckerkontrolle untersucht wurde.
Adipositastherapie

Stigmatisierung und mangelndes Wissen verhindern oft Erfolg

Adipositas wird in der Bevölkerung und im Gesundheitswesen oftmals nicht als medizinische Indikation, sondern als Lifestyle-Problem angesehen. Bei den Betroffenen kann dies zu Mutlosigkeit oder gar Depression führen und eine Barriere für eine angemessene Therapie darstellen.
Walter-Siegenthaler-Medaille

DGIM Generalsekretär geehrt

Professor Dr. med. Dr. h.c. Ulrich R. Fölsch aus Kiel wurde von der Walter Siegenthaler Gesellschaft für Fortschritte in der Inneren Medizin mit der Walter-Siegenthaler-Medaille ausgezeichnet.
Arzneimittelforschung in den USA:

170 Neuentwicklungen gegen Diabetes

US-Pharmaunternehmen forschen mit Hochdruck an neuen Medikamenten und Behandlungsmethoden im Bereich Diabetes: Mehr als 170 neue Mittel gegen Diabetes und ihre Folgekrankheiten durchlaufen derzeit die vorgeschriebenen Entwicklungsphasen, einige stehen schon kurz vor der Zulassung.
DIABIL-2 Studie

Hoffnung für Typ-1-Diabetiker kurz nach der Diagnose?

Kann niedrig-dosiertes Interleukin-2 die Zerstörung der noch verfügbaren Betazellen in der Bauchspeicheldrüse verhindern und deren Funktionsfähigkeit erhalten? Diese Frage werden das Institut für Diabetesforschung, Helmholtz Zentrum München u.a. in der DIABIL-2 Studie überprüfen.
Schulungsprogramm für Typ-1-Diabetiker

Bereits mehr als 3.000 Schulungskräfte für PRIMAS

Das strukturierte und interaktive Gruppenschulungs- und Behandlungsprogramm PRIMAS unterstützt Menschen mit Typ-1-Diabetes. Bis zum Oktober 2016 haben bereits 3.190 Diabetologen und DiabetesberaterInnen Seminare absolviert, um mit PRIMAS schulen zu können.
Glucose-Management mit Herz:

LEADER kann Behandlungspraxis bei Typ-2-Diabetes verändern

Im Rahmen der 10. Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft wurde deutlich, dass sich die Erkenntnisse aus der LEADER-Studie und anderen kardiovaskulären Endpunktstudien auf die Behandlungspraxis bei Typ-2-Diabetes auswirken werden.
Web-Seminar „Zeit für Wesentliches“

Die Praxis neu denken – jetzt Webinar-Platz sichern!

Patriarchalisch-hierarchische Praxisführung funktioniert immer weniger. Mitarbeiterbindung und die Konzentration aufs Wesentliche sollten im Fokus stehen. Wie das gelingt, zeigt Ihnen eine webbasierte Seminar-Reihe. Sie bietet Ihnen praktische Strategiebausteine und Hilfen, die Sie für die Umsetzung Ihrer Ziele benutzen können.
Aus unseren Zeitschriften
Outcome-Parameter

Schwierigkeiten bei der Nutzung von HbA1c-Werten

Eine der Abteilungen der FDA hat einen Workshop zu der Frage durchgeführt, wie weitere Outcome-Parameter ergänzend zum HbA1c-Wert bei Zulassungsfragen genutzt werden können.
EASD 2016

Viele Highlights und wegweisende Vorträge

Die EASD-Tagung ist der größte internationale Kongress der Diabetologie. 1167 Vorträge und Poster wurden präsentiert, zahlreiche Symposien und Preisvorlesungen behandelten alle aktuellen Themen der Diabetesforschung.
Insulin-Biosimilar

Nun kommen die nächsten!

Im Jahr eins nach der Zulassung des ersten Insulin-Biosimilar in Europa und den USA, ist Abasaglar schon in einigen EU-Ländern auf dem Markt, hat aber bisher wohl zu keinen massiven Veränderungen auf dem Insulinmarkt geführt.
Therapie-Umstellung

Der Start ist einfach: Keine Angst vor Insulin

Wenn mit oralen Antidiabetika nicht mehr der gewünschte Therapieerfolg erreicht wird, ist die Umstellung auf Insulin angesagt. Von Dr. Gerhard-W. Schmeisl erfahren Sie, warum Ihre Patienten das nicht fürchten müssen.
BVKD

Metabolisches Syndrom: neue Therapieoptionen

Das metabolische Syndrom ist ein erhöhtes Risiko für die Entstehung von Typ-2-Diabetes. Dr. Ronald Biemann erläutert das Problem mit einem besonderen Schwerpunkt auf der Behandlung des Übergewichtes.
Schwerpunkt: Diabetes und pAVK

Besonderheiten der pAVK bei Diabetes

Die periphere arterielle Verschlusskrankheit und das gleichzeitige Auftreten eines Diabetes verdienen bei der Therapie besondere Aufmerksamkeit. Worauf Sie auf jeden Fall achten sollten, das hat Dr. Thomas Werner für Sie zusammengefasst.
Schwerpunkt: Diabetes und pAVK

Möglichkeiten der Gefäßchirurgie

Therapiestrategien bei Patienten mit pAVK und DFS haben sich in den letzten 10 Jahren grundlegend verändert. Oberstes Ziel ist es, eine Majoramputation zu verhindern.
Schwerpunkt: Diabetes und pAVK

Diabetes und pAVK aus Sicht des Angiologen

Bei der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) ist die Durchblutung der Extremitäten eingeschränkt. Man spricht dann gemeinhin von der Schaufensterkrankheit. Was man aus Sicht des Angiologen dagegen tun kannt, weiß Dr. Lars-Dietrich Köthe.
VDBD

FEND 2016 in München

Diabetesberaterinnen aus ganz Europa haben sich in München zum Kongress der Foundation of European Nurses in Diabetes (FEND) getroffen. Claudia Leippert, stellvertrende Vorsitzende des VDBD, berichtet von der Tagung.